Mini-Future Short 15.122,63 open end: Basiswert DAX

DD0MY1 / DE000DD0MY17 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.02. 08:52:26, Brief 20.02. 08:52:26
DD0MY1 DE000DD0MY17 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.02. 08:52:26, Brief 20.02. 08:52:26
28,18
Geld in EUR
28,19
Brief in EUR
-0,39%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 12.385,60 PKT
Quelle : XETRA-ETF, 17:45:00
  • Basispreis 15.219,64 PKT
  • Abstand zum Basispreis in % 22,88%
  • Knock-Out-Barriere 15.122,63 PKT
  • Abstand zum Knock-Out in % 22,10%
  • Hebel 4,40x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Mini-Future Short 15.122,63 open end: Basiswert DAX
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 20.02. 08:52:26
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DD0MY1 / DE000DD0MY17
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Mini-Future
Produkttyp short
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
Emissionsdatum 20.06.2017
Erster Handelstag 20.06.2017
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis 15.219,64 PKT
Knock-Out-Barriere 15.122,63 PKT
Knock-Out-Barriere erreicht Nein
Anpassungsprozentsatz p.a. -2,86900% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 2,50%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 20.02.2018, 08:52:26 Uhr mit Geld 28,18 EUR / Brief 28,19 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 1,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,04%
Hebel 4,40x
Abstand zum Knock-Out Absolut 2.737,03 PKT
Abstand zum Knock-Out in % 22,10%
Performance seit Auflegung in % 7,56%

Basiswert

Basiswert
Kurs 12.405,50 PKT
Diff. Vortag in % 0,07%
52 Wochen Tief --
52 Wochen Hoch --
Quelle L&S TradeCen, 08:52:29
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Dieses Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts. Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder über der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der sich wie folgt ermittelt: Zuerst wird der Kurs, den die Emittentin innerhalb der Bewertungsfrist ermittelt, vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird dieses Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert. Der Ausübungstag ist in diesem Fall der übliche Handelstag, an dem das Knock-out-Ereignis eingetreten ist. Ist der Rückzahlungsbetrag positiv, erfolgt die Zahlung am Rückzahlungstermin. Wird von der DZ BANK jedoch kein positiver Rückzahlungsbetrag berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Optionsschein beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Optionsscheine, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt. Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen. Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin der wie folgt ermittelt wird: Der Referenzpreis wird vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert. Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden regelmäßig angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von der DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus den Bestandteilen des Basiswerts.

Analyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
ThyssenKrupp AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate22,73
23
22,73231,187857CFRAN
RWE AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate16,32
22,70
16,3222,7039,135765GOLDMAN SACHSK
Fresenius SE & Co. KGaA19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate63,18
71,00
63,1871,0012,377335GOLDMAN SACHSN
Deutsche Bank AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate13,19
15
13,191513,68804MERRILL LYNCHN
Allianz SE19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate190,30
240
190,3024026,116658JPMORGANK
Daimler AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate71,01
72
71,01721,39417MORGAN STANLEYN
Allianz SE19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate190,30
230
190,3023020,861797KEPLER CHEUVREUXK
Infineon Technologies AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate22,02
25,50
22,0225,5015,803815JPMORGANK
HeidelbergCement AG19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate83,52
105
83,5210525,718391BERNSTEIN RESEARCHK
Deutsche Post AG19.02.2018
6 Monate
19.02.20186 Monate37,10
41
37,104110,512129COMMERZBANKK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA19.02.2018
12 Monate
19.02.201812 Monate86,42
97
86,429712,242536GOLDMAN SACHSK
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
230
190,3023020,861797UBSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
220
190,3022015,606936GOLDMAN SACHSK
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
239
190,3023925,591172JPMORGANK
Allianz SE16.02.2018
6 Monate
16.02.20186 Monate190,30
240
190,3024026,116658COMMERZBANKK
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
190,30--RBC CAPITALN
Fresenius SE & Co. KGaA16.02.2018
6 Monate
16.02.20186 Monate63,18
85
63,188534,536246COMMERZBANKK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA16.02.2018
6 Monate
16.02.20186 Monate86,42
87
86,42870,671141COMMERZBANKN
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
230
190,3023020,861797KEPLER CHEUVREUXK
Bayer AG16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate97,78
97,78--CITIGROUPK
ThyssenKrupp AG16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate22,73
27,00
22,7327,0018,785746CITIGROUPN
Merck KGaA16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate83,14
115
83,1411538,320904WARBURG RESEARCHK
Merck KGaA16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate83,14
120
83,1412044,334857UBSK
ThyssenKrupp AG16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate22,73
30
22,733031,984162NORDLBK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Allianz SE16.02.2018
6 Monate
16.02.20186 Monate190,30
210
190,3021010,352076INDEPENDENT RESEARCHN
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
190,30--DZ BANKK
Allianz SE16.02.2018
12 Monate
16.02.201812 Monate190,30
220
190,3022015,606936DEUTSCHE BANKK
Deutsche Boerse AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate105,80
125
105,8012518,147448UBSK
Daimler AG15.02.2018
6 Monate
15.02.20186 Monate71,01
77
71,01778,435432INDEPENDENT RESEARCHN
ThyssenKrupp AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate22,73
20
22,732012,010559BARCLAYSV
ThyssenKrupp AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate22,73
30,80
22,7330,8035,50374SOCIETE GENERALE (SOCGEN)K
ThyssenKrupp AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate22,73
33
22,733345,182578CREDIT SUISSEK
Daimler AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate71,01
92
71,019229,559217UBSK
Allianz SE15.02.2018
6 Monate
15.02.20186 Monate190,30
240
190,3024026,116658COMMERZBANKK
ThyssenKrupp AG15.02.2018
6 Monate
15.02.20186 Monate22,73
32
22,733240,783106COMMERZBANKK
ThyssenKrupp AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate22,73
20
22,732012,010559BARCLAYSV
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
ThyssenKrupp AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate22,73
26,50
22,7326,5016,58601JPMORGANN
Daimler AG15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate71,01
90
71,019026,742712GOLDMAN SACHSK
Merck KGaA15.02.2018
12 Monate
15.02.201812 Monate83,14
95
83,149514,265095JPMORGANN
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
26,50
22,7326,5016,58601JPMORGANN
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
38
22,733867,179938JEFFERIESK
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
20
22,732012,010559BARCLAYSV
ThyssenKrupp AG14.02.2018
6 Monate
14.02.20186 Monate22,73
32
22,733240,783106COMMERZBANKK
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
24
22,73245,58733UBSN
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
23
22,73231,187857KEPLER CHEUVREUXN
adidas AG14.02.2018
6 Monate
14.02.20186 Monate180,45
226
180,4522625,242449COMMERZBANKK
SAP SE14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate83,86
100
83,8610019,246363UBSN
Bayer AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate97,78
125
97,7812527,838004UBSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
ThyssenKrupp AG14.02.2018
6 Monate
14.02.20186 Monate22,73
26
22,732614,386274INDEPENDENT RESEARCHN
BMW AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate87,28
85
87,28852,612282BERNSTEIN RESEARCHN
Volkswagen AG Vz.14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate165,86
220
165,8622032,641987BERNSTEIN RESEARCHK
Deutsche Telekom AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate13,18
19,60
13,1819,6048,710167DEUTSCHE BANKK
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
31
22,733136,383634WARBURG RESEARCHK
Daimler AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate71,01
85
71,018519,70145BERNSTEIN RESEARCHK
Continental AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate228,20
260
228,2026013,935145BERNSTEIN RESEARCHN
Vonovia SE14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate37,02
44
37,024418,854673NATIONAL-BANKK
ThyssenKrupp AG14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate22,73
22,73--DZ BANKK
Allianz SE14.02.2018
12 Monate
14.02.201812 Monate190,30
239
190,3023925,591172JPMORGANK
Allianz SE14.02.2018
6 Monate
14.02.20186 Monate190,30
217
190,3021714,030478ODDO BHFK
BASF SE13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate86,25
85
86,25851,449275HSBCN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
BMW AG13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate87,28
100
87,2810014,573786EQUINETK
Deutsche Lufthansa AG13.02.2018
6 Monate
13.02.20186 Monate27,04
32,50
27,0432,5020,192308ODDO BHFN
Daimler AG13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate71,01
71,01--DZ BANKN
Vonovia SE13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate37,02
47,50
37,0247,5028,309022DEUTSCHE BANKK
Daimler AG13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate71,01
90
71,019026,742712DEUTSCHE BANKK
Volkswagen AG Vz.13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate165,86
210
165,8621026,612806DEUTSCHE BANKK
BMW AG13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate87,28
120
87,2812037,488543DEUTSCHE BANKK
BMW AG13.02.2018
12 Monate
13.02.201812 Monate87,28
90
87,28903,116407MORGAN STANLEYV
Volkswagen AG Vz.12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate165,86
250
165,8625050,729531GOLDMAN SACHSK
Merck KGaA12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate83,14
95
83,149514,265095JPMORGANN
Linde AG (zum Umtausch eingereichte Aktien)12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate181,55
208
181,5520814,568989KEPLER CHEUVREUXK
Deutsche Telekom AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate13,18
18,50
13,1818,5040,364188BARCLAYSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Fresenius SE & Co. KGaA12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate63,18
83
63,188331,370687CITIGROUPK
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate86,42
92
86,42926,456839CITIGROUPK
Muenchener Rueckversicherungs AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate182,80
215
182,8021517,61488GOLDMAN SACHSK
BMW AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate87,28
87,28--MORGAN STANLEYV
Daimler AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate71,01
71,01--MORGAN STANLEYN
Volkswagen AG Vz.12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate165,86
165,86--MORGAN STANLEYN
Bayer AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate97,78
125
97,7812527,838004UBSK
Merck KGaA12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate83,14
83,14--DZ BANKK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate106,95
120
106,9512012,201964DEUTSCHE BANKN
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate86,42
101,00
86,42101,0016,871095BERENBERGK
Vonovia SE12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate37,02
45
37,024521,555916MORGAN STANLEYK
RWE AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate16,32
20,10
16,3220,1023,19951MORGAN STANLEYN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Muenchener Rueckversicherungs AG12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate182,80
182,80--BARCLAYSK
Allianz SE12.02.2018
12 Monate
12.02.201812 Monate190,30
190,30--BARCLAYSN
Commerzbank AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate12,89
13,50
12,8913,504,716103CFRAN
Deutsche Bank AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate13,19
12,70
13,1912,703,744126WARBURG RESEARCHN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate106,95
135
106,9513526,227209WARBURG RESEARCHK
Fresenius SE & Co. KGaA09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate63,18
80
63,188026,622349WARBURG RESEARCHK
Allianz SE09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate190,30
230
190,3023020,861797KEPLER CHEUVREUXK
Daimler AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate71,01
85
71,018519,70145BERNSTEIN RESEARCHK
BMW AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate87,28
85
87,28852,612282BERNSTEIN RESEARCHN
Volkswagen AG Vz.09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate165,86
220
165,8622032,641987BERNSTEIN RESEARCHK
Deutsche Lufthansa AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate27,04
23
27,042314,940828BARCLAYSV
Commerzbank AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate12,89
12,89--DZ BANKN
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Deutsche Lufthansa AG09.02.2018
12 Monate
09.02.201812 Monate27,04
36,93
27,0436,9336,575444CREDIT SUISSEK
E.ON SE08.02.2018
12 Monate
08.02.201812 Monate8,14
10,50
8,1410,5029,008478JPMORGANK
Commerzbank AG08.02.2018
12 Monate
08.02.201812 Monate12,89
10,50
12,8910,5018,554142JPMORGANN
Deutsche Lufthansa AG08.02.2018
12 Monate
08.02.201812 Monate27,04
25
27,04257,544379KEPLER CHEUVREUXV

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Kaufszenario tooltip
Verkaufszenario (Zielkurse)
Verkaufszenario tooltip
Transaktionsvolumen
Transaktionsvolumen tooltip
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

20.02.2018 | 08:22:23 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig Bewegung nach schwachem Wochenstart

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> wird nach seinem schwachen Wochenstart am Dienstag wohl kaum von der Stelle kommen. Nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende an der Wall Street fehlten dem deutschen Leitindex klare Vorgaben. Neben einigen Unternehmenszahlen dürften die Anleger auf heimische Konjunkturdaten schauen.

Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart signalisierte der X-Dax als außerbörslicher Dax-Indikator ein Plus von 0,12 Prozent auf 12 400 Punkte. Damit ließe eine Fortsetzung der deutlichen Zwischenerholung in der vergangenen Woche weiter auf sich warten. Ähnlich sah es beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> aus: Er wurde am Morgen auch nur minimal höher erwartet.

Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners sprach von einem "harten Ringen zwischen Bullen und Bären". Noch sei nicht entschieden, ob die Optimisten oder die Pessimisten die Oberhand gewännen. Analyst Ric Spooner von CMC Markets sah die Anleger mit Blick auf die schwächelnden asiatischen Handelsplätze in einem "Abwartemodus". Neue Impulse dürften vor allem am Nachmittag auf die Anleger warten, wenn die derzeit tonangebenden US-Börsen wieder in den Handel starten.

Bereits vor dem hiesigen Börsenstart informierten der Baustoffhersteller HeidelbergCement <DE0006047004>, der Spezialchemiekonzern Covestro <DE0006062144> und der Autozulieferer Grammer <DE0005895403> über ihre Geschäftsentwicklung. Daneben dürften später die vom ZEW-Institut ermittelten Konjunkturerwartungen einen Blick wert sein. Erst nach Handelsschluss werden dagegen die Resultate der Deutschen Börse <DE0005810055> erwartet.

HeidelbergCement profitierte im Schlussquartal 2017 von einer guten Entwicklung in Nordamerika und Europa und schnitt vorläufigen Zahlen zufolge etwas besser ab als von Experten erwartet. Zudem will der Dax-Konzern laut Chef Bernd Scheifele "auch 2018 von der wirtschaftlichen Entwicklung in den USA und von der fortgesetzten Erholung in der Eurozone profitieren". Auf der Handelsplattform Tradegate gewannen die Aktien vorbörslich fast 1 Prozent.

Für Covestro-Papiere ging es dank des Gewinnsprungs im vergangenen Jahr sogar um knapp 3 Prozent hoch. Auch der Spezialchemiekonzern überraschte die Anleger positiv. Ein Händler lobte zudem den Ausblick. Für 2018 bleibt der im MDax <DE0008467416> der mittelgroßen deutschen Unternehmen gelistete Konzern zuversichtlich - ausgehend von einem stabilen Wachstum wichtiger Kundenbranchen wie der Auto- und der Bauindustrie.

Aus dem Nebenwerte-Index SDax <DE0009653386> berichtete der Autozulieferer Grammer für 2017 einen Umsatzsanstieg sowie eine verbesserte Profitabilität. Die Aktien standen derweil knapp in der Verlustzone. Bereits am Montagabend nach Handelsschluss hatte Indexkollege Cewe <DE0005403901> vorläufige Geschäftszahlen vorgelegt. Demnach hat der Fotodienstleister die Umsatzsteuererhöhung beim Topprodukt Fotobuch gut verkraftet. Besonders stark zeigte sich das Schlussquartal 2017, das für knapp 40 Prozent des Umsatzes und über 90 Prozent des Gewinns steht.

Für Steinhoff-Titel <NL0011375019> ging es vorbörslich um fast 6 Prozent bergab, nachdem der angeschlagene Möbelkonzern einen weiteren Nackenschlag hatte hinnehmen müssen. Ein Gericht in Amsterdam entschied am späten Montagabend, dass das im MDax notierte Unternehmen seine Bilanzen für 2016 korrigierten muss./gl/jha/

20.02.2018 | 07:33:36 (dpa-AFX)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger suchen nach Orientierung
20.02.2018 | 07:27:47 (dpa-AFX)
DAX-FLASH: Dax nach US-Feiertag zunächst auf Richtungssuche erwartet
19.02.2018 | 18:08:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Verlusten in die Woche
19.02.2018 | 17:47:17 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Verlusten in die Woche
19.02.2018 | 15:13:47 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax rutscht leicht ins Minus
19.02.2018 | 12:13:29 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Erholung geht der Schwung aus
16.02.2018 | 07:29:32 (dpa-AFX)
Katastrophen werfen Allianz nicht aus der Bahn - Vorsichtige Ziele für 2018

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Hurrikan-Serie und andere Katastrophen haben Europas größten Versicherer Allianz <DE0008404005> 2017 nicht aus der Bahn gebracht. Der operative Gewinn stieg dank guter Geschäfte mit Lebens- und Krankenversicherungen sowie in der Vermögensverwaltung im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern <DE0008469008> am Freitag in München mitteilte. Der Überschuss ging um rund 2 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro zurück. Dabei wirkten sich die US-Steuerreform und der Verkauf der Oldenburgischen Landesbank negativ aus. Dennoch traf die Allianz die Erwartungen von Analysten. Die Dividende soll überraschend stark von 7,60 auf 8 Euro steigen.

Bei seinen Zielen für 2018 gab sich Konzernchef Oliver Bäte allerdings deutlich vorsichtiger als die Branchenexperten. Der operative Gewinn soll mit 11,1 Milliarden Euro lediglich stabil bleiben - mit einem Spielraum von einer halben Milliarde nach oben und unten. Analysten hatten im Schnitt schon 11,7 Milliarden Euro erwartet./stw/fba

13.02.2018 | 06:40:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Studie: Mehrheit der Dax-Konzerne schneidet besser ab als erwartet
08.02.2018 | 11:55:44 (dpa-AFX)
Autobauer Volvo Cars verdient weiter prächtig an SUVs
08.02.2018 | 09:01:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Commerzbank macht nach erneutem Gewinneinbruch Hoffnung für 2018
06.02.2018 | 07:50:34 (dpa-AFX)
Katastrophen zerfleddern Gewinn der Munich Re - Dividende bleibt stabil
01.02.2018 | 05:49:07 (dpa-AFX)
Daimler-Bilanz im Schatten der Tierversuchs-Debatte
23.01.2018 | 13:38:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Lauda bringt insolvente Airline Niki mit neuem Namen an den Start