Aus www.dzbank-derivate.de wird ab dem 15.04.2024 www.dzbank-wertpapiere.de
Ab dem 15.04.2024 erreichen Sie das Derivateportal der DZ BANK mit Veröffentlichungen zu DZ BANK Zertifikaten, inklusive Aktien- und Indexanleihen sowie DZ BANK Hebelprodukten unter der Internetadresse www.dzbank-wertpapiere.de. Sie werden daher ab dem 15.04.2024 bei Nutzung der Internetadresse www.dzbank-derivate.de automatisch auf die Internetadresse www.dzbank-wertpapiere.de weitergeleitet. Auf www.dzbank-wertpapiere.de finden Sie ab dem 15.04.2024 alle Informationen und Veröffentlichungen zu Wertpapieren der DZ BANK, für die aktuell www.dzbank-derivate.de das Veröffentlichungsmedium ist.

  •  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

VOLVO AB Class B

855689 / SE0000115446 //
Quelle: STO Equities: --
855689 SE0000115446 // Quelle: STO Equities: --
VOLVO AB Class B
-- SEK
Kurs
--
Diff. Vortag in %
--
52 Wochen Tief
--
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

VOLVO AB Class B

Quelle: NASDAQ Nordic Exchange Stockholm, Equities: -- --
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG
Volkswagen AG Vz. 766403

123,70 EUR

17:35:03

0,57%

766403
BMW AG 519000

109,50 EUR

17:44:25

-2,14%

519000
Mercedes-Benz Group AG 710000

75,37 EUR

17:37:28

-0,49%

710000
Tesla Inc A1CX3T

171,04 USD

01:49:29

-2,02%

A1CX3T
Continental AG 543900

66,06 EUR

17:35:44

-0,75%

543900
Daimler Truck Holding AG DTR0CK

45,090 EUR

17:35:25

-1,40%

DTR0CK
Ferrari New N.V. A2ACKK

387,60 EUR

17:35:40

-0,59%

A2ACKK
Jungheinrich AG 621993

38,300 EUR

17:35:18

-0,05%

621993
Traton SE TRAT0N

34,650 EUR

17:35:23

0,14%

TRAT0N
Volkswagen AG 766400

146,10 EUR

17:44:43

-0,34%

766400
Stellantis N.V. A2QL01

24,39 EUR

17:39:04

-3,23%

A2QL01
Knorr-Bremse AG KBX100

69,05 EUR

17:35:06

0,29%

KBX100
SCHAEFFLER AG INHABER-VORZUGSAKT... SHA015

6,280 EUR

17:35:26

-1,72%

SHA015
NIO Inc. ADRs A2N4PB

4,110 EUR

01:00:00

-7,85%

A2N4PB
General Motors Co. A1C9CM

43,080 USD

01:00:00

-1,73%

A1C9CM
BMW VZ 519003

101,00 EUR

17:35:11

-1,75%

519003
Ford Motor Co. 502391

12,610 USD

01:00:00

-3,30%

502391
WASHTEC AG O.N. 750750

39,200 EUR

17:36:12

1,29%

750750
Vitesco Technologies Group AG VTSC01

67,65 EUR

17:35:18

-0,37%

VTSC01

News

04.04.2024 | 10:17:25 (dpa-AFX)
VW-Truckholding Traton: China auch bei Nutzfahrzeugen in Europa auf Vormarsch

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Chef der Volkswagen-Truckholding <DE0007664039> Traton <DE000TRAT0N7> sieht in Europa auch bei Nutzfahrzeugen harte Konkurrenz aus China aufziehen. Chinesische Elektrobus-Anbieter hätten sich in recht kurzer Zeit gut aufgestellt, vor allem dank ihres Zugangs zu sehr guter Batterietechnologie, sagte Christian Levin in einem Interview der Nachrichtenagentur Bloomberg (Donnerstag). "Wenn man das hochrechnet und sich Lastkraftwagen ansieht, kann man sich eine ähnliche Entwicklung vorstellen."

Die deutschen Anbieter Traton (MAN, Scania) und Daimler Truck <DE000DTR0CK8> sowie der schwedische Rivale Volvo <SE0000115446> bieten bereits Elektrotrucks an, um die Emissionen im Transportverkehr zu senken. Allerdings sind die Verkaufszahlen noch gering.

Unter anderem bietet der bei Elektro-Pkw starke chinesische Hersteller BYD auch Elektro-Lastwagen und -Busse an. In Ungarn will BYD eine Fabrik errichten. Auch andere chinesische Hersteller haben den europäischen Markt ins Visier genommen, derzeit vor allem noch bei Pkw.

Die VW-/Traton-Marke Scania baut aber im Gegenzug derzeit auch in China ein eigenes Lkw-Werk, womit die Schweden die erste eigenständige Fertigung von Lkw eines ausländischen Herstellers in der Volksrepublik hätten. Das Werk soll pro Jahr bis zu 50 000 Lkw bauen können und ist für einen Produktionsstart spät im Jahr 2025 vorgesehen./men/stw/mis

03.04.2024 | 09:37:34 (dpa-AFX)
AKTIEN-FLASH: Daimler Truck und Volvo nach US-Daten schwach
28.03.2024 | 13:10:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Landgericht München muss Lkw-Kartellprozess neu verhandeln
28.03.2024 | 11:19:03 (dpa-AFX)
Landgericht München muss Lkw-Kartellprozess neu aufrollen
29.02.2024 | 14:07:57 (dpa-AFX)
Zwischenbilanz E-Highway: Lastwagen können Hälfte an CO2 sparen
15.02.2024 | 12:14:02 (dpa-AFX)
Baumaschinenhersteller erwarten deutlichen Umsatzrückgang
09.02.2024 | 13:21:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Kreise: Deutschland will neuen CO2-Vorgaben für Lkws doch zustimmen

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 02.02.2024

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,2

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
48,2%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 57,02 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VOLVO AB ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 02.02.2024 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 02.02.2024 bei einem Kurs von 257,35 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -1,1% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -1,1%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 14.11.2023) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 14.11.2023). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 284,27.
Wachstum KGV 1,3 31,70% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 31,70%.
KGV 10,2 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 7,2% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 63,33% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 0,92 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,92% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 48,2% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 48,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 34,96 SEK Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 34,96 SEK oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 34,96 SEK. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 37,7%
Volatilität der über 12 Monate 19,6%