Wal-Mart Stores Inc.

860853 / US9311421039 //
Quelle: NYSE: 22.11.2017, 22:15:03
860853 US9311421039 // Quelle: NYSE: 22.11.2017, 22:15:03
Wal-Mart Stores Inc.
96,41 USD
Kurs
-0,11%
Diff. Vortag in %
65,29 USD
52 Wochen Tief
100,10 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Wal-Mart Stores Inc.
Quelle: New York Stock Exchange, Inc: 22.11. 22:15:03
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, sind zusätzlich Währungsschwankungen zu berücksichtigen. © 2017 DZ BANK AG
Carrefour S.A. 852362

16,60 EUR

17:35:09

0,79%

852362
Fielmann AG 577220

73,77 EUR

17:35:55

-0,12%

577220
BayWa AG 519406

32,420 EUR

17:36:26

0,75%

519406
TAKKT AG 744600

17,920 EUR

17:35:52

-0,22%

744600
ZOOPLUS AG 511170

135,95 EUR

17:35:39

0,44%

511170

News

19.11.2017 | 15:04:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP: US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lastwagen ausprobieren

PALO ALTO (dpa-AFX) - Teslas angekündigter Elektro-Sattelschlepper stößt bereits auf Interesse großer US-Handelsketten mit ihren beträchtlichen Lastwagen-Flotten. Der weltgrößte Supermarkt-Konzern Wal-Mart <US9311421039> reservierte für Tests fünf Fahrzeuge in den USA und zehn in Kanada, wie ein Sprecher dem Finanzdienst Bloomberg sagte. Beim Einzelhändler Meijer aus Michigan sind es zunächst vier Reservierungen. Für Meijer sind aktuell 220 Lastwagen unterwegs.

Auch der Logistik-Spezialist J.B. Hunt Transport Services reservierte "mehrere" Tesla <US88160R1014>-Sattelschlepper. Man glaube, dass strombetriebene Lastwagen insbesondere auf lokalen Routen sinnvoll sein könnten, teilte J.B. Hunt mit.

Tesla hatte seinen E-Sattelschlepper in der Nacht zum Freitag vorgestellt und den Produktionsstart für 2019 angekündigt. Tesla-Chef Elon Musk will die Betreiber mit Kostenersparnissen sowie mehr Sicherheit überzeugen, während die Elektro-Laster selbst teurer als Konkurrenz-Fahrzeuge mit Dieselmotor sein dürften.

Analysten betonten in ersten Einschätzungen am Wochenende, dass die Reichweite des Trucks mit bis zu 800 Kilometern bei vollem Gewicht von 40 Tonnen höher als erwartet sei. Auch die Ladezeit von 30 Minuten für mehr als die Hälfte der Reichweite sei besser als zuvor angenommen, sagte Toni Sacconaghi von der Finanzfirma Sanford C. Berstein. Der potenzielle Markt für den Tesla-Lastwagen könne daher deutlich größer sein als zunächst geschätzt, und die Fahrzeuge könnten zum Jahr 2025 ein Fünftel bis ein Viertel des Geschäfts der Firma ausmachen.

Die Investmentbank Morgan Stanley gewann den Eindruck, dass die Tesla-Sattelschlepper heutige Diesel-Lastwagen in fast jeder Hinsicht überträfen. Die Analysten erwarten, dass das Fahrzeug "einen stärkeren Einfluss auf die Lastwagen-Branche haben wird als auf das Geschäft von Tesla selbst"./so/DP/edh

19.11.2017 | 14:36:24 (dpa-AFX)
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lastwagen ausprobieren
16.11.2017 | 22:38:13 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Ausblick von Wal-Mart sorgt bei Anlegern für Begeisterung
16.11.2017 | 17:29:36 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Ausblick von Wal-Mart sorgt bei Anlegern für Begeisterung
16.11.2017 | 16:10:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Discount-König Wal-Mart macht Mut fürs Weihnachtsgeschäft
16.11.2017 | 13:37:49 (dpa-AFX)
Wal-Mart erhöht Prognose und wächst stärker als erwartet
15.11.2017 | 20:06:06 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Target-Ausblick auf Weihnachtsquartal belastet US-Einzelhändler
16.11.2017 | 16:10:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Discount-König Wal-Mart macht Mut fürs Weihnachtsgeschäft

BENTONVILLE (dpa-AFX) - Der US-Handelsriese Wal-Mart <US9311421039> blickt mit einem starken dritten Quartal im Rücken mit mehr Zuversicht auf das Gesamtjahr. Der Konzern gehe mit Schwung in das anstehende Weihnachtsgeschäft und erwarte solide Geschäfte, sagte Finanzchef Brett Biggs am Donnerstag. Die Prognose für den Gewinn im Gesamtjahr hob Wal-Mart an. Dieser soll nun bereinigt um Sondereffekte auf 4,38 bis 4,46 US-Dollar je Aktie steigen. Bislang hatte die Spanne 4,30 bis 4,40 Dollar umfasst.

Die im Dow notierte Aktie kletterte im frühen Handel um 5,60 Prozent. Am Vortag hatte Konkurrent Target <US87612E1064> mit einem düsteren Ausblick auf die Weihnachtsperiode für Enttäuschung am Markt gesorgt, was Analysten auch auf den harten Preiskampf in der Branche zurückführten. Bei diesem mischen auch die deutschen Discounter Aldi und Lidl kräftig mit.

Bei Wal-Mart stiegen die Erlöse im dritten Quartal (Ende Oktober) konzernweit um 4,2 Prozent auf 123,2 Milliarden Dollar (104 Mrd Euro). Ebenso wie der Umsatz fiel auch der bereinigte Gewinn mit 1 Dollar je Aktie höher aus als von Analysten erwartet. Dabei wurden jedoch zahlreiche Sondereffekte herausgerechnet.

Unter dem Strich verbuchte Wal-Mart einen Rückgang beim Gewinn von gut 42 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar. Dabei belasteten unter anderem Kosten im Zusammenhang mit einer Anleihe sowie Rückstellungen in Höhe von 283 Millionen Dollar, die Wal-Mart wegen eines Bestechungsskandals im Ausland gebildet hat.

Als Erfolg wertete Firmenchef Doug McMillion das Abschneiden des Konzerns in den USA. Dort stiegen die Umsätze auf gleicher Fläche um 2,7 Prozent. Laut dem Manager war dies das stärkste Wachstum seit acht Jahren. Vor allem die Verkäufe von Lebensmitteln zogen an, zum Teil auch ausgelöst durch die Hurrikans. Im laufenden vierten Quartal erwartet Wal-Mart ein Umsatzplus von 1,5 bis 2 Prozent.

Fortschritte machte Wal-Mart auch im Onlinegeschäft. Dort wuchsen die Umsätze um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nicht zuletzt durch den Vorstoß von Amazon in den Lebensmittelhandel hat Wal-Mart seine Internetaktivitäten kräftig ausgebaut. Seit kurzem kooperiert der Konzern beispielsweise mit Google bei den Onlinebestellungen. Um die Kunden in Metropolen wie New York noch am gleichen Tag beliefern zu könne, kaufte der Konzern zuletzt den Lieferdienst Parcel hinzu. Im vergangenen Jahr gab Wal-Mart zudem über 3 Milliarden Dollar für die Übernahme des Onlinehändlers Jet.com aus./she/bgf/stb

16.11.2017 | 13:37:49 (dpa-AFX)
Wal-Mart erhöht Prognose und wächst stärker als erwartet
10.10.2017 | 14:03:13 (dpa-AFX)
US-Handelskonzern Wal-Mart erneuert riesiges Aktienrückkaufprogramm
17.08.2017 | 14:24:03 (dpa-AFX)
Online-Offensive kostet Wal-Mart Geld
26.07.2017 | 14:20:02 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Wal-Mart auf 'Conviction Buy List'
16.06.2017 | 17:36:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3/Schock für Rivalen: Amazon kauft Lebensmittelkette Whole Foods Market
16.06.2017 | 16:34:19 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Amazon kauft Bio-Lebensmittelkette Whole Foods Market

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 04.07.2017

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
19,2

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
9,7%

Schwache Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 288,32 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist WAL MART STORES INCO. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 04.07.2017 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 04.07.2017 bei einem Kurs von 75,36 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 9,5% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 9,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 25.07.2017 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.07.2017 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 85,71.
Wachstum KGV 0,8 17,41% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 17,41% Aufschlag.
KGV 19,2 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 12,5% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 28 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 28 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 42,41% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 17.11.2017 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -58 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,4%.
Beta 0,33 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,33% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 9,7% Schwache Korrelation mit dem SP500 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 10,47 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 10,47 USD oder 0,11% Das geschätzte Value at Risk beträgt 10,47 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,11%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 27,2%
Volatilität der über 12 Monate 17,6%
Fielmann AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,81 - 73,81
Fielmann AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,81 - 73,82
Fielmann AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 73,82 - 73,82