•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Exxon Mobil Corp.

852549 / US30231G1022 //
Quelle: NYSE: 19:47:41
852549 US30231G1022 // Quelle: NYSE: 19:47:41
Exxon Mobil Corp.
58,97 USD
Kurs
1,29%
Diff. Vortag in %
31,110 USD
52 Wochen Tief
64,92 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Exxon Mobil Corp.

Quelle: New York Stock Exchange, Inc: 29.07. 19:47:41
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG
TotalEnergies SE 850727

37,505 EUR

17:37:07

2,17%

850727
Royal Dutch Shell plc A0D94M

17,324 EUR

17:37:57

3,66%

A0D94M
VERBIO A0JL9W

46,600 EUR

17:35:29

-0,38%

A0JL9W
Aurubis AG 676650

86,92 EUR

17:35:27

1,45%

676650
Repsol S.A. 876845

9,493 EUR

17:35:30

-1,07%

876845
Barrick Gold Corporation 870450

21,900 USD

19:47:10

2,62%

870450
First Majestic Silver Corp. A0LHKJ

13,850 EUR

19:47:33

3,44%

A0LHKJ
7C SOLARPARKEN AG O.N. A11QW6

3,855 EUR

17:36:27

0,13%

A11QW6
Vestas Wind Systems A/S A3CMNS

230,10 DKK

16:59:46

-0,73%

A3CMNS

News

14.07.2021 | 15:23:42 (dpa-AFX)
KORREKTUR/Studie: Fossiler Stromverbrauch hat Höhepunkt überschritten

(Das Wort Energieverbrauch wurde durchgehend im Text mit Stromproduktion an den entsprechenden Stellen ersetzt und berichtigt)

LONDON (dpa-AFX) - Der weltweite fossile Stromverbrauch hat nach einer neuen Studie zweier Nichtregierungsorganisationen seinen Höhepunkt mutmaßlich bereits im Jahr 2018 überschritten. Wegen der stark gesunkenen Kosten von Sonnen- und Windenergie würden viele Entwicklungsländer Kohle und Gas beim Ausbau ihrer Energieversorgung quasi überspringen, argumentieren die britische Initiative Carbon Tracker und das indische Institut CEEW in dem am Mittwoch veröffentlichten Papier.

Grundlage der Studie sind vor allem die Daten und Prognosen der Internationalen Energieagentur IEA und der OECD. Ausgangspunkt ist, dass der Energieverbrauch in Schwellen- und Entwicklungsländern weit schneller steigt als in den Industriestaaten des Westens und Japan.

2019 verbrauchte ein durchschnittlicher US-Bürger nach Daten der OECD über 10 Megawattstunden Strom pro Kopf, Europäer und Chinesen unter 6 Megawattstunden, Inder und Afrikaner hingegen nur etwa eine Megawattstunde.

Bis 2040 werden demnach 88 Prozent des steigenden Strombedarfs in den sogenannten "emerging markets" anfallen - an erster Stelle China, gefolgt von Indien und Ländern wie Vietnam. In den entwickelten Industriestaaten wurde der Höhepunkt der fossilen Stromproduktion nach Daten der OECD bereits 2007 überschritten.

China spielt eine Schlüsselrolle, da die Volksrepublik weltgrößter Emittent von Treibhausgasen ist und der Energiebedarf nach wie vor rasant wächst. Die Autoren gehen davon aus, dass fast 40 Prozent des steigenden Weltstrombedarfs bis 2040 in China anfallen werden. Derzeit wird in China noch mehr Kohlestrom zugebaut als Ökostrom, doch gehen die Autoren davon aus, dass sich dies bis 2025 ändern wird.

Abgesehen von China wird der Studie zufolge der steigende Stromverbrauch in Schwellen- und Entwicklungsländern bereits jetzt zum allergrößten Teil durch erneuerbare Energien gedeckt. Demnach wurden 2019 87 Prozent des Zuwachses der Stromproduktion mit Hilfe von Wind und Sonne erzeugt. In Summe aber spielt vor allem die Windkraft in diesen Ländern mit 4 Prozent Anteil an der Stromproduktion bislang noch eine untergeordnete Rolle in der Energieerzeugung.

Eine Analogie sehen die Autoren in der Entwicklung des Telefons in den vergangenen Jahrzehnten: Viele Entwicklungsländer haben nie ein Festnetz aufgebaut. Stattdessen sind sogar in von jahrzehntelangen Kriegen heimgesuchten Ländern wie Afghanistan funktionierende Mobilfunknetze entstanden./cho/DP/ngu

14.07.2021 | 05:28:58 (dpa-AFX)
Studie: Fossiler Energieverbrauch hat Höhepunkt überschritten
08.07.2021 | 15:00:50 (dpa-AFX)
Mineralölwirtschaft will sich in neuem Verband organisieren
08.06.2021 | 13:25:29 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für ExxonMobil auf 76 Dollar - 'Overweight'
04.06.2021 | 12:57:15 (dpa-AFX)
Regierungssprecher: Kraftstoffpreise steigen bereits jetzt
12.05.2021 | 21:10:21 (dpa-AFX)
Engpässe an Tankstellen im Südosten der USA nach Angriff auf Pipeline
30.04.2021 | 14:20:07 (dpa-AFX)
US-Ölriese Exxon schreibt wieder schwarze Zahlen

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.07.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,7

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
28,5%

Schwache Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 244,83 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist EXXON MOBIL ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.07.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 20.07.2021 bei einem Kurs von 55,96 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -13,4% Unter Druck (vs. SP500) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt -13,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 16.07.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 16.07.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 61,40.
Wachstum KGV 11,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 11,7 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 130,0% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,6% Dividende ist nur unzureichend durch Gewinne gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 76,98% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 11.05.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -83 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 0,77 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,77% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 28,5% Schwache Korrelation mit dem SP500 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 5,27 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,27 USD oder 0,09% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,27 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,09%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 27,0%
Volatilität der über 12 Monate 36,6%