Royal Bank of Scotland Group plc

A1JXTD / GB00B7T77214 //
Quelle: LSE SETS: 18.04.2019, 19:45:01
A1JXTD GB00B7T77214 // Quelle: LSE SETS: 18.04.2019, 19:45:01
Royal Bank of Scotland Group plc
2,58808 GBP
Kurs
-1,98%
Diff. Vortag in %
2,001 GBP
52 Wochen Tief
2,974 GBP
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Royal Bank of Scotland Group plc
Quelle: LSE London Stock Exchange, SETS: 18.04. 19:45:01
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG
Deutsche Bank AG 514000

7,783 EUR

17:35:01

-0,54%

514000
Allianz SE 840400

214,85 EUR

17:35:26

0,44%

840400
Commerzbank AG CBK100

8,127 EUR

17:35:19

0,43%

CBK100
Muenchener Rueckversicherungs AG 843002

221,50 EUR

17:35:08

0,73%

843002
Deutsche Boerse AG 581005

118,05 EUR

17:35:02

0,98%

581005
AXA S.A. 855705

23,735 EUR

17:35:29

0,15%

855705
ING Groep N.V. A2ANV3

12,04 EUR

17:36:03

0,38%

A2ANV3
BNP Paribas S.A. 887771

48,985 EUR

17:37:52

1,13%

887771
Société Générale S.A. 873403

29,015 EUR

17:37:52

0,05%

873403
Crédit Agricole S.A. 982285

12,47 EUR

17:37:52

1,26%

982285
AEGON N.V. A0JL2Y

4,669 EUR

17:36:28

-0,34%

A0JL2Y
Unicredito Italiano S.p.A. A2DJV6

12,76 EUR

17:35:30

-1,69%

A2DJV6
Banco Santander S.A. 858872

4,609 EUR

17:35:01

-0,21%

858872
Banco Bilbao Vizcaya Argentaria 875773

5,594 EUR

17:35:01

-0,09%

875773
DEUTSCHE PFAND AG 801900

12,310 EUR

17:35:04

0,98%

801900
Aareal Bank AG 540811

30,930 EUR

17:35:00

0,52%

540811
Talanx AG TLX100

36,100 EUR

17:35:01

0,00%

TLX100
Intesa Sanpaolo S.p.A. 850605

2,3325 EUR

17:40:37

-0,41%

850605
DWS Group GmbH & Co. KGaA DWS100

31,780 EUR

17:35:02

-0,87%

DWS100
GRAND CITY PROPERTIES S.A. A1JXCV

20,900 EUR

17:35:14

-0,19%

A1JXCV
Hannover Rück SE 840221

133,60 EUR

17:35:01

0,15%

840221
BB Biotech AG A0NFN3

68,10 CHF

17:30:08

-0,87%

A0NFN3
MLP AG 656990

4,475 EUR

17:36:11

-0,33%

656990
Hypoport AG 549336

179,40 EUR

17:35:22

-0,33%

549336
WUESTENROT & WUERTTEMBERGISCHE 805100

18,760 EUR

17:35:18

-0,11%

805100
Encavis AG 609500

6,570 EUR

17:35:26

-1,79%

609500
PAYPAL HOLDINGS INC. A14R7U

107,36 USD

02:00:00

-1,33%

A14R7U
VISA Inc. A0NC7B

160,16 USD

22:15:11

-0,17%

A0NC7B
Erste Group Bank AG 909943

37,05 EUR

17:45:00

--

909943
HSBC Holdings plc 923893

6,667 GBP

19:45:01

0,14%

923893
Assicurazioni Generali S.p.A. 850312

17,045 EUR

17:35:42

-0,90%

850312

News

03.04.2019 | 13:30:34 (dpa-AFX)
Auslandsbanken: Banker-Ansturm nach Brexit muss deutsche Institute nicht kratzen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der mit dem Brexit erwartete Wechsel tausender Auslandsbanker nach Deutschland wird die Konkurrenzsituation auf dem deutschen Finanzmarkt nach Einschätzung ihres Verbands kaum verschärfen. "Die großen Häuser werden ihre Strategie aufgrund einer größeren Präsenz in Deutschland nicht ändern", sagte der Vorstandschef des Verbands der Auslandsbanken in Deutschland, Stefan Winter, am Mittwoch in Frankfurt. Die Töchter ausländischer Banken, die im Zuge des Brexits ihre Standorte in Frankfurt und anderen deutschen Städten ausbauen, würden das Kapital für ihr Geschäft in allen verbleibenden 27 EU-Staaten einsetzen - und nicht gezielt in Deutschland.

Nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU dürfen britische Finanzprodukte - teils nach einer Übergangszeit - nicht mehr in der verbleibenden Europäischen Union vertrieben werden. Banken aus dem Ausland, die ihr EU-Geschäft bisher aus London heraus oder über Filialen betrieben haben, müssen allein lebensfähige Banktöchter innerhalb der EU aufbauen.

Verbandschef Winter, der im Hauptberuf als Vorstand der Europa-Tochter der Schweizer Großbank UBS <CH0244767585> arbeitet, erwartet weiterhin, dass allein bei seinen 200 Instituten im Verband bis zu 5000 Banker aus aller Welt im Zuge des Brexits nach Deutschland umziehen. Der Löwenanteil der Wechsel werde in den nächsten 12 bis 18 Monaten stattfinden, schätzt er. Dabei gehe es nicht vorwiegend um "Heerscharen von Londonern, die hier in Frankfurt auch als Schreckensbild prognostiziert wurden". Es kämen Mitarbeiter auch aus Indien, Japan, Korea, Polen, Singapur oder den USA.

Der drohende Brexit ohne Abkommen lässt die Auslandsbanken aber auch um einen Teil ihres Geschäfts fürchten. Wenn ein Kunde sie mit dem Kauf oder Verkauf eines größeren Aktienpakets beauftragt, garantieren sie bisher, dass sie für ihn die bestmöglichen Konditionen herausholen. Oft lasse sich eine große Menge an Papieren aufgrund von Angebot und Nachfrage aber nur in London zu bestmöglichen Konditionen handeln, sagte Winter. Wenn der Handel in London bei EU-Geschäften künftig nicht mehr erlaubt sei, könne die Bank dieses Kundenversprechen nicht mehr erfüllen. Im Zuge des Brexits erwartet er auch an anderen Stellen noch einiges Ruckeln - auch wenn sich die Institute gut vorbereitet hätten./stw/nas/fba

27.02.2019 | 11:20:15 (dpa-AFX)
DGAP-News: NatWest Markets Plc: Post-Stabilisation Notice (deutsch)
20.02.2019 | 10:08:14 (dpa-AFX)
DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung (deutsch)
15.02.2019 | 09:19:11 (dpa-AFX)
Royal Bank of Scotland mit zweitem Jahresgewinn in Folge - Sonderdividende
05.02.2019 | 11:24:35 (dpa-AFX)
DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc: Post-Stabilisierungsmitteilung - keine Stabilisierung (deutsch)
28.01.2019 | 12:26:51 (dpa-AFX)
DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung (deutsch)
28.01.2019 | 09:29:26 (dpa-AFX)
DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung (deutsch)

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 18.01.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,7

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
54,8%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 41,43 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ROYAL BK.OF SCTL.GP.PLC. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 18.01.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 18.01.2019 bei einem Kurs von 245,50 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -4,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -4,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 12.04.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 12.04.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 249,05.
Wachstum KGV 2,0 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,7 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 7,9% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 38,20% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,7%.
Beta 1,36 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,36% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 54,8% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 54,8% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 31,53 GBp Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 31,53 GBp oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 31,53 GBp. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 34,9%
Volatilität der über 12 Monate 28,6%
Hannover Rück SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 133,55 - 133,60
Assicurazioni Generali S.p.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 17,03 - 17,03
DWS Group GmbH & Co. KGaA
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 31,51 - 31,54