•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 10.200 2021/12: Basiswert DAX

DFW371 / DE000DFW3719 //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.07., Brief 30.07.
DFW371 DE000DFW3719 // Quelle: DZ BANK: Geld 30.07., Brief 30.07.
157,85 EUR
Geld in EUR
157,88 EUR
Brief in EUR
0,04%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 15.549,00 PKT
Quelle : L&S TradeCen , 12:53:54
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 16.000,00 PKT
  • Bonuszahlung 160,00 EUR
  • Barriere 10.200,00 PKT
  • Abstand zur Barriere in % 34,38%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 3,56% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 10.200 2021/12: Basiswert DAX

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 30.07. 21:59:55
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFW371 / DE000DFW3719
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 10.11.2020
Erster Handelstag 10.11.2020
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 16.000,00 PKT
Bonuszahlung 160,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 10.11.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 10.200,00 PKT
Barriere gebrochen Nein
Cap 16.000,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 30.07.2021, 21:59:55 Uhr mit Geld 157,85 EUR / Brief 157,88 EUR
Spread Absolut 0,03 EUR
Spread Homogenisiert 3,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,02%
Bonusbetrag 160,00 EUR
Bonusrenditechance in % 1,34%
Bonusrenditechance in % p.a. 3,56% p.a.
Max Rendite 1,34%
Max Rendite in % p.a. 3,39% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 5.344,39 PKT
Abstand zur Barriere in % 34,38%
Aufgeld Absolut 2,4361 EUR
Aufgeld in % p.a. 4,17% p.a.
Aufgeld in % 1,57%
Performance seit Auflegung in % 12,11%

Basiswert

Basiswert
Kurs 15.549,00 PKT
Diff. Vortag in % -0,03%
52 Wochen Tief 13.645,50 PKT
52 Wochen Hoch 15.810,50 PKT
Quelle L&S TradeCen, 12:53:54
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (10.11.2020 bis 17.12.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 10.200,00 Pkt.. Sie erhalten den Bonusbetrag von 160,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 160,00 EUR begrenzt.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Chance
Chancen-Rating auf Basis von Gewinnrevisionen, Preisbewertung, mittelfristig technischem Trend und relativer Performance.

2/4

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 04.06.2021

Preis
Die Bewertung des Preises zeigt an, ob eine Aktie basierend auf ihrem Wachstumspotential mit einem Auf- oder Abschlag gehandelt wird.

Stark unterbewertet

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
79%

Starke Korrelation mit dem TSC_World

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1.845,99 66,69 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. 30 analysierte Gesellschaften Der DAX30 repräsentiert 66,69 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. theScreener analysiert 30 Unternehmen im Index.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 04.06.2021 Die erwarteten Gewinne der Unternehmen im Index liegen heute tiefer als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 04.06.2021 bei einem Indexstand von 15.692,90 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Index stark unterbewertet.
Relative Performance 0,1% Positive Performance über 4 Wochen Die Performance der letzten vier Wochen beträgt 0,1%.
Mittelfristiger Trend Neutraler Markttrend nach vorgängig (seit dem 20.07.2021 anhaltender) negativer Phase Der Index handelt in der Nähe seines 40-Tage Durchschnitts (in einer Bandbreite von +1.75% bis -1.75%). Zuvor beobachtete man einen negativen Trend welcher am 20.07.2021 einsetzte. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) liegt bei 15.807,10.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl" über 1.6, so befindnt sich einige Unternehmen in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete PE (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für das nachhaltige Wachstum, als der prozentuale Wachstumswert (LT Growth).
KGV 11,6 Mittelwert der erwarteten KGV Dies ist der erwartete mittlere PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der analysierten Unternehmen im Index.
Langfristiges Wachstum 16,5% Mittelwert der erwarteten Wachstumsraten Dies ist der Mittelwert der prognostizierten jährlichen Wachstumsraten der Unternehmensgewinne.
Anteil der Aktien mit positivem Trend 16,7% 16,7% der Aktien mit positivem Trend. 16,7% der Aktien liegen in einem positiven technischen (40 Tage) Trend.
Risiko-Bewertung Mittel Seit dem 26.02.2021 als durchschnittlich sensitiv eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt Der Index tendiert dazu, Rückgänge des TSC_World Vergleichsmasstabes in etwa gleichem Mass mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Index verzeichnete bei regional spezifischem Druck geringe Kursabschläge von durchschnittlich 0,9%.
Beta 1,17 Hohe Anfälligkeit vs. TSC_World Pro % Bewegung des TSC_World Verlgleichswertes, schwankt der Index im Mittel um 1,17%.
Korrelation 365 Tage 79% Starke Korrelation mit dem TSC_World 79% der Kursschwankungen werden durch den TSC_World verursacht.

News

30.07.2021 | 18:03:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Verlust ins Wochenende

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hängepartie auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt hat sich auch am Freitag fortgesetzt. Schwächere Wachstumssignale des Online-Riesen Amazon <US0231351067>, Kursverluste an den fernöstlichen Börsen und steigende Corona-Zahlen brachten die Anleger ins Grübeln. Gute Quartalszahlen von Unternehmen wurden dagegen teils genutzt, um vor dem Wochenende Kursgewinne einzustreichen.

Der Dax <DE0008469008> legte den Rückwärtsgang ein und verlor 0,61 Prozent auf 15 544,39 Punkte. Auf Wochensicht steht somit ein Minus von 0,8 Prozent zu Buche. Im Monat Juli kam der Leitindex kaum noch voran. Der MDax der mittelgroßen Titel gab am Freitag um 0,36 Prozent auf 35 146,91 Zähler nach.

Höhere Jahresziele des Krankenhaus- und Medizinkonzerns Fresenius halfen der Aktie nicht weiter. Denn bei der Fresenius-Tochter FMC <DE0005785802> ist der Gewinn im zweiten Quartal um mehr als ein Drittel eingebrochen. Die Aktien des Dialyseanbieters büßten 4,5 Prozent ein und zogen die von Fresenius um 3,9 Prozent mit nach unten. Damit waren die beiden Titel die Schlusslichter im Dax <DE0008469008>.

Der weltweit größte Hersteller von Industriegasen Linde <IE00BZ12WP82> wird dank gut laufender Geschäfte immer zuversichtlicher für das laufende Jahr. Die Aktien gewannen an der Dax-Spitze 2,5 Prozent und erreichten ein Rekordhoch. Der Energiekonzern RWE <DE0007037129> rechnet in diesem Jahr dank eines starken Stromhandels im ersten Halbjahr mit einem besseren Ergebnis als bisher. Die Papiere legten um 0,2 Prozent zu. Aktien von MTU <DE000A0D9PT0> verloren indes nach Zahlen des Triebwerkherstellers 0,4 Prozent.

Im MDax <DE0008467416> rückten der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub <DE0005790430> und der Medizintechnikhersteller Siemens Healthineers <DE000SHL1006> mit erhöhten Prognosen in den Blick. Anfangs schwach, drehten Fuchs Petrolub am Nachmittag ins Plus und schlossen 1,6 Prozent höher. Siemens Healthineers gewannen 0,8 Prozent.

Für die Papiere des Gendiagnostik-Unternehmens Qiagen <NL0012169213> ging es nach Quartalszahlen um 2,5 Prozent hoch. Die enttäuschenden Signale von Amazon belasteten hingegen Aktien von Online-Händlern: Zalando <DE000ZAL1111> rutschten um 3,6 Prozent ab.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> verlor 0,67 Prozent auf 4089,30 Zähler. Ähnlich hoch war der Verlust des Londoner FTSE 100 <GB0001383545>, während der Abschlag beim Cac 40 <FR0003500008> in Paris moderater ausfiel. An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial <US2605661048> zum europäischen Handelsschluss etwas leichter.

Der Euro <EU0009652759> gab nach und kostete 1,1860 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1891 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt blieb die Umlaufrendite erneut bei minus 0,50 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> fiel um 0,02 Prozent auf 146,34 Punkte. Der Bund-Future <DE0009652644> stieg am Abend um 0,07 Prozent auf 176,59 Punkte./bek/he

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

30.07.2021 | 17:44:54 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Verlust ins Wochenende
30.07.2021 | 14:44:42 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax tiefer - Amazon trübt Stimmung, FMC und Fresenius hinten
30.07.2021 | 13:49:00 (dpa-AFX)
WDH/WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an
30.07.2021 | 13:46:37 (dpa-AFX)
WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an
30.07.2021 | 12:05:23 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax verliert - FMC und Fresenius sehr schwach
30.07.2021 | 09:53:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach