Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

04.04.2020 | 17:23:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Nach Ukraine-Affäre: Trump feuert Generalinspekteur der Geheimdienste

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach seinem Freispruch im Amtsenthebungsverfahren wegen der Ukraine-Affäre entlässt US-Präsident Donald Trump den Generalinspekteur der Geheimdienste, Michael Atkinson. Dieser spielte eine zentrale Rolle dabei, die Ukraine-Affäre ins Rollen zu bringen. In einem Schreiben Trumps an die Vorsitzenden der Geheimdienstausschüsse im Senat und im Repräsentantenhaus vom Freitagabend (Ortszeit) hieß es, er habe das Vertrauen in Atkinson verloren. Damit wird Atkinson in 30 Tagen aus dem Amt scheiden. Einen Nachfolger benannte der US-Präsident zunächst nicht.

Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, bezeichnete Trumps Vorgehen gegen Atkinson als "einen beschämenden Rauswurf" eines patriotischen Beamten, der nur seinen Aufgabe erfüllt habe, die Verfassung und die nationale Sicherheit zu schützen. Trumps Racheakt werde innerhalb der Geheimdienste all jene weiter einschüchtern, die auch gegen den Willen von Vorgesetzten Probleme zur Sprache brächten, erklärte Pelosi.

Als Kontrollinstanz der Geheimdienste hatte Atkinson die Beschwerde eines Whistleblowers an den Kongress weitergeleitet, die sich auf ein Telefonat Trumps mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bezog. Den Vorwürfen zufolge soll Trump Selenskyj zu Ermittlungen gegen seinen demokratischen Rivalen Joe Biden gedrängt haben, um die US-Präsidentenwahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Das führte zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, der Anfang Februar vom Senat freigesprochen wurde. In dieser Parlamentskammer haben Trumps Republikaner die Mehrheit. Das von den Demokraten kontrollierte Repräsentantenhaus hatte Trump im Dezember wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen im Kongress angeklagt. Trump sprach von einer "Hexenjagd" und drohte Hinweisgebern in der Affäre "schwere Konsequenzen" an.

Nach Trumps Freispruch waren ein Ukraine-Experte des Nationalen Sicherheitsrats im Weißen Haus, Oberstleutnant Alexander Vindman, und der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, von ihren Aufgaben entbunden worden. Beide hatten im Kongress gegen den Präsidenten ausgesagt, nachdem sie unter Strafandrohung vorgeladen worden waren.

Scharfe Kritik an der Entlassung Atkinsons kam auch von den Demokraten im Senat. Deren Anführer Chuck Schumer schrieb auf Twitter: "Michael Atkinson ist ein Mann von Integrität, der unserer Nation seit fast zwei Jahrzehnten dient. Dass er gefeuert wurde, weil er den Mut hatte, den Mächtigen die Wahrheit zu sagen, macht ihn zu einem Patrioten."

Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus, Adam Schiff, wiederum bezeichnete Trumps nächtliche Entscheidung, Atkinson zu feuern, als weiteren Versuch, Vergeltung an jenen zu üben, "die es wagen, die Missetaten des Präsidenten aufzudecken"./cy/DP/nas

04.04.2020 | 17:20:54 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP: Ausgehverbot in Spanien soll um zwei Wochen verlängert werden
04.04.2020 | 17:11:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Frühling in Zeiten von Corona - Kritik an Altmaier
04.04.2020 | 17:10:29 (dpa-AFX)
VIRUS: Industrie fordert Lockerung von Bürokratie-Fristen wegen Corona
04.04.2020 | 16:50:21 (dpa-AFX)
VIRUS: Rumänien erlaubt Reisen von Erntehelfern ins Ausland
04.04.2020 | 16:48:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP: EU-Kommissar Gentiloni in Corona-Krise für gemeinsame Anleihen
04.04.2020 | 16:35:51 (dpa-AFX)
VIRUS: Behandlungszentrum im BVB-Stadion hat Betrieb aufgenommen
03.04.2020 | 18:34:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben zu Wochenschluss in Deckung

PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) - An den europäischen Börsen haben die Anleger am Freitag die Handbremse wieder angezogen. Die Sorge vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie und einer weltweiten Rezession hielt die Risikobereitschaft der Marktakteure einmal mehr in Schach. Erschreckende Arbeitsmarktdaten aus den USA trugen zu Wochenschluss dazu bei.

Nach wechselhaftem Verlauf mit zwischenzeitlich kurzem Dreh ins Plus fiel der EuroStoxx 50 <EU0009658145> am Ende um 0,95 Prozent auf 2662,99 Punkte. Nach der Erholungsrally um etwa 7 Prozent in der Woche zuvor hat der europäische Leitindex in den vergangenen fünf Handelstagen per Saldo wieder 2,4 Prozent eingebüßt.

In New York war der Dow Jones Industrial <US2605661048> am Freitag auch deutlich ins Minus abgerutscht, nachdem der für März vermeldete Rückgang der Beschäftigung in den USA mit über 700 000 Personen drastischer als befürchtet ausfiel. Im Schlepptau ging es zu Wochenschluss auch hierzulande für die wichtigsten Länderbörsen abwärts: Der französische Cac 40 <FR0003500008> verlor 1,57 Prozent auf 4154,58 Zähler und der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> büßte 1,35 Prozent auf 5406,17 Punkte ein.

Damit hat sich die Mitte März in Gang gekommene Erholung vom Viruscrash, die vor allem durch staatliche Rettungspakete und die Geldflut der Notenbanken angetrieben war, vorerst nur als Strohfeuer erwiesen. Den Anlegern schwant, dass ein Ende der Pandemie nebst erlassener Ausgangsbeschränkungen so schnell nicht in Sicht kommt - mit gravierenden Folgen für die Wirtschaft. In der Eurozone waren einige am Freitag veröffentliche Stimmungsdaten in Rekordgeschwindigkeit eingebrochen.

An Europas Börsen standen Öl- und Gaswerte und Versicherer mit Abgaben von mehr als vier Prozent bei ihren Sektorindizes besonders stark unter Druck. Im Versicherungssektor vorangegangen war die Aufforderung der Europäischen Branchenaufsicht Eiopa an die Unternehmen, eine Pause bei Dividenden und Aktienrückkäufen einzulegen. Im EuroStoxx erwischte es die Axa-Papiere <FR0000120628> mit einem Kursrücksetzer um 4,6 Prozent recht deutlich. An der Schweizer Börse verloren Zurich sogar neun Prozent.

Auch der Bankensektor wird weiterhin von den Anlegern wegen der Sorgen um mögliche Kredit- und Dividendenausfälle gemieden - er knüpfte mit mehr als zwei Prozent Minus an den schwachen Lauf der vergangenen Tage an. Stattdessen flüchteten die Investoren in die als defensiv geltenden Gesundheitswerte, deren Teilindex mit einem Anstieg um 0,9 Prozent der Spitzenreiter war. Hier hilft die Fantasie mit Blick auf Instrumente, Medikamente oder Impfstoffe gegen den Coronavirus.

In Stockholm konnten sich die Papiere der Textilkette H&M nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts nur Anfangs deutlich von ihren Vortagesverlusten erholen. Analysten zufolge waren die Zahlen des von fast 3800 Filialschließungen weltweit betroffenen Unternehmens besser ausgefallen als befürchtet. Die Aktie hatte am Morgen zeitweise um mehr als zehn Prozent zugelegt, letztlich aber rutschten sie mit dem Gesamtmarkt mit einem Prozent ins Minus.

Die Papiere von Amadeus IT <ES0109067019> waren im EuroStoxx nach dem am Vortag veröffentlichten Zwischenbericht mit 1,5 Prozent Plus im positiven Drittel zu finden. Laut Goldman-Analyst Matija Gergolet fiel der Umsatzrückgang des IT-Dienstleisters für die Touristik wegen der Corona-Krise zwar noch stärker aus als von ihm befürchtet. Er begrüßte aber die angekündigten Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität inklusive der Kapitalerhöhung./tih/he

03.04.2020 | 18:05:51 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben zu Wochenschluss in Deckung
03.04.2020 | 17:52:42 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt nach US-Jobdaten
03.04.2020 | 15:08:21 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax tritt auf der Stelle
03.04.2020 | 12:23:29 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Anleger gehen vor US-Arbeitsmarktbericht in Deckung
03.04.2020 | 12:00:27 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Anleger bleiben in der Defensive
03.04.2020 | 10:07:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax mit leichten Verlusten

Werbung

DAX (Performance)

  • 9.525,77 PKT
  • -0,47%
  • WKN 846900
  • (03.04., 17:45:00)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DFB650
Produkttyp short
Kurs 7,50 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.121,19 PKT
Hebel 12,64x

1125 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFF4AK
Produkttyp short
Kurs 6,57 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.100,00 PKT
Hebel 14,35x

1743 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DFB7CL
Produkttyp short
Kurs 6,60 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.129,42 PKT
Hebel 14,33x

818 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFB650 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFB650 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 2.662,99 PKT
  • -0,95%
  • WKN 965814
  • (03.04., 17:50:00)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DFF9BW
Produkttyp short
Kurs 2,00 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.800,00 PKT
Hebel 12,99x

47 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFF9B0
Produkttyp short
Kurs 1,68 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.799,73 PKT
Hebel 14,62x

50 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFF9BW (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFF9BW (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Brent Crude Future Contract

  • 34,65 USD
  • +16,71%
  • WKN
  • (03.04., 23:52:21)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DFF635
Produkttyp long
Kurs 2,72 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 26,00 USD
Hebel

2 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFG0HF
Produkttyp long
Kurs 7,30 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 26,50 USD
Hebel 4,30x

12 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFF635 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFF635 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Gold

  • 1.616,45 USD
  • --
  • WKN
  • (03.04., 23:00:30)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DFE0MX
Produkttyp long
Kurs 16,94 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.466,44 USD
Hebel

20 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFD89U
Produkttyp long
Kurs 14,44 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.463,76 USD
Hebel

24 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFE0MX (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFE0MX (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

EUR/USD

  • 1,07980 USD
  • -0,10%
  • WKN 965275
  • (04.04., 13:22:57)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DF5UP9
Produkttyp short
Kurs 6,56 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,15 USD
Hebel 15,21x

29 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DF5W5T
Produkttyp short
Kurs 5,14 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,1345 USD
Hebel 19,40x

16 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF5UP9 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF5UP9 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    03.04.2020

    Dax tritt auf der Stelle - US-Arbeitsmarktbericht bremst

    Am deutschen Aktienmarkt haben die Kurse zum Wochenausklang wieder keine klare Richtung gefunden. Die düstere Lage am US-Arbeitsmarkt belastet und bremst auch den Dow. Tesla kann trotz Corona-Krise überzeugen, Adidas und Puma dagegen nicht.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    30.03.2020

    30.03.2020 Webinar Teil 13: Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader

    Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader - Denn Charttechnik alleine funktioniert nicht.
    Mit Experten-Tradergruppe: Stephan Feuerstein, Ingmar Königshofen und René Wolfram

    Mehr
  • TraderDaily

    Tägliche DAX Analyse

    Wohin läuft der DAX? Mithilfe der Instrumente der technischen Analyse untersuchen die Redakteure von TraderFox den DAX.

    Mehr

Tools