Endlos Turbo Short 132,6873 open end: Basiswert EUR/JPY

DGZ5T0 / DE000DGZ5T06 //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.05. 17:32:14, Brief 22.05. 17:32:14
DGZ5T0 DE000DGZ5T06 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.05. 17:32:14, Brief 22.05. 17:32:14
7,86 EUR
Geld in EUR
7,87 EUR
Brief in EUR
3,56%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 123,049 JPY
Quelle : FX and PM , 17:32:28
  • Basispreis 132,6873 JPY
  • Abstand zum Basispreis in % 7,83%
  • Knock-Out-Barriere 132,6873 JPY
  • Abstand zum Knock-Out in % 7,83%
  • Hebel 12,70x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 100,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Endlos Turbo Short 132,6873 open end: Basiswert EUR/JPY

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 22.05. 17:32:14
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DGZ5T0 / DE000DGZ5T06
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 100,00
Emissionsdatum 08.02.2018
Erster Handelstag 08.02.2018
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis 132,6873 JPY
Knock-Out-Barriere 132,6873 JPY
Knock-Out-Barriere erreicht Nein
Anpassungsprozentsatz p.a. -2,70693% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.05.2019, 17:32:14 Uhr mit Geld 7,86 EUR / Brief 7,87 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,0001 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,13%
Hebel 12,70x
Abstand zum Knock-Out Absolut 9,6383 JPY
Abstand zum Knock-Out in % 7,83%
Performance seit Auflegung in % 293,00%

Basiswert

Basiswert
Kurs 123,049 JPY
Diff. Vortag in % -0,25%
52 Wochen Tief 118,800 JPY
52 Wochen Hoch 133,130 JPY
Quelle FX and PM, 17:32:28
Basiswert EUR/JPY
WKN / ISIN 965262 / EU0009652627
KGV --
Produkttyp Währung
Sektor --

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt. Das Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts. Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Auszahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Auszahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt. Der Ausübungstag ist in diesem Fall der übliche Handelstag, an dem das Knock-out-Ereignis eingetreten ist. Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen. Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Basispreis und Referenzpreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis. Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis. Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/JPY-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Sie erhalten keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

03.04.2019 | 14:27:27 (dpa-AFX)
ANALYSE/Societe Generale: Nikkei hängt nicht mehr so stark am Yen

PARIS (dpa-AFX) - Der japanische Leitindex Nikkei-225-Index <JP9010C00002> steigt, wenn die Landeswährung Yen fällt. Diese alte Marktweisheit habe zuletzt an Relevanz verloren, wie die französische Bank Societe Generale am Mittwoch in einer Studie ausführte. "In den vergangenen beiden Jahren hat diese Relation nachgelassen", sagte Devisenexperte Frank Benzimra.

Die grundsätzlich hohe Korrelation des japanischen Aktienmarktes und des Yen sei unter anderem in der ungewöhnlich hohen Abhängigkeit japanischer Unternehmen von der globalen Konjunktur begründet, erläuterte Benzimra. Beinahe die Hälfte der börsengelisteten Unternehmen Japans seien vom weltweiten Konjunkturzyklus abhängig.

Zuletzt sei jedoch der Beitrag der inländischen Nachfrage zum Wachstum gestiegen, sagte der Analyst. Die Korrelation von Nikkei und Yen habe mithin nachgelassen. Die Geldschwemme der japanischen Notenbank seit dem Zusammenbruch der US-Bank Lehman Brothers und der dadurch ausgelösten Finanzkrise habe die Inlandsnachfrage ebenso gestützt wie die stark auf Wachstum und Deregulierung setzende Politik des Premierminsters Shinzo Abe.

Aus Sicht von Investoren gilt Japans Währung als sicherer Hafen und somit als Mittel zur Finanzierung. Wird der Yen "billiger", sind die Finanzmärkte risikobereiter - und investieren in Aktien. Wertet der Yen hingegen auf, nimmt die Risikobereitschaft tendenziell ab und damit auch die Attraktivität von Aktien.

Die Schwankungsfreude des Yen, seine Volatilität, ist laut Benzimra zuletzt aber auf ein mehrjähriges Tief gefallen. Das spreche für eine starke Gegenbewegung, höhere Kursausschläge der Währung und einen wieder deutlich festeren Yen.

Eine dritte Ursache für die zuletzt geringere Abhängigkeit des Nikkei vom Yen sieht Benzimra im Anlageverhalten ausländischer Investoren. Diese sicherten ihre Käufe japanischer Aktien durch Verkäufe der japanischen Währung ab. Hedging lautet der Fachterminus für diese Absicherungen. Weil ausländische Anleger in den vergangenen Jahren aber weniger in japanische Aktien investiert hätten, habe auch der Bedarf an Absicherungen durch Yen-Verkäufe nachgelassen. Auch dadurch habe sich die Bindung des Nikkei an den Yen gelockert.

Eine vollständige Auflösung der Nikkei-Yen-Korrelation steht dem Experten bis auf weiteres jedoch nicht an. Denn dafür müsste die Bank of Japan wieder zu einer "normalen" Geldpolitik zurückkehren. Dem stünden aber nach wie vor eine niedrige Inflation und niedrige Kapitalmarktzinsen gegenüber./bek/la/mis