Discount Optionsschein Long 20 - 25 2017/12: Basiswert SMA Solar Technology

DGF24J / DE000DGF24J6 // Quelle: DZ BANK: Geld 21.07. 21:58:07, Brief 21.07. 21:58:07
0,45
Geld in EUR
0,51
Brief in EUR
-2,17%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 31,295 EUR
Quelle: Xetra, 17:35:16
  • Basispreis 20,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % -36,09%
  • Cap 25,00 EUR
  • Maximale Auszahlung 0,50 EUR
  • Hebel 6,14x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount Optionsschein Long 20 - 25 2017/12: Basiswert SMA Solar Technology
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 21.07. 21:58:07
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, sind zusätzlich Währungsschwankungen zu berücksichtigen. © 2017 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DGF24J / DE000DGF24J6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Discount Optionsschein
Produkttyp long
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 23.12.2016
Erster Handelstag 23.12.2016
Letzter Handelstag 14.12.2017
Letzter Bewertungstag 15.12.2017
Zahltag 22.12.2017
Fälligkeitsdatum 22.12.2017
Basispreis 20,00 EUR
Cap 25,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.07.2017, 12:41:46 Uhr mit Geld 0,45 EUR / Brief 0,51 EUR
Spread Absolut 0,06 EUR
Spread Homogenisiert 0,60 EUR
Spread in % des Briefkurses 11,76%
Max Rendite absolut -0,01 EUR
Max Rendite -1,96%
Max Rendite in % p.a. -4,61% p.a.
Seitwärtsrendite in % -1,96%
Seitwärtsrendite p.a. -4,61% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -6,295 EUR
Abstand zum Cap in % -20,12%
Performance seit Auflegung in % 32,35%

Basiswert

Basiswert
Basiswert SMA Solar Technology AG
WKN / ISIN A0DJ6J / DE000A0DJ6J9
Kurs 31,295 EUR
Diff. Vortag in % -0,97%
Quelle Xetra, 17:35:16
52 Wochen Tief 20,800 EUR
52 Wochen Hoch 46,700 EUR
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 06.06.2017

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
33,8

Erwartetes KGV für 2019

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
21,0%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,23 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $1 & $5 Mrd., ist SMA SOLAR TECHNOLOGY AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 06.06.2017 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 06.06.2017 bei einem Kurs von 26,46 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 17,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 17,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 02.06.2017 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.06.2017 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 26,07.
Wachstum KGV 2,1 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 33,8 Erwartetes KGV für 2019 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2019.
Langfristiges Wachstum 69,6% Wachstum heute bis 2019 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2019.
Anzahl der Analysten 6 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 6 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,5% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 15,93% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 18.07.2017 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Durchschnittliche Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. mittlere Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 4,0%.
Beta 0,89 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,89% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 21,0% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 7,35 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,35 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,35 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 32,4%
Volatilität der über 12 Monate 44,7%

Tools

News

17.07.2017 | 11:56:51 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: SMA Solar im anziehenden Sektorumfeld zurück über 30 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von SMA Solar <DE000A0DJ6J9> sind am Montag erstmals seit September 2016 wieder über die Marke von 30 Euro gestiegen. Nachdem sie am Freitag noch denkbar knapp an der Hürde gescheitert waren, kletterten die Papiere des Herstellers von Steuerungstechnik für Solaranlagen zu Wochenbeginn in der Spitze bis auf 30,84 Euro. Sie erreichten damit den höchsten Stand seit Mitte September vergangenen Jahres. Zuletzt lagen sie noch mit 1,39 Prozent im Plus bei 30,335 Euro.

Börsianer begründeten den Aufwind vor allem mit einem verbesserten Branchenumfeld. Solarwerte waren in den vergangenen Tagen weltweit wieder etwas gefragter, wie deutliche Kursgewinne bei großen Branchenwerten wie First Solar <US3364331070> im bisherigen Juli-Verlauf zeigen. Im TecDax <DE0007203275> ist SMA zwar der letzte verbliebene Branchenwert, andere europäische Solarakien wie zum Beispiel Meyer Burger <CH0027700852> befinden sich aber ebenfalls seit Tagen im Aufwind. Am Montag kletterten sie in Zürich sogar noch stärker um fast 5 Prozent.

Händlern zufolge hat sich die Lage bei SMA mittlerweile charttechnisch verbessert. "Der Aktie ist es am Freitag schon gelungen, den wichtigen Widerstand bei 28,80 zu knacken und eine neue Aufwärtsdynamik zu schaffen", sagte Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel. Ein weiterer Börsianer sprach davon, dass der Sprung über die 30 Euro weitere Käufe durch sogenannte "Stop-Buy-Orders" nach sich gezogen habe. Damit versuchten Anleger zu verhindern, dass ihnen der Kurs quasi "davonläuft".

Aber auch abseits der Sektortendenz scheint wieder etwas Fantasie in die Aktie von SMA Solar zu kommen, wie Analyst Arash Roshan Zamir von Warburg Research feststellt. Er verweist dabei auf die Bestrebung, an den Megatrends in der Branche teilzuhaben - etwa im Bereich der Energiespeicherung und der Digitalisierung. "Dies sind Anstrengungen, die wir begrüßen", sagte der Experte. Er sieht darin aber nur einen Zukunftsweg, keinen schnellen Heilsbringer. Mit seinem "Sell"-Votum rät er deshalb weiter zum Verkauf der Aktie.

Der in den kommenden Jahren geplante Umbau vom Wechselrichter-Hersteller zum Energiedienstleister hat den SMA-Papieren auch auf Sicht von mehreren Monaten geholfen. Seit dem Mitte November erreichten Zwischentief von 20,80 Euro haben sie nunmehr schon um fast die Hälfte zugelegt. Von den Boom-Zeiten, in denen 2010 Kurse jenseits der 100 Euro erreicht wurden, sind sie aber weiter meilenweit entfernt./tih/bek/fbr

14.07.2017 | 17:37:49 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: SMA Solar klettern auf Hoch seit September
05.07.2017 | 13:01:16 (dpa-AFX)
BGH-Urteil: Photovoltaik-Anlage nicht angemeldet - Fördergeld weg
05.07.2017 | 05:49:58 (dpa-AFX)
Fördergeld weg? Unangemeldete Photovoltaik-Anlagen beschäftigen BGH
26.06.2017 | 17:08:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Sachsen und Thüringen bangen um Solarbranche
26.06.2017 | 15:52:27 (dpa-AFX)
Länder hoffen auf europäische Hilfe für Solarbranche
19.06.2017 | 13:08:49 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: SMA Solar steigt mit dem Markt - Oft Spielball der Leerverkäufer
28.05.2017 | 08:43:59 (dpa-AFX)
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Das anziehende Geschäft mit Energiespeichern und der Ausbaubedarf bei erneuerbaren Energien sorgt für Optimismus in der deutschen Solarbranche. Zwar sei die Pleite des Photovoltaik-Herstellers Solarworld <DE000A1YCMM2> vor gut zwei Wochen eine "bittere Nachricht" gewesen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft, Carsten Körnig, der Deutschen Presse-Agentur in München. Rund um Sonnenenergie habe sich aber eine vielfältige Branche mit guten Wachstumschancen entwickelt - von Maschinenbauern über Energiemanagement-Anbieter bis zu spezialisierten Handwerkern. "Es deutet sich ein recht robuster Aufschwung an", sagte Körnig.

Von Mittwoch (31. Mai) an bis Freitag kommt die Branche, die sich nach einem jahrelangen Niedergang durch den Preisverfall bei Solarmodulen zuletzt wieder zuversichtlich gezeigt hatte, zur Messe Intersolar in München zusammen. Im Fokus dürften dabei erneut Energiespeicher stehen, mit denen der tagsüber erzeugte Solarstrom rund um die Uhr nutzbar gemacht werden kann. Angesichts fallender Preise könnten sich Haushalte und Investoren zunehmend für Speicher entscheiden./csc/DP/zb

23.05.2017 | 11:10:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP: SMA-Solar-Chef erteilt größeren Zukäufen Absage
23.05.2017 | 11:10:34 (dpa-AFX)
SMA-Solar-Chef erteilt größeren Zukäufen Absage
11.05.2017 | 07:21:08 (dpa-AFX)
Anhaltender Preisdruck belastet Gewinn von SMA Solar
06.04.2017 | 11:49:51 (dpa-AFX)
ANALYSE: Warburg schätzt Aussichten für SMA Solar trüber ein
30.03.2017 | 14:27:24 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: SMA Solar baut auf Zukunft im Energiemanagement - 2017 bleibt trübe
30.03.2017 | 09:11:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: SMA Solar hofft nach schwachem Start auf Rest des Jahres