Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

04.04.2020 | 16:22:00 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP 2: USA raten zur Maske - Trump will sich nicht daran halten

(neu: weitere Details)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung rät entgegen der bislang geltenden Richtlinien nun zum Tragen von Gesichtsmasken als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus. "Das ist freiwillig", sagte US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Er fügte hinzu: "Ich habe mich entschieden, es nicht zu tun." Die Empfehlung gelte für Masken aus Stoff, die man zum Beispiel zu Hause machen könne, nicht aber für medizinische Schutzmasken. Diese müssten dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben. Trump betonte, die Empfehlung ersetze die bisher eingeführten Schutzmaßnahmen nicht, sondern ergänze sie.

DER KURSWECHSEL

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hatte gesunden Menschen ohne Symptome bislang explizit nicht dazu geraten, Masken zu tragen. Nun heißt es allerdings, Stoffmasken, die Mund und Nase abdeckten, sollten in der Öffentlichkeit getragen werden. Dies gelte vor allem für Situationen wie in Supermärkten oder Apotheken, in denen es schwierig sei, stets genügend Distanz zu anderen Menschen zu halten. Die Empfehlung gilt besonders für Gebiete, in denen es bereits viele Infektionen gibt.

Experten befürchten, dass eine Empfehlung zum Tragen von Schutzmasken eine verstärkte Nachfrage auslösen und damit den Mangel an Masken für Personal im Gesundheitswesen verschärfen könnte. Zudem ist die Schutzwirkung der jetzt empfohlenen improvisierten Masken umstritten.

TRUMP WILL NICHT MASKIERT MIT DIKTATOREN REDEN

Trump sagte am Freitagabend (Ortszeit) auf die Frage eines Reporters, warum er selbst sich nicht an die neue Masken-Maßnahme halten wolle: "Im Oval Office zu sitzen, hinter diesem schönen Resolute Desk (dem Schreibtisch des Präsidenten im Weißen Haus), dem großartigen Resolute Desk - ich denke, eine Gesichtsmaske zu tragen, wenn ich Präsidenten, Ministerpräsidenten, Diktatoren, Könige, Königinnen grüße, ich weiß nicht, irgendwie sehe ich das für mich selbst nicht. Sehe ich einfach nicht. Vielleicht werde ich meine Meinung ändern."

DRAMATISCH STEIGENDE ZAHLEN IN DEN USA

Die Lage in den USA in der Corona-Krise spitzt sich weiter zu. Die Zahl der Toten lag am Samstagmorgen (Ortszeit) nach Daten der Johns-Hopkins-Universität bei mehr als 7000. Die Zahl bekannter Infektionen lag demnach bei fast 300 000 - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Nach Berechnungen des Instituts IHME der Universität Washington in Seattle, auf die auch das Weiße Haus jüngst Bezug genommen hat, wird der Höhepunkt der Epidemie in den USA jedoch erst am 16. April erwartet - mit dann möglicherweise mehr als 2600 Toten an diesem Tag.

HOTSPOT NEW YORK

Der Ostküstenstaat New York und die gleichnamige Metropole sind derzeit am schlimmsten von der Coronavirus-Epidemie betroffen. Gouverneur Andrew Cuomo bat erneut um mehr Hilfe aus anderen Landesteilen, die derzeit noch nicht so stark vom Virus Sars-CoV-2 betroffen sind. New York sei derzeit "die Speerspitze" und brauche Hilfe. Sobald sich die Lage beruhige, werde New York anderen stärker betroffenen Landesteilen helfen, versprach Cuomo. Er betonte: "Gegenseitige Hilfe ist die einzige Lösung."

EXPORTVERBOTE VON MASKEN

Trump kündigte unterdessen an, dass die US-Regierung den Export knapper medizinischer Schutzausrüstung wegen der Ausbreitung des Coronavirus verbieten wolle. Verhindert werden solle etwa der Export von Atemschutzmasken des Typs N95, von Operationshandschuhen und anderen Produkten. "Wir brauchen diese Produkte sofort bei uns im Land", mahnte er. Trump betonte zugleich, wenn bestimmte Länder wie etwa Spanien große Probleme hätten und längerfristige Bestellungen aufgegeben hätten, werde er solche Lieferungen nicht stoppen. Spanien ist ebenfalls schwer von der Corona-Krise getroffen.

KRITIK VON BETROFFENEM UNTERNEHMEN

Das US-Unternehmen 3M, das unter anderem Atemschutzmasken herstellt, äußerte sich kritisch zu den Anweisungen aus dem Weißen Haus. Diese hätten erhebliche humanitäre Auswirkungen für bestimmte Länder. Außerdem könne der Schritt nach sich ziehen, dass andere Staaten ebenfalls den Export solcher Produkte in die USA aussetzten, was in der aktuellen Lage kontraproduktiv wäre. Trump tat die Kritik des Unternehmens ab und sagte, er sei nicht zufrieden mit 3M.

Trump hatte im vergangenen Monat ein Gesetz aus Kriegszeiten aktiviert, um angesichts der Corona-Krise verstärkt in die Privatwirtschaft eingreifen zu können. Damit will er unter anderem die Produktion von Beatmungsgeräten und Atemschutzmasken ankurbeln. Dieses Gesetz hatte er am Donnerstag gegen 3M <US88579Y1010>angewandt.

DER BISHERIGE KURS

Der oberste Gesundheitsbeamte der US-Regierung, Vizeadmiral Jerome Adams, hatte Ende Februar auf Twitter geschrieben: "Im Ernst, Leute - hört auf, Masken zu kaufen!" Masken seien nicht dazu geeignet, die Infektion einer breiten Masse von Menschen durch das Coronavirus zu verhindern. Ein Mangel an Masken gefährde das medizinische Personal. Am Freitagabend gab er dann in einem Video der Gesundheitsbehörde CDC eine Anleitung, wie aus einem zerschnittenen T-Shirt eine Maske gebastelt werden kann. "So einfach ist das", sagte der Vizeadmiral./cy/jac/jbz/DP/nas

04.04.2020 | 16:04:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Bundeswehr-Denkfabrik: Covid-19 offenbart Deutschlands Defizite
04.04.2020 | 16:01:51 (dpa-AFX)
VIRUS: Dubai beantragt Verschiebung der Weltausstellung Expo um ein Jahr
04.04.2020 | 16:01:20 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP: Corona-Fälle in Spanien stabilisiert - aber fast 12 000 Tote
04.04.2020 | 15:59:24 (dpa-AFX)
VIRUS/Österreich: Anstieg bei Genesenen höher als bei neuen Infektionen
04.04.2020 | 15:43:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Lufthansa-Finanzvorstand tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück
04.04.2020 | 15:25:23 (dpa-AFX)
Lufthansa-Finanzvorstand Svensson tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück

Werbung

DAX (Performance)

  • 9.525,77 PKT
  • -0,47%
  • WKN 846900
  • (03.04., 17:45:00)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DFB650
Produkttyp short
Kurs 7,50 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.121,19 PKT
Hebel 12,64x

1125 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFF4AK
Produkttyp short
Kurs 6,57 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.100,00 PKT
Hebel 14,35x

1743 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DFB7CL
Produkttyp short
Kurs 6,60 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 10.129,42 PKT
Hebel 14,33x

818 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFB650 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFB650 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 2.662,99 PKT
  • -0,95%
  • WKN 965814
  • (03.04., 17:50:00)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DFF9BW
Produkttyp short
Kurs 2,00 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.800,00 PKT
Hebel 12,99x

47 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFF9B0
Produkttyp short
Kurs 1,68 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.799,73 PKT
Hebel 14,62x

50 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFF9BW (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFF9BW (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Brent Crude Future Contract

  • 34,65 USD
  • +16,71%
  • WKN
  • (03.04., 23:52:21)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DFF635
Produkttyp long
Kurs 2,72 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 26,00 USD
Hebel

2 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFG0HF
Produkttyp long
Kurs 7,30 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 26,50 USD
Hebel 4,30x

12 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFF635 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFF635 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Gold

  • 1.616,45 USD
  • --
  • WKN
  • (03.04., 23:00:30)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DFE0MX
Produkttyp long
Kurs 16,94 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.466,44 USD
Hebel

20 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DFD89U
Produkttyp long
Kurs 14,44 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.463,76 USD
Hebel

24 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFE0MX (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFE0MX (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

EUR/USD

  • 1,07980 USD
  • -0,10%
  • WKN 965275
  • (04.04., 13:22:57)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DF5UP9
Produkttyp short
Kurs 6,56 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,15 USD
Hebel 15,21x

29 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DF5W5T
Produkttyp short
Kurs 5,14 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,1345 USD
Hebel 19,40x

16 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF5UP9 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF5UP9 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    03.04.2020

    Dax tritt auf der Stelle - US-Arbeitsmarktbericht bremst

    Am deutschen Aktienmarkt haben die Kurse zum Wochenausklang wieder keine klare Richtung gefunden. Die düstere Lage am US-Arbeitsmarkt belastet und bremst auch den Dow. Tesla kann trotz Corona-Krise überzeugen, Adidas und Puma dagegen nicht.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    30.03.2020

    30.03.2020 Webinar Teil 13: Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader

    Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader - Denn Charttechnik alleine funktioniert nicht.
    Mit Experten-Tradergruppe: Stephan Feuerstein, Ingmar Königshofen und René Wolfram

    Mehr
  • TraderDaily

    Tägliche DAX Analyse

    Wohin läuft der DAX? Mithilfe der Instrumente der technischen Analyse untersuchen die Redakteure von TraderFox den DAX.

    Mehr

Tools