Aurubis AG

676650 / DE0006766504 //
Quelle: Xetra: 21.08.2019, 17:35:10
676650 DE0006766504 // Quelle: Xetra: 21.08.2019, 17:35:10
Aurubis AG
37,750 EUR
Kurs
0,56%
Diff. Vortag in %
34,970 EUR
52 Wochen Tief
65,08 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Aurubis AG

  • Sektor Energie/Rohstoffe
  • Industrie Rohstoffe
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.697,13 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 44,96 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 1,55 EUR
Die Aurubis AG ist einer der weltweit größten Kupferproduzenten und Kupferrecycler. Das Unternehmen produziert börsenfähige Kupferkathoden aus Kupferkonzentraten, Altkupfer und anderen Recyclingrohstoffen. Diese werden im Konzern zu Gießwalzdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten, Bändern sowie Spezialdrähten und Profilen aus Kupfer und Kupferlegierungen weiterverarbeitet. Zudem gehören Edelmetalle und eine Reihe anderer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat zum Angebot. Zu den Kunden von Aurubis gehören u. a. Unternehmen der Kupferhalbzeugindustrie, der Elektro-, Elektronik- und der Chemieindustrie, sowie Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien, Bau- und Automobilindustrie.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 56,25
Salzgitter AG 25
Allianz Global Investors GmbH 4,87
Silchester International Investors LLP 3,01
Delta Lloyd N.V. 3
Norges Bank 2,96
BlackRock, Inc. 2,95
J.P. Morgan Investment Management Inc. 1,96

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 20.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,2

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
49,4%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,86 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist AURUBIS AG ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 20.08.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 20.08.2019 bei einem Kurs von 37,26 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -1,0% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,0%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 19.07.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 19.07.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 39,86.
Wachstum KGV 1,5 >40% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 1,5 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall über 40%.
KGV 9,2 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 10,3% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 33,21% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 25.01.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 142 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,5%.
Beta 1,59 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,59% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 49,4% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 49,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 9,63 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 9,63 EUR oder 0,26% Das geschätzte Value at Risk beträgt 9,63 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,26%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 35,3%
Volatilität der über 12 Monate 40,2%

News

08.08.2019 | 17:41:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Projektstopp und träge Nachfrage drücken auf Aurubis-Gewinn

(Neu: Konzernchef Harings zu Salzgitter und Zukäufen, Aktienkurs)

HAMBURG (dpa-AFX) - Die lahmende Weltwirtschaft und das Scheitern eines Investitionsprojekts haben den Kupferkonzern Aurubis <DE0006766504> im dritten Geschäftsquartal stark belastet. Während der Umsatz in etwa stabil blieb, brachen die Gewinne ein. Die Anleger konnte das aber nicht mehr verschrecken, nachdem die Hamburger bereits im Juni vor einem Rückschlag gewarnt hatten. Die Resultate seien zwar schwach gewesen, in den Aktienkurs seien aber bereits reichlich negative Nachrichten eingepreist, erklärte Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe.

Der Aktienkurs stieg denn auch bis zum Mittag um 1,63 Prozent auf 37,40 Euro. Auf Sicht von zwölf Monaten liegen die Aktien aber immer noch fast 50 Prozent hinten. Angesichts der Kursverluste waren zuletzt immer wieder Spekulationen über einer Übernahmeofferte durch den Stahlkonzern Salzgitter aufgekommen, der ein Viertel an Aurubis hält. Laut dem Analysten Gabriel könnte Salzgitter die Beteiligung durchaus auf mehr als 30 Prozent ausbauen, was eine Pflichtofferte zur Folge hätte.

"Ich habe keine Einblicke in die Planung und Strategie von Salzgitter", sagte der neue Aurubis-Vorstandschef Roland Harings der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Freitagsausgabe). "Aber ich sehe im Moment keine Anzeichen, dass unser Großaktionär seinen Anteil weiter erhöhen will." Die Vorteile eines Zusammenschlusses wären überschaubar, da es kaum Synergien zwischen den beiden Unternehmen gebe, erklärte er dem Blatt.

Der operative Vorsteuergewinn brach in den drei Monaten bis Ende Juni um 72 Prozent auf 22 Millionen Euro ein, wie der MDax<DE0008467416>-Konzern am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Unter dem Strich verdienten die Hamburger mit 17 Millionen Euro ebenfalls fast drei Viertel weniger als ein Jahr zuvor. Dabei belasteten allein Aufwendungen für das FCM-Projekt, das wegen zu hoher Kosten gestoppt wurde, mit 30 Millionen Euro, wie bereits seit Mitte Juni bekannt ist. Hinzu kamen Kosten für Stillstände wegen der Wartung von Produktionsanlagen. Der Umsatz stieg hingegen leicht um 1 Prozent auf gut 3 Milliarden Euro.

Die Jahresprognose für den operativen Vorsteuergewinn bestätigte das Unternehmen: Er dürfte 2018/19 um mehr als 15 Prozent sinken nach 329 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stehen hier gerade einmal 125 Millionen Euro zu Buche.

Mit Blick auf das abgelaufene dritte Geschäftsquartal sprach der neue Chef Harings von mehreren, außerordentlichen Belastungen. Neben den Belastungen aus der Einstellung des FCM-Projektes sei auch die operative Entwicklung in weiten Teilen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zudem habe die Nachfrage der Kunden geschwächelt. Hohe Schwefelsäurepreise - ein Nebenprodukt der Kupferproduktion - konnten all das nur teilweise abfedern.

Das FCM-Projekt war eigentlich ein Hoffnungsträger der Salzgitter-Beteiligung. Investitionen von 320 Millionen Euro, unter anderem in den Bau von Anlagen in Hamburg und Olen, sowie die Möglichkeit, mehr Material zu verarbeiten, sollten die Gewinnentwicklung mittelfristig antreiben. Allerdings wäre das Projekt deutlich teurer geworden als geplant. Daher hatte das Unternehmen Mitte Juni die Reißleine gezogen. Der ehemalige Konzernchef Jürgen Schachler war in diesem Zuge zudem nur wenige Wochen vor einem ohnehin geplanten Abschied freigestellt worden.

Aurubis hält indes weiter an seiner Strategie fest, sich zu einem Multimetall-Anbieter weiter zu entwickeln. Laut Harings können zumindest Teile der im FCM-Projekt erstellten Pläne genutzt werden. Ein weitere Baustein der Strategie ist der bereits vor einigen Monaten vereinbarte Kauf der belgisch-spanischen Metallo-Gruppe für 380 Millionen Euro. Eine Freigabe durch die Wettbewerbshüter erwartet Aurubis bis zum Jahresende.

Harings will mehr Auslandsmärkte erschließen und erwägt dafür auch neue Übernahmen. "Die nötige finanzielle Feuerkraft ist im Unternehmen vorhanden", sagte der Manager der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Wir haben etwa 1 bis 1,5 Milliarden Euro an verfügbaren Mitteln, die wir in organisches Wachstum, aber auch in Akquisitionen stecken können." Chancen sehe er etwa in neuen Recycling-Standorten für Kupfer und andere Metalle in Amerika oder Asien.

Zudem steckt Aurubis weiter Geld in die Wartung von Produktionsanlagen. Nachdem in Pirdop bereits im Mai Arbeiten an den Anlagen durchgeführt wurden, stünden nun Maßnahmen in Lünen für 25 Tage im September sowie in Hamburg für 36 Tage im Oktober und November an. Diese werden den operativen Vorsteuergewinn voraussichtlich mit insgesamt rund 33 Millionen Euro belasten./mis/elm/stk/jha/fba

08.08.2019 | 12:13:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Projektstopp und träge Nachfrage drücken auf Aurubis-Gewinn
08.08.2019 | 07:51:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Projektstopp und träge Nachfrage drücken auf Aurubis-Gewinn
08.08.2019 | 07:15:17 (dpa-AFX)
Projektstopp und Wartungsstillstände drücken auf Aurubis-Gewinn
01.08.2019 | 12:26:23 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank startet Aurubis mit 'Hold' - Ziel 50 Euro
19.07.2019 | 11:10:19 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Aurubis im Minus - Lampe weist auf mögliche Übernahme hin
04.07.2019 | 10:25:44 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Aurubis auf 56 Euro - 'Buy'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
11.12.2019 Veröffentlichung des Jahresberichtes Aurubis AG: Geschäftsjahr 2018/19 Aurubis AG: Geschäftsjahr 2018/19

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Aurubis AG

Aurubis AG
Discount DF1J7E

3,00% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Discount DDL17Y

3,07% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Discount DF2TKN

11,85% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Discount DF2ZUJ

4,88% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Discount DF36NT

5,29% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Discount DF6FQP

3,37% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Aurubis AG

Aurubis AG
Optionsschein long DDJ90R

80,32x Hebel

Aurubis AG
Optionsschein long DF1Q46

87,79x Hebel

Aurubis AG
Optionsschein long DF436N

9,21x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Aurubis AG

Aurubis AG
Endlos Turbo short DF46ZP

18,79x Hebel

Aurubis AG
Endlos Turbo short DF406J

11,40x Hebel

Aurubis AG
Endlos Turbo short DF2K34

4,59x Hebel

Aurubis AG
Endlos Turbo short DF2MV0

3,19x Hebel

Aurubis AG
Endlos Turbo short DDU297

2,50x Hebel

Aurubis AG
Endlos Turbo short DDJ6XG

1,96x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Aurubis AG

Aurubis AG
Mini-Futures short DDJ6QB

1,71x Hebel

Aurubis AG
Mini-Futures short DDU222

2,15x Hebel

Aurubis AG
Mini-Futures short DF2MQ7

2,65x Hebel

Aurubis AG
Mini-Futures short DF2KY8

3,62x Hebel

Aurubis AG
Mini-Futures short DF4ZGC

6,08x Hebel

Aurubis AG
Mini-Futures short DF42VE

8,18x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Aurubis AG

Aurubis AG
Aktienanleihe DF6LRA

11,44% Seitwärtsrendite p.a.

Aurubis AG
Aktienanleihe DF3GHV

7,93% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map