Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

24.06.2018 | 20:35:02 (dpa-AFX)
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

VW-Aufsichtsrat Weil: Diesel-Krise wird noch einige Jahre dauern

WOLFSBURG/HANNOVER - Niedersachsens Ministerpräsident und VW <DE0007664039>-Aufsichtsratsmitglied Stephan Weil (SPD) rechnet damit, dass Volkswagen <DE0007664039> noch lange mit dem Abgas-Skandal zu tun haben wird. "Ich wäre natürlich erleichtert, wenn die Dieselgate-Krise endlich ein Ende hätte. Ich fürchte aber, das wird noch einige Jahre dauern", sagte Weil der "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (Wochenendausgabe).

Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen

BERLIN - Der Autohersteller Daimler <DE0007100000> hat die Auslieferung mehrerer Diesel-Modelle gestoppt. "Nach einer ersten Einschätzung beträgt die Anzahl der betroffenen Fahrzeuge in Deutschland einige hundert Fahrzeuge", sagte ein Daimler-Sprecher am Samstag. Nach Informationen der Funke Mediengruppe sind Fahrzeuge der A-, B- und C-Klasse mit Vier-Zylinder-Motoren betroffen, die bis Ende Mai produziert wurden.

Experten: Nachrüstungen älterer Diesel 'grundsätzlich möglich'

BERLIN - Im Kampf gegen zu viele Diesel-Abgase in deutschen Städten halten Experten umstrittene Umbauten an Motoren älterer Fahrzeuge für generell möglich. Dies sei eine "sehr wirksame und technisch machbare Maßnahme", heißt es einer Stellungnahme des Autofahrerclubs ADAC für den Bundestag. Sinnvoll sei dies aber vor allem für Städte mit hohen Grenzwertüberschreitungen. Der Verband der Technischen Überwachungsvereine (VdTüv) hält Hardware-Nachrüstungen bei "entsprechendem technischen Aufwand" für "grundsätzlich möglich". Eine "großflächige" Aktion würde aber mindestens zwei Jahre dauern.

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein

CUPERTINO - Apple <US0378331005> hat eingeräumt, dass Tastaturen seiner neueren Macbook-Laptops anfällig für Probleme sein können und repariert sie kostenlos. Das Reparatur-Programm folgt auf monatelange Beschwerden von Nutzern über Tasten, die klemmen oder nicht mehr richtig funktionieren. Apple erklärte am Freitag, "ein kleiner prozentualer Anteil" der Tastaturen der Modelle Macbook und Macbook Pro leide an den Problemen.

Gegen Netflix und Co.: RTL will stark in Video-on-demand investieren

FRANKFURT - Die RTL <LU0061462528>-Gruppe will dem Vormarsch globaler Plattformen wie Netflix <US64110L1061>und Amazon <US0231351067> Prime Video ein eigenes Video-on-demand-Angebot für ein Massenpublikum entgegensetzen. "Das lineare Fernsehen ist unser Rückgrat, aber wir werden in den nächsten Jahren stark in unsere Video-on-demand-Angebote investieren", sagte der Chef der RTL-Group, Bert Habets, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montag). Habets strebt dem Bericht zufolge an, mit diesem Angebot zum Massenanbieter zu werden. "Deswegen ist es wichtig, unsere Investitionen deutlich zu erhöhen und auch mehr Risiko zu wagen."

ROUNDUP: Konflikt um Autozulieferer Neue Halberg-Guss spitzt sich zu

LEIPZIG - Der Konflikt um den Autozulieferer Neue Halberg-Guss (NHG) spitzt sich zu. Am Leipziger Werk blockierten streikende Beschäftigte am Samstag die Auslieferung bereits fertiggestellter Motorblöcke. Zudem wies die IG Metall Warnungen des Arbeitgebers vor einem Jobverlust harsch zurück. "Es ist der Sinn eines Streiks, maximalen ökonomischen Druck zu erzielen", sagte Bernd Kruppa, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig. "Es bleibt dabei. Wir streiken weiter." Die NHG nannte die Blockade "inakzeptabel" und warf der IG Metall in Leipzig "unrechtmäßige Handlungen" vor.

RATING: Moody's senkt Monsanto nach Übernahme durch Bayer auf 'BAA1'

NEW YORK - Die Ratingagentur Moody's hat die Bonitätsnote für den US-Saatgutkonzern Monsanto nach der Übernahme durch Bayer <DE000BAY0017> auf 'BAA1' gesenkt. Das ist eine Stufe unter dem alten Rating "A3" und zählt weiterhin zum sogenannten "Investment Grade", also eher sicheren Anlagen. Die Abstufung schließe die im September 2016 nach der Ankündigung der Akquisition durch den deutschen Pharma- und Agrarchemiekonzern begonnnen Überprüfung ab, wie Moody's am Freitagabend in New York mitteilte. Sobald das Tauschangebot Bayers für Monsanto-Anleihen erfolgreich ist, dürfte das Rating für Monsanto gestrichen werden.

RWE-Chef: Kohleausstieg bis 2030 nicht zu schaffen

DÜSSELDORF - Vor dem Start der Kohlekommission hat RWE <DE0007037129>-Chef Rolf Martin Schmitz einen Kohleausstieg bis 2030 als nicht machbar eingestuft. "Das ist nicht zu schaffen, selbst wenn die erneuerbaren Energien bis dahin 65 Prozent des Strombedarfs decken können", sagte Schmitz der "Rheinische Post" (Samstagausgabe). Es gebe auch noch nicht genug Gaskraftwerke für die Versorgungssicherheit. Außerdem verlaufe der Netzausbau schleppend.

^

Weitere Meldungen

-Südafrikanische Bell-Gruppe baut Thüringer Werk aus

-Google aktualisiert Kartendienst Maps für Deutschland

-Verbraucherschützer kritisiert neues Reiserecht als Verschlechterung

-Presse: Berlin fördert Elektromobilität mit eigener Kaufprämie

-Barley: Kommunikation von WhatsApp in andere Dienste ermöglichen

-Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf

-Einschaltquoten: Kein Treffer für die Fußball-Konkurrenz

-Hunderte Demonstranten fordern raschen Kohleausstieg

-Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt - Union protestiert

-Trotz Diesel-Krise und Energiewende: Gas-Autos bleiben in der Nische

-Weitere Rohmilchkäse in Frankreich zurückgerufen

-ROUNDUP: Bauern befürchten erhebliche Dürreschäden - Frühere Ernte

-Drei Millionen Gäste auf 'friedlicher und fröhlicher' Kieler Woche

-Kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere in der EU°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he

24.06.2018 | 20:33:01 (dpa-AFX)
WDH: Regierungsbündnis hat nach Teilergebnissen absolute Mehrheit
24.06.2018 | 20:13:24 (dpa-AFX)
Regierungsallianz verfehlt nach Teilergebnissen absolute Mehrheit
24.06.2018 | 19:40:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Bei Wahl in der Türkei zeichnet sich massiver Konflikt ab
24.06.2018 | 19:02:31 (dpa-AFX)
CHP bezeichnet absolute Mehrheit Erdogans als 'Manipulation'
24.06.2018 | 18:45:06 (dpa-AFX)
Presse: Berlin fördert Elektromobilität mit eigener Kaufprämie
24.06.2018 | 18:17:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Türkei-Wahl: Erdogan und AKP führen nach ersten Teilergebnissen

Werbung

DAX (Performance)

  • 12.579,72 PKT
  • +0,54%
  • WKN 846900
  • (22.06., 17:45:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD9E16
Produkttyp long
Kurs 6,36 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.950,00 PKT
Hebel 19,73x

71 weitere Turbos Zum Produkt

Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 3.441,60 PKT
  • +1,12%
  • WKN 965814
  • (22.06., 17:50:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD9FCL
Produkttyp long
Kurs 4,96 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.951,024 PKT
Hebel 6,94x

8 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Brent Crude Future Contract

  • 75,53 USD
  • +2,90%
  • WKN
  • (22.06., 23:58:56)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD8L62
Produkttyp long
Kurs 29,42 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 44,087 USD
Hebel 2,20x

1 weitere Mini-Futures Zum Produkt

Mini-Futures

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Gold

  • 1.271,47 USD
  • +0,23%
  • WKN
  • (24.06., 21:46:55)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD83MB
Produkttyp long
Kurs 27,29 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 951,95 USD
Hebel 3,99x

2 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

EUR/USD

  • 1,16590 USD
  • +0,44%
  • WKN 965275
  • (24.06., 22:28:28)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD7MKU
Produkttyp long
Kurs 5,26 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,1075 USD
Hebel 19,02x

37 weitere Turbos Zum Produkt

Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Bund Future

  • 162,13 EUR
  • -0,06%
  • WKN 965264
  • (22.06., 22:03:21)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DD8VJ6
Produkttyp short
Kurs 8,35 EUR
Basiswert Euro Bund Future
Knock-Out 170,47 EUR
Hebel 19,39x

9 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    22.06.2018

    Gute Kunde vom Ölmarkt und der Wall Street hilft Kursen

    Die OPEC-Länder wollen ihre Ölproduktion ausweiten - eine gute Nachricht für die Wirtschaft. Außerdem ist die Wall Street freundlich in den letzten Handelstag der Woche gestartet, und so legt auch der Dax bis zum Nachmittag etwas zu.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    18.06.2018

    18.06.2018 Webinar Teil 22: The Big Picture - Technische Analyse der DZ BANK

    Die Themen des Webinar sind:
    Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte – mit praxisnahen Trading-Strategien. Mit Armin Kremser (DZ BANK).

    Mehr
  • Dax Analyse

    DAX Analyse von Steffen Droemert

    Steffen Droemert ist Wirtschaftsjournalist bei menthamedia,
    wo er unter anderem die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

    Mehr

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

USD/JPY
long
Bullischer Keil Kursziel 110,00 - 110,00
General Electric Co.
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 11,21 - 11,20
Apple Inc.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 158,83 - 158,86
Unicredito Italiano S.p.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 14,53 - 14,53
Amazon.com Inc.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 1.474,14 - 1.474,14
Gold
short
Unterstützungslinie Kursziel USD 1.270,69 - 1.270,70
Gold
short
Unterstützungslinie Kursziel USD 1.275,12 - 1.275,26
Gold
short
Unterstützungslinie Kursziel USD 1.290,35 - 1.290,36
Gold
short
Unterstützungslinie Kursziel USD 1.291,17 - 1.292,02
Gold
short
Unterstützungslinie Kursziel USD 1.291,17 - 1.292,18

Tools