Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG

555750 / DE0005557508 //
Quelle: Xetra: 18.09.2018, 17:35:01
555750 DE0005557508 // Quelle: Xetra: 18.09.2018, 17:35:01
Deutsche Telekom AG
13,895 EUR
Kurs
0,94%
Diff. Vortag in %
12,720 EUR
52 Wochen Tief
15,880 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Hebelfinder

Unser Hebelfinder unterstützt Sie dabei das zu ihrer Kurserwartung für den gewählten Basiswert passende Hebelprodukt zu finden. Nach Eingabe ihrer Markterwartung für einen von Ihnen gewählten Zeitpunkt werden Ihnen passende Hebelprodukte in verschiedenen Produktkategorien vorgeschlagen. Die angezeigten Produkte sind dabei nach aufsteigendem Abstand des Kurses zum Knock Out (bei Optionsscheinen zum Strike) sortiert.

Historische Daten Quelle: Xetra: 18.09. 17:35:01 Meine Markterwartung
Skala erweitern
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, sind zusätzlich Währungsschwankungen zu berücksichtigen.
© 2018 DZ BANK AG
Skala erweitern

Deutsche Telekom AG

  • Sektor Telekommunikation
  • Industrie Telekomdienstleister
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 66.160,47 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 4.761,46 Mio.
  • Dividende je Aktie 2017 0,65 EUR
Die Deutsche Telekom AG ist ein weltweit führendes Dienstleistungs-Unternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Branche. Der Konzern bietet seinen Kunden die gesamte Palette der Telekommunikations- und IT-Branche aus einer Hand, was Festnetztelefonie, Breitbandinternet, Mobilfunk, TV oder komplexen ICT-Lösungen für Geschäftskunden umfasst. Die Gesellschaft ist international ausgerichtet und in rund 50 Ländern vertreten. Der wachsenden Konvergenz der Technologien trägt die Gesellschaft mit einem zunehmend integrierten Produktportfolio Rechnung, das den Zugriff auf persönliche Daten wie Musik, Videos oder auch Adressen über alle Endgeräte hinweg ermöglicht. Kunden werden sowohl Netzzugänge wie auch Kommunikations- und Mehrwertdienste über Festnetz und Mobilfunk zur Verfügung gestellt. Das Stammgeschäft machen dabei klassische Anschlüsse aus. Die Gesellschaft ist auch in der Erschließung des Smart Grid Marktes, mit IT-Services sowie mit Internet- und Netzwerkdiensten tätig. Des Weiteren betreibt T-Systems, die Großkundensparte des Unternehmens, das Geschäft mit netzzentrierten ICT-Lösungen. Für einen Transaktionswert von 300 Millionen Euro verkauft die Deutsche Telekom 2015 das Internetportal T-Online sowie den Digitalvermarkter Interactive Media an die Werbefirma Ströer.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 63,19
Kreditanstalt für Wiederaufbau 17,4
Bund 14,5
BlackRock, Inc. 4,91

Fundamentalanalyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 17.07.2018)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,9

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
54,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 76,43 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE TELEKOM AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 17.07.2018) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 17.07.2018 bei einem Kurs von 13,74 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -1,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,1%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 07.09.2018) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 07.09.2018). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 14,10.
Wachstum KGV 1,4 36,19% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 36,19%.
KGV 11,9 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 11,4% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,3% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 62,99% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,7%.
Beta 0,90 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,90% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 54,5% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 54,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,65 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,65 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,65 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 9,0%
Volatilität der über 12 Monate 17,5%

News

17.09.2018 | 18:33:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Netzagentur verteidigt geplante Regeln für Mobilfunk-Versteigerung

BONN (dpa-AFX) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, hat die Pläne seiner Behörde verteidigt, bei der Versteigerung der 5G-Mobilfunklizenzen keine lückenlose Versorgung zu verlangen. "Ein flächendeckender Ausbau mit der 5G Technologie bereits jetzt ist unverhältnismäßig teuer", sagte Homann am Montag. Die Netzagentur gehe mit ihren "Versorgungsauflagen an die Grenze des wirtschaftlich Zumutbaren und rechtlich Möglichen".

Nach dem Entwurf der Vergabebedingungen und Auktionsregeln müssen die Netzbetreiber bis Ende 2022 mindestens 98 Prozent der Haushalte in Deutschland mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 100 Megabit pro Sekunde im Download versorgen. Bei den verbleibenden zwei Prozent handelt es um Haushalte in schwer zugänglichen Gebieten, meist im ländlichen Raum, wo sich der Ausbau für die Konzerne kaum rechnet.

Die Netzagentur werde in den nächsten Jahren "weitere Frequenzen vergeben, insbesondere auch solche, die für die Versorgung der Fläche besser geeignet sind", kündigte Homann an. Die Kosten für den weiteren Ausbau würden künftig sinken, weil es dann mehr Glasfaserleitungen gebe.

Autobahnen und Bundesstraßen müssen von den Netzbetreibern bis Ende 2022 mit Datengeschwindigkeiten von 100 Megabit pro Sekunde versorgt werden. Über die Auflage für die Haushalte werde zusätzlich ein großer Teil aller Straßen erreicht. "Für das automatisierte Fahren haben wir bereits Frequenzen bereitgestellt, damit sich Fahrzeuge erkennen oder mit der Straße kommunizieren", erklärte Homann.

Über den Entwurf der Auktionsregeln wird der Beirat der Netzagentur den Angaben zufolge am 24. September beraten. Danach sind Gespräche mit den Mobilfunkfirmen geplant. Die endgültige Entscheidung über die Regeln soll im November fallen. Die Aktion ist im ersten Quartal 2019 in Mainz geplant.

Kurz vor der Veröffentlichung des Entwurfs hatte Vodafone <GB00BH4HKS39>-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter Nachbesserungen bei den Bedingungen der Auktion und mehr Investitionssicherheit gefordert. "Das Papier braucht eine Reparatur", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Einige Formulierungen, die man heute findet, erschrecken uns." Dabei geht es unter anderem um den Teil des Frequenzspektrums, der für regionale Nutzung vorbehalten bleiben soll, statt an Netzbetreiber zu gehen. Die Bedingungen dafür seien nicht ausreichend ausformuliert.

"Wenn das regionale Spektrum eine Hintertür wird für einen vierten Netzbetreiber, der kaum investieren muss, dann wäre das eine Fehlentwicklung, weil es die Investitionen der anderen komplett entwertet", sagte Ametsreiter. Ohne entsprechende Einschränkungen könne man sich eine Situation vorstellen, in der zum Beispiel Finanzinvestoren sich lokales Spektrum günstig sichern und dann mehrere Regionen zusammenschalten.

Unterdessen bekräftigten mehr als zwei Dutzend Führungskräfte aus der deutschen Industrie, dass Deutschland dringend eine bessere Infrastruktur brauche, um den Anschluss nicht zu verlieren. "Eine rasche und möglichst flächendeckende Bereitstellung von 5G als schnelles, breitbandiges und zuverlässiges mobiles Datennetzwerk ist für die Zukunft in der Automobilindustrie ein Faktor von zentraler Bedeutung", erklärte etwa Helmut Matschi vom Autozulieferer Continental <DE0005439004> im "Handelsblatt". Commerzbank <DE000CBK1001>-Vorstand Martin Zielke warnte: "Andere Länder gehen entschlossen voran, Deutschland droht zurückzufallen."/hff/DP/men

17.09.2018 | 17:38:30 (dpa-AFX)
Netzagentur verteidigt geplante Regeln für Mobilfunk-Versteigerung
17.09.2018 | 17:06:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Vodafone will Nachbesserungen bei Regeln für 5G-Frequenzvergabe
17.09.2018 | 10:43:55 (dpa-AFX)
Vodafone will Nachbesserungen bei Regeln für 5G-Frequenzvergabe
11.09.2018 | 23:45:10 (dpa-AFX)
US-Telekomaufsicht braucht mehr Zeit für Prüfung von T-Mobile-Sprint-Fusion
11.09.2018 | 08:07:22 (dpa-AFX)
Deutsche Bahn und VW schließen sich Login-Plattform Verimi an
10.09.2018 | 21:33:58 (dpa-AFX)
T-Systems-Chef: Anteilsverkäufe nicht Ziel des Umbaus
11.09.2018 | 23:45:10 (dpa-AFX)
US-Telekomaufsicht braucht mehr Zeit für Prüfung von T-Mobile-Sprint-Fusion

WASHINGTON/BELLEVUE (dpa-AFX) - Die milliardenschwere geplante Übernahme des Rivalen Sprint <US8520611000> könnte sich für die US-Mobilfunksparte der Deutschen Telekom <DE0005557508> verzögern. Die US-Telekomaufsicht FCC braucht nach eigenen Angaben mehr Zeit für die Prüfung der angedachten Netzzusammenlegung, wie sie T-Mobile US <US8725901040> und Sprint in einem Brief vom Dienstag mitteilte. Anfang September eingereichte Unterlagen zu den Netzen seien weitaus umfangreicher und komplexer als was die Behörde bisher dazu in den Akten habe, hieß es. Die FCC hat sich zum Ziel gesetzt, Fusionsprüfungen eigentlich in 180 Tagen abzuschließen - kann die sprichwörtlich laufende Uhr aber anhalten, um Sachverhalte genauer zu checken. Am Dienstag waren nach dieser Rechnung 55 Tage vergangen.

Die Telekom will durch die Fusion auf dem US-Mobilfunkmarkt zu den beiden Platzhirschen Verizon <US92343V1044> und AT&T <US00206R1023> aufschließen. Bezahlt wird in neuen Aktien, Sprint wird dabei mit über 26 Milliarden US-Dollar bewertet. Vor allem wollen die beiden bisher kleineren Anbieter Kosten sparen, in dem sie die teuren Netze zusammenlegen. T-Mobile-Chef John Legere wirbt bei den Kartellwächtern unter anderem damit für den Zusammenschluss, dass er zügig ein Mobilfunknetz mit dem schnellen neuen Datenfunk 5G aufbauen will. Die Unternehmen erwarten den Abschluss des Deals ohnehin erst Mitte kommenden Jahres./men

10.09.2018 | 21:33:58 (dpa-AFX)
T-Systems-Chef: Anteilsverkäufe nicht Ziel des Umbaus
31.08.2018 | 08:35:43 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Bernstein hebt Ziel für Deutsche Telekom - 'Outperform'
30.08.2018 | 20:05:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Netzagentur legt Eckpunkte für 5G-Versteigerung vor
30.08.2018 | 09:48:28 (dpa-AFX)
ANALYSE/Merrill Lynch: Deutsche Telekom hat gute Aussichten - 'Kaufen'
30.08.2018 | 08:37:23 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch hebt Deutsche Telekom auf 'Buy' - Ziel hoch
24.08.2018 | 10:35:03 (dpa-AFX)
UNITED INTERNET IM FOKUS: Dommermuth bleibt angriffslustig

Aktuell

Datum Terminart Information Information
08.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Deutsche Telekom AG: Bericht zum 3. Quartal 2018 Deutsche Telekom AG: Bericht zum 3. Quartal 2018
21.02.2019 Veröffentlichung des Jahresberichtes Deutsche Telekom AG: Geschäftsbericht 2018 Deutsche Telekom AG: Geschäftsbericht 2018

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
BonusCap DD4LX3

38,41% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
BonusCap DGT5GK

34,47% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
BonusCap DGP7FH

31,65% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
BonusCap DDF4VN

17,80% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
BonusCap DDF7R3

5,89% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
BonusCap DD590Y

0,46% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Optionsschein long DDD7MQ

397,00x Hebel

Deutsche Telekom AG
Optionsschein long DD0UA4

21,05x Hebel

Deutsche Telekom AG
Optionsschein long DD0WLX

14,94x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Bonus DGT3LY

31,65% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
Bonus DGT3LX

27,68% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
Bonus DD4TN4

24,79% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
Bonus DD98DA

15,02% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
Bonus DDE4HN

2,60% Bonusrenditechance in %

Deutsche Telekom AG
Bonus DD6G8H

-1,19% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Optionsschein short DD6CJZ

330,83x Hebel

Deutsche Telekom AG
Optionsschein short DD9NNK

12,41x Hebel

Deutsche Telekom AG
Optionsschein short DD917X

9,52x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Discount DD0LYR

6,66% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Discount DD0LYQ

6,66% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Discount DD97SE

6,26% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Discount DD9AJ9

6,69% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Discount DD9AKA

3,81% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Discount DD9AJ4

2,55% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DGQ6VE

1,87x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DGX8TY

2,32x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DGQ6U9

3,13x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DD0G56

4,71x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DD3NYQ

9,45x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures short DDE4ND

13,23x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD9FA3

10,34% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD6U0R

9,84% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD96KZ

9,45% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD9R1U

4,23% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD5RNH

4,06% Seitwärtsrendite p.a.

Deutsche Telekom AG
Aktienanleihe DD9R1X

3,95% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Mini-Futures Long

Produktauswahl : Basiswert Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DD9GF1

2,02x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DD8PE3

2,52x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DD6MSQ

3,47x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DGQ6EK

5,11x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DD9UVK

9,93x Hebel

Deutsche Telekom AG
Mini-Futures long DDG5RF

13,77x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map