•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Corona-Krise

Das Coronavirus hält Gesellschaft und Wirtschaft rund um die Welt in Atem. Gefühlt im Minutentakt ändert sich die Lage. Die Finanzmärkte reagieren auf die Unsicherheit, die in vielen Unternehmen herrscht, mit Panik. Auf dieser Sonderseite wollen wir die aktuelle Lage einordnen und Ihnen eine Orientierung geben, was Sie als Anleger derzeit tun können.

 

Keine News gefunden

Keine News gefunden



DAX-Analyse für Freitag, den 22. Oktober 2021

Bullen sammeln Kraft für neue Aufwärtswelle

Technische Analyse DAX Aktualisierung 22.10.2021 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 15.572
  • 2. Widerstand 15.698
  • 1. Unterstützung 15.419
  • 2. Unterstützung 15.324
Quellenangabe: DZ BANK Research
DAX-Analyse für Freitag, den 22. Oktober 2021

Bullen sammeln Kraft für neue Aufwärtswelle

GD 50 erweist sich als Distributionszone

Die Berichtssaison der Unternehmen, Inflationssorgen sowie die steigenden Energiepreise haben die Börsianer am Donnerstag wieder in die Defensive gedrängt. Der DAX kam dadurch um -0,6% schwächer in den Handel, bevor er anschließend unter das am 18. Oktober bei 15.419 Punkten markierte Verlaufstief gefallen ist. Im Tagesverlauf konnte die Unsicherheit dann allerdings wieder abgebaut werden, was unter anderem an den wöchentlich gemeldeten Erst- und Folgeanträgen auf Arbeitslosenhilfe aus den USA lag. Sie waren niedriger als erwartet und auch niedriger als in der Vorwoche ausgefallen, was vom Markt positiv aufgenommen wurde. Der DAX konnte den Tag dadurch mit -0,3% und über dem Eröffnungskurs beenden. Diese Kombination könnte trotz der überkauften Slow Stochastik einen neuen Trendschub in Richtung des GD 50 bei 15.572 Punkten (Widerstand 1) begünstigen. Sobald dieser gleitende Durchschnitt im dritten Anlauf innerhalb von nur rund einer Woche auf Schlusskursbasis durchbrochen wurde, dürfte das Kaufinteresse dynamisch ansteigen. Die Aufwärtswelle könnte sich infolgedessen in Richtung des lokalen Maximums vom 27. September bei 15.698 Punkte (Widerstand 2) ausweiten. Wichtige Impulse werden heute vor allem von den Einkaufsmanagerindizes für die Dienstleistungen und das verarbeitende Gewerbe im Oktober aus Deutschland, der Eurozone und den USA erwartet. Vorbörslich wird der DAX mit einem Kursanstieg von +0,3% getaxt. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX nachhaltig unter die Kursmarke von 15.324 Punkten (Unterstützung 2) fällt.

Technische Analyse DAX Aktualisierung 22.10.2021 PDF 0,6 MB
  • 1. Widerstand 15.572
  • 2. Widerstand 15.698
  • 1. Unterstützung 15.419
  • 2. Unterstützung 15.324
Quellenangabe: DZ BANK Research

Produktbeispiel mit pos. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo long

7,98x Hebel

12,33% Abstand zum Knock-Out in %

Produktbeispiel mit neg. Einschätzung zum DAX
DAX (Performance)
Endlos Turbo short

9,03x Hebel

11,18% Abstand zum Knock-Out in %

Wochenbericht 15.10.2021

GEA will mit veganen Lebensmitteln kräftig wachsen!

Seit geraumer Zeit erobern vegane und vegetarische Burger oder andere Fleischersatz-Produkte auf pflanzlicher Basis die Supermarktregale. Die GEA Group liefert die passenden Anlagen zur Herstellung dieser "Plant-based Meat"-Spezialitäten.

Bei Fragen zu Zeichnungsprodukten wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Berater