HORNBACH HOLD.ST O.N.

608340 / DE0006083405 //
Quelle: Xetra: 17:35:04
608340 DE0006083405 // Quelle: Xetra: 17:35:04
HORNBACH HOLD.ST O.N.
65,50 EUR
Kurs
1,08%
Diff. Vortag in %
32,650 EUR
52 Wochen Tief
66,60 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

HORNBACH HOLD.ST O.N.

  • Sektor Handel
  • Industrie Einzelhandel
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.048,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 16,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 1,50 EUR
Die HORNBACH Holding AG & Co. KGaA ist die Muttergesellschaft der HORNBACH-Gruppe. Sie verfügt über mehrere Beteiligungsgesellschaften im Bereich Handel und Immobilien. Die mit Abstand größte und wichtigste Beteiligungsgesellschaft ist die HORNBACH-Baumarkt AG als Betreiber großflächiger Baumärkte mit integriertem Gartencenter im In- und Ausland. Unter der Verantwortung der Tochtergesellschaft HORNBACH-Baumarkt AG werden in Europa 140 Bau- und Gartenmärkte sowie von der Lafiora HORNBACH Florapark GmbH drei alleinstehende Gartencenter mit einer gesamten Verkaufsfläche von rund 1,4 Mio. m² betrieben. Abgerundet werden die Handelsaktivitäten durch die Tochter HORNBACH Baustoff Union GmbH mit dem Fokus auf dem Baustoffhandel mit vorwiegend gewerblichen Kunden. Des Weiteren ist die Gesellschaft in der Entwicklung und Vermarktung von Einzelhandelsimmobilien tätig. Dieser Bereich ist überwiegend in der HORNBACH Immobilien AG angesiedelt.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 47,36
Gertraud Luise Hornbach 11,31
Prudential plc 6,78
M&G Investment Funds (7) ICVC 6,69
Finda Oy 5,06
First Eagle Investment Management, LLC 4,96
M&G (Lux) Investment Funds 1 3,34
Allan & Gill Gray Foundation 3
BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH 2,99
Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH 2,95
Axxion S.A. 2,95
Platinum International Fund 2,61

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 22.05.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,2

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
67,2%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,13 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist HORNBACH HOLDING AG ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 22.05.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 22.05.2020 bei einem Kurs von 56,70 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 17,9% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 17,9%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 14.04.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 14.04.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 49,93.
Wachstum KGV 1,3 30,55% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 30,55%.
KGV 9,2 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 9,3% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 5 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 5 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 23,52% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 1,20 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,20% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 67,2% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 67,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 14,50 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 14,50 EUR oder 0,23% Das geschätzte Value at Risk beträgt 14,50 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,23%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 44,2%
Volatilität der über 12 Monate 42,0%

News

27.05.2020 | 14:08:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Hornbach trotz starkem Auftaktquartal wegen Corona-Krise vorsichtig

NEUSTADT/WEINSTRASSE (dpa-AFX) - Die Baumarkt-Gruppe Hornbach blickt wegen der großen Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie weiter vorsichtig auf das laufende Geschäftsjahr. Obwohl das erste Geschäftsquartal (bis Ende Mai) bei Umsatz und bereinigtem operativen Ergebnis (Ebit) voraussichtlich deutlich über den Vorjahreswerten liegen dürfte, sieht das Management für die restlichen neun Monate erhebliche konjunkturelle Risiken, wie die im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> notierte Hornbach Holding <DE0006083405> am Mittwoch in Neustadt an der Weinstraße mitteilte.

Der Jahresumsatz soll demnach auf Vorjahresniveau liegen und der bereinigte operative Gewinn leicht unter dem Niveau des Geschäftsjahres 2019/2020. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern von einer guten Nachfrage seiner Kunden und milderen Wintermonaten profitiert. Während die Erlöse um 8,4 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro stiegen, kletterte das bereinigte Ebit um rund 68 Prozent auf 227 Millionen Euro. Unter dem Strich stand vor Anteilen Dritter ein Konzernjahresüberschuss von 123,3 Millionen Euro, fast zwei Drittel mehr als ein Jahr zuvor.

Am Kapitalmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die Aktie der Hornbach Holding lag am Nachmittag mit rund 2,9 Prozent im Plus. Im laufenden Jahr haben die Papiere im Zuge der Marktturbulenzen aber rund sieben Prozent eingebüßt. Auf längere Sicht sieht es mit einem Minus von rund einem Viertel in den zurückliegenden fünf Jahren noch düsterer aus.

Vorstandschef Albrecht Hornbach zeigte sich bei der Bilanzvorlage im pfälzischen Bornheim mit dem vergangenen Geschäftsjahr zufrieden. Dank höherer Umsätze und besserer Kostenrelationen in Deutschland sei ein umfassender "Ergebnis-Turnaround" gelungen. Im Heimatmarkt Deutschland habe das Umsatzwachstum der Bau- und Gartenmärkte mit einem Plus von 6,5 Prozent den stärksten Zuwachs seit 26 Jahren erlebt. Außerhalb Deutschlands sei mit einem Umsatzplus von rund 9 Prozent auf vergleichbarer Basis der höchste Anstieg seit 19 Jahren erzielt worden.

Hornbach zufolge hatte der Konzern in der Krise bisher Glück im Unglück. Seit 6. Mai seien alle 160 europäischen Filialen wieder für alle Kunden zugänglich, an keinem Standort habe es einen kompletten Shutdown gegeben. Die Nachfrage sei derzeit "außergewöhnlich hoch".

Laut Erich Harsch, Vorstandschef des Teilkonzerns Hornbach Baumarkt AG, gibt es in der Coronakrise "einen riesigen Bedarf an Sortimenten aus den Baumärkten". Entsprechend hoch sei die Nachfrage gewesen, die im März und April auf regional sehr unterschiedliche Verkaufsbeschränkungen gestoßen sei.

"Am längsten beeinträchtigt waren wir in der Schweiz und in der Slowakei, wo wir erst Ende April beziehungsweise Anfang Mai wieder zum Vollbetrieb zurückkehren konnten", sagte der Manager. Insgesamt hätten die hohen Umsätze der geöffneten Märkte und der Onlineshops die coronabedingten Umsatzeinbußen im weiteren Verlauf des Frühjahrsquartals aber mehr und mehr überkompensiert.

Trotz der anhaltenden Unsicherheiten um die Ausbreitung der Lungenkrankheit will die Hornbach Holding die Dividende wie im vergangenen Jahr bei 1,50 Euro je Aktie halten./eas/stw/jha/

27.05.2020 | 12:28:16 (dpa-AFX)
Hornbach bleibt trotz starkem Auftaktquartal wegen Corona-Krise vorsichtig
27.05.2020 | 12:00:25 (dpa-AFX)
DGAP-News: Hornbach Holding AG & Co. KGaA: Hornbach mit Ertragssprung im Geschäftsjahr 2019/20 - Vorsichtiger Ausblick wegen Corona-Risiken (deutsch)
19.05.2020 | 09:14:29 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hornbach sehr gefragt - Virusfolgen überkompensiert
18.05.2020 | 21:15:45 (dpa-AFX)
Hornbach rechnet trotz Corona mit starkem ersten Quartal - Gesamtjahr lau
18.05.2020 | 20:48:59 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Hornbach Holding AG & Co. KGaA: HORNBACH-Gruppe rechnet im ersten Quartal 2020/21 mit deutlich höherem Umsatz und Ertrag (deutsch)
24.03.2020 | 10:09:58 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Hornbach Holding AG & Co. KGaA (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
26.06.2020 Bericht zum 1. Quartal Hornbach Holding AG: Zwischenbericht 1. Quartal zum 31. Mai 2020 Hornbach Holding AG: Zwischenbericht 1. Quartal zum 31. Mai 2020
10.07.2020 Ordentliche Hauptversammlung Hornbach Holding AG: Hauptversammlung Hornbach Holding AG: Hauptversammlung
29.09.2020 DVFA - Analystenkonferenz Hornbach Holding AG: DVFA-Analystenkonferenz Hornbach Holding AG: DVFA-Analystenkonferenz
29.09.2020 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Hornbach Holding AG: Halbjahresfinanzbericht 2020/2021 zum 31. August 2020 Hornbach Holding AG: Halbjahresfinanzbericht 2020/2021 zum 31. August 2020

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert HORNBACH HOLD.ST O.N.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DFJ74H

12,59% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DFJ74M

10,35% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DFJ0T0

9,46% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DF52JZ

5,47% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DF52JX

3,43% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Discount DF52JV

1,90% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert HORNBACH HOLD.ST O.N.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein long DF52KZ

34,47x Hebel

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein long DF52J8

7,36x Hebel

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein long DF52J7

5,65x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert HORNBACH HOLD.ST O.N.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein short DF52L2

36,39x Hebel

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein short DF52K0

36,39x Hebel

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Optionsschein short DF52KC

85,06x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert HORNBACH HOLD.ST O.N.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DFJ5F6

10,15% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DFJ5F8

8,85% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DFJ5F5

5,10% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DFJ5F7

4,91% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DF52M6

3,38% Seitwärtsrendite p.a.

HORNBACH HOLD.ST O.N.
Aktienanleihe DF52M7

2,43% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Knock Out Map