Bonus Cap 32 2021/03: Basiswert Total

DF45WY / DE000DF45WY7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 16.09., Brief 16.09.
DF45WY DE000DF45WY7 // Quelle: DZ BANK: Geld 16.09., Brief 16.09.
45,39 EUR
Geld in EUR
45,54 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 47,815 EUR
Quelle : Euronext Par , 16.09.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 48,00 EUR
  • Bonuszahlung 48,00 EUR
  • Barriere 32,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 33,08%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 3,56% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 32 2021/03: Basiswert Total

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 16.09. 21:58:54
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF45WY / DE000DF45WY7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 07.08.2019
Erster Handelstag 07.08.2019
Letzter Handelstag 18.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.03.2021
Zahltag 26.03.2021
Fälligkeitsdatum 26.03.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 48,00 EUR
Bonuszahlung 48,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 07.08.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 32,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 48,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 16.09.2019, 21:58:54 Uhr mit Geld 45,39 EUR / Brief 45,54 EUR
Spread Absolut 0,15 EUR
Spread Homogenisiert 0,15 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,33%
Bonusbetrag 48,00 EUR
Bonusrenditechance in % 5,40%
Bonusrenditechance in % p.a. 3,56% p.a.
Max Rendite 5,40%
Max Rendite in % p.a. 3,51% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 15,815 EUR
Abstand zur Barriere in % 33,08%
Aufgeld Absolut -2,275 EUR
Aufgeld in % p.a. -3,19% p.a.
Aufgeld in % -4,76%
Performance seit Auflegung in % 5,78%

Basiswert

Basiswert
Kurs 47,815 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 42,65 EUR
52 Wochen Hoch 55,385432 EUR
Quelle Euronext Par, 16.09.
Basiswert Total S.A.
WKN / ISIN 850727 / FR0000120271
KGV 11,2
Produkttyp Aktie
Sektor Energie/Rohstoffe

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 21.06.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
66,5%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 137,89 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist TOTAL SA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 21.06.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 21.06.2019 bei einem Kurs von 49,12 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 0,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,3%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 10.09.2019) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 10.09.2019). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 45,08.
Wachstum KGV 1,3 31,10% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 31,10%.
KGV 9,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 7,1% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,5% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 52,68% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,4%.
Beta 1,04 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,04% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 66,5% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 66,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,60 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,60 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,60 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 19,5%
Volatilität der über 12 Monate 19,4%

Tools

News

16.09.2019 | 12:06:29 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Ölpreisschock befeuert Ölsektor

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der starke Ölpreisanstieg hat am Montag für Bewegung an Europas Börsen gesorgt. Der Öl- und Gassektor <EU0009658780> stieg auf den höchsten Stand seit Ende Juli und lag am Vormittag mit einem Gewinn von 2,5 Prozent auf dem Sektortableau klar vorn. Damit profitierten die Branchentitel vom Angriff auf eine saudi-arabische Ölraffinerie am Wochenende.

Nach dem Drohnenangriff auf die größte Erdölraffinerie des Landes stiegen die Ölpreise kräftig. In den ersten Handelsminuten schnellten die Rohölpreise zunächst teilweise um bis zu gut 19 Prozent nach oben. Am Vormittag kosteten die beiden wichtigsten Ölsorten der Welt, Brent und WTI, dann jeweils rund acht Prozent mehr als am Freitag. Am Markt war die Rede von erhöhten Risikoaufschlägen.

Im Stoxx Europe 50 Index lagen mit BP <GB0007980591>, Royal Dutch Shell <GB00B03MLX29>, Eni <IT0003132476> und Total <FR0000120271> vier Energietitel auf den ersten vier Plätzen. Die Gewinne reichten von 2,4 bis zu 3,7 Prozent. Gesucht waren auch die Papiere der Ausrüster der Öl- und Gasbranche. So verteuerten sich beispielsweise Aktien der französischen Technipfmc <FR0000131708> um 3,6 Prozent und die der italienischen Saipem <IT0005252140> um 2 Prozent.

Nach Aussage von Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank war der Anstieg des Terminkontrakts auf die Ölsorte Brent unmittelbar nach den Agriffen auf die Raffinerie der stärkste seit der Auflage des Futures im Jahr 1988. Der Angriff selbst sei die größte Störung der Ölproduktion überhaupt und stelle sogar noch die Unterbrechung der Förderung in Kuwait und dem Irak in den Schatten nach dem Einmarsch irakischer Truppen in Kuwait im August 1990.

Die geopolitischen Spannungen, die mit den Angriffen einhergehen könnten, seien nicht zu unterschätzen, warnte Reid. Vor allem dann, wenn die USA dem Iran die Schuld für die Angriffe geben sollten. Dies dürfte sich in steigenden Kursen von US-Staatsanleihen widerspiegeln, wenn sich Anleger in sichere Papiere flüchteten. Am Samstag hatte US-Außenminister Mike Pompeo den Iran für die Angriffe verantwortlich gemacht, obwohl sich zuvor die Huthi-Rebellen im benachbarten Jemen ausdrücklich dazu bekannt hatten. Teheran bestritt jegliche Beteiligung.

Analyst Neil Wilson vom Broker Markets.com sprach von einer starken Zunahme der Risiken für das Ölangebot. Im weltweiten Ölhandel dürfte nun die Sorge umgehen, dass die Produktion des größten Exporteurs der Welt "schnell und einfach ausgeschaltet werden kann". Das aber widerspreche diametral der bislang herrschenden Ansicht, dass Saudi-Arabien der stets verlässliche Versorger sei, der die Produktion jederzeit nach Belieben hochfahren könne.

Zuletzt hatten sich die Kurse der europäischen Öl- und Gasproduzenten stabilisiert, nachdem sie im August unter Druck geraten waren. Belastet vom fallenden Ölpreis, war der Stoxx 600 Ölsektor Mitte August auf den tiefsten Stand seit rund zwei Jahren gefallen. Seitdem hatte sich der Sektor mit einem wieder steigenden Ölpreis erholt./bek/la/men

16.09.2019 | 10:12:00 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Ölpreisschock befeuert Ölsektor und belastet Airlines
25.07.2019 | 08:57:25 (dpa-AFX)
Niedrigere Gas- und Ölpreise belasten Total-Gewinn - Anteilsverkäufe geplant
27.06.2019 | 12:58:00 (dpa-AFX)
Total und ExxonMobil starten Erdgassuche vor Kreta
09.05.2019 | 11:59:20 (dpa-AFX)
Kreise: Umworbener Ölförderer Anadarko hofft auf Chevron-Konter
07.05.2019 | 07:31:50 (dpa-AFX)
Anadarko empfiehlt jetzt Occidental-Gebot - Chevron hat vier Tage für Antwort
06.05.2019 | 13:47:57 (dpa-AFX)
WDH/Occidental versüßt Offerte für Ölförderer Anadarko mit höherer Barkomponente