•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Endlos Turbo Long 170,0985 open end: Basiswert Allianz

DW6TCL / DE000DW6TCL8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 08.02. 08:24:27, Brief 08.02. 08:24:27
DW6TCL DE000DW6TCL8 // Quelle: DZ BANK: Geld 08.02. 08:24:27, Brief 08.02. 08:24:27
4,99 EUR
Geld in EUR
5,04 EUR
Brief in EUR
-0,40%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 219,40 EUR
Quelle : Xetra , 07.02.
  • Basispreis
    170,0985 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    170,0985 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 22,47%
  • Abstand zum Knock-Out in % 22,47%
  • Hebel 4,37x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Endlos Turbo Long 170,0985 open end: Basiswert Allianz

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 08.02. 08:24:27
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2023 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW6TCL / DE000DW6TCL8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 21.10.2022
Erster Handelstag 21.10.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
170,0985 EUR
Knock-Out-Barriere
170,0985 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. 5,19000% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%
Anpassungshistorie KO-Schwelle und Basispreis
DatumKO-SchwelleBasispreis
08.02.2023170,0985 EUR170,0985 EUR
07.02.2023170,074 EUR170,074 EUR
06.02.2023170,0495 EUR170,0495 EUR
03.02.2023169,976 EUR169,976 EUR
02.02.2023169,9515 EUR169,9515 EUR
01.02.2023169,927 EUR169,927 EUR
31.01.2023169,904 EUR169,904 EUR
30.01.2023169,881 EUR169,881 EUR
27.01.2023169,812 EUR169,812 EUR
26.01.2023169,789 EUR169,789 EUR
25.01.2023169,766 EUR169,766 EUR
24.01.2023169,743 EUR169,743 EUR
23.01.2023169,72 EUR169,72 EUR
20.01.2023169,651 EUR169,651 EUR
19.01.2023169,628 EUR169,628 EUR
18.01.2023169,605 EUR169,605 EUR
17.01.2023169,582 EUR169,582 EUR
16.01.2023169,559 EUR169,559 EUR
13.01.2023169,49 EUR169,49 EUR
12.01.2023169,467 EUR169,467 EUR
11.01.2023169,444 EUR169,444 EUR
10.01.2023169,421 EUR169,421 EUR
09.01.2023169,398 EUR169,398 EUR
06.01.2023169,329 EUR169,329 EUR
05.01.2023169,306 EUR169,306 EUR
04.01.2023169,283 EUR169,283 EUR
03.01.2023169,26 EUR169,26 EUR
02.01.2023169,237 EUR169,237 EUR
30.12.2022169,1731 EUR169,1731 EUR
29.12.2022169,1518 EUR169,1518 EUR
28.12.2022169,1305 EUR169,1305 EUR
27.12.2022169,1092 EUR169,1092 EUR
26.12.2022169,0879 EUR169,0879 EUR
23.12.2022169,024 EUR169,024 EUR
22.12.2022169,0028 EUR169,0028 EUR
21.12.2022168,9816 EUR168,9816 EUR
20.12.2022168,9604 EUR168,9604 EUR
19.12.2022168,9392 EUR168,9392 EUR
16.12.2022168,8756 EUR168,8756 EUR
15.12.2022168,8544 EUR168,8544 EUR
14.12.2022168,8332 EUR168,8332 EUR
13.12.2022168,812 EUR168,812 EUR
12.12.2022168,7908 EUR168,7908 EUR
09.12.2022168,7272 EUR168,7272 EUR
08.12.2022168,706 EUR168,706 EUR
07.12.2022168,6848 EUR168,6848 EUR
06.12.2022168,6636 EUR168,6636 EUR
05.12.2022168,6424 EUR168,6424 EUR
02.12.2022168,5788 EUR168,5788 EUR
01.12.2022168,5576 EUR168,5576 EUR
30.11.2022168,5371 EUR168,5371 EUR
29.11.2022168,5166 EUR168,5166 EUR
28.11.2022168,4961 EUR168,4961 EUR
25.11.2022168,4346 EUR168,4346 EUR
24.11.2022168,4141 EUR168,4141 EUR
23.11.2022168,3936 EUR168,3936 EUR
22.11.2022168,3731 EUR168,3731 EUR
21.11.2022168,3526 EUR168,3526 EUR
18.11.2022168,2911 EUR168,2911 EUR
17.11.2022168,2706 EUR168,2706 EUR
16.11.2022168,2501 EUR168,2501 EUR
15.11.2022168,2297 EUR168,2297 EUR
14.11.2022168,2093 EUR168,2093 EUR
11.11.2022168,1481 EUR168,1481 EUR
10.11.2022168,1277 EUR168,1277 EUR
09.11.2022168,1073 EUR168,1073 EUR
08.11.2022168,0869 EUR168,0869 EUR
07.11.2022168,0665 EUR168,0665 EUR
04.11.2022168,0053 EUR168,0053 EUR
03.11.2022167,9849 EUR167,9849 EUR
02.11.2022167,9645 EUR167,9645 EUR
01.11.2022167,9441 EUR167,9441 EUR
31.10.2022167,927 EUR167,927 EUR
28.10.2022167,8757 EUR167,8757 EUR
27.10.2022167,8586 EUR167,8586 EUR
26.10.2022167,8415 EUR167,8415 EUR
25.10.2022167,8244 EUR167,8244 EUR
24.10.2022167,8073 EUR167,8073 EUR
21.10.2022167,756 EUR167,756 EUR
20.10.2022167,756 EUR167,756 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 08.02.2023, 08:24:27 Uhr mit Geld 4,99 EUR / Brief 5,04 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,50 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,99%
Hebel 4,37x
Abstand zum Knock-Out Absolut 49,3015 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 22,47%
Performance seit Auflegung in % 984,78%

Basiswert

Basiswert
Kurs 219,40 EUR
Diff. Vortag in % 0,05%
52 Wochen Tief 156,22 EUR
52 Wochen Hoch 232,50 EUR
Quelle Xetra, 07.02.
Basiswert Allianz SE
WKN / ISIN 840400 / DE0008404005
KGV 13,75
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Art:
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung nach deutschem Recht.

Laufzeit:
Dieses Produkt hat keine feste Laufzeit. Es kann jedoch durch den Anleger ausgeübt oder durch die DZ BANK gekündigt werden.

Ziele:
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreies. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin 0,001 EUR pro Produkt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Produkte berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Produkte halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 10 Bankarbeitstage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.

Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag in EUR am Rückzahlungstermin der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 04.11.2022)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,3

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
68,1%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 96,47 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ALLIANZ ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 04.11.2022) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 04.11.2022 bei einem Kurs von 187,46 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 0,9% vs. STOXX600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 0,9%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 21.10.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 21.10.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 208,60.
Wachstum KGV 2,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 8,3 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 17,0% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,6% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 46,40% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 18.02.2022 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,9%.
Beta 0,90 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,90% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 68,1% Starke Korrelation mit dem STOXX600 68,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 26,46 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 26,46 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 26,46 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 9,1%
Volatilität der über 12 Monate 24,7%

News

06.02.2023 | 13:23:13 (dpa-AFX)
BSI: Neue Cyberattacke verursacht auch in Deutschland Schäden

BONN (dpa-AFX) - Bei einer groß angelegten globalen Cyberangriffswelle mit Erpressungssoftware sind auch Firmen und öffentliche Einrichtungen in Deutschland geschädigt worden. "Nach aktuellem Kenntnisstand scheint es in Deutschland eine mittlere dreistellige Zahl an Betroffenen zu geben", teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Montag in Bonn auf dpa-Anfrage mit. Konkretere Aussagen zum Ausmaß der Schäden seien derzeit noch nicht möglich. Bereits am Sonntag hatte die italienische Cyber-Sicherheitsbehörde ACN vor der Angriffswelle gewarnt und dazu aufgefordert, dass Organisationen Maßnahmen ergreifen sollten, um ihre Systeme zu schützen.

Die Cyberattacken richten sich gegen Anwender einer speziellen Virtualisierungs-Lösung des Herstellers VMWare, so genannte ESXi-Server, die einen physischen Server in mehrere virtuelle Maschinen aufteilt. Nach Angaben des BSI lag der regionale Schwerpunkt der Angriffe auf Frankreich, den USA, Deutschland und Kanada. Auch weitere Länder seien betroffen. Bei den so genannten Ransomware-Angriffen dringen die Angreifer in die Systeme ein, übernehmen die Kontrolle und sperren die Opfer aus. Dabei werden in der Regel die Daten verschlüsselt und nur nach Zahlung eines Lösegeldes wieder zugänglich gemacht.

Die Sicherheitslücke bei der VMWare-Software wurde nach Angaben des BSI bereits im Februar 2021 durch eine Aktualisierung des Programms geschlossen. Die Behörde habe zu dieser Zeit auch vor der Ausnutzung von Schwachstellen im entsprechenden Produkt gewarnt.

Rüdiger Trost, Head of Cyber Security Solutions der IT-Sicherheitsfirma WithSecure, sagte der dpa, weltweit seien etwa 84 000 Server mit der betroffenen Software installiert, in Deutschland etwa 7000. Welche davon noch verwundbar seien, lasse sich aber nicht sagen. Der Experte verwies darauf, dass die Sicherheitslücke bereits vor geraumer Zeit entdeckt und geschlossen worden sei. "Wer jetzt noch Opfer wird, sollte seine Schutzmaßnahmen überprüfen."

Eine Besonderheit sei, dass sich im aktuellen Fall der Angriff nicht gegen eine Windows-Software richte, sondern gegen eine Lösung, die auf dem Betriebssystem Linux läuft. "Viele denken fälschlicherweise, eine Linux-Ransomware gibt es nicht und verzichten auf entsprechende Schutzmaßnahmen", sagte Trost./chd/DP/stw

26.01.2023 | 13:07:50 (dpa-AFX)
Versicherer rechnen mit höheren Prämien bei Kfz und Wohngebäuden
22.01.2023 | 13:48:32 (dpa-AFX)
Finanzaufsicht nimmt Kosten von Lebensversicherungen ins Visier
18.01.2023 | 14:32:55 (dpa-AFX)
BGH: Corona kann von Betriebsschließungsversicherung umfasst sein
18.01.2023 | 11:22:06 (dpa-AFX)
BGH vor Urteil zum Versicherungsschutz im Corona-Lockdown
18.01.2023 | 05:50:04 (dpa-AFX)
BGH klärt: Zahlt die Versicherung für Schließungen im Lockdown?
17.01.2023 | 10:37:41 (dpa-AFX)
Allianz: Cyberkriminalität bleibt größte Gefahr für Unternehmen