Vodafone Group Plc.

A1XA83 / GB00BH4HKS39 //
Quelle: LSE SETS: 19:45:02
A1XA83 GB00BH4HKS39 // Quelle: LSE SETS: 19:45:02
Vodafone Group Plc.
1,41782 GBP
Kurs
1,22%
Diff. Vortag in %
1,3348 GBP
52 Wochen Tief
2,146 GBP
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Vodafone Group Plc.
Quelle: LSE London Stock Exchange, SETS: 22.02. 19:45:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG
Deutsche Telekom AG 555750

14,680 EUR

17:35:20

0,31%

555750
Orange S.A. 906849

13,665 EUR

17:37:04

0,15%

906849
Telefónica S.A. 850775

7,768 EUR

17:35:05

-0,06%

850775
1 & 1 Drillisch AG 554550

34,940 EUR

17:35:10

0,52%

554550
QS Communications AG 513700

1,370 EUR

17:36:11

0,00%

513700
Telefónica Deutschland Holding A... A1J5RX

2,933 EUR

17:35:15

-2,36%

A1J5RX
Telecom Italia S.p.A. 120470

0,5378 EUR

17:35:09

1,63%

120470

News

22.02.2019 | 13:49:06 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Telecom Italia dämpft Erwartungen für 2019 - Ausblick 2020 positiv

MAILAND/ROM (dpa-AFX) - Telecom Italia <IT0003497168> will unter neuer Führung im laufenden Jahr sparen und 2020 wieder auf den Wachstumspfad gelangen. Der neue Chef Luigi Gubitosi rechnet 2019 mit einem niedrigen einstelligen prozentualen Rückgang des operativen Gewinns (Ebitda) und der Umsätze im Service-Geschäft. In den kommenden beiden Jahren sollen diese beiden Kennziffern wieder leicht steigen, wie aus einer Mitteilung des italienischen Telekommunikationskonzerns vom Donnerstagabend hervorgeht.

An der Börse wurden die Nachrichten positiv aufgenommen. Zwar fiel die Aktie zunächst zu Handelsstart leicht um ein Viertelprozent, sie erholte sich aber schnell wieder. Am frühen Freitagnachmittag lag das Papier zuletzt mit rund zweieinhalb Prozent im Plus.

Analyst Andrew Lee von der US-Investmentbank Goldman Sachs hält die Sparpläne des Konzerns für erreichbar. Konzernchef Gubitosi habe seine Erfahrung damit zuvor bei der Fluggesellschaft Alitalia und bei Italiens Rundfunk Rai unter Beweis gestellt. Der Konkurrenzdruck auf dem Heimmarkt sei im vierten Quartal stärker als erwartet gewesen. Für Zuversicht sorgten aber die Gespräche mit Open Fiber über eine Zusammenarbeit und die Kooperation mit Vodafone. So könnten die Kosten für den 5G-Ausbau reduziert werden.

Zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, in einem Joint Venture mit dem britischen Branchenkollegen Vodafone <GB00BH4HKS39> die Kosten für den Aufbau eines Netzwerks für den neuen Mobilfunkstandard 5G zu teilen. Angesichts des harten Wettbewerbs auf dem Heimatmarkt will der italienische Telekomkonzern die Schulden und die operativen Ausgaben senken. Die Zusammenarbeit mit Wettbewerbern im Netzwerkausbau soll zudem die Barmittel und die Kapitaleinnahmen stärken.

Außerdem will der Konzern in Brasilien auf die Tube drücken. Bis 2021 soll der Anteil der Vertragskunden von 36 Prozent auf 50 Prozent steigen. Das Brasilien-Geschäft war auch 2018 einer der größten Wachstumstreiber, das jedoch durch die Abwertung der brasilianischen Währung Real gegenüber dem Euro gebremst wurde.

Im abgelaufenen Jahr 2018 ging der Umsatz von Telecom Italia um 3,6 Prozent auf 19,1 Milliarden Euro zurück. Das bereinigte organische Ebitda lag bei 8,1 Milliarden Euro und somit rund 3,4 Prozent unter Vorjahr. Beide Kennziffern fielen in etwa wie von Experten erwartet aus.

Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,4 Milliarden Euro, der dem Unternehmen zufolge auf Abschreibungen in Höhe von 2,6 Milliarden Euro zurückgeht. Der größte Teil der Wertberichtigungen entfiel auf den Heimatmarkt. Auf vergleichbarer Basis fiel ein Gewinn von 1,4 Milliarden Euro an. An die Aktionäre soll eine Dividende von 0,0275 Euro je Aktie gezahlt werden. Dies soll auf der Hauptversammlung am 29. März beschlossen werden./elm/bgf/tav

22.02.2019 | 12:26:45 (dpa-AFX)
WDH/5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an
22.02.2019 | 12:25:42 (dpa-AFX)
5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an
21.02.2019 | 14:13:12 (dpa-AFX)
BGH verhandelt Vorgehen von Unitymedia bei teilöffentlichem WLAN
21.02.2019 | 11:48:49 (dpa-AFX)
Mobilfunkausbau: Auch Telekom stellt Eilantrag vor 5G-Auktion
21.02.2019 | 11:40:35 (dpa-AFX)
Gericht: 5G-Versteigerung rechtmäßig - keine Entscheidung über Regeln
21.02.2019 | 05:50:06 (dpa-AFX)
Weichenstellungen für die Telekom: Konzern gibt Ausblick für 2019

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 29.01.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,4

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
38,2%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 49,27 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VODAFONE GROUP PLC. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 29.01.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 29.01.2019 bei einem Kurs von 135,08 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -8,6% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -8,6%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 25.12.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.12.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 149,17.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 13,4 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 14,3% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 8,5% Dividende ist durch den Gewinn nicht gedeckt Die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende ist durch den Unternehmensgewinn voraussichtlich nicht gedeckt.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 0,77 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,77% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 38,2% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 20,44 GBp Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 20,44 GBp oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 20,44 GBp. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 33,5%
Volatilität der über 12 Monate 24,2%
Telefónica Deutschland Holding AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 2,91 - 2,91
Orange S.A.
short
Doppel Top Kursziel EUR 13,56 - 13,57
Telecom Italia S.p.A.
long
Widerstandslinie Kursziel EUR 0,57 - 0,57