Nachrichten und Analysen für

01.06.2020 | 22:35:03 (dpa-AFX)
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Wichtige Meldungen vom Pfingst-Wochenende

ROUNDUP 2: Marktmacht gegen Geld - Lufthansa-Aufsichtsrat akzeptiert Auflagen

FRANKFURT - Der Aufsichtsrat der Lufthansa <DE0008232125> hat die Auflagen der EU-Kommission für ein milliardenschweres Hilfspaket des Staates akzeptiert. "Es war eine sehr schwierige Entscheidung", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Karl-Ludwig Kley laut einer Pressemitteilung am Montag nach der Sitzung des Gremiums. Lufthansa muss Start- und Landerechte in Frankfurt und München an die Konkurrenz abgeben. Die Hauptversammlung muss dem noch zustimmen.

'Wiwo': Tata denkt neu über Allianz mit Thyssenkrupp nach

FRANKFURT - Der indische Stahlkonzern Tata zieht einem Bericht zufolge erneut eine Kooperation mit Thyssenkrupp <DE0007500001> im europäischen Stahlgeschäft in Erwägung. Die Manager des Konzerns erwägen einen neuen Anlauf, berichtet die "Wirtschaftswoche" (Wiwo). Ein Thyssenkrupp-Sprecher wollte den Bericht gegenüber der dpa nicht kommentieren.

Kreise: Airbus erwägt Produktionskürzungen für A320-Flugzeug

LONDON - Der Flugzeugbauer Airbus <NL0000235190> erwägt in der Krise offenbar weitere Produktionskürzungen. So wolle der Konzern in der kommenden Woche diskutieren, die Fertigung des Schmalflugzeugs A320 zu verringern, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet. Im April hatte Airbus die Produktion schon um ein Drittel zusammengekürzt. Dem MDax <DE0008467416>-Unternehmen dürfte Experten zufolge in diesem Jahr die Nachfrage wegbrechen, weil die Corona-Krise die Fluglinien unter Druck setzt.

Siemens Healthineers erhält US-Zulassung für Corona-Antikörpertest

TARRYTOWN - Der Medizintechnik-Konzern Siemens <DE0007236101> Healthineers <DE000SHL1006> hat in den USA grünes Licht für seinen Corona-Antikörpertest erhalten. Die Gesundheitsbehörde FDA habe für den Test auf Sars-Cov-2-Antikörper eine sogenannte Notzulassung erhalten, teilte das Unternehmen am Montag in Tarrytown mit. Es könnten monatlich bis zu gut 50 Millionen Testeinheiten produziert werden. Im dünnen Feiertagsgeschäft legte der Aktienkurs von Siemens Healthineers auf der Handelsplattform Tradegate um ein halbes Prozent zu.

Spielefirma Zynga kauft Rivalen Peak für 1,8 Milliarden Dollar

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der Online-Spiele-Anbieter Zynga <US98986T1088> ("Farmville") will seine bislang größte Übernahme stemmen. Das US-Unternehmen übernimmt für 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) den türkischen Handyspiele-Entwickler Peak. Eine entsprechende Vereinbarung gaben die Firmen am Montag im kalifornischen San Francisco bekannt.

Postbank will an dichtem Filialnetz festhalten

FRANKFURT/BONN - Einen Kahlschlag im vergleichsweise dichten Filialnetz der Postbank wird es trotz positiver Erfahrungen mit digitalen Kanälen in der Corona-Krise nicht geben. "Wir haben unser Filialnetz in den vergangenen Jahren immer wieder arrondiert. Wenn sich das Kundenverhalten deutlich verändert, würden wir weitere Anpassungen vornehmen. Natürlich schauen wir auch auf die Profitabilität der einzelnen Standorte", sagte der Vertriebsvorstand des zum Deutsche-Bank-Konzern gehörenden Bonner Instituts, Lars Stoy, der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. "Entscheidungen zu Filialschließungen gibt es momentan aber nicht."

Streit um geplante Stellenstreichungen bei Renault geht in neue Runde

PARIS - Der Streit um den geplanten Abbau von Tausenden Stellen beim französischen Autohersteller Renault <FR0000131906> geht in eine neue Runde. Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire schaltet sich nun erstmals persönlich ein. Er will am Dienstag in Paris Vertreter von Renault und der Gewerkschaften sowie Volksvertreter empfangen, um über die Zukunft des großen Werks Maubeuge im Norden des Landes zu debattieren, wie aus Kreisen des Ministeriums verlautete.

Apple kauft Daten-Start-up zur Verbesserung von Siri

CUPERTINO - Apple <US0378331005> will seine Sprachassistentin Siri mit einem Zukauf verbessern. Der iPhone-Konzern übernahm das kanadische Start-up Inductiv, das sich auf Technologie zum maschinellen Lernen spezialisiert, wie ein Sprecher am Freitag bestätigte. Neben Siri solle Inductiv auch die Datenforschung in anderen Bereichen voranbringen, hatte zuvor die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet

Italienischer Milliardär Del Vecchio will Anteil an Mediobanca erhöhen

MAILAND - Der italienische Milliardär Leonardo Del Vecchio will seinen Anteil an der größten börsengehandelten Investmentbank des Landes erhöhen. Luxottica-Gründer Del Vecchio habe die italienische Zentralbank gebeten, sein Mediobanca<IT0000062957>-Paket von 10 auf 20 Prozent auszubauen, teilte er am Montag mit. Die Mediobanca-Aktie sprang in Mailand um bis zu 14 Prozent.

^

Weitere Meldungen

-Coty-Aufsichtsratschef Peter Harf wird zugleich Vorstandsvorsitzender

-ROUNDUP/Endlich wieder Wein und Bier: Südafrika hebt strikten Alkoholbann auf

-ROUNDUP: Kompletter Programmcode der Corona-Warn-App veröffentlicht

-'Charaktertest' bestanden: Neue BVB-Ziele nach Titel-Knockout

-Athen warnt Ankara vor Erdgas-Suche in griechischer Zone

-Präsident der Maschinenbauer lehnt Auto-Kaufprämie ab

-Verkehrsminister Scheuer fordert Autokaufprämie auch für Verbrenner

-ROUNDUP 3: Datteln 4 geht ans Netz - Umweltschützer protestieren gegen Kraftwerk

-Vatikan erlässt Wirtschaftskodex - 'Väterlicher Fleiß' als Vorbild

-Südkoreaner beendet 355-tägigen Protest gegen Entlassung bei Samsung

-Spanien: La-Liga-Neustart am 11. Juni - Nächste Saison 12. September

-Credit Suisse gewährt Corona-Kredite für 2,8 Milliarden Franken

-Mai-Sonne treibt Solarstromerzeugung kräftig an

-Deutschlands häufigste Autos - Platzhirsche verlieren an Boden

-Bericht: NBA plant Neustart für 31. Juli - Vier Szenarien

-Spargelbauern unter Druck - deutlich geringere Ernte erwartet

-Keine Entschädigung für Massenentlassung bei Air Berlin

-Corona-Umfragen: Verbraucher hatten Angst vor Versorgungsengpässen

-Bierhoff für Gehaltsobergrenze im Fußball - 'Messi nicht das Problem'

-ZF schließt Übernahme von Bremsenherstellers Wabco ab

-Mieter fürchten Aufstieg von Deutsche Wohnen in den Dax

-GESAMT-ROUNDUP/Vorsichtige Gedankenspiele: Rückkehr der Fans in diesem Jahr?

-Chef von Italiens Fußballverband hofft auf Spiele mit Zuschauern

-Auf großen Rollen sitzengeblieben - Umsatzeinbruch bei Klopapier

-Flughafen Hahn verbucht im April mehr Frachtgeschäft

-LEG-Chef von Lackum erwartet steigende Mietpreise°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he

01.06.2020 | 22:28:50 (dpa-AFX)
Kanadas Premierminister Trudeau gegen Teilnahme von Russland an G7
01.06.2020 | 22:23:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Mühevoller Mini-Anstieg - Chinasorgen bremsen
01.06.2020 | 22:14:52 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Mühevoller Mini-Anstieg - Chinasorgen bremsen
01.06.2020 | 21:25:01 (dpa-AFX)
Spielefirma Zynga kauft Rivalen Peak für 1,8 Milliarden Dollar
01.06.2020 | 21:08:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP: G7-Gipfel in der Schwebe: Trump will auch Putin dabeihaben
01.06.2020 | 21:07:13 (dpa-AFX)
US-Anleihen: Verluste bei längeren Laufzeiten - Konjunkturdaten ohne klares Bild

Neue Produkte

Hier stellen wir Ihnen unsere aktuellen Neuemissionen sortiert nach Produktkategorie vor. Durch das Einstellen eines Basiswerts in der Basiswertauswahl können Sie sich die angezeigten Produkte auf ihren Basiswert betreffende einschränken. Das Sortierkriterium der Produkte entnehmen Sie dem grauen Balken über den Produkten. Durch einen Klick auf den orangen Balken unter den hervorgehobenen Produkten gelangen Sie zu weiteren neuen Produkten der betreffenden Kategorie und ggf. zum entsprechenden Basiswert.

Analysen und Termine

Der DPA-AFX Analyser ist ein Newsfeed zu Aktien mit Bewertungen der verschiedenen Bankhäuser. Diese werden zentral bei AFX-DPA gesammelt und dann weitergegeben, sodass die Daten hier in einem Modul dargestellt werden können. Falls ein oder mehrere Basiswert(e) ausgewählt werde(n) sehen Sie die Analysen zu diesen Basiswert(en).  Bei Indizes werden die Analysen zu den enthaltenen Basiswerten angezeigt.

Mit einem Klick auf einen Basiswert gelangen Sie zum Factsheet dieses Basiswerts, durch einen Klick auf die Anzahl der Analysen zum Analysenticker. Wenn Sie im Analysenticker auf einen Basiswert klicken sehen Sie die passende Analyse.

Unter dem Reiter „Meiste Analysen“ werden die analysierten Basiswerte absteigend nach Anzahl der Analysen und unter dem Reiter Analysenticker nach Aktualität geordnet.

AktieKursAnz.AnzahlDurchschnitt
STABILUS S.A. INH. EO-,0148,748
Volkswagen AG Vz.132,508

Copyright dpa-AFX. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet. Alle Meldungen und Videos der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Meldungen bzw. Videos zu Finanzanalysen von Dritten fassen diese Analysen lediglich zusammen bzw. geben sie in Auszügen wieder. Die Meldungen stellen aber weder eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Abschluss bestimmter Finanzgeschäfte dar. Darüber hinaus ersetzen sie nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Daher ist jegliche Haftung für Schäden aller Art (insbesondere Vermögensschäden), die bei Verwendung der Meldungen für die eigene Anlageentscheidung unter Umständen auftreten, ausgeschlossen. Auf den Inhalt der Finanzanalyse selbst hat die Nachrichtenagentur keinen Einfluss, verantwortlich dafür ist ausschließlich das jeweils für die Erstellung verantwortliche Unternehmen. Die Offenlegung der möglichen Interessenkonflikte der jeweils für die Erstellung der Finanzanalysen verantwortlichen Unternehmen ist auf deren Internetseite abrufbar.

Aus den Resorts