Deutsche Bank AG

514000 / DE0005140008 //
Quelle: Xetra: 24.01.2020, 17:35:21
514000 DE0005140008 // Quelle: Xetra: 24.01.2020, 17:35:21
Deutsche Bank AG
7,829 EUR
Kurs
1,89%
Diff. Vortag in %
5,777 EUR
52 Wochen Tief
8,320 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Deutsche Bank AG

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Banken
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 16.170,24 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2018 2.065,43 Mio.
  • Dividende je Aktie 2019 0,00 EUR
Die Deutsche Bank AG ist der größte Bankenkonzern in Deutschland und zählt weltweit zu den führenden Finanzdienstleistern. Als Multispezialbank bietet sie Kunden eine breite Palette an Bankdienstleistungen an. Den Privatkunden steht eine Rundumbetreuung von der Kontoführung über die Beratung bei der Geld- und Wertpapieranlage bis hin zur Vermögensverwaltung und Vorsorgeplanung zur Verfügung. Firmen- und institutionellen Kunden bietet die Bank das umfassende Spektrum einer internationalen Firmenkunden- und Investmentbank – von der Zahlungsverkehrsabwicklung über die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung bis hin zur Begleitung von Börsengängen und der Beratung bei Übernahmen und Fusionen. Darüber hinaus nimmt die Deutsche Bank eine führende Stellung im Bereich des internationalen Devisen-, Anleihen- und Aktienhandels ein. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein. Als Universalbank ist die deutsche Bank in den Bereichen Privat- & Geschäftskunden, Asset & Wealth Management, Corporate Banking & Securities, Global Transaction Banking und Non-Core Operations-Einheit tätig. Des Weiteren ist sie mit über 90 Prozent Beteiligung Hauptaktionär der Postbank. Das Unternehmen wurde 1870 gegründet. Die Deutsche Bank-Aktie ist seit 1988 im DAX gelistet. Die Deutsche Bank ist der weltweit größte Devisenhändler – mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent. Sie unterhält rund 2800 Niederlassungen in über 70 Ländern. Filialen des Unternehmens finden sich neben Deutschland in Belgien, Indien, Italien, Polen, Portugal und Spanien.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 77,89
BlackRock, Inc. 4,45
C-QUADRAT Asset Management (UK) LLP 3,43
Douglas L. Braunstein/ HEC Management GP LLC 3,14
Paramount Services Holdings Ltd. 3,05
Supreme Universal Holdings Ltd. 3,05
Cerberus SC Partners II, L.P. 3
UBS Group AG 1,99

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 14.01.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,6

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
57,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 17,66 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE BANK AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 14.01.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 14.01.2020 bei einem Kurs von 7,74 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 11,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 11,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 17.12.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 17.12.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 7,05.
Wachstum KGV 23,5 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 11,6 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 271,9% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 1,74% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 133 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,6%.
Beta 1,90 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,90% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 57,6% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 57,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,87 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,87 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,87 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 25,8%
Volatilität der über 12 Monate 35,8%

News

24.01.2020 | 16:25:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP 4: Von der SPD-Spitze in den Bank-Tower - Gabriel zur Deutschen Bank

(neu: weitere Reaktion)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank <DE0005140008> holt den ehemaligen SPD-Chef und Ex-Vize-Kanzler Sigmar Gabriel in ihren Aufsichtsrat. Deutschlands größtes Geldhaus hat nach eigenen Angaben am Freitag einen Antrag zur Bestellung des 60-Jährigen beim Amtsgericht Frankfurt eingereicht. Gabriels Nominierung löste bei der Opposition Empörung aus. Die SPD, deren Parteichef Gabriel von 2009 bis 2017 war, äußerte sich ausdrücklich nicht zu der Personalie. Auch der linke Parteiflügel schwieg. Die Bundesregierung wollte das Aufsichtsratsmandat nicht kommentieren.

Wechsel früherer Spitzenpolitiker in die Wirtschaft sorgen regelmäßig für Kritik. Zustimmung kam aus dem Gewerkschaftslager, das grundsätzlich in Aufsichtsräten deutscher Unternehmen vertreten ist. Die Deutsche Bank baut gerade radikal um. Bis 2022 sollen rund 18 000 Stellen gestrichen werden. Nicht nur wegen dieser Pläne dürfte Gabriels Schritt in Teilen der SPD für Unmut sorgen.

Bei der Deutsche-Bank-Hauptversammlung am 20. Mai soll sich Gabriel den Aktionären zur Wahl stellen. Er soll im Kontrollgremium des Dax <DE0008469008>-Konzerns Jürg Zeltner ersetzen. Zeltner hatte den Posten Ende 2019 kurz nach seiner Berufung geräumt, nachdem die Aufsicht Vorbehalte gegen die Bestellung des Ex-UBS <CH0244767585>-Managers geäußert hatte.

Gegen Gabriels Berufung gibt es von der Finanzaufsicht Bafin keinen Widerspruch. "Aufsichtsichtlich stellt sich nur die Frage der hinreichenden Sachkunde", sagte Bafin-Präsident Felix Hufeld der Deutschen Presse-Agentur. "Die kann bei einem ehemaligen Vorsitzenden des KfW-Verwaltungsrates und Wirtschaftsminister ohne Weiteres bejaht werden."

Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner äußerte sich erfreut, dass die Bank "einen überzeugten Europäer und Transatlantiker" gewonnen habe: "Als ehemaliger Umwelt-, Wirtschafts- und Außenminister wird Sigmar Gabriel mit seinem großen Erfahrungsschatz einen besonderen Beitrag leisten und unsere Kompetenz im Aufsichtsrat ergänzen." Gabriel wurde mit den Worten zitiert: "Mit einer nun klaren Strategie und ihrem starken Führungsteam hat die Deutsche Bank als eine der wichtigsten Finanzinstitutionen in Europa die Chance und die Verantwortung, die Zukunft der deutschen und europäischen Wirtschaft mitzugestalten. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten."

Gabriel gehörte dem Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in verschiedenen Funktionen neun Jahre lang an. Von Dezember 2013 bis März 2018 war er Vizekanzler. Sein Bundestagsmandat hatte Gabriel im November 2019 abgegeben und dafür "sehr persönliche Gründe" genannt. Seit seinem Rückzug aus der Bundesregierung ist er in verschiedenen internationalen Gremien und Organisationen aktiv.

Mit rechtlichen Problemen muss Gabriel beim Wechsel in die Wirtschaft nicht rechnen: Das Bundesministergesetz sieht lediglich vor, dass Mitglieder der Bundesregierung "innerhalb der ersten 18 Monate nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt eine Erwerbstätigkeit oder sonstige Beschäftigung außerhalb des öffentlichen Dienstes" anzeigen müssen. Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer verwies auf die Karenzzeit. Für Gabriel sei die Frist am 14. September 2019 abgelaufen.

Der ehemalige Verdi-Chef Frank Bsirske begrüßte die Nominierung Gabriels. "Vor dem Hintergrund seiner internationalen Erfahrungen und Vernetzung wie auch seiner Expertise in Nachhaltigkeitsfragen kann der Einsatz von Sigmar Gabriel eine sinnvolle Ergänzung des Aufsichtsratsgremiums sein", sagte Bsirske der Deutschen Presse-Agentur. Der frühere Gewerkschaftsvorsitzende sitzt selbst als Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat der Deutschen Bank.

Der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla kommentierte Gabriels neue Funktion auf Twitter: "Erst hat er die SPD herunter gewirtschaftet, jetzt macht er sich über die marode #DeutscheBank her." Linken-Chef Bernd Riexinger wertete den Zustand der SPD auch als Folge ihrer Ex-Parteichefs Gerhard Schröder und Sigmar Gabriel: "#Schroeder ist als Kumpel von #Putin bei #Gazprom <US3682872078> im Geschäft und #Gabriel legt jetzt noch eins drauf und wird Aufsichtsrat für die #DeutscheBank." Die Grünen-Finanzpolitkerin Lisa Paus nannte den Wechsel "das falsche Signal zur falschen Zeit". Statt auf engere Kontakte in die Politik zu setzen, sollte die Deutsche Bank den mühsamen aber notwendigen Weg eines echten Umbaus weitergehen.

Die Organisation abgeordnetenwatch.de forderte eine längere Karenzzeit. "Für Seitenwechsel in die Wirtschaft braucht es dringend ein Verbot von mindestens drei Jahren. Es muss für Konzerne unattraktiv werden, hochrangige Politikerinnen und Politiker als Türöffner einzukaufen", sagte eine Sprecherin dem "Tagesspiegel".

Gabriel ist nicht der erste hochrangige Ex-Politiker, der nach seiner politischen Tätigkeit in die Wirtschaft wechselt. Sein Parteigenosse Gerhard Schröder übernahm nach seinem Abschied aus dem Kanzleramt 2005 später unter anderem den Aufsichtsratsvorsitz bei der vom russischen Konzern Gazprom dominierten Ostsee-Pipeline-Betreiber Nord Stream AG. Die frühere CDU-Politikerin Hildegard Müller führt inzwischen den Verband der Automobilindustrie (VDA). Und auch der frühere VDA-Präsident Matthias Wissmann (CDU) war vor seiner Arbeit als Lobbyist politisch aktiv, zuletzt als Bundesverkehrsminister.

Auch frühere Spitzenpolitiker von Grünen und FDP sind in die Wirtschaft und zu Lobbyistenvertretungen gewechselt. Zuletzt wurde unter anderen die frühere Grünen-Fraktionsvize im Bundestag, Kerstin Andreae, Chefin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Philipp Rösler, früherer FDP-Chef, Ex-Vizekanzler und einstiger Bundeswirtschafts- und -gesundheitsminister sitzt in mehreren Aufsichtsräten - etwa beim Medizintechnikkonzern Siemens <DE0007236101> Healthineers und dem finnischen Energieversorger Fortum <FI0009007132>./ben/bw/ax/sl/DP/stw

24.01.2020 | 15:08:06 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Von der SPD-Spitze in den Bank-Tower - Gabriel zur Deutschen Bank
24.01.2020 | 12:13:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Ex-SPD-Chef Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert
24.01.2020 | 11:48:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Ex-SPD-Chef Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert
24.01.2020 | 10:51:15 (dpa-AFX)
Ex-SPD-Chef Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert
23.01.2020 | 14:30:27 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Bank AG (deutsch)
22.01.2020 | 11:00:33 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Bank AG (deutsch)

Aktuell

Datum Terminart Information Information
30.01.2020 Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr Deutsche Bank AG: Vorläufiges Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2019 Deutsche Bank AG: Vorläufiges Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2019
30.01.2020 Telefonkonferenz für Analysten Deutsche Bank AG: Analysten-Telefonkonferenz Deutsche Bank AG: Analysten-Telefonkonferenz
20.03.2020 Veröffentlichung des Jahresberichtes Deutsche Bank AG: Geschäftsbericht 2019 Deutsche Bank AG: Geschäftsbericht 2019
29.04.2020 Bericht zum 1. Quartal Deutsche Bank AG: Zwischenbericht zum 31. März 2020 Deutsche Bank AG: Zwischenbericht zum 31. März 2020
20.05.2020 Ordentliche Hauptversammlung Deutsche Bank AG: Hauptversammlung Deutsche Bank AG: Hauptversammlung
25.05.2020 Schlussdividende Zahltag Deutsche Bank AG: Dividendenzahlung Deutsche Bank AG: Dividendenzahlung

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Discount DD96M3

1,82% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Discount DF8KV8

14,09% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Discount DF36V5

8,35% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Discount DF36V7

5,06% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Discount DF6FTP

2,74% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Discount DF7JX1

1,81% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
BonusCap DF9XQY

30,04% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
BonusCap DF9XQX

25,66% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
BonusCap DF9XQW

25,79% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
BonusCap DF9XQU

21,79% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
BonusCap DF9XQQ

15,53% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
BonusCap DF70VB

7,14% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Optionsschein long DDH4C2

142,35x Hebel

Deutsche Bank AG
Optionsschein long DDL6R1

9,91x Hebel

Deutsche Bank AG
Optionsschein long DDL6R0

8,80x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Bonus DF9XXD

16,28% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
Bonus DF613H

18,06% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
Bonus DF613F

17,23% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
Bonus DF19ER

8,20% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
Bonus DF19EL

2,16% Bonusrenditechance in %

Deutsche Bank AG
Bonus DF3A9D

-13,15% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DD50W5

1,86x Hebel

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DD99QC

2,32x Hebel

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DDH7CB

3,06x Hebel

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DDL4HP

4,52x Hebel

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DDQ0WE

8,73x Hebel

Deutsche Bank AG
Mini-Futures short DDQ0WB

12,14x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Optionsschein short DF7X56

163,10x Hebel

Deutsche Bank AG
Optionsschein short DF63ZF

9,10x Hebel

Deutsche Bank AG
Optionsschein short DDH4DG

8,07x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF9DFC

11,60% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF9ZZ4

10,34% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF9DFB

8,40% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF77AF

5,44% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF6KJT

3,18% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Bank AG
Aktienanleihe DF6KJS

2,96% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DF0E9B

36,99x Hebel

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DF0D67

20,98x Hebel

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DF89U8

6,74x Hebel

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DF6MH9

4,04x Hebel

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DF275Y

2,86x Hebel

Deutsche Bank AG
Endlos Turbo long DDR16Z

2,21x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map