Fraport AG

577330 / DE0005773303 //
Quelle: Xetra: 17:35:04
577330 DE0005773303 // Quelle: Xetra: 17:35:04
Fraport AG
34,340 EUR
Kurs
0,41%
Diff. Vortag in %
27,590 EUR
52 Wochen Tief
79,26 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Fraport AG

  • Sektor Diverse
  • Industrie Dienstleistungen
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 3.172,71 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2019 92,39 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 0,00 EUR
Die Fraport AG zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Der Schwerpunkt des Geschäfts der Fraport AG besteht im Betrieb des Flughafens Frankfurt am Main, der eine der bedeutendsten Verkehrsdrehscheiben (Hub) in Europa ist. Der Flughafen verfügt über 4 Bahnen, zwei Start-Landebahnen, eine reine Start- sowie eine reine Landebahn. Die Gesellschaft ist neben den Dienstleistungen rund um den Flugbetrieb auch im Airport-Retailing und der Immobilienentwicklung aktiv.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Land Hessen 31,31
Freefloat 28,92
Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH 20,32
Deutsche Lufthansa AG 8,44
Lazard Asset Management LLC 5,02
British Columbia Investment Management Corporation 3,05
BlackRock, Inc. 2,94

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 14.01.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
14,9

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
63,4%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 3,79 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist FRAPORT ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 14.01.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 14.01.2020 bei einem Kurs von 72,06 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -3,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -3,7%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 23.06.2020) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 23.06.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 35,55.
Wachstum KGV 10,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 14,9 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 155,8% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 20,78% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 12.06.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 100 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,1%.
Beta 1,46 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,46% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 63,4% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 63,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 15,34 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 15,34 EUR oder 0,44% Das geschätzte Value at Risk beträgt 15,34 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,44%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 54,7%
Volatilität der über 12 Monate 55,8%

News

20.10.2020 | 12:12:27 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Krisenverlierer gefragt - MTU an Dax-Spitze

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im durchwachsenen Marktumfeld haben die Anleger am Dienstag ihre Chance bei den Verlierern der Corona-Krise gesucht. Papiere von MTU <DE000A0D9PT0>, Fraport <DE0005773303> sowie der Lufthansa <DE0008232125> und mit Abstrichen auch Airbus <NL0000235190> gehörten zu den stärksten in Dax <DE0008469008> und MDax <DE0008467416>. dabei schafften es die Papiere des Triebwerkbauers MTU mit bis zu 4,5 Prozent Plus auf das höchste Niveau seit sechs Wochen. Im Bereich von 160 Euro stoßen sie nun aber erneut auf Chartwiderstand.

Fundamental bleibt die Lage im Luftfahrtsektor derweil schwierig, wie eine aktuelle Auswertung von JPMorgan zeigt. Experte David Perry konstatiert die elfte Woche in Folge mit weltweit stagnierenden Airline-Kapazitäten. Dabei sei Europa mit dem rasanten Anstieg der Covid-19-Neuinfektionen erneut "das Epizentrum der Krise". Mit Blick auf eine Erholung 2021 sind die Branchenexperten der Investmentbank skeptischer geworden, woran auch eine Impfstoffzulassung wohl nichts ändern dürfte. Für 2022 ist ihre Zuversicht dagegen gestiegen.

An der Euronext <NL0006294274> schossen Papiere der Hotelkette Accor <FR0000120404> um 5 Prozent nach oben. Die neu verantwortliche JPMorgan-Expertin Estelle Weingrod hob das bisherige Votum um zwei Stufen auf "Overweight". Das Unternehmen werde dank Optimierungen stärker aus der Krise hervorgehen, glaubt sie./ag/mis

16.10.2020 | 14:54:06 (dpa-AFX)
1600 Fraport-Beschäftigte wollen mit Abfindungen gehen
14.10.2020 | 10:51:38 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Lufthansa sehr schwach - Sorgen vor neuen Corona-Einschränkungen
13.10.2020 | 15:38:13 (dpa-AFX)
Luftfahrtbranche kritisiert Beschluss zu Corona-Ampel als Fehlschlag
13.10.2020 | 12:19:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP: September wirft Fraport in Corona-Krise zurück - Aktie sackt ab
13.10.2020 | 10:05:46 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Fraport fallen nach Verkehrzahlen - Airbus auch sehr schwach
13.10.2020 | 07:16:50 (dpa-AFX)
Passagierverkehr am Frankfurter Flughafen: Rückschlag im September

Aktuell

Datum Terminart Information Information
04.11.2020 Bericht zum 3. Quartal Fraport AG: Zwischenbericht 3. Quartal 2020 Fraport AG: Zwischenbericht 3. Quartal 2020

DZ BANK Produktauswahl

Keine Ergebnisse

Keine Produkte verfügbar

Knock Out Map