HeidelbergCement AG

604700 / DE0006047004 //
Quelle: Xetra: 14:13:14
604700 DE0006047004 // Quelle: Xetra: 14:13:14
HeidelbergCement AG
83,08 EUR
Kurs
-0,84%
Diff. Vortag in %
76,94 EUR
52 Wochen Tief
96,16 EUR
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

HeidelbergCement AG

  • Sektor Bauindustrie
  • Industrie Baumaterial und -komponenten
  • Gattung Inlandsaktie
  • Marktkapitalisierung 16.468,53 Mio. EUR
  • Anzahl Aktien 2016 198,42 Mio.
  • Dividende je Aktie 2016 1,60 EUR
Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 60 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi.

Aktionärsverteilung

Name Anteil in %
Freefloat 77,47
BlackRock, Inc. 4,49
Morgan Stanley 3,23
EuroPacific Growth Fund 3
The Capital Group Companies, Inc. 2,98
Artisan Partners Asset Management Inc. 2,98
First Eagle Global Fund 2,96
Efiparind B.V. 2,89

Fundamentalanalyse

News

20.02.2018 | 12:15:16 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt HeidelbergCement auf 'Hold'

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für HeidelbergCement <DE0006047004> nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Der Baustoffe-Hersteller habe nach einigen vorangegangenen Umformulierungen mit seinem Zahlenwerk die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Josep Pujal in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Einen konkreten Ausblick auf 2018 habe es noch nicht gegeben, doch der Rückenwind durch Synergien lasse erheblich nach. Er bleibe daher vorsichtig./ck/ajx

Datum der Analyse: 20.02.2018

20.02.2018 | 12:15:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: HeidelbergCement verdient dank Europa und Nordamerika deutlich mehr
20.02.2018 | 11:42:56 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Optimismus bei HeidelbergCement setzt sich durch
20.02.2018 | 09:05:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP: HeidelbergCement verdient dank Europa und Nordamerika deutlich mehr
20.02.2018 | 08:56:13 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: HeidelbergCement moderat im Plus - Gute Zahlen, Fragen im Detail
20.02.2018 | 07:05:14 (dpa-AFX)
Europa und Nordamerika verhelfen HeidelbergCement Auftrieb
19.02.2018 | 13:48:47 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt HeidelbergCement auf 'Outperform'
20.02.2018 | 12:15:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: HeidelbergCement verdient dank Europa und Nordamerika deutlich mehr

(Neu: Jahreszahlen, Analystenstimmen und Aktienkurs)

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Gute Geschäfte in Nordamerika und Europa haben dem Baustoffkonzern HeidelbergCement <DE0006047004> im vierten Quartal 2017 zu einem Schlussspurt verholfen. Dabei profitierte das Unternehmen im vergangenen Jahr von Preiserhöhungen, Synergien aus der Integration von Italcementi sowie dem Verkauf eines Steinbruchs in den USA. Gegenwind bekamen die Heidelberger von ungünstigen Wechselkursen. Auch bremste ein Anstieg der Energiekosten und ein anhaltender Wettbewerbsdruck etwa in Indonesien das Wachstum.

Die Titel des Zementkonzerns hatten im frühen Handel zunächst mit der Gewinnschwelle zu kämpfen, setzten sich dann aber immer deutlicher im Plus ab. Zuletzt gewannen sie etwa 2 Prozent auf 85,30 Euro und mauserten sich sogar zum besten Dax-Wert.

"Wir haben das Jahr 2017 trotz eines sehr herausfordernden Marktumfelds erfolgreich abgeschlossen und unser operatives Ergebnisziel erreicht", resümierte Unternehmenschef Bernd Scheifele bei der Vorlage vorläufiger Zahlen am Dienstag in Heidelberg. HeidelbergCement habe zahlreiche Herausforderungen bewältigen müssen. Hierzu zählten neben den höheren Energiekosten und mehr Wettbewerb in Schwellenländern auch Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Brexit und schlechte Wetterbedingungen vor allem in den USA.

Im vierten Quartal stieg der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 16,5 Prozent auf 892 Millionen Euro, wie die im Dax <DE0008469008> notierte Gesellschaft auf Basis von vorläufigen Berechnungen mitteilte. Damit schnitt HeidelbergCement etwas besser ab, als Experten erwartet hatten. Der Umsatz legte mit 4,26 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr um knapp einen Prozent zu.

Im Gesamtjahr summierte sich das operative Ergebnis vor Abschreibungen auf knapp 3,3 Milliarden Euro und der Umsatz auf 17,27 Milliarden Euro. Das waren auf vergleichbarer Basis fünf Prozent beziehungsweise ein Prozent mehr als 2016. HeidelbergCement hatte den italienischen Konkurrenten Italcementi im dritten Quartal 2016 für rund 3,7 Milliarden Euro übernommen.

Auf den ersten Blick seien die Erwartungen beim operativen Gewinn (Ebitda) übertroffen worden, schrieb Analyst Phil Roseberg vom US-Analysehaus Bernstein Research in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Nicht klar sei dabei aber, inwieweit dies mit Sondereffekten wegen des Verkaufs eines US-Steinbruchs in Verbindung stehe. Insgesamt lasse das Ergebnis aber Gutes für 2018 erwarten. Robert Gardiner von Davy Research verwies zudem auf das nach oben geschraubte Einsparziel: "Die Synergien häufen sich weiter an." Er sprach bei HeidelbergCement von insgesamt positivem Schwung, der aber regional abweiche.

"In Anbetracht des insgesamt positiven Ausblicks für die Weltwirtschaft blicken wir zuversichtlich in die Zukunft", sagte Scheifele. Gleichzeitig warnte er vor Risiken wie etwa steigenden Energiepreisen und zunehmender Inflation. Deshalb halte der Baustoffkonzern an seinem Spar- und Effizienzkurs fest. HeidelbergCement sei alles in allem gut gerüstet, um in den kommenden Jahren weiter zu wachsen und Wert für die Aktionäre zu schaffen, so Scheifele weiter.

Aufgrund der erfolgreichen Integration von Italcementi erhöhte HeidelbergCement sein Einsparziel bis Ende 2018 auf 550 Millionen Euro. Bereits Ende 2017 übertrafen die Heidelberger mit 513 Millionen Euro die ursprünglich als Synergien angepeilten 470 Millionen Euro. Das Unternehmen will am 22. März seine vollständige Jahresbilanz für 2017 vorlegen.

Zuversichtlich zeigte sich Scheifele vor allem für das Nordamerika-Geschäft und die Eurozone. "Wir werden auch 2018 von der wirtschaftlichen Entwicklung in den USA und von der fortgesetzten Erholung in der Eurozone profitieren", sagte er. Für Nordeuropa geht das Unternehmen von einem weiterhin soliden Wachstum aus. Eine steigende Nachfrage nach Baustoffen erwarten die Heidelberger in Osteuropa unter anderem dank der EU-Infrastrukturprogramme.

Doch es gibt auch negative Punkte: Die Brexit-Unsicherheiten dürften weiter die wirtschaftliche Entwicklung in Großbritannien belasten, befürchtet HeidelbergCement. Zudem bleibe der Wettbewerbsdruck in den Schwellenländern hoch und die Lage im Osten der Ukraine wegen der Krise schwierig./mne/tav/fba

20.02.2018 | 09:05:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP: HeidelbergCement verdient dank Europa und Nordamerika deutlich mehr
20.02.2018 | 07:05:14 (dpa-AFX)
Europa und Nordamerika verhelfen HeidelbergCement Auftrieb
19.02.2018 | 13:48:47 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt HeidelbergCement auf 'Outperform'
17.01.2018 | 08:58:12 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: HeidelbergCement AG (deutsch)
15.01.2018 | 15:24:33 (dpa-AFX)
DGAP-DD: HeidelbergCement AG (deutsch)
10.01.2018 | 07:34:26 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank belässt HeidelbergCement auf 'Buy'

Aktuell

Datum Terminart Information Information
22.03.2018 Veröffentlichung des Jahresberichtes HeidelbergCement AG: Geschäftsbericht 2017 HeidelbergCement AG: Geschäftsbericht 2017
22.03.2018 Finanz-Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz
22.03.2018 Bilanzpressekonferenz HeidelbergCement AG: Bilanzpressekonferenz HeidelbergCement AG: Bilanzpressekonferenz
09.05.2018 Bericht zum 1. Quartal HeidelbergCement AG: Quartalsfinanzbericht Januar bis März 2018 HeidelbergCement AG: Quartalsfinanzbericht Januar bis März 2018
09.05.2018 Ordentliche Hauptversammlung HeidelbergCement AG: Hauptversammlung 2018 HeidelbergCement AG: Hauptversammlung 2018
09.05.2018 Finanz-Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz
31.07.2018 Veröffentlichung des Halbjahresberichtes HeidelbergCement AG: Halbjahresfinanzbericht Januar bis Juni 2018 HeidelbergCement AG: Halbjahresfinanzbericht Januar bis Juni 2018
31.07.2018 Finanz-Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz HeidelbergCement AG: Analystenkonferenz

DZ BANK Produktauswahl

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Discount DD3BQQ

3,76% Seitwärtsrendite p.a.

HeidelbergCement AG
Discount DD3BQR

3,46% Seitwärtsrendite p.a.

HeidelbergCement AG
Discount DD0PU8

8,51% Seitwärtsrendite p.a.

HeidelbergCement AG
Discount DD4CXZ

6,15% Seitwärtsrendite p.a.

HeidelbergCement AG
Discount DD0LRP

4,67% Seitwärtsrendite p.a.

HeidelbergCement AG
Discount DD32GZ

5,12% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Optionsschein long DGS3A0

213,03x Hebel

HeidelbergCement AG
Optionsschein long DGS0Q0

17,68x Hebel

HeidelbergCement AG
Optionsschein long DD18YT

13,19x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Optionsschein short DGS2AG

197,81x Hebel

HeidelbergCement AG
Optionsschein short DD1XZ6

12,98x Hebel

HeidelbergCement AG
Optionsschein short DD02M2

10,39x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Bonus Cap

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
BonusCap DD4ECB

31,39% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
BonusCap DD3CFJ

27,83% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
BonusCap DGP84G

38,66% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
BonusCap DD40UU

24,61% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
BonusCap DGT80R

11,19% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
BonusCap DGT23D

3,61% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Bonus Classic

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Bonus DD4TRL

33,35% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
Bonus DGU37F

29,19% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
Bonus DD4TRJ

33,54% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
Bonus DD4Z30

21,04% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
Bonus DGT89D

7,62% Bonusrenditechance in %

HeidelbergCement AG
Bonus DGP7YD

6,17% Bonusrenditechance in %

Min Barriere-Puffer in % (Abstand zur Barriere) Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DD6D73

36,27x Hebel

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DD17L1

18,52x Hebel

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DGQ1JP

6,50x Hebel

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DG0LB2

3,70x Hebel

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DG2MZD

2,80x Hebel

HeidelbergCement AG
Endlos Turbo long DZD7NZ

2,16x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert HeidelbergCement AG

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DGQ6YB

1,87x Hebel

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DGQ6X9

2,32x Hebel

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DGQ6X7

3,07x Hebel

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DD4H8F

4,74x Hebel

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DD424L

9,65x Hebel

HeidelbergCement AG
Mini-Futures short DD44H7

12,03x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map