Zurich Insurance Group AG

Zurich Insurance Group AG

579919 / CH0011075394 //
Quelle: CH Blue Chip: 13:49:30
579919 CH0011075394 // Quelle: CH Blue Chip: 13:49:30
Zurich Insurance Group AG
293,60 CHF
Kurs
-1,28%
Diff. Vortag in %
275,10 CHF
52 Wochen Tief
321,80 CHF
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Zurich Insurance Group AG
Quelle: SIX Swiss Exchange - Blue Chips Segment: 25.06. 13:49:30
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG
Allianz SE 840400

173,74 EUR

13:49:05

-1,13%

840400
Deutsche Bank AG 514000

9,333 EUR

13:49:20

-1,70%

514000
Deutsche Boerse AG 581005

114,20 EUR

13:48:02

-0,13%

581005
Commerzbank AG CBK100

8,360 EUR

13:49:12

-2,67%

CBK100
Muenchener Rueckversicherungs AG 843002

178,25 EUR

13:48:50

-0,86%

843002
AXA S.A. 855705

21,285 EUR

13:49:24

-0,63%

855705
BNP Paribas S.A. 887771

53,17 EUR

13:49:03

-1,39%

887771
ING Groep N.V. A2ANV3

12,51 EUR

13:49:16

-1,15%

A2ANV3
AEGON N.V. A0JL2Y

5,242 EUR

13:49:34

-1,13%

A0JL2Y
Société Générale S.A. 873403

36,03 EUR

13:48:56

-0,52%

873403
Crédit Agricole S.A. 982285

11,615 EUR

13:49:32

-1,23%

982285
Banco Bilbao Vizcaya Argentaria 875773

5,992 EUR

13:49:33

-1,12%

875773
Banco Santander S.A. 858872

4,646 EUR

13:49:31

-1,86%

858872
Unicredito Italiano S.p.A. A2DJV6

14,348 EUR

13:49:23

-1,31%

A2DJV6
Aareal Bank AG 540811

36,960 EUR

13:48:02

-0,65%

540811
DEUTSCHE PFAND AG 801900

11,990 EUR

13:47:05

-1,48%

801900
Talanx AG TLX100

31,700 EUR

13:41:59

-1,43%

TLX100
DWS Group GmbH & Co. KGaA DWS100

27,105 EUR

13:38:40

-0,77%

DWS100
Hannover Rück SE 840221

107,30 EUR

13:43:27

-1,29%

840221
GRAND CITY PROPERTIES S.A. A1JXCV

22,520 EUR

13:35:08

-0,27%

A1JXCV
Intesa Sanpaolo S.p.A. 850605

2,535 EUR

13:49:30

-2,05%

850605
BB Biotech AG A0NFN3

66,15 CHF

13:49:18

-0,97%

A0NFN3
Hypoport AG 549336

165,20 EUR

13:38:22

-1,08%

549336
MLP AG 656990

5,260 EUR

13:41:49

-2,23%

656990
WUESTENROT & WUERTTEMBERGISCHE 805100

17,900 EUR

13:47:25

-1,10%

805100
Encavis AG 609500

6,170 EUR

13:45:27

-1,59%

609500
Bank of America Corp. 858388

28,990 USD

22:15:05

--

858388
PAYPAL HOLDINGS INC. A14R7U

85,12 USD

02:00:00

--

A14R7U
VISA Inc. A0NC7B

135,33 USD

22:15:05

--

A0NC7B
HSBC Holdings plc 923893

7,062 GBP

13:49:40

-2,04%

923893
Erste Group Bank AG 909943

34,98 EUR

13:49:39

-0,51%

909943
Assicurazioni Generali S.p.A. 850312

14,34 EUR

13:47:39

-1,38%

850312

News

30.05.2018 | 08:25:42 (dpa-AFX)
Großes Aufräumen nach heftigen Unwettern - 'Es wird wieder krachen'

WUPPERTAL (dpa-AFX) - Großes Aufräumen ist nach den heftigen Unwettern in mehreren Regionen Deutschlands angesagt. Noch am Mittwochmorgen waren Polizei und Feuerwehr vielerorts im Einsatz. "Wir müssen die Keller leer bekommen", sagte ein Sprecher der Wuppertaler Feuerwehr. Knapp 550 Feuerwehrleute seien in der Stadt bei der Arbeit, viele davon seit mehr als 15 Stunden.

Das Unwetter richtete in Wuppertal erhebliche Schäden an und blockierte viele Straßen. Wassermassen drangen laut Polizei unter anderem in ein Einkaufszentrum ein. In der Innenstadt knickte ein Tankstellendach weg und beschädigte mehrere Autos, auch das Dach eines Universitätsgebäudes stürzte ein.

In der Spitze fielen im Raum Wuppertal laut Deutschem Wetterdienst (DWD) 100 Millimeter Regen, also 100 Liter auf den Quadratmeter. "Das war schon extrem und ist in der Regenmenge etwa das, was normalerweise im Laufe eines Monats fällt", sagte ein Sprecher am Mittwoch. "Die Infrastrukturschäden werden ganz erheblich sein", sagte eine Sprecherin der Stadt. Die Reparatur- und Aufräumarbeiten könnten mehrere Tage dauern - mindestens.

Bei Kleve am Niederrhein musste am frühen Mittwochmorgen ein Autobahnzubringer voll gesperrt werden, um die Fahrbahn zu reinigen. Überschwemmungen hatten die Straße unbefahrbar gemacht.

Im hessischen Gießen waren in der Nacht bis zu 300 Helfer im Einsatz. "Jetzt steht das große Aufräumen an", sagte eine Sprecherin. Zahlreiche Bäume waren hier umgeknickt, Straßen überflutet. Am Gießener Uniklinikum stand die Notaufnahme teilweise unter Wasser. Für etwa zwei Stunden konnten dort keine Notfälle aufgenommen werden.

Vermutlich Sachschaden in Millionenhöhe haben die Überflutungen nach einem Starkregen im niedersächsischen Bad Gandersheim verursacht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Mehrere Gebäude seien einsturzgefährdet, zahlreiche Keller vollgelaufen. Probleme habe es auch mit der Stromversorgung gegeben. Am Dienstag hatte ein schweres Gewitter stundenlang über der Stadt gewütet.

In der Nacht zum Mittwoch zogen schwere Unwetter auch über Bayern. In Unterfranken und in der Oberpfalz liefen Keller voll, Bäume wurden entwurzelt. Bei einem Verkehrsunfall wurde mindestens ein Mensch verletzt, Aquaplaning ließ Autos schleudern. In Regensburg waren Straßen zeitweise überflutet, so auch die Autobahn A93. In einigen Stadtteilen fiel für Stunden der Strom aus.

Schäden richteten die Gewitter auch im Landkreis Schweinfurt an. "Hier gingen bis 22 Uhr über 400 unwetterbedingte Notrufe ein", teilte ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuzes mit. In den östlichen Mittelgebirgen und an den Alpen kann es laut Deutschem Wetterdienst den ganzen Mittwoch über kräftig gewittern. Auch Starkregen und Hagel sind möglich.

Mit dem Blick auf ganz Deutschland erklärt der Wetterdienst: "Es ist keine Entspannung in Sicht." Vom Nordwesten bis in den Osten und Südosten sowie lokal im Südwesten werde es teils wieder kräftige Schauer und Gewitter geben: "Es wird wieder krachen."/amr/lif/DP/jha

18.05.2018 | 13:58:18 (dpa-AFX)
Schaden durch den Tornado geht in die Millionen
15.05.2018 | 14:01:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Dashcam-Video als Beweis nach Unfall zulässig - Dauerfilmen nicht
15.05.2018 | 09:48:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Unfälle vor Gericht - BGH lässt Autokamera-Aufnahmen als Beweis zu
11.05.2018 | 10:39:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Zerstörte Häuser und Autos - Aufräumen nach dem Unwetter
09.05.2018 | 07:30:05 (dpa-AFX)
Zurich legt zum Jahresstart nur in Lebensversicherung zu
10.04.2018 | 08:05:38 (dpa-AFX)
Zurich startet angekündigten Aktienrückkauf
09.05.2018 | 07:30:05 (dpa-AFX)
Zurich legt zum Jahresstart nur in Lebensversicherung zu

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Schweizer Versicherer Zurich <CH0011075394> sieht nach dem ersten Quartal Fortschritte auf seinem Weg zu mehr Gewinn. Im Schaden- und Unfall-Geschäft seien die Bruttoprämien im ersten Quartal um fünf Prozent auf 9,3 Milliarden US-Dollar gestiegen, teilte der Allianz-Rivale <DE0008404005 >am Mittwoch in Zürich mit. Das lag allerdings am schwachen Dollar. In Landeswährungen gingen die Einnahmen um ein Prozent zurück.

Dabei versucht sich der Konzern auf profitableres Geschäft zu konzentrieren. "Das Wachstum in Asien-Pazifik und Lateinamerika wurde weitgehend von den geplanten Maßnahmen zur Steigerung der Rentabilität in Nordamerika aufgehoben", hieß es.

In der Lebensversicherung konnte Zurich im Neugeschäft deutlich zulegen. Das sogenannte Jahresprämienäquivalent (APE) aus neuen Verträgen wuchs auf vergleichbarer Basis um sieben Prozent - obwohl der Konzern sich von der betrieblichen Altersvorsorge in Großbritannien getrennt hatte.

Gewinnzahlen zum ersten Quartal nannte Zurich nicht. "Die Gruppe macht weiterhin gute Fortschritte in der Erreichung der Ziele für die Geschäftsjahre 2017 bis 2019", berichtete Finanzchef George Quinn./stw/zb

10.04.2018 | 08:05:38 (dpa-AFX)
Zurich startet angekündigten Aktienrückkauf
21.02.2018 | 07:01:16 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Zurich auf 'Overweight' - Ziel hoch auf 375 Franken
08.02.2018 | 10:34:12 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Wirbelstürme werfen Zurich nicht aus der Bahn - Dividende steigt
08.02.2018 | 07:22:28 (dpa-AFX)
Wirbelstürme werfen Versicherer Zurich nicht aus der Bahn - Dividende steigt
12.01.2018 | 13:12:41 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Zurich auf 350 Franken - 'Outperform'

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,0

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
62,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 45,47 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ZURICH INSURANCE GP.AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.04.2018 bei einem Kurs von 313,20 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -1,9% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,9%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 25.05.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.05.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 308,47.
Wachstum KGV 2,1 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,0 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 13,9% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,6% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 65,72% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,5%.
Beta 0,91 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,91% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 62,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 62,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 35,72 CHF Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 35,72 CHF oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 35,72 CHF. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 16,7%
Volatilität der über 12 Monate 16,7%
BNP Paribas S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 52,95 - 52,96
BNP Paribas S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 53,01 - 53,01
Crédit Agricole S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 11,59 - 11,59