Siemens Gamesa Renewable Energy SA

Siemens Gamesa Renewable Energy SA

A0B5Z8 / ES0143416115 //
Quelle: BME Renta Va: 22.06.2018, 17:35:08
A0B5Z8 ES0143416115 // Quelle: BME Renta Va: 22.06.2018, 17:35:08
Siemens Gamesa Renewable Energy SA
12,335 EUR
Kurs
--
Diff. Vortag in %
9,052 EUR
52 Wochen Tief
19,00 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sektorvergleich

Siemens Gamesa Renewable Energy SA
Quelle: BME Bolsas y Mercados Espanoles - Renta Variable: 22.06. 17:35:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG
Total S.A. 850727

52,48 EUR

17:39:11

--

850727
Royal Dutch Shell plc A0D94M

29,77 EUR

17:36:00

--

A0D94M
Repsol S.A. 876845

16,70 EUR

17:35:08

--

876845
Aurubis AG 676650

65,88 EUR

17:35:37

--

676650
VERBIO A0JL9W

5,475 EUR

17:38:43

--

A0JL9W
Barrick Gold Corporation 870450

13,040 USD

22:15:05

--

870450
Vestas Wind Systems A/S 913769

410,80 DKK

16:59:37

--

913769
Glencore PLC A1JAGV

3,8715 GBP

17:35:26

--

A1JAGV
Rio Tinto Group plc 852147

41,82 GBP

17:36:15

--

852147
BHP Billiton PLC 908101

16,662 GBP

17:35:59

--

908101

News

21.06.2018 | 12:04:59 (dpa-AFX)
'MM': Siemens will Zahl der Geschäftsdivisionen zusammenstreichen

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Siemens-Konzern <DE0007236101> steht laut einem Pressebericht vor einer tiefgreifenden Neuorganisation und will durch eine Verschlankung mehr Tempo machen. Unternehmenschef Joe Kaeser wolle aus fünf Industriedivisionen künftig drei machen und diesen höhere Margenziele verordnen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag vorab aus seiner neuesten Ausgabe. Dies sei Teil der neuen Strategie, die Kaeser Anfang August vorstellen werde. Bereits mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober soll demnach der Umbau umgesetzt werden.

Ein Sprecher wollte die Informationen nicht kommentieren, bestätigte aber Arbeiten an der Weiterentwicklung der aktuelle Unternehmensstrategie, welche aber noch nicht beschlossen seien. "Dort, wo Änderungen nötig sind, werden wir handeln."

Laut "Manager Magazin" fasst Kaeser die mit Abstand wertvollste Sparte "Digitale Fabrik" ins Auge, die mit der Prozess-Automatisierung zusammengelegt werden soll. Gleichzeitig werde das Energiemanagement zerschlagen. So sollten die Stromverteilnetze inklusive der hochprofitablen "intelligenten" Netze mit der prosperierenden Gebäudetechnik zusammengeführt werden. Die Hochspannungsnetze über Land würden voraussichtlich dem kriselnden fossilen Kraftwerksgeschäft zugeschlagen.

Erst im November hatte Siemens angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6900 Arbeitsplätze zu streichen und mehrere Werke zu schließen. Über die Zukunft des Kraftwerksgeschäfts häufen sich derzeit die Spekulationen. In der vergangenen Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zunächst unter Berufung auf Insider berichtet, der Konzern prüfe einen Verkauf des kriselnden Geschäfts mit Gasturbinen. Kurz darauf zitierte die Agentur aus einem internen Konzern-Schreiben, dass Siemens zu dem gesamten Bereich und den Gasturbinen stehe.

Laut "Manager Magazin" schwebt Kaeser bei der langfristigen Neuaufstellung des Konzerns eine Struktur aus nur noch zwei Siemens-Unternehmen vor. So soll es auf der einen Seite einen industriell ausgerichteten Teil rund um Fabrik- und Gebäudeautomation geben und auf der anderen Seite die inzwischen an die Börse gebrachte Medizintechniksparte Siemens Healthineers <DE000SHL1006>./tav/stw/jha/

05.06.2018 | 06:57:03 (dpa-AFX)
Siemens Gamesa-Chef sieht ein Ende des Preiskampfes in der Windbranche
17.05.2018 | 14:37:47 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Windkraft-Aktien steigen - JPMorgan: gute Zeichen in Deutschland
17.05.2018 | 14:37:41 (dpa-AFX)
IG-Metall-Chef kritisiert Strategie von Siemens und Continental
15.05.2018 | 13:41:40 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Hersteller von Windrädern trotz guter Auftragslage unter Druck
15.05.2018 | 10:43:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Nordex und Senvion halten nach Auftragsplus an Jahreszielen fest
15.05.2018 | 05:50:05 (dpa-AFX)
Deutsche Hersteller von Windenergieanlagen legen Zahlen vor
21.06.2018 | 12:04:59 (dpa-AFX)
'MM': Siemens will Zahl der Geschäftsdivisionen zusammenstreichen

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Siemens-Konzern <DE0007236101> steht laut einem Pressebericht vor einer tiefgreifenden Neuorganisation und will durch eine Verschlankung mehr Tempo machen. Unternehmenschef Joe Kaeser wolle aus fünf Industriedivisionen künftig drei machen und diesen höhere Margenziele verordnen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag vorab aus seiner neuesten Ausgabe. Dies sei Teil der neuen Strategie, die Kaeser Anfang August vorstellen werde. Bereits mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober soll demnach der Umbau umgesetzt werden.

Ein Sprecher wollte die Informationen nicht kommentieren, bestätigte aber Arbeiten an der Weiterentwicklung der aktuelle Unternehmensstrategie, welche aber noch nicht beschlossen seien. "Dort, wo Änderungen nötig sind, werden wir handeln."

Laut "Manager Magazin" fasst Kaeser die mit Abstand wertvollste Sparte "Digitale Fabrik" ins Auge, die mit der Prozess-Automatisierung zusammengelegt werden soll. Gleichzeitig werde das Energiemanagement zerschlagen. So sollten die Stromverteilnetze inklusive der hochprofitablen "intelligenten" Netze mit der prosperierenden Gebäudetechnik zusammengeführt werden. Die Hochspannungsnetze über Land würden voraussichtlich dem kriselnden fossilen Kraftwerksgeschäft zugeschlagen.

Erst im November hatte Siemens angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6900 Arbeitsplätze zu streichen und mehrere Werke zu schließen. Über die Zukunft des Kraftwerksgeschäfts häufen sich derzeit die Spekulationen. In der vergangenen Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zunächst unter Berufung auf Insider berichtet, der Konzern prüfe einen Verkauf des kriselnden Geschäfts mit Gasturbinen. Kurz darauf zitierte die Agentur aus einem internen Konzern-Schreiben, dass Siemens zu dem gesamten Bereich und den Gasturbinen stehe.

Laut "Manager Magazin" schwebt Kaeser bei der langfristigen Neuaufstellung des Konzerns eine Struktur aus nur noch zwei Siemens-Unternehmen vor. So soll es auf der einen Seite einen industriell ausgerichteten Teil rund um Fabrik- und Gebäudeautomation geben und auf der anderen Seite die inzwischen an die Börse gebrachte Medizintechniksparte Siemens Healthineers <DE000SHL1006>./tav/stw/jha/

17.05.2018 | 14:37:41 (dpa-AFX)
IG-Metall-Chef kritisiert Strategie von Siemens und Continental
15.05.2018 | 10:43:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Nordex und Senvion halten nach Auftragsplus an Jahreszielen fest
15.05.2018 | 05:50:05 (dpa-AFX)
Deutsche Hersteller von Windenergieanlagen legen Zahlen vor
09.05.2018 | 13:12:56 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: CS startet Siemens Gamesa mit 'Outperform' - Ziel 15,70 Euro
09.05.2018 | 05:50:04 (dpa-AFX)
Siemens legt neue Geschäftszahlen vor
04.05.2018 | 09:15:27 (dpa-AFX)
WDH/Siemens Gamesa verzeichnet erneut mehr Aufträge - Marge zieht kräftig an

theScreener

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 05.06.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,4

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
28,3%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 9,78 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist SIE.GAMESA RENWEN.SA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 05.06.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 05.06.2018 bei einem Kurs von 13,27 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -11,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -11,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 29.05.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 29.05.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 13,59.
Wachstum KGV 1,3 28,86% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 28,86%.
KGV 12,4 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 14,6% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 14,74% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 25.05.2018 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 72 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,3%.
Beta 1,07 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,07% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 28,3% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,01 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,01 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,01 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 22,7%
Volatilität der über 12 Monate 43,1%
VERBIO
long
Widerstandslinie Kursziel EUR 5,45 - 5,34
Aurubis AG
long
Bullischer Keil Kursziel EUR 65,68 - 65,66
Royal Dutch Shell plc
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 29,58 - 29,58