Corona-Krise

Das Coronavirus hält Gesellschaft und Wirtschaft rund um die Welt in Atem. Gefühlt im Minutentakt ändert sich die Lage. Die Finanzmärkte reagieren auf die Unsicherheit, die in vielen Unternehmen herrscht, mit Panik. Auf dieser Sonderseite wollen wir die aktuelle Lage einordnen und Ihnen eine Orientierung geben, was Sie als Anleger derzeit tun können.

 

Neues auf dzbank-derivate.de 22.05.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 22.05.2020

Corona-Krise lässt Wirtschaft schrumpfen

Weltweit leidet die Wirtschaft massiv unter den Auswirkungen der Corona-Krise. Neueste Zahlen und Schätzungen zeigen, in welchem Umfang. Eine Besserung der Lage ist in der zweiten Jahreshälfte möglich.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 06.05.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 06.05.2020

Beliebte Basiswerte: Amazon durch Krise gestärkt

Der Einfluss der Corona-Krise auf Wirtschaft und Kapitalmärkte zeigte sich auch im April beim Blick auf die häufig aufgerufenen Produkte auf dzbank-derivate.de. Neben Brent und dem DAX war Amazon ein sehr gefragter Basiswert. Kein Wunder, dürfte der Versandhändler doch gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 29.04.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 29.04.2020

Adidas und Bayer - Die Corona-Krise und die Unternehmen

Die Corona-Krise belastet die Wirtschaft massiv - eine globale Rezession gilt als unvermeidlich. Doch nicht alle Unternehmen sind gleich betroffen. Deutlich wurde das diese Woche bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen von Adidas und Bayer.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 24.04.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 24.04.2020

Noch keine Kauflaune in Sicht

Seit Anfang der Woche dürfen erste Läden wieder öffnen, doch ob die Deutschen gleich wieder in Kauflaune sind, ist fraglich. Aktuelle Umfragen, wie z.B. der GfK-Konsumklimaindex, machen wenig Hoffnung.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 17.04.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 17.04.2020

Erste Lockerungen - Wirtschaft hofft und bangt

Mit kleinen Schritten soll in Deutschland langsam wieder der Alltag einkehren. Die diese Woche verkündeten Lockerungen der Corona-Beschränkungen sind ein Anfang. Doch die Schäden für die Wirtschaft dürften enorm sein und eine Rezession gilt als sicher.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020

Beliebte Basiswerte: Allianz hält trotz Corona an Dividende fest

Die Turbulenzen an den weltweiten Finanzmärkten im Zusammenhang mit der Corona-Krise spiegeln sich auch in den beliebtesten Basiswerten wider, die im März auf dzbank-derivate.de abgerufen wurden. Während immer mehr Unternehmen ihre Dividenden streichen, hält die Allianz an ihrer Ausschüttung fest.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 01.04.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 01.04.2020

Discount-Zertifikate für Investitionen bei hoher Volatilität

Besondere Zeiten verlangen besondere Anlageprodukte. Bei der aktuell hohen Volatilität können Discount-Zertifikate eine interessante Alternative zu Direktinvestments sein.

Mehr
Neues auf dzbank-derivate.de 27.03.2020
Neues auf dzbank-derivate.de 27.03.2020

Corona-Krise lässt Wirtschaftsindikatoren einbrechen

Dass der Ausbruch der Coronavirus-Epidemie die Wirtschaft belastet, ist in den letzten Wochen allen bewusst geworden. Wie groß der Schaden möglicherweise werden könnte, zeigen die in dieser Woche veröffentlichten Konjunkturindikatoren.

Mehr
1x1 der Geldanlage 20.05.2020
1x1 der Geldanlage 20.05.2020

Investieren Sie systematisch!

Regelbasierte Anlagestrategien helfen dabei, beim Investieren die Emotionen außen vor zu lassen. Eine große Auswahl an regelbasierten Anlagestrategien halten die DZ BANK Themenwelten für Sie bereit.

Mehr


DAX-Analyse für Dienstag, den 2. Juni 2020

Aufwärtsbewegung nimmt GD 200 ins Visier

Technische Analyse DAX Aktualisierung 02.06.2020 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 12.106
  • 2. Widerstand 12.269
  • 1. Unterstützung 11.238
  • 2. Unterstützung 11.069
Quellenangabe: DZ BANK Research
DAX-Analyse für Dienstag, den 2. Juni 2020

Aufwärtsbewegung nimmt GD 200 ins Visier

Etappenziel bei 12.106 Punkten

In der letzten Woche hat der von der EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen angekündigte Wiederaufbauplan im Wert von 750 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Corona-Krise Kaufinteresse bei den Börsianern geweckt. So konnte der DAX bereits zum Wochenauftakt mit einem Gap Up um +1,2% fester in den Handel starten. Bis zum Handelsende am Freitag wurde der Kursanstieg der Woche auf +4,8% ausgeweitet. Lediglich die Sorgen um das Verhältnis zwischen den USA und China wegen eines in Hongkong eingeführten Sicherheitsgesetzes drückt derzeit die Stimmung der Marktteilnehmer. Medienberichten zufolge habe China staatlichen Unternehmen gestern geraten, beim Kauf von Sojabohnen und Schweinefleisch aus den USA eine Pause einzulegen. Die USA könnten darauf mit Strafzöllen oder Sanktionen reagieren, wodurch die sich abzeichnende Bodenbildung der ökonomischen Indikatoren beeinträchtigt werden könnte. Charttechnisch befindet sich der DAX in einer ungebrochenen Aufwärtsbewegung, welche zielgerichtet den GD 200 bei 12.106 Punkten (Widerstand 1) anvisiert. Ein Breakout über den gleitenden Durchschnitt wird von Börsianern als mittelfristiges Kaufsignal interpretiert. Ein nachhaltiges Überwinden des GD 200 wäre dementsprechend eine bullishe Tendenz, welche die intakte Aufwärtsbewegung sowie die sich weitenden Bollinger Bänder bestätigen würde. Anschließend wären Anschlusskäufe bis zum Verlaufshoch vom 03. März bei 12.269 Punkten (Widerstand 2) vorstellbar. Vorbörslich wird der DAX mit einem Kursanstieg von +0,7% getaxt. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX nachhaltig unter die Kursmarke von 11.069 Punkte (Unterstützung 2) fällt.

Technische Analyse DAX Aktualisierung 02.06.2020 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 12.106
  • 2. Widerstand 12.269
  • 1. Unterstützung 11.238
  • 2. Unterstützung 11.069
Quellenangabe: DZ BANK Research

Produktbeispiel mit pos. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo long

6,73x Hebel

14,64% Abstand zum Knock-Out in %

Produktbeispiel mit neg. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo short

9,49x Hebel

10,66% Abstand zum Knock-Out in %

Wochenbericht 29.05.2020

Warum selbst Warren Buffett den Corona-Crash falsch einschätzte!

Ich habe eine Heatmap für die Performance der Aktien des S&P 500 in den letzten 50 Tagen erstellt. Es fällt auf, dass es sehr viele Aktien und Sektoren gibt, die stark zulegen konnten. Viele Unternehmen wurden während der Corona-Pandemie von einer erhöhen Nachfrage regelrecht überrannt.

Kommentar 27.05.2020

Die 3 großen Anlagetrends nach Corona

Wir durchlaufen den schnellsten Stimmungsumschwung am Aktienmarkt aller Zeiten. Die Bären, die in den letzten Wochen in der Mehrheit waren, reiben sich verwundert die Augen. Meiner Meinung nach gibt es immer noch gewaltige Fehleinschätzungen der Zukunftsaussichten.

Bei Fragen zu Zeichnungsprodukten wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Berater