•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Nordex AG

A0D655 / DE000A0D6554 //
Quelle: Xetra: 17:35:28
A0D655 DE000A0D6554 // Quelle: Xetra: 17:35:28
Nordex AG
16,370 EUR
Kurs
0,31%
Diff. Vortag in %
8,157 EUR
52 Wochen Tief
27,376 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Nordex AG

  • Sektor Versorger
  • Industrie Energieversorger
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 1.921,00 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 117,35 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 0,00 EUR
Die Nordex SE zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Unter dem Markennamen Nordex führt das Unternehmen leistungsstarke Onshore-Anlagen, vor allem im Megawatt-Bereich. Die Kernkompetenz der Nordex-Gruppe liegt in der Planung und dem Engineering großer Windkraftanlagen für Stark-, Mittel- und Schwachwindstandorte, der Entwicklung und Fertigung von Steuerungen dieser Einrichtungen einschließlich des Netzanschlusses sowie der Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen der Megawatt-Klasse. Außerdem ist das Unternehmen auch an der Projektentwicklung von Windparks beteiligt. Nordex übernimmt neben der Produktion außerdem die Errichtung und Instandhaltung von Windturbinen. Für den Betrieb von Windenergieanlagen bietet Nordex die webbasierte Steuerungs- und Visualisierungs-Software Nordex Control. Das Programm ermöglicht die Steuerung und Regelung einer gesamten Windkraftanlage oder eines Windparks sowie die Datenerfassung und ihre Visualisierung. Die gesamte Produktpalette der Nordex-Gruppe wird durch verschiedene Serviceleistungen wie Inspektionen, Wartung und kurzfristige Störungsbeseitigung sowie mit Schulungen für die erfolgreiche Betriebsführung von Anlagen abgerundet.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 52,12
Acciona S.A. 33,6
Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs GmbH 4,79
BlackRock, Inc. 3,9
DWS Investment GmbH 2,98
Norges Bank 2,61

Fundamentalanalyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Nordex AG15.06.2021
12 Monate
15.06.202112 Monate16,37
21,60
16,3721,6031,948687KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG07.06.2021
12 Monate
07.06.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065JEFFERIESK
Nordex AG27.05.2021
12 Monate
27.05.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065NORDLBK
Nordex AG26.05.2021
12 Monate
26.05.202112 Monate16,37
22,60
16,3722,6038,057422GOLDMAN SACHSN
Nordex AG11.05.2021
12 Monate
11.05.202112 Monate16,37
34
16,3734107,697007JEFFERIESK
Nordex AG11.05.2021
12 Monate
11.05.202112 Monate16,37
26,50
16,3726,5061,881491GOLDMAN SACHSN
Nordex AG11.05.2021
12 Monate
11.05.202112 Monate16,37
31
16,373189,3708JEFFERIESK
Nordex AG22.04.2021
12 Monate
22.04.202112 Monate16,37
26,50
16,3726,5061,881491GOLDMAN SACHSN
Nordex AG15.04.2021
12 Monate
15.04.202112 Monate16,37
34
16,3734107,697007JEFFERIESK
Nordex AG01.04.2021
12 Monate
01.04.202112 Monate16,37
34
16,3734107,697007JEFFERIESK
Nordex AG29.03.2021
12 Monate
29.03.202112 Monate16,37
26,50
16,3726,5061,881491GOLDMAN SACHSN
Nordex AG24.03.2021
6 Monate
24.03.20216 Monate16,37
26
16,372658,827123INDEPENDENT RESEARCHN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Nordex AG24.03.2021
12 Monate
24.03.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065NORDLBN
Nordex AG23.03.2021
12 Monate
23.03.202112 Monate16,37
20,70
16,3720,7026,450825GOLDMAN SACHSN
Nordex AG23.03.2021
12 Monate
23.03.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065JEFFERIESK
Nordex AG23.03.2021
12 Monate
23.03.202112 Monate16,37
21,60
16,3721,6031,948687KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG08.03.2021
6 Monate
08.03.20216 Monate16,37
21,00
16,3721,0028,283445INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate16,37
21,60
16,3721,6031,948687KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate16,37
20,70
16,3720,7026,450825GOLDMAN SACHSN
Nordex AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065JEFFERIESK
Nordex AG25.01.2021
12 Monate
25.01.202112 Monate16,37
21,60
16,3721,6031,948687KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG15.01.2021
12 Monate
15.01.202112 Monate16,37
30
16,373083,262065JEFFERIESK
Nordex AG13.01.2021
12 Monate
13.01.202112 Monate16,37
20
16,372022,17471KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG03.12.2020
12 Monate
03.12.202012 Monate16,37
23,00
16,3723,0040,500916JEFFERIESK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Nordex AG03.12.2020
6 Monate
03.12.20206 Monate16,37
19,50
16,3719,5019,120342INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG02.12.2020
6 Monate
02.12.20206 Monate16,37
21,00
16,3721,0028,283445ODDO BHFK
Nordex AG01.12.2020
12 Monate
01.12.202012 Monate16,37
19,50
16,3719,5019,120342JEFFERIESK
Nordex AG01.12.2020
12 Monate
01.12.202012 Monate16,37
20,70
16,3720,7026,450825GOLDMAN SACHSN
Nordex AG01.12.2020
12 Monate
01.12.202012 Monate16,37
19,50
16,3719,5019,120342JEFFERIESK
Nordex AG30.11.2020
12 Monate
30.11.202012 Monate16,37
19
16,371916,065974KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG26.11.2020
12 Monate
26.11.202012 Monate16,37
20,70
16,3720,7026,450825GOLDMAN SACHSN
Nordex AG17.11.2020
12 Monate
17.11.202012 Monate16,37
21
16,372128,283445NORDLBK
Nordex AG16.11.2020
6 Monate
16.11.20206 Monate16,37
17,00
16,3717,003,848503INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG13.11.2020
12 Monate
13.11.202012 Monate16,37
12
16,371226,695174GOLDMAN SACHSN
Nordex AG13.11.2020
12 Monate
13.11.202012 Monate16,37
19,50
16,3719,5019,120342JEFFERIESK
Nordex AG11.11.2020
12 Monate
11.11.202012 Monate16,37
11
16,371132,80391KEPLER CHEUVREUXN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Nordex AG10.11.2020
6 Monate
10.11.20206 Monate16,37
14,10
16,3714,1013,86683INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG10.11.2020
12 Monate
10.11.202012 Monate16,37
19,50
16,3719,5019,120342JEFFERIESK
Nordex AG09.11.2020
12 Monate
09.11.202012 Monate16,37
15,50
16,3715,505,3146JEFFERIESK
Nordex AG09.11.2020
12 Monate
09.11.202012 Monate16,37
12
16,371226,695174GOLDMAN SACHSN
Nordex AG09.11.2020
12 Monate
09.11.202012 Monate16,37
15,50
16,3715,505,3146JEFFERIESK
Nordex AG14.10.2020
12 Monate
14.10.202012 Monate16,37
14,50
16,3714,5011,423335JEFFERIESK
Nordex AG09.09.2020
12 Monate
09.09.202012 Monate16,37
14,50
16,3714,5011,423335JEFFERIESK
Nordex AG01.09.2020
12 Monate
01.09.202012 Monate16,37
12,00
16,3712,0026,695174GOLDMAN SACHSN
Nordex AG17.08.2020
12 Monate
17.08.202012 Monate16,37
11
16,371132,80391KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG17.08.2020
12 Monate
17.08.202012 Monate16,37
12,50
16,3712,5023,640806NORDLBK
Nordex AG14.08.2020
6 Monate
14.08.20206 Monate16,37
10,70
16,3710,7034,63653INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate16,37
9,50
16,379,5041,967013GOLDMAN SACHSN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Nordex AG13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate16,37
14,50
16,3714,5011,423335JEFFERIESK
Nordex AG13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate16,37
8
16,37851,130116KEPLER CHEUVREUXN
Nordex AG13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate16,37
14,50
16,3714,5011,423335JEFFERIESK
Nordex AG04.08.2020
6 Monate
04.08.20206 Monate16,37
11,10
16,3711,1032,193036INDEPENDENT RESEARCHN
Nordex AG03.08.2020
12 Monate
03.08.202012 Monate16,37
14,50
16,3714,5011,423335JEFFERIESK
Nordex AG03.08.2020
12 Monate
03.08.202012 Monate16,37
9,50
16,379,5041,967013GOLDMAN SACHSN
Nordex AG16.07.2020
12 Monate
16.07.202012 Monate16,37
12
16,371226,695174JEFFERIESK

News

29.07.2021 | 07:20:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Milliardenfrage EEG-Umlage: Die Kosten des Klimaschutzes

BERLIN (dpa-AFX) - Klimaschutz kostet viele Milliarden - nicht nur den Staat, sondern auch die Bürger. Tanken und Heizen mit fossilen Energieträgern sind wegen des CO2-Preises bereits deutlich teurer geworden. Zudem sind in den vergangenen Jahren die Strompreise deutlich gestiegen. In ihren Wahlprogrammen versprechen die Parteien den Bürgern jetzt milliardenschwere Entlastungen. Im Mittelpunkt: die EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms. "Wir müssen sehr genau darauf achten, dass bei der Umsetzung unserer Klimaziele keine sozialen Schieflagen entstehen", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

"In der Stadt ist zum Beispiel die Nutzung des ÖPNV wesentlich leichter möglich, als in ländlichen Regionen, wo viele Menschen auf ihr Auto angewiesen sind", sagte Altmaier. Besonders Rentnerinnen und Rentner sowie Pendler seien deshalb auf einen sozialen Ausgleich angewiesen. "Es geht nicht um weniger Klimaschutz, sondern um mehr Klimaschutz verbunden mit mehr sozialem Ausgleich", sagte der Wirtschaftsminister. Die Abschaffung der EEG-Umlage könne dabei ein erster Schritt sein.

Die EEG-Umlage finanziert die Förderung von Ökostrom-Anlagen in Deutschland. Sie ist neben anderen Abgaben, Produktionskosten und Netzentgelten ein wesentlicher Bestandteil der Stromrechnung. Damit die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht drastisch steigt, hatte die Bundesregierung sie für 2021 und 2022 mit milliardenschweren Steuergeldern aus dem Haushalt stabilisiert. Dadurch fallen in diesem Jahr 6,5 Cent und im nächsten Jahr 6 Cent pro Kilowattstunde an.

"Es geht um enorme Beträge, die wir aber stemmen können", sagte Altmaier. Schon jetzt koste der Ausbau erneuerbarer Energien jedes Jahr einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag, weitere Kosten kämen dazu. "Das können wir, so wie in der Vergangenheit auch, schaffen, ohne dass der individuelle oder gesellschaftliche Wohlstand wesentlich eingeschränkt werden", versprach Altmaier. In den vergangenen 50 Jahren sei es immer wieder gelungen, höhere Belastungen durch steigende Löhne und Einkommen auszugleichen. "Mit anderen Worten: Wenn die Wirtschaft kräftig wächst, kann sie auch die Kosten von mehr Klimaschutz besser wegstecken."

In ihren Wahlprogrammen versprechen alle großen Parteien, die EEG-Umlage abzuschaffen oder zu senken:

DIE UNION: Bei ihr heißt es: "Die Einnahmen aus dem Emissionshandel werden wir in vollem Umfang an die Bürgerinnen und Bürger und an die Betriebe durch Stromverbilligung zurückgeben. Als erstes schaffen wir die EEG-Umlage ab."

DIE SPD: Sie will die Umlage bis 2025 weg haben und mit Einnahmen aus der CO2-Bepreisung aus dem Bundeshaushalt finanzieren. "Der Strompreis muss sinken, denn es soll ja attraktiv sein, auf sauberen Strom umzusteigen", sagte SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz der Deutschen Presse-Agentur. Er rechnet damit, dass eine Familie so mehr als 300 Euro im Jahr sparen kann.

DIE GRÜNEN: Sie wollen die Einnahmen aus dem CO2-Preis über ein Energiegeld direkt an die Bürger zurückgeben und die EEG-Umlage senken.

DIE ANDEREN BISHERIGEN OPPOSITIONSPARTEIEN: Die FDP will die EEG-Umlage abschaffen und die Stromsteuer auf den niedrigsten nach EU-Recht möglichen Satz absenken. Die Linke strebt an, die Förderung erneuerbarer Energien wesentlich über den Bundeshaushalt statt über die EEG-Umlage zu finanzieren und die Stromsteuer zu senken. Auch die AfD will die EEG-Umlage streichen.

Nur: die Lage des Bundeshaushalts ist wegen der Corona-Krise angespannt. Reichen die CO2-Einnahmen zur Gegenfinanzierung aus? Bei der EEG-Umlage geht es um rund 25 Milliarden Euro - pro Jahr.

Nach Berechnungen des Verbraucherportals Verivox zahlt ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4000 Kilowattstunden derzeit im Schnitt pro Jahr 1208 Euro für Strom. Davon entfallen 260 Euro auf die EEG-Umlage. Zusammen zahlten die privaten Haushalte in Deutschland über die EEG-Umlage rund 8,1 Milliarden Euro für den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Ein Wegfall der Umlage würde Haushalte entlasten, könnte die CO2-Mehrkosten aber nicht kompensieren. Der CO2-Preis steigt bis 2025 schrittweise an, entsprechend teuer werden Tanken und Heizen. Nach Verivox-Berechnungen müsste 2025 eine "Klimaprämie" von mindestens 58 Euro pro Person ausgeschüttet werden, um die jährlichen Mehrkosten auszugleichen. "Nach der Bundestagswahl sollten die Parteien die versprochene Entlastung bei den Strompreisen dann auch zügig umsetzen", sagte Verivox-Energieexperte Thorsten Storck.

Sinkende Strompreise sollen nach den Vorstellungen Altmaiers auch dazu führen, dass die Anstrengungen für mehr Klimaschutz bei Gebäuden vorankommen. Mit einer Abschaffung der EEG-Umlage werde der Einsatz elektrischer Wärmepumpen zur Gebäudeheizung wesentlich attraktiver werden, sagte er. "Bislang wurden die Klimaziele im Bereich der Gebäudeenergie noch nicht erreicht, das muss und wird sich ändern." Alleine in diesem Jahr werde der Bund rund fünf Milliarden Euro für die energetische Gebäudesanierung bewilligen, fast doppelt so viel wie im Vorjahr.

Ein weiteres Schlüsselthema ist der Ausbau von Windrädern und Solaranlagen - debattiert wird bei Neubauten eine Solarpflicht. Altmaier setzte sich für Solaranlagen auf allen neuen öffentlichen Gebäuden ein. "Bestehende Gebäude sollen so schnell wie möglich, spätestens aber bis 2028 nachgerüstet werden. Ähnliches sollte für Gewerbebauten und große Mietwohnungsanlagen gelten." Bei Privathäusern müsse man allerdings darauf achten, die Bauvorhaben durch zusätzliche Kosten nicht unmöglich zu machen. "Deshalb bin ich nicht unbedingt ein Freund einer Solarpflicht auf Dächern von Privathäusern. Aber ich könnte mir eine "Duldungspflicht" oder auch Investitionsvorschüsse vorstellen", sagte Altmaier.

Im Falle der Duldungspflicht hätten Dritte wie die Kommune die Möglichkeit, gegen eine Beteiligung des Eigentümers am Erlös auf eigene Kosten Solaranlagen zu installieren. Beim Investitionsvorschuss würde die Anlage dem Hausbauer gehören, aber er müsste den Vorschuss mit seinen Einnahmen aus der Photovoltaik-Anlage zu einem bestimmten Teil wieder zurückzahlen. "So könnte man die Ziele der Energiewende erreichen, ohne unangemessen in die private Investitionsfreiheit einzugreifen", sagte Altmaier./hoe/DP/zb

27.07.2021 | 18:12:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Baerbock wirft Union Blockade beim Ausbau der Windkraft vor
27.07.2021 | 16:01:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP/'Zugpferd' der Energiewende: Mehr Windräder für den Klimaschutz
27.07.2021 | 14:55:39 (dpa-AFX)
Altmaier hält bis zu ein Drittel mehr erneuerbare Energien für nötig
27.07.2021 | 12:30:22 (dpa-AFX)
Branche fordert vor allem im Süden mehr Tempo bei Windkraft-Ausbau
27.07.2021 | 05:50:02 (dpa-AFX)
Branchenverbände stellen Zahlen zum Ausbau der Windenergie vor
27.07.2021 | 05:43:29 (dpa-AFX)
Deutlich mehr neue Windräder an Land in Deutschland

Aktuell

Datum Terminart Information Information
12.08.2021 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes Nordex SE: Halbjahresbericht 2021 Nordex SE: Halbjahresbericht 2021
15.11.2021 Bericht zum 3. Quartal Nordex SE: Bericht Q3 2021 Nordex SE: Bericht Q3 2021

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Optionsschein long DV0BQ9

27,28x Hebel

Nordex AG
Optionsschein long DV1RR8

29,10x Hebel

Nordex AG
Optionsschein long DFQ371

5,68x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Discount DV0C87

1,48% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DFQ39D

13,58% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DV3185

12,41% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DV3FC1

7,97% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DFQ39M

3,95% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Discount DV36QQ

1,89% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Aktienanleihen Classic

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Aktienanleihe DV2YBC

14,35% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DV3WPU

18,13% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DV3WPX

15,30% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DV29J7

17,01% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DV29J9

14,25% Seitwärtsrendite p.a.

Nordex AG
Aktienanleihe DV29J8

11,95% Seitwärtsrendite p.a.

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Optionsschein short DV329S

33,41x Hebel

Nordex AG
Optionsschein short DV329T

27,28x Hebel

Nordex AG
Optionsschein short DV3UGK

4,25x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Nordex AG

Nordex AG
Endlos Turbo short DV34P4

24,44x Hebel

Nordex AG
Endlos Turbo short DV31SD

13,11x Hebel

Nordex AG
Endlos Turbo short DV3TBM

6,16x Hebel

Nordex AG
Endlos Turbo short DV2P0C

3,87x Hebel

Nordex AG
Endlos Turbo short DV34P6

2,23x Hebel

Nordex AG
Endlos Turbo short DV377J

1,96x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map