Commerzbank AG

Commerzbank AG

CBK100 / DE000CBK1001 //
Quelle: Xetra: 16:26:40
CBK100 DE000CBK1001 // Quelle: Xetra: 16:26:40
Commerzbank AG
9,468 EUR
Kurs
-0,13%
Diff. Vortag in %
7,916 EUR
52 Wochen Tief
13,820 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Commerzbank AG

  • Sektor Finanzsektor
  • Industrie Banken
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 11.857,33 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2017 1.252,36 Mio.
  • Dividende je Aktie 2018 0,20 EUR
Die Commerzbank AG zählt zu den führenden Privat- und Firmenkundenbanken in Deutschland. Sie versteht sich als Dienstleister für Privat- und Geschäftskunden, betreut aber auch zahlreiche große und multinationale Firmen. Dabei bietet die Bank ihren rund 16 Millionen Privat- sowie eine Million Geschäfts- und Firmenkunden eine breite Palette an Service- und Beratungsleistungen. Verschiedene Tochtergesellschaften sind auf Spezialgebieten tätig, wie zum Beispiel im Asset Management, im Immobilienbereich oder im Leasing. Kunden im Kapitalmarktgeschäft bietet der Konzern das volle Leistungsspektrum einer internationalen Investmentbank. Mit rund 1.050 Filialen steht den Kunden eines der dichtesten Filialnetze deutscher Privatbanken zur Verfügung. Im Ausland ist sie an den wichtigsten internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren mit Tochtergesellschaften, Filialen und Repräsentanzen direkt vertreten. Das Geschäft der Commerzbank ist dort auf institutionelle Kunden und Unternehmen ausgerichtet. An einigen Standorten werden auch vermögende Privatkunden betreut. Über besondere Expertise verfügt die Bank bei der Begleitung ihrer Mittelstandskunden ins Ausland. Sie hat in der finanziellen Abwicklung des deutschen Außenhandels einen weit überdurchschnittlichen Marktanteil. Kernmarkt des Unternehmens ist neben Deutschland auch Polen.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 69,21
SoFFin / Bundesrepublik Deutschland 15
Cerberus/Stephen A. Feinberg 5,01
BlackRock, Inc. 4,88
EuroPacific Growth Fund 2,97
The Capital Group Companies, Inc. 2,93

Fundamentalanalyse

Expertenmeinung von TraderFox. Die Informationen beruhen auf rein quantitativen Modellen von Traderfox.com

Signalfluß pausieren Signalfluß starten
  • 08:00:15 17/09/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 9,02 Signalkurs 8,78
  • 08:01:18 13/09/18 | Doppel Bottom Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,64 Signalkurs 8,64
  • 13:13:27 12/09/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,51 Signalkurs 8,51
  • 13:55:44 07/09/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,04 Signalkurs 8,04
  • 08:32:11 07/09/18 | Widerstandslinie Commerzbank AG Intervall 1-Tag Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,89 Signalkurs 18,03
  • 08:32:11 07/09/18 | Symmetrisches Dreieck Commerzbank AG Intervall 1-Tag Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,90 Signalkurs 18,03
  • 12:24:31 05/09/18 | Widerstandslinie Commerzbank AG Intervall 1-Tag Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,54 Signalkurs 8,54
  • 16:50:34 04/09/18 | Bullischer Keil Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,19 Signalkurs 8,19
  • 10:04:13 28/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,42 Signalkurs 8,42
  • 11:51:00 17/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 1-Tag Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,04 Signalkurs 8,04
  • 20:02:38 14/08/18 | Bullischer Keil Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,37 Signalkurs 8,37
  • 13:36:03 10/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,52 Signalkurs 8,52
  • 09:00:42 10/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,61 Signalkurs 8,61
  • 09:00:19 10/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,64 Signalkurs 8,64
  • 09:00:18 10/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,65 Signalkurs 8,65
  • 08:08:35 08/08/18 | Bullischer Keil Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,83 Signalkurs 8,83
  • 09:06:47 07/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,71 Signalkurs 8,71
  • 09:04:58 07/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,83 Signalkurs 8,82
  • 10:21:29 06/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,86 Signalkurs 8,86
  • 10:21:07 06/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,86 Signalkurs 8,86
  • 10:06:37 06/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,87 Signalkurs 8,87
  • 11:45:43 02/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,74 Signalkurs 8,74
  • 11:24:11 02/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,78 Signalkurs 8,78
  • 11:03:47 02/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,82 Signalkurs 8,82
  • 09:02:00 02/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 9,01 Signalkurs 9,01
  • 08:54:03 02/08/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 9,10 Signalkurs 9,09
  • 14:43:19 26/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,63 Signalkurs 8,55
  • 08:00:51 23/07/18 | Bärischer Keil Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,56 Signalkurs 8,54
  • 09:10:23 19/07/18 | Doppel Bottom Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Long 1-ATR-Stopp 8,67 Signalkurs 8,67
  • 09:53:11 18/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,30 Signalkurs 8,30
  • 09:43:06 18/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,34 Signalkurs 8,34
  • 09:32:46 18/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,36 Signalkurs 8,36
  • 09:30:59 18/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,37 Signalkurs 8,37
  • 09:07:30 13/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,29 Signalkurs 8,29
  • 09:06:54 13/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,31 Signalkurs 8,31
  • 09:06:39 13/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,31 Signalkurs 8,31
  • 09:05:57 13/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,32 Signalkurs 8,31
  • 09:35:50 12/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,31 Signalkurs 8,31
  • 09:33:44 12/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,32 Signalkurs 8,32
  • 09:33:07 12/07/18 | Unterstützungslinie Commerzbank AG Intervall 60-Min Chart Charttyp Short 1-ATR-Stopp 8,33 Signalkurs 8,33
Meine gespeicherten Chartsignale
Zeige

Signaleinstellungen für dzbank-derivate.de speichern

wurden gespeichert.

Die hier gespeicherten Signaleinstellungen können über das Auswahlfeld „Meine Signaleinstellungen“ im Chart Signal Tool aufgerufen werden

Produkte

Für dieses Signal könnten folgende Produkte interessant sein:

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD89FN

36,28x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD8RCZ

14,10x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD64KJ

6,06x Hebel

WKN Basiswert Typ KnockOut bis Hebel Bid Ask
DD026L Commerzbank AG Short 16,2913 EUR 17,0802 EUR Endlos 1,24x 7,61 7,63
DD0U4C Commerzbank AG Short 14,8726 EUR 15,5946 EUR Endlos 1,54x 6,13 6,15
DD0U4D Commerzbank AG Short 15,1296 EUR 15,8626 EUR Endlos 1,47x 6,40 6,42
DD0UEP Commerzbank AG Short 14,4373 EUR 15,138 EUR Endlos 1,66x 5,67 5,69
DD0VSV Commerzbank AG Short 14,8624 EUR 14,8624 EUR Endlos 1,74x 5,41 5,43
DD0ZDQ Commerzbank AG Short 15,6315 EUR 15,6315 EUR Endlos 1,52x 6,18 6,20
DD0ZV8 Commerzbank AG Short 15,9264 EUR 16,6984 EUR Endlos 1,31x 7,23 7,25
DD1J67 Commerzbank AG Short 13,9223 EUR 14,5964 EUR Endlos 1,84x 5,13 5,15
DD1J68 Commerzbank AG Short 16,989 EUR 17,8132 EUR Endlos 1,13x 8,35 8,37
DD1JHL Commerzbank AG Short 14,0294 EUR 14,0294 EUR Endlos 2,06x 4,57 4,59

Das Chartsignaltool steht für Smartphones aus Platzgründen nicht zur Verfügung. Zur Verwendung des Chartsignaltools verwenden Sie z.B. ein Tablet oder ein Desktop Computer.

News

21.09.2018 | 08:20:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Der deutsche Aktienmarkt - eine Geschichte in Superlativen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz nach dem 30. Geburtstag des Dax <DE0008469008> ordnet die Deutsche Börse <DE0005810055> im September ihre Index-Gruppen neu. Die aus der Zeit gefallene Trennung zwischen Tech-Werten und traditionellen Industriefirmen entfällt zum 24. September. TecDax <DE0007203275>-Unternehmen können dann nicht nur wie bisher in den Leitindex Dax aufsteigen. Ihnen stehen künftig auch der Index der mittelgroßen Werte, der MDax <DE0008467416>, und der SDax <DE0009653386> für Unternehmen aus der "dritten Reihe" offen. Die wichtigsten Etappen der deutschen Aktienmarkt-Geschichte der vergangenen drei Jahrzehnte:

Die folgenreichste Werbung

Weitgehend unbemerkt vom Normalbürger wurde im Juli 1988 der Dax als offizieller Aktienindex der deutschen Wertpapierbörsen aus der Taufe gehoben. In den Fokus rückte er aber erst rund acht Jahre später mit dem Börsengang des Staatsunternehmens Deutsche Telekom <DE0005557508>. Eine riesige Werbeaktion mit Schauspieler Manfred Krug machte die T-Aktie bekannt. Sie wurde zur "Volksaktie" und damit aus den Deutschen - zumindest für ein paar kurze Jahre - auch ein Volk von Aktionären.

Die größte Blase

Die späten 1990er Jahre waren die Boomphase der Dotcom-Unternehmen. So ziemlich alles, was an der Börse mit Telekom und dem Internet zu tun hatte, wurde gekauft. Der Begriff "New Economy" wurde geprägt, Firmen aus Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT) wurden die höchsten Wachstumsaussichten attestiert. Ihre Bewertungen erreichten schwindelerregende Höhen, die mit normalen Maßstäben klassischer Branchen nicht mehr vergleichbar waren. Die Deutsche Börse schuf das Segment "Neuer Markt" und schließlich auch die Nemax-Indizes. Binnen nicht einmal eines Jahres - bis zum März 2000 - konnte der Nemax 50 seinen Wert nahezu verzehnfachen. Dann platze die Blase.

Der schlimmste Einbruch

Unerfüllbare Gewinnerwartungen und oft kaum materieller Gegenwert hinter den Marktbewertungen führten zum großen Dotcom-Crash. Der Börsenwert der knapp 300 Firmen im "Nemax All Share" von bis zu rund 235 Milliarden Euro schmolz bis Ende September 2002 auf unter 30 Milliarden Euro zusammen. Auch Standardwerte blieben nicht verschont. Der Dax brach zwischen März 2000 und März 2003 um fast 75 Prozent ein. Die Kleinanleger waren Hauptleidtragende der Kapitalvernichtung.

Die längste Aufwärtsphase im Dax

Die durch überbordende Immobilien-Spekulationen und die Pleite der Investmentbank Lehman Brothers ausgelöste Wirtschaftskrise 2007/08 führte zum nächsten Crash. Der Dax hatte sich gerade erst vom Jahr 2003 erholt und büßte nun bis 2009 schon wieder mehr als die Hälfte an Wert ein. Dann aber begann auch dank des Billiggeldes, das die Notenbanken zur Stabilisierung der Wirtschaft in die Märkte pumpten, eine bis heute ungebrochene Rally. Mangels rentabler Alternativen steckten Investoren viel Geld in Aktien. 2013 schaffte es der Dax über die alte Bestmarke. Abgesehen von kleinen Rückschlägen folgte Rekord auf Rekord. Der aktuelle von knapp 13 600 Punkten wurde im Januar erreicht - seit dem Tief 2009 ein Plus von fast 280 Prozent.

Die beeindruckendste Aktienkurs-Rally

Die wohl irrwitzigste Kursrally erlebten Börsianer im Jahr 2008, als die Stammaktie von Volkswagen <DE0007664039> in nur zwei Tagen von 360 Euro bis auf 1005 Euro hochschoss. Der Wolfsburger Autobauer wurde für 24 Stunden zum damals teuersten Unternehmen der Welt. Grund: Porsche hatte sich fast eine Dreiviertel-Mehrheit an VW <DE0007664039> gesichert. Rechnet man die 20-Prozent-Beteiligung Niedersachsens hinzu, gab es kaum noch frei handelbare Papiere auf dem Markt. Leerverkäufer, die auf fallende Kurse setzen und sich bei Anstiegen eindecken müssen, um nicht in Schieflage zu geraten, überboten sich beim Rennen um die wenigen verfügbaren Anteile. Der Kursspuk währte jedoch nicht lange. Schon eine Woche später notierte die VW-Aktie wieder auf dem alten Niveau.

Die beständigsten Dax-Unternehmen

Von den 30 heutigen Dax-Unternehmen ist laut der Deutschen Börse die Hälfte seit Beginn dabei. Während etwa der Maschinenbauer Deutsche Babcock oder der Warenhauskonzern Karstadt pleitegingen, Mannesmann, Nixdorf oder Schering übernommen wurden, sind diese 15 noch drin: der Versicherer Allianz <DE0008404005>, die Chemieriesen BASF <DE000BASF111>/Bayer, der Nivea-Konzern Beiersdorf <DE0005200000>, die Autobauer BMW <DE0005190003>, Daimler <DE0007100000> und VW sowie die Deutsche Bank <DE0005140008> und die Commerzbank <DE000CBK1001>. Außerdem sind die Lufthansa <DE0008232125>, die Versorger Eon <DE000ENAG999> und RWE <DE0007037129>, der Industriegase-Hersteller Linde <DE0006483001> und die Industriekonzerne Siemens <DE0007236101> und Thyssenkrupp <DE0007500001> Dax-Mitglieder der ersten Stunde.

Der am besten gelaufene Index der Dax-Familie

Das ist der MDax. Der zweitwichtigste deutsche Index mit aktuell insgesamt 50 Unternehmen aus den traditionellen Industriebranchen wurde 1996 von der Deutschen Börse geschaffen. Wie der Dax wurde auch er auf 1000 Punkte per Ende Dezember 1987 zurückgerechnet, legte aber bis heute um mehr als 2500 Prozent zu - während der deutsche Leitindex Dax im selben Zeitraum um ungefähr 1200 Prozent stieg.

Die bislang radikalste Neuordnung

Eine erste größere Neuordnung ihrer Indizes nahm die Deutsche Börse im März 2003 vor, als sie den TecDax als Nachfolger des durch Insidergeschäfte und Bilanzfälschungen in Verruf geratenen Nemax 50 einführte. Zugleich verkleinerte der Marktbetreiber den MDax von 70 auf 50 und halbierte auch die Zahl der 100 Unternehmen im darunter liegenden SDax. Der "Small-Cap-Index" ist seither der Auswahlindex für diejenigen 50 Werte, die den MDax-Aktien nach Börsenwert und Börsenumsatz folgen. Der Dax 30 blieb von den Änderungen unberührt./ck/DP/zb

21.09.2018 | 07:50:02 (dpa-AFX)
Deutsche Börse beendet Dotcom-Ära mit Öffnung für Technologie-Werte
21.09.2018 | 06:01:00 (dpa-AFX)
Dax ab Montag mit neuer Zusammensetzung: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf
20.09.2018 | 15:59:31 (dpa-AFX)
Weidmann: Politik sollte Bankenfusionen nicht forcieren
19.09.2018 | 09:06:22 (dpa-AFX)
ANALYSE/RBC: Commerzbank-Kauf durch Deutsche Bank ist wahrscheinlicher geworden
19.09.2018 | 08:51:12 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Commerzbank auf 'Outperform' und Kursziel auf 11 Euro
19.09.2018 | 07:05:41 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Commerzbank auf 'Outperform' und Kursziel auf 11 Euro
19.09.2018 | 09:06:22 (dpa-AFX)
ANALYSE/RBC: Commerzbank-Kauf durch Deutsche Bank ist wahrscheinlicher geworden

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine mögliche Übernahme der seit der Finanzkrise teilverstaatlichten Commerzbank <DE000CBK1001> durch die Deutsche Bank <DE0005140008> ist nach Einschätzung des Analysehauses RBC wahrscheinlicher geworden. RBC-Expertin Anke Reingen sieht in einer am Mittwoch vorliegenden Studie die Wahrscheinlichkeit einer Offerte der Deutschen Bank für den kleineren Konkurrenten jetzt bei 50 Prozent. Da der Branchenprimus selbst mit einer Reihe von Problemen kämpft, rechnet sie nicht damit, dass die Deutsche Bank einen sehr hohen Aufschlag zahlen kann und will.

Sie veranschlagte den Preis bei einer möglichen Offerte mit 13 Euro je Aktie. Das wäre ein Aufschlag von etwas mehr als 40 Prozent im Vergleich zum aktuellen Niveau. Die gesamte Commerzbank würde bei einer Offerte in dieser Höhe mit rund 16 Milliarden Euro bewertet werden. Zum Vergleich: Die Deutsche Bank kommt aktuell auf etwas mehr als 20 Milliarden Euro. Da beide Institute nach wie vor angeschlagen sind und sich unter anderem wegen der dauerhaft niedrigen Zinsen und dem zersplitterten Bankenmarkt in Deutschland schwer tun, wurden zuletzt die Rufe nach einer Fusion wieder lauter.

Viele Experten hatten zuletzt aber auch immer wieder gemahnt, dass zwei Kranke noch keinen Gesunden ergeben. Die Aktien beider Häuser gehörten in den vergangenen Jahren zu den größten Verlierern der Branche. So sank der Wert der Deutschen Bank an der Börse alleine in diesem Jahr fast 38 Prozent und der der Commerzbank zirka 28 Prozent. Auf Sicht der vergangenen zehn Jahren, also seit der Pleite der US-Investmenbank Lehman Brothers und der darauf folgenden Finanzkrise - summieren sich die Verluste auf 86 beziehungsweise 94 Prozent. Jetzt könnte ein Zusammengehen der letzte Ausweg sein, um der Dauerkrise zu entkommen.

RBC-Expertin Reingen sieht vor allem auf der Kostenseite viele Vorteile eines möglichen Zusammenschlusses. Den von ihr prognostizierten Einsparungen von 2,1 Milliarden Euro stünden Einnahmeverluste von 700 Millionen Euro gegenüber. Die sich daraus errechnenden jährlichen Nettosynergien von 1,4 Milliarden Euro würden den gemeinsamen Wert der Bank um zirka 15 Prozent steigern. Das rechtfertige eigentlich eine Offerte über 14 Euro je Aktie. Da aber die Gefahr besteht, dass sich die Commerzbank-Gewinne nicht so entwickeln wie erhofft und die Einsparungen nicht so schnell realisiert werden können, hält sie 13 Euro für realistischer.

Sollte die Commerzbank weiter eigenständig bleiben, hält die RBC-Analystin weiter ein Kursziel von 9,50 Euro für realistisch. Kombiniert mit der von ihr prognostitzierten 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit einer Offerte über 13 Euro setzte sie ihr Kursziel mit 11 Euro fest. Da dies weit über dem aktuellen Kursniveau von rund 9 Euro ist, stufte sie die Aktie, die kommenden Montag aus dem Dax <DE0008469008> in den MDax <DE0008467416> absteigt, von "Sector Perform" auf "Outperform hoch. Mit der Einstufung "Outperform" rechnen die Analysten von RBC Capital Markets auf Sicht von zwölf Monaten damit, dass sich die Aktien deutlich besser als der Branchendurchschnitt entwickeln./zb/stk/nas

Analysierendes Institut RBC Capital

Datum der Analyse: 19.09.2018

19.09.2018 | 08:51:12 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Commerzbank auf 'Outperform' und Kursziel auf 11 Euro
19.09.2018 | 07:05:41 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Commerzbank auf 'Outperform' und Kursziel auf 11 Euro
15.09.2018 | 10:05:22 (dpa-AFX)
10 JAHRE LEHMAN-PLEITE/Experte: Debt-Fonds müssen sich erst noch beweisen
15.09.2018 | 10:05:11 (dpa-AFX)
10 JAHRE LEHMAN-PLEITE/Debt-Fonds: Schattenbanken für den Mittelstand
14.09.2018 | 13:17:19 (dpa-AFX)
ANALYSE/JPMorgan: Rocket-Internet-Aktie ausgereizt - Abstufung auf 'Neutral'
13.09.2018 | 12:43:56 (dpa-AFX)
ANALYSE: UBS sieht Commerzbank mittelfristig wieder im Aufwind - neu: 'Buy'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
08.11.2018 Bericht zum 3. Quartal Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. September 2018 Commerzbank AG: Zwischenbericht zum 30. September 2018

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
BonusCap DD4N54

36,99% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD4D9T

33,59% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD4N53

32,28% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD80ZP

20,48% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DD80ZK

11,79% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
BonusCap DDF1MV

7,14% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Optionsschein long DD1KHQ

193,22x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein long DD0K4N

10,18x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein long DD0K4K

8,45x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Discount DD4UD1

2,08% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD3NWU

2,50% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD5ZCG

11,32% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD9AE1

9,81% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD9F6C

5,24% Seitwärtsrendite p.a.

Commerzbank AG
Discount DD9F6B

4,75% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Optionsschein short DD0PJ2

139,24x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein short DD8XYG

8,77x Hebel

Commerzbank AG
Optionsschein short DD84S9

7,23x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD89FN

36,28x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD8RCZ

14,10x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD64KJ

6,06x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD5SMP

3,61x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD5CPZ

2,78x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo short DD4XYD

2,04x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Bonus DD6VP0

27,50% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DGT3G7

22,59% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DGT3G8

19,38% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DD6VPZ

18,11% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DDE0WQ

2,99% Bonusrenditechance in %

Commerzbank AG
Bonus DDE4GQ

-4,04% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Commerzbank AG

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DDH0F7

39,61x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DDG9FC

20,64x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DDG275

6,92x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGK34V

3,93x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DGJ340

2,85x Hebel

Commerzbank AG
Endlos Turbo long DG0HU3

2,20x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map