•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Repsol S.A.

876845 / ES0173516115 //
Quelle: BME Renta Va: 06.10.2022, 17:35:11
876845 ES0173516115 // Quelle: BME Renta Va: 06.10.2022, 17:35:11
Repsol S.A.
12,575 EUR
Kurs
-1,22%
Diff. Vortag in %
9,603 EUR
52 Wochen Tief
16,23 EUR
52 Wochen Hoch
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Repsol S.A.

  • Sektor Energie/Rohstoffe
  • Industrie Öl und Gas
  • Gattung Auslandsaktie
  • Marktkapitalisierung 19.717,60 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2020 1.568,00 Mio.
  • Dividende je Aktie 2020 0,60 EUR
Repsol S.A. ist ein spanischer, global präsenter Öl-Konzern, der in der Förderung von Rohöl und Erdgas sowie in der Petrochemie tätig ist. Das operative Geschäft wird über zahlreiche Tochterunternehmen abgewickelt, die sowohl die Förderung als auch die Raffination und die Energieerzeugung der Öl- und Gasprodukte übernehmen. Die erzeugten Treibstoffe werden an Endverbraucher, Transportunternehmen und Großabnehmer der Luftfahrtindustrie verkauft. Dabei vertreibt Repsol seine Produkte über ein weitreichendes Netz von mehr als 6900 Tank- und Verkaufsstellen in Europa und Lateinamerika, wovon sich allein über 3000 in Spanien befinden. Die regionalen Schwerpunkte des Konzerns liegen in Argentinien und Spanien. Dort befinden sich auch acht der neuen Raffinerien. Eine weitere ist in Peru.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 72,03
Sacyr, S.A. 8,03
JP Morgan Chase & Co. 6,86
BlackRock Inc. 5
Amundi Asset Management, S.A. 4,5
Banco Santander S.A. 3,58

Fundamentalanalyse

Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Quelle: TraderFox GmbH

News

28.07.2022 | 13:23:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Hohe Ölpreise lassen bei Energiekonzernen die Gewinne kräftig sprudeln

DEN HAAG/MADRID/PARIS (dpa-AFX) - Die in Folge des Ukraine-Kriegs und dem Ende der Corona-Beschränkungen stark gestiegenen Ölpreise haben den Energie- und Ölkonzernen Milliardengewinne beschert. Shell <GB00BP6MXD84>, Repsol <ES0173516115> und Totalenergies <FR0000120271> legten am Donnerstag Rekordgewinne vor und konnten damit die Vorjahreswerte jeweils um ein Vielfaches steigern. Während die Shell-Aktionäre positiv auf die Ankündigung von milliardenschweren Aktienrückkäufen reagierten, konnte die Aussicht Total-Anleger nicht beglücken. Und auch Aktionäre von Repsol guckten ins Leere.

Händler monierten, dass es von dem spanischen Ölkonzern gar keine Neuigkeiten mit Blick auf Dividenden oder Aktienrückkäufe gab. Die Aktie fiel an der Börse in Madrid um mehr als 6 Prozent. Die Shell-Aktie legte hingegen in London knapp 2 Prozent zu. In Paris musste die Total-Aktie dreieinhalb Prozent Abschlag hinnehmen. Laut Jefferies-Analyst Giacomo Romeo sind die Anleger enttäuscht, weil das Aktienrückkauf-Programm nicht aufgestockt wurde. Er habe eine Aufstockung um 50 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar erwartet. Mit dem aktuellen Niveau bleibe Totalenergies hinter der diskutierten Ausschüttungsquote von 30 bis 40 Prozent zurück.

Totalenergies kündigte stattdessen den Rückkauf weiterer Aktien im dritten Quartal für bis zu zwei Milliarden Dollar an. Der Konzern hatte im zweiten Quartal dank stark gestiegener Preise und der hohen Margen im Raffineriegeschäft deutlich mehr verdient. Der Gewinn sei trotz einer erneuten Abschreibung auf einen Anteil an einem russischen Gasproduzenten um 158 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar gestiegen, wie das im EuroStoxx 50 <EU0009658145> notierte Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Vor einem Jahr waren es gerade mal 2,2 Milliarden. Bereinigt um Sondereffekte kletterte das Ergebnis fast auf das Dreifache auf den Rekordwert von 9,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn fiel damit etwas höher aus, als Experten erwartet hatten.

Shell ist hingegen bereit, mehr Geld auszugeben. Zusätzlich zur Dividende will Shell sechs Milliarden Dollar für ein weiteres Aktienrückkauf-Programm ausgeben, wie der Konzern am Donnerstag in Den Haag mitteilte. Dieses soll bis zum dritten Quartal abgeschlossen sein. Bereits im ersten Halbjahr hatte Shell Anteile im Wert von 8,5 Milliarden Dollar (8,31 Mrd Euro) zurückgekauft. Als Dividende will Shell wie im Auftaktquartal 25 Cent je Aktie ausschütten.

Im zweiten Quartal fuhr Shell einen bereinigten Gewinn von 11,5 Milliarden Dollar ein, das ist mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Dabei konnte Shell die geringeren Ergebnisse im Flüssiggas-Handel (LNG) durch höhere Preise und Raffineriemargen, sowie bessere Ergebnisse im Gas- und Stromhandel ausgleichen. Unter dem Strich verdiente der Ölmulti dank hoher Öl- und Spritpreise 18 Milliarden Dollar und verfünffachte damit den Vorjahreswert. Im Vergleich zum ebenfalls schon starken ersten Quartal war es mehr als doppelt so viel, da hatte der Rückzug aus dem Russland-Geschäft das Ergebnis etwas gedrückt.

Und auch bei Repsol klingelte dank der stark gestiegenen Ölpreise die Kasse. Im ersten Halbjahr erzielte der Konzern einen Nettogewinn von etwas mehr als 2,5 Milliarden Euro. Das war gut doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Fast die Hälfte des Gewinns wurde durch den Buchwert der Vorräte erzielt, die Repsol als strategische Reserve für Spanien lagert. Zusammen mit den 2,5 Milliarden Euro, die der Konzern vergangenes Jahr verdiente, könnten so die Verluste aus 2019 und 2020 mehr und mehr ausgeglichen werden, teilte Repsol am Donnerstag in Madrid mit. Damals hatten die Corona-Pandemie sowie Anpassungen von Vermögenswerten zum Erreichen von Netto-Null-Emissionen für Gesamtverluste von über 7 Milliarden Euro gesorgt./lew/zb/ngu/jha/

28.07.2022 | 10:23:45 (dpa-AFX)
Hohe Ölpreise lassen bei Repsol die Kasse klingeln - Aktie gibt nach
07.06.2022 | 15:10:38 (dpa-AFX)
Spanischer Ölkonzern Repsol: Prüfen Möglichkeiten für Erkundung und Förderung
31.05.2022 | 11:01:35 (dpa-AFX)
IEA-Chef Birol warnt vor Sprit-Engpässen im Sommer
28.04.2022 | 11:02:35 (dpa-AFX)
Hohe Ölpreise lassen Gewinn bei Ölkonzern Repsol sprudeln

Aktuell

DZ BANK Produktauswahl

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
BonusCap DW24TV

46,09% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
BonusCap DW1ZA3

41,04% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
BonusCap DW1ZA2

35,44% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
BonusCap DW24TT

35,23% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
BonusCap DW4D3D

21,67% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
BonusCap DW4D3B

15,13% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Discount DW5D0P

7,83% Seitwärtsrendite p.a.

Repsol S.A.
Discount DW59DB

14,43% Seitwärtsrendite p.a.

Repsol S.A.
Discount DW3K5V

11,99% Seitwärtsrendite p.a.

Repsol S.A.
Discount DW57DJ

9,22% Seitwärtsrendite p.a.

Repsol S.A.
Discount DV9N3P

5,95% Seitwärtsrendite p.a.

Repsol S.A.
Discount DW38D0

4,19% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Optionsschein long DW27FC

66,18x Hebel

Repsol S.A.
Optionsschein long DW1ZYD

62,88x Hebel

Repsol S.A.
Optionsschein long DV3KPS

6,72x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Optionsschein short DV3KPW

66,18x Hebel

Repsol S.A.
Optionsschein short DV8EW1

43,36x Hebel

Repsol S.A.
Optionsschein short DW1YTR

4,76x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Bonus DW3TP1

25,10% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
Bonus DW2JX5

19,49% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
Bonus DW4668

12,81% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
Bonus DW4U1S

12,45% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
Bonus DW4CVT

7,03% Bonusrenditechance in %

Repsol S.A.
Bonus DW4CVS

4,56% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Short

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DW5LAX

13,27x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DW3FVK

8,02x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DW33Q2

5,62x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DW3NGJ

4,91x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DV9FRX

3,35x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo short DW25UC

2,55x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Repsol S.A.

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DW1U2E

-- Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DW5FY1

7,76x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DV857A

6,09x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DV83N2

3,68x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DV0WTU

2,60x Hebel

Repsol S.A.
Endlos Turbo long DW4ZG2

2,03x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map