•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Mini-Future Short 158,83 open end: Basiswert Meta Platforms

DW7W89 / DE000DW7W892 //
Quelle: DZ BANK: Geld 02.02., Brief 26.01.
DW7W89 DE000DW7W892 // Quelle: DZ BANK: Geld 02.02., Brief 26.01.
0,73 EUR
Geld in EUR
1,82 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 186,52 USD
Quelle : NASDAQ , 03.02.
  • Basispreis
    (Stand 02.02. 04:02 Uhr)
    166,7781 USD
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 02.02. 04:02 Uhr)
    158,83 USD
  • Abstand zum Basispreis in % -10,58%
  • Hebel --
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.
Bitte beachten Sie die Angaben in den Endgültigen Bedingungen

Chart

Mini-Future Short 158,83 open end: Basiswert Meta Platforms

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 02.02. 21:58:10
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2023 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW7W89 / DE000DW7W892
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Mini-Future
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 23.11.2022
Erster Handelstag 23.11.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
(Stand 02.02. 04:02 Uhr)
166,7781 USD
Knock-Out-Barriere
(Stand 02.02. 04:02 Uhr)
158,83 USD
Knock-Out-Barriere erreicht Ja
Knock-Out-Barriere erreicht am 02.02.2023 15:30
Anpassungsprozentsatz p.a. 1,57172% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%
Abrechnung bei Fälligkeit Rückzahlung: 0,73 EUR
Anpassungshistorie KO-Schwelle und Basispreis
DatumKO-SchwelleBasispreis
02.02.2023158,83 USD166,7781 USD
01.02.2023158,83 USD166,7708 USD
31.01.2023158,65 USD166,7645 USD
30.01.2023158,65 USD166,7582 USD
27.01.2023158,65 USD166,7393 USD
26.01.2023158,65 USD166,733 USD
25.01.2023158,65 USD166,7267 USD
24.01.2023158,65 USD166,7204 USD
23.01.2023158,65 USD166,7141 USD
20.01.2023158,65 USD166,6952 USD
19.01.2023158,65 USD166,6889 USD
18.01.2023158,65 USD166,6826 USD
17.01.2023158,65 USD166,6763 USD
16.01.2023158,65 USD166,67 USD
13.01.2023158,65 USD166,6511 USD
12.01.2023158,65 USD166,6448 USD
11.01.2023158,65 USD166,6385 USD
10.01.2023158,65 USD166,6322 USD
09.01.2023158,65 USD166,6259 USD
06.01.2023158,65 USD166,607 USD
05.01.2023158,65 USD166,6007 USD
04.01.2023158,65 USD166,5944 USD
03.01.2023158,65 USD166,5881 USD
02.01.2023158,4824 USD166,5818 USD
30.12.2022158,4824 USD166,5653 USD
29.12.2022158,4824 USD166,5598 USD
28.12.2022158,4824 USD166,5543 USD
27.12.2022158,4824 USD166,5488 USD
26.12.2022158,4824 USD166,5433 USD
23.12.2022158,4824 USD166,5268 USD
22.12.2022158,4824 USD166,5213 USD
21.12.2022158,4824 USD166,5158 USD
20.12.2022158,4824 USD166,5103 USD
19.12.2022158,4824 USD166,5048 USD
16.12.2022158,4824 USD166,4883 USD
15.12.2022158,4824 USD166,4828 USD
14.12.2022158,4824 USD166,4773 USD
13.12.2022158,4824 USD166,4718 USD
12.12.2022158,4824 USD166,4663 USD
09.12.2022158,4824 USD166,4498 USD
08.12.2022158,4824 USD166,4443 USD
07.12.2022158,4824 USD166,4388 USD
06.12.2022158,4824 USD166,4333 USD
05.12.2022158,4824 USD166,4278 USD
02.12.2022158,4824 USD166,4113 USD
01.12.2022158,4824 USD166,4058 USD
30.11.2022158,455 USD166,4022 USD
29.11.2022158,455 USD166,3986 USD
28.11.2022158,455 USD166,395 USD
25.11.2022158,455 USD166,3842 USD
24.11.2022158,455 USD166,3806 USD
23.11.2022158,455 USD166,377 USD
22.11.2022158,455 USD166,377 USD

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 02.02.2023, 21:58:10 Uhr mit Geld 0,73 EUR / Brief 1,82 EUR
Spread Absolut 1,09 EUR
Spread Homogenisiert 10,90 EUR
Spread in % des Briefkurses 59,89%
Hebel --
Performance seit Auflegung in % -86,75%

Basiswert

Basiswert
Kurs 186,52 USD
Diff. Vortag in % -1,22%
52 Wochen Tief 88,10 USD
52 Wochen Hoch 247,99 USD
Quelle NASDAQ, 03.02.
Basiswert Meta Platforms Inc.
WKN / ISIN A1JWVX / US30303M1027
KGV 13,33
Produkttyp Aktie
Sektor Informationstechnologie

Produktbeschreibung

Art:
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung nach deutschem Recht.

Laufzeit:
Dieses Produkt hat keine feste Laufzeit. Es kann jedoch durch den Anleger ausgeübt oder durch die DZ BANK gekündigt werden.

Ziele:
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Das Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder über der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der sich wie folgt ermittelt: Zuerst wird der Kurs, den die Emittentin innerhalb der Bewertungsfrist ermittelt, vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird dieses Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert und in EUR umgerechnet.

Wird von der DZ BANK jedoch kein positiver Rückzahlungsbetrag berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin beträgt 0,001 EUR pro Produkt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Produkte berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Produkte halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 10 Bankarbeitstage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.

Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Basispreis und Referenzpreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von der DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht.
Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet.

Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 23.12.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
14,6

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
57,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 396,01 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist META PLATFORMS INC ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 23.12.2022 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 23.12.2022 bei einem Kurs von 118,04 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 17,6% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 17,6%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 30.12.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 30.12.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 125,63.
Wachstum KGV 0,8 14,07% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 14,07% Aufschlag.
KGV 14,6 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 11,5% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 46 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 46 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 04.03.2022 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 116 zu verstärken.
Bad News Durchschnittliche Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. mittlere Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 5,2%.
Beta 1,56 Hohe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,56% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 57,6% Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 57,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 103,30 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 103,30 USD oder 0,69% Das geschätzte Value at Risk beträgt 103,30 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,69%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,2%
Volatilität der über 12 Monate 66,9%

News

03.02.2023 | 18:28:40 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Amazon und Alphabet enttäuschen Anleger - Lichtblick Apple

(Neu: Kurse aus dem regulären Handel, weitere Analystenstimmen)

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach den positiven Überraschungen von Tesla <US88160R1014> und Meta <US30303M1027> ist die Rally an der Nasdaq-Börse am Freitag ins Stocken gekommen. Mit Apple <US0378331005>, Alphabet <US02079K3059> und Amazon <US0231351067> hatten am Vorabend nach Börsenschluss drei der vier wertvollsten Technologieunternehmen ihre Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt und dabei größtenteils enttäuscht.

Passiert dies bei Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von zusammen etwa fünf Billionen US-Dollar, droht die Technologiebranche nach ihrem guten Lauf vorerst an ihre Grenzen zu stoßen. Der Nasdaq-100-Index <US6311011026> gab am Freitag leicht nach, kommt in diesem Jahr aber immer noch auf ein Plus von fast 17 Prozent.

An den beiden Vortagen hatten die drei "Big-Tech"-Aktien gemeinsam mit der Nasdaq-Börse noch viel Rückenwind bekommen: Zuerst wegen der Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed mit ihren Zinssteigerungen dem Ende näher kommt. Am Donnerstag sorgte dann nochmals der Facebook-Konzern Meta <US30303M1027> mit überraschen guten Quartalszahlen für prächtige Stimmung.

Am Freitag aber wurde bekannt, dass der US-Arbeitsmarkt im Januar eine überraschende Stärke zeigte. Dies versetzte der zuletzt aufkeimenden Hoffnung, dass in puncto Geldpolitik bald wieder Lockerungen wahrscheinlich werden, einen Dämpfer. Rasant steigende Zinsen verteuern den Unternehmen einerseits die Finanzierung. Andererseits geraten die oft hoch bewerteten Papiere in einem Umfeld stark steigenden Zinsen zumeist unter Druck, da die erwarteten hohen Gewinne in der Zukunft zum heutigen Zeitpunkt weniger wert sind.

Zum Wochenschluss nun sorgte unter den "Big-Tech"-Unternehmen vor allem Amazon für trübe Stimmung. Der weltgrößte Online-Händler hatte im Weihnachtsquartal zwar trotz Inflations- und Rezessionssorgen mehr Umsatz gemacht als erwartet. Der Ausblick auf das laufende Quartal aber blieb hinter den Erwartungen zurück. Die Aktien sackten damit um rund fünf Prozent ab.

Die zurückhaltenden Aussagen zum laufenden ersten Quartal legten den Schluss nahe, dass erst im zweiten Halbjahr Besserung eintritt, schrieb Analyst Brad Erickson von der kanadischen Bank RBC. Der Online-Versandhändler dürfte in diesem Jahr vor allem bestrebt sein, die Profitabilität zu steigern.

Bei Alphabet hatte Google als Kern des Konzerns im vergangenen Quartal die Flaute im Online-Werbemarkt zu spüren bekommen. Die Papiere gaben um rund ein Prozent nach. Der Deutsche-Bank-Experte Jim Reid hob hervor, dass Alphabet im vierten Quartal insbesondere auf der Youtube-Plattform die Erwartungen verfehlte.

Analyst Douglas Anmuth von der US-Bank JPMorgan schrieb von einem "gemischten" Schlussquartal 2022. Das Management verwende viel Energie auf die Entwicklung und Markteinführung von Angeboten rund um die Künstliche Intelligenz. Diese spiele eine Rolle in nahezu allen Produkten des Technologieunternehmens.

So bereitet Google mitten im Hype um den Text-Automaten ChatGPT seine Konkurrenz-Software nach langem Zögern für die öffentliche Nutzung vor. Google-Nutzer sollen "sehr bald" mit solchen Sprach-Systemen unter anderem als Ergänzung zur Websuche interagieren können, sagte Konzernchef Sundar Pichai. Google ließ seine Sprachsoftware in den vergangenen Jahren intern von Mitarbeiter nutzen, schreckte aber wegen Missbrauchs-Risiken vor einer breiten Markteinführung zurück.

Für einen positiven Lichtblick aber sorgte Apple: Corona-Lockdowns in China hatten dem Computerkonzern zwar das wichtige Weihnachtsgeschäft verpatzt. Insgesamt aber habe das Unternehmen in einem schwachen Umfeld robust abgeschnitten, schrieb Analyst Ingo Wermann von der DZ Bank.

Die Service-Sparte wachse dynamisch, betonte der Experte. Apple profitiere weiterhin von seiner treuen sowie zahlungskräftigen Kundschaft und du?rfte aus mit Marktanteilsgewinnen aus dieser schwierigen Situation hervorgehen. Die Papiere machten anfängliche leichte Verluste schnell wett und zogen zuletzt unter den besten Werten in Dow um gut drei Prozent an./la/zb

03.02.2023 | 12:36:27 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Apple, Amazon und Alphabet enttäuschen die Tech-Anleger
02.02.2023 | 22:43:14 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 3: Zahlen beflügeln Meta - Größter Tagesgewinn seit zehn Jahren
02.02.2023 | 19:50:02 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: BofA hebt Meta auf 'Buy' und Ziel auf 220 Dollar
02.02.2023 | 18:01:49 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Zahlen beflügeln Meta - Auf Kurs zu historischem Tagesgewinn
02.02.2023 | 17:05:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Meta auf 220 Dollar - 'Outperform'
02.02.2023 | 16:09:48 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Umsatzrückgang bei Meta nicht so schlimm wie erwartet - Aktie steigt