•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Eli Lilly & Co.

858560 / US5324571083 //
Quelle: NYSE: 01:00:00
858560 US5324571083 // Quelle: NYSE: 01:00:00
Eli Lilly & Co.
782,12 USD
Kurs
3,77%
Diff. Vortag in %
309,20 USD
52 Wochen Tief
793,76 USD
52 Wochen Hoch
Durchnitt 3 Mt. DPA-AFX Analyzer / Copyright dpa-AFX / Weitere Hinweise
  •  
  •  
  •  
  •  

Tools

Fundamentalanalyse

Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Quelle: TraderFox GmbH

News

01.03.2024 | 06:35:26 (dpa-AFX)
Studie: Zahl der Menschen mit starkem Übergewicht rasant gestiegen

GENF (dpa-AFX) - Die Zahl der Menschen mit starkem Übergewicht - Adipositas genannt - ist rasant gestiegen. Weltweit waren nach einer Studie 2022 mehr als eine Milliarde Menschen betroffen. Der Anteil der stark Übergewichtigen an der Bevölkerung habe sich seit 1990 mehr als verdoppelt, unter Heranwachsenden zwischen 5 und 19 Jahren sogar vervierfacht, berichtete die Fachzeitschrift "The Lancet". In einigen wohlhabenden Ländern und bestimmten Bevölkerungs- und Altersgruppen erreiche die Zahl inzwischen ein Plateau oder sinke leicht, sagte Majid Ezzati vom Imperial College in London, etwa bei Frauen in Spanien und Frankreich. Die genauen Gründe dafür herauszufinden war nicht Teil der Analyse.

In Deutschland lag der Anteil bei Frauen mit Adipositas nach dieser Studie 2022 bei 19 Prozent, was Platz 137 in der Länderliste entsprach. Nummer 1 auf der Liste und damit am schlimmsten betroffen ist hier Tonga mit 81 Prozent. Bei Männern lag der Anteil in Deutschland bei 23 Prozent (Platz 80). Hier ist der Inselstaat Amerikanisch-Samoa mit 70 Prozent adipöser Männer auf der Listenplatz 1. Unter den Mädchen und Frauen bis 19 Jahren lag der Anteil in Deutschland bei sieben Prozent (119. Platz), bei Jungen und jungen Männern bei 10 Prozent (111. Platz).

Was Adipositas genau ist

Adipositas kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und einige Krebsformen auslösen. "Adipositas ist eine chronische Krankheit, die definiert ist als eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts", schreibt die Deutsche Adipositas-Gesellschaft. Ob jemand betroffen ist, wird nach Gewicht und Größe berechnet, dem Body-Mass-Index (BMI). Ab einem BMI von 30 spricht die Gesellschaft von "Adipositas Grad I".

Insgesamt waren 880 Millionen Erwachsene und 159 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 19 Jahren stark übergewichtig. 9,3 Prozent der Jungen galten 2022 als fettleibig, 6,9 Prozent der Mädchen. Bei Erwachsenen verdoppelte sich der Anteil bei Frauen seit 1990 auf 18,5 Prozent, und er verdreifachte sich bei Männern auf 14 Prozent.

Wie Adipositas vorgebeugt werden kann

Adipositas könne durch gute Ernährung und Bewegung von Kindesbeinen an vorgebeugt werden, berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, die an der Studie beteiligt war. Regierungen sollten dafür sorgen, dass besonders salz-, fett- oder zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke nicht in der Nähe von Schulen verkauft werden und dass Reklame dafür, die sich an Kinder richtet, eingeschränkt wird. Sie sollten zudem Kampagnen über die Vorteile guter Ernährung und sportlicher Betätigung fahren. Die WHO räumte ein, dass gute Ernährung teuer sein kann.

Die insgesamt höchsten Adipositas-Raten gab es in Inselstaaten im Pazifik wie Niue, Tonga und Amerikanisch-Samoa mit teils über 60 Prozent. In den Top Ten waren in einzelnen Kategorien auch Katar, Ägypten, Chile und die USA. Die niedrigsten Raten verzeichneten Madagaskar, Burkina Faso, Vietnam und Äthiopien. Rasant war der Anstieg unter anderem in den USA: Der Anteil der Frauen mit Adipositas stieg von 21,2 Prozent 1990 auf 43,8 Prozent 2022, bei den Männern stieg der Anteil von 16,9 Prozent auf 41,6 Prozent.

Das andere Problem: Unterernährung

Die andere Seite des Ernährungsproblems: Gleichzeitig seien weltweit auch hunderte Millionen Menschen weiter von Mangel- und Unterernährung betroffen, heißt es in der Studie, vor allem in Ländern in Südostasien und in Afrika südlich der Sahara. Unterernährung sei für die Hälfte aller Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren verantwortlich. Starkes Übergewicht und Unterernährung seien zwei Seiten desselben Problems: schlechter Ernährung, so die WHO./oe/DP/zb

16.02.2024 | 16:41:13 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Eli Lilly erster Nicht-Tech-Wert im Billionen-Dollar-Club?
16.02.2024 | 14:09:05 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS/Morgan Stanley: Lilly erster Nicht-Tech in Billionen-Dollar-Club?
13.02.2024 | 10:35:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Eli Lilly auf 853 Dollar - 'Buy'
09.02.2024 | 05:58:58 (dpa-AFX)
US-Süßwarenkonzern: Bisher kein Effekt von Abnehm-Medikamenten
06.02.2024 | 14:47:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Dank Abnehmmittel: Pharmakonzern Eli Lilly sieht weiteren Umsatzsprung
06.02.2024 | 14:04:34 (dpa-AFX)
Dank Abnehmmittel: Pharmakonzern Eli Lilly sieht weiteren Umsatzsprung

Aktuell

DZ BANK Produktauswahl

Optionsscheine Classic Long

Produktauswahl : Basiswert Eli Lilly & Co.

Eli Lilly & Co.
Optionsschein long DQ0RXL

57,65x Hebel

Eli Lilly & Co.
Optionsschein long DJ8988

9,78x Hebel

Eli Lilly & Co.
Optionsschein long DJ8090

8,17x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Optionsscheine Classic Short

Produktauswahl : Basiswert Eli Lilly & Co.

Eli Lilly & Co.
Optionsschein short DJ81CH

450,41x Hebel

Eli Lilly & Co.
Optionsschein short DQ0N6M

12,34x Hebel

Eli Lilly & Co.
Optionsschein short DQ0RX4

10,58x Hebel

Min Abstand zum Basispreis in % Max

Endlos Turbos Long

Produktauswahl : Basiswert Eli Lilly & Co.

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DQ0M0U

-- Hebel

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DQ0VZZ

19,09x Hebel

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DJ87LZ

6,48x Hebel

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DJ75QH

3,96x Hebel

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DJ6AAU

2,74x Hebel

Eli Lilly & Co.
Endlos Turbo long DJ6CZ2

2,20x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Discount Classic

Discountzertifikat – Laufzeit >6 Monate – Sortierung nach Discount (30%-20%) und Rendite p.a.%

Produktauswahl : Basiswert Eli Lilly & Co.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0CWC

15,95% Seitwärtsrendite p.a.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0CWD

14,39% Seitwärtsrendite p.a.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0CWE

12,70% Seitwärtsrendite p.a.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0J0E

10,75% Seitwärtsrendite p.a.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0J0B

7,63% Seitwärtsrendite p.a.

Eli Lilly & Co.
Discount DQ0J0D

7,99% Seitwärtsrendite p.a.

Min Discount in % Max

Mini-Futures Short

Produktauswahl : Basiswert Eli Lilly & Co.

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DQ0MR6

2,31x Hebel

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DQ0AY3

3,02x Hebel

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DJ85GR

4,07x Hebel

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DQ0YUG

8,86x Hebel

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DJ2BMT

11,64x Hebel

Eli Lilly & Co.
Mini-Futures short DJ2EJW

7,71x Hebel

Min KO-Schwellenabstand in % Max

Knock Out Map