Koninklijke Ahold N.V.

A2ANT0 / NL0011794037 //
Quelle: Euronext Ams: 17:19:41
A2ANT0 NL0011794037 // Quelle: Euronext Ams: 17:19:41
Koninklijke Ahold N.V.
17,035 EUR
Kurs
-0,15%
Diff. Vortag in %
14,72 EUR
52 Wochen Tief
20,875 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Koninklijke Ahold N.V.
Quelle: Euronext - Euronext Amsterdam: 23.11. 17:19:41
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, sind zusätzlich Währungsschwankungen zu berücksichtigen. © 2017 DZ BANK AG
Carrefour S.A. 852362

16,795 EUR

17:19:39

1,17%

852362
Fielmann AG 577220

73,64 EUR

17:17:43

-0,18%

577220
BayWa AG 519406

32,100 EUR

17:18:58

-0,99%

519406
TAKKT AG 744600

17,990 EUR

17:11:52

0,39%

744600
ZOOPLUS AG 511170

135,20 EUR

17:12:56

-0,55%

511170

News

16.06.2017 | 15:42:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Amazon kauft Bio-Lebensmittelkette Whole Foods Market

SEATTLE (dpa-AFX) - Amazon <US0231351067> steigt groß in den stationären Lebensmittelhandel in den USA ein. Der weltgrößte Online-Händler übernimmt die Bio-Kette Whole Foods Market für rund 13,7 Milliarden Dollar.

Amazon hatte in den vergangenen Jahren stationäre Händler stark unter Druck gesetzt. Der Konzern zeigte zuletzt aber immer mehr Interesse am Einstieg ins das Geschäft. So eröffnete Amazon mehrere Buchläden und schmiedet auch Pläne für kleine High-Tech-Supermärkte, die von wenigen Mitarbeitern betrieben werden können.

AUCH WAL-MART KAUFT ZU

In einer Gegenbewegung baute der amerikanische Supermarkt-Riese Wal-Mart <US9311421039> immer stärker sein Online-Geschäft aus - und kaufte just am Freitag den Modehändler Bonobos für 310 Millionen Dollar. Mit den beiden Zukäufen heben die beiden Schwergewichte ihre Rivalität auf eine neue Ebene. Die Aktie von Wal-Mart verlor zum US-Handelsstart rund sieben Prozent. Und der Kurs des Konkurrenten Kroger sackte sogar um 15 Prozent ab.

Auch international waren Schockwellen der Ankündigung zu spüren: Die Aktie des niederländischen Konzerns Ahold verlor zeitweise über sieben Prozent, für das Carrefour <FR0000120172>-Papier ging es um über zwei Prozent abwärts und für den britischen Konkurrenten Sainsbury <GB00B019KW72> um vier Prozent. Die Aktie des deutschen Metro-Konzerns gab um gut 1,5 Prozent nach.

WHOLE FOODS MIT 461 SUPERMÄRKTEN

Whole Foods Market betrieb nach jüngsten Zahlen aus dem Frühjahr 461 Lebensmittel-Supermärkte. Davon entfiel ein Großteil mit 440 Geschäften auf den USA, weitere 12 waren in Kanada und 9 in Großbritannien. Die 1978 gegründete Firma ist auch hochwertige - und entsprechend teuere - Lebensmittel spezialisiert.

In dem Kaufpreis sind auch die Schulden des Lebensmittelhändlers enthalten, wie Amazon am Freitag mitteilte. Die Firma hatte sie zuletzt auf rund 3,1 Milliarden Dollar beziffert. Die 42 Dollar pro Aktie in Bar sind ein kräftiger Aufschlag auf den Schlusskurs von gut 33 Dollar am Donnerstag./so/DP/men

16.06.2017 | 15:42:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Amazon kauft Bio-Lebensmittelkette Whole Foods Market

SEATTLE (dpa-AFX) - Amazon <US0231351067> steigt groß in den stationären Lebensmittelhandel in den USA ein. Der weltgrößte Online-Händler übernimmt die Bio-Kette Whole Foods Market für rund 13,7 Milliarden Dollar.

Amazon hatte in den vergangenen Jahren stationäre Händler stark unter Druck gesetzt. Der Konzern zeigte zuletzt aber immer mehr Interesse am Einstieg ins das Geschäft. So eröffnete Amazon mehrere Buchläden und schmiedet auch Pläne für kleine High-Tech-Supermärkte, die von wenigen Mitarbeitern betrieben werden können.

AUCH WAL-MART KAUFT ZU

In einer Gegenbewegung baute der amerikanische Supermarkt-Riese Wal-Mart <US9311421039> immer stärker sein Online-Geschäft aus - und kaufte just am Freitag den Modehändler Bonobos für 310 Millionen Dollar. Mit den beiden Zukäufen heben die beiden Schwergewichte ihre Rivalität auf eine neue Ebene. Die Aktie von Wal-Mart verlor zum US-Handelsstart rund sieben Prozent. Und der Kurs des Konkurrenten Kroger sackte sogar um 15 Prozent ab.

Auch international waren Schockwellen der Ankündigung zu spüren: Die Aktie des niederländischen Konzerns Ahold verlor zeitweise über sieben Prozent, für das Carrefour <FR0000120172>-Papier ging es um über zwei Prozent abwärts und für den britischen Konkurrenten Sainsbury <GB00B019KW72> um vier Prozent. Die Aktie des deutschen Metro-Konzerns gab um gut 1,5 Prozent nach.

WHOLE FOODS MIT 461 SUPERMÄRKTEN

Whole Foods Market betrieb nach jüngsten Zahlen aus dem Frühjahr 461 Lebensmittel-Supermärkte. Davon entfiel ein Großteil mit 440 Geschäften auf den USA, weitere 12 waren in Kanada und 9 in Großbritannien. Die 1978 gegründete Firma ist auch hochwertige - und entsprechend teuere - Lebensmittel spezialisiert.

In dem Kaufpreis sind auch die Schulden des Lebensmittelhändlers enthalten, wie Amazon am Freitag mitteilte. Die Firma hatte sie zuletzt auf rund 3,1 Milliarden Dollar beziffert. Die 42 Dollar pro Aktie in Bar sind ein kräftiger Aufschlag auf den Schlusskurs von gut 33 Dollar am Donnerstag./so/DP/men

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 29.09.2017

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,7

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
34,6%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 25,38 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist KON.AHOLD DLHZ.NV ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 29.09.2017 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 29.09.2017 bei einem Kurs von 15,82 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 4,0% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 4,0%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 20.10.2017 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 20.10.2017 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 15,94.
Wachstum KGV 1,4 34,16% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 34,16%.
KGV 10,7 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 10,5% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,1% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 43,44% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 06.12.2016 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,1%.
Beta 0,86 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,86% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 34,6% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 2,03 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,03 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,03 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,1%
Volatilität der über 12 Monate 24,4%
Fielmann AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,66 - 73,66
Fielmann AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,66 - 73,66
BayWa AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 32,12 - 32,12