Hochtief AG

607000 / DE0006070006 //
Quelle: Xetra: 27.02.2020, 17:35:07
607000 DE0006070006 // Quelle: Xetra: 27.02.2020, 17:35:07
Hochtief AG
95,15 EUR
Kurs
-2,41%
Diff. Vortag in %
93,75 EUR
52 Wochen Tief
144,70 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Hochtief AG

  • Sektor Bauindustrie
  • Industrie Bauhauptgewerbe
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 6.722,35 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 70,65 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 5,80 EUR
Die HOCHTIEF AG zählt zu den führenden internationalen Baukonzernen. Das Unternehmen realisiert Infrastrukturprojekte weltweit und ist dabei in den Bereichen Verkehrs-, Energie-, soziale und urbane Infrastruktur sowie im Minengeschäft tätig. Mit seinen Tochtergesellschaften ist HOCHTIEF auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. In Europa plant, entwickelt und betreibt die HOCHTIEF Solutions AG Infrastrukturprojekte, Immobilien und Anlagen. Zum Leistungsumfang gehören Hoch-, Tief- und Ingenieurbau als auch das PPP-Geschäft (Public Private Partnership). In Amerika ist die Tochtergesellschaft Turner führend im Bereich allgemeiner Hochbau und gilt als Pionier im nachhaltigen Bauen. Ergänzt wird die Präsenz durch die Gesellschaft Flatiron, die vor allem im Verkehrswegebau einer der wichtigsten Anbieter ist. Hinzu kommen die Aktivitäten in Australien, wo die Firma Leighton Marktführer ist. Das Unternehmen bietet Leistungen für die Märkte Bau, Contract-Mining, Betrieb und Wartung sowie Dienstleistungen im Rohstoffbereich.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
ACS, Actividades de Construcción y Servicios, S.A. 50,4
Freefloat 31,59
Atlantia S.p.A. 18,01

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 14.02.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,1

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
50,4%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 7,51 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist HOCHTIEF AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 14.02.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 14.02.2020 bei einem Kurs von 113 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -6,3% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,3%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 24.01.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 24.01.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 111,62.
Wachstum KGV 14,8 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,1 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 128,0% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 8 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 8 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,7% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 60,51% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 1,20 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,20% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 50,4% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 50,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 11,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,75 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 42,0%
Volatilität der über 12 Monate 30,6%

News

25.02.2020 | 15:00:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Bericht: Klimainvestitionen von 124 Milliarden reichen noch nicht aus

(neu: Mehr Details und Reaktionen.)

PARIS (dpa-AFX) - Deutsche Konzerne stecken mehr Geld in die Verringerung ihrer CO2-Emissionen als Unternehmen jedes anderen europäischen Landes. Knapp 900 Börsenunternehmen aus Europa haben im vergangenen Jahr insgesamt 124 neue Milliarden Euro in die Reduzierung ihrer Emissionen gesteckt oder entsprechende Investitionen angekündigt. 59 Milliarden davon gingen in CO2-arme Technologien, 65 Milliarden in Forschung und Entwicklung, erklärte die Non-Profit-Organisation CDP (Carbon Disclosure Project) am Dienstag in Paris. Die Unternehmen sehen nach Angaben der Organisation erhebliche Geschäftsmöglichkeiten in den Klimainvestitionen.

Die gemeldeten Kapitalinvestitionen von 69 deutschen Unternehmen betrugen demnach 44,4 Milliarden Euro, was einem Anteil von rund 36 Prozent entspricht. Platz zwei und drei nehmen Konzerne aus Spanien (37,9 Mrd Euro) und Italien (24,3 Mrd) ein, auf den Rängen dahinter folgen mit größerem Abstand Frankreich, Dänemark und Großbritannien.

"Dieser Bericht zeigt, dass einige die Umstellung ernstnehmen", erklärte der geschäftsführende Direktor von CDP Europe, Steven Tebbe. Um das EU-Klimaziel zur Emissionsfreiheit bis 2050 zu erreichen, müssten die Investitionsausgaben für kohlenstoffarme Technologien aber mehr als verdoppelt werden - von 59 auf 122 Milliarden Euro pro Jahr. Prozentual müsste ein Viertel der Gesamtinvestitionen in diese Technologien fließen, errechnete die unabhängige Organisation. Letztlich seien die Unternehmen ein enorm wichtiger Faktor dabei, ob die EU ihre Klimaziele erreichen könne oder nicht.

Wenn Unternehmen ihr Kapital für klimafreundliche und nachhaltige Technologien aufwenden, geht es ihnen dabei nicht nur ums Klima, sondern auch um die eigenen Geschäftszahlen. Und das ergibt nach CDP-Angaben eindeutig Sinn: Die Geschäftsmöglichkeiten bei der Entwicklung CO2-armer Produkte und Dienstleistungen wird von den Konzernen auf mehr als 1,2 Billionen Euro geschätzt, wie Tebbe erklärte. Die damit verbundenen Kosten lägen dagegen lediglich bei etwa 192 Milliarden, also nicht einmal einem Sechstel davon.

"Wie unser Bericht zeigt, ist die Notwendigkeit einer Überarbeitung der Wirtschaft auch eine große Chance", so Tebbe. Die Möglichkeiten reichten von grünen Infrastrukturprojekten über einen Fuhrpark voller Elektro-Fahrzeuge bis hin zu erneuerbaren Energien.

Das CDP erfasst seit mehreren Jahren umfassende Daten zu Emissionen und Klimastrategien von Unternehmen. Der Bericht umfasst die von 882 europäischen Unternehmen gemeldeten Daten, deren Emissionen nach CDP-Angaben drei Viertel des gesamten EU-Ausstoßes entsprechen. Unter ihnen sind 69 deutsche Konzerne wie Adidas <DE000A1EWWW0>, BASF <DE000BASF111>, BMW <DE0005190003>, die Deutsche Bahn, Eon <DE000ENAG999>, Hochtief <DE0006070006>, SAP <DE0007164600> und VW <DE0007664039>.

Die Zahlen von CDP sollen auch Investoren eine Möglichkeit geben, Einblicke in die Klimabemühungen der Konzerne zu erhalten. Investoren und Anleger könnten künftig eine gewichtigere Rolle bei der Entscheidung von Unternehmen für grüne Investments spielen. Klima- und Umweltschutzorganisationen fordern schon seit längerem, dass Aktionäre ihre Unternehmen aktiver dazu drängen sollten.

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock hatte zu Jahresbeginn erklärt, Transparenz in Nachhaltigkeitsfragen werde immer stärker darüber entscheiden, ob sich ein Unternehmen das nötige Kapital beschaffen könne oder nicht. In Deutschland wollen Aktionärsvertreter das Thema Nachhaltigkeit 2020 auf den Hauptversammlungen stärker in den Fokus nehmen, wie die nordrhein-westfälische Landesgeschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Christiane Hölz, gesagt hatte.

Nach Angaben des CDP-Berichts zentrieren sich die für 2019 gemeldeten Investitionen fast ausschließlich auf die Sektoren Transport, Energie und Rohstoffe - darunter vor allem für erneuerbare Energien oder E-Fahrzeuge. Diese Investments in die Emissionsverringerung führten vermutlich dazu, dass langfristig 2,4 Gigatonnen CO2-Äquivalente eingespart werden könnten - das entspreche dem jährlichen Ausstoß von Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Polen zusammen. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die europäischen Neuinvestitionen indes um fast ein Drittel, was laut CDP aber vor allem mit größeren Einmal-Investitionen 2018 zusammenhängt./trs/DP/men

25.02.2020 | 06:35:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Europäische Konzerne investieren 124 Milliarden in CO2-Verringerung
19.02.2020 | 14:06:49 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hochtief geben nach schwachen Zahlen des Mutterkonzerns nach
11.02.2020 | 15:38:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Probleme im Nahen Osten belasten Hochtief stärker als erwartet
11.02.2020 | 15:27:58 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hochtief gewinnen nach endgültigen Zahlen dazu
11.02.2020 | 14:06:12 (dpa-AFX)
Probleme im Nahen Osten belasten Hochtief stärker als erwartet
04.02.2020 | 09:57:23 (dpa-AFX)
Rückzug aus Nahost brockt Hochtief-Tochter Cimic Verluste ein

Aktuell

Datum Terminart Information Information
28.04.2020 Ordentliche Hauptversammlung Hochtief AG: Hauptversammlung Hochtief AG: Hauptversammlung

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Hochtief AG

Hochtief AG
Discount DF0DTY

9,69% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Discount DF8BAT

10,01% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Discount DF0DTZ

9,01% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Discount DF9FP9

11,56% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Discount DF0P92

5,58% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Discount DF0Q2E

5,15% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Hochtief AG

Hochtief AG
Optionsschein long DF75UJ

95,15x Hebel

Hochtief AG
Optionsschein long DF4PWT

12,52x Hebel

Hochtief AG
Optionsschein long DF6JKP

10,12x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Hochtief AG

Hochtief AG
Optionsschein short DF7X7K

45,31x Hebel

Hochtief AG
Optionsschein short DF7DGB

7,05x Hebel

Hochtief AG
Optionsschein short DF7DGC

5,84x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Hochtief AG

Hochtief AG
Aktienanleihe DF6QJL

13,49% Seitwärtsrendite p.a.

Hochtief AG
Aktienanleihe DF09UL

7,80% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Hochtief AG

Hochtief AG
Endlos Turbo short DF08AU

4,70x Hebel

Hochtief AG
Endlos Turbo short DF06QZ

4,05x Hebel

Hochtief AG
Endlos Turbo short DF0FAB

3,60x Hebel

Hochtief AG
Endlos Turbo short DF2QD8

3,01x Hebel

Hochtief AG
Endlos Turbo short DF2WKX

2,40x Hebel

Hochtief AG
Endlos Turbo short DDW7QZ

2,02x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map