Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

24.06.2018 | 14:40:33 (dpa-AFX)
Kreml kommentiert Berichte über Gipfel Trump-Putin in Wien nicht

MOSKAU/WIEN (dpa-AFX) - Der Kreml will Presseberichte über ein mögliches Gipfeltreffen der Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, Mitte Juli in Wien noch nicht bestätigen. Es gebe nichts mitzuteilen, sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Sonntag in Moskau. "Wir werden sagen, wenn es so weit ist", zitierte ihn die Agentur Interfax.

Die Wiener "Kronenzeitung" berichtete, Vorauskommandos aus den USA und Russland seien bereits in der österreichischen Hauptstadt, um den Gipfel vorzubereiten. Als Termin wurde der 15. Juli genannt. Als Anzeichen für ein baldiges Präsidententreffen gilt auch, dass US-Sicherheitsberater John Bolton kommende Woche Moskau besucht.

Über Trumps Europareise ist bislang bekannt, dass er am 11./12. Juli zum Nato-Gipfel in Brüssel erwartet wird. Ein Treffen davor hat der Kreml ausgeschlossen. Am 13. Juli ist Trump zu Besuch in Großbritannien. Putin wiederum muss am 15. Juli spätestens um 17.00 Uhr MESZ zum Finale der Fußball-WM in Moskau auf der Tribüne sitzen.

Der US-Präsident hatte nach seinem Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un am 12. Juni in Singapur gesagt, dass er bald auch Putin bald treffen wolle. Nach Angaben von Peskow haben Trump und Putin telefonisch über Wien als Treffpunkt gesprochen. Das letzte bekannte Telefonat hatte es im März gegeben./fko/DP/he

24.06.2018 | 14:40:02 (dpa-AFX)
Türkei wählt Präsident und Parlament - Unregelmäßigkeiten gemeldet
24.06.2018 | 14:29:08 (dpa-AFX)
IW: Für höheren Mindestlohn als 9,19 Euro gibt es keinen Grund
24.06.2018 | 14:28:27 (dpa-AFX)
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt - Union protestiert
24.06.2018 | 14:28:01 (dpa-AFX)
BMW und Siemens warnen eindringlich vor Brexit-Folgen
24.06.2018 | 14:27:05 (dpa-AFX)
'Opec+' weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
24.06.2018 | 14:25:59 (dpa-AFX)
Google aktualisiert Kartendienst Maps für Deutschland
22.06.2018 | 18:50:46 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Versöhnliches Ende einer schwachen Woche

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte sind dank positiver Konjunkturdaten mit deutlichen Gewinnen ins Wochenende gegangen. Die Stimmung der Unternehmen im Euroraum hatte sich im Juni nach einer Flaute wieder deutlich aufgehellt.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss mit einem Plus von 1,12 Prozent bei 3441,60 Punkten. Dass US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit 20-prozentigen Zöllen auf EU-Autoimporte gedroht hatte, belastete den Leitindex der Eurozone im späten Geschäft nur kurzzeitig. Wegen des schwelenden weltweiten Handelskonflikts ergab sich für den EuroStoxx 50 auf Wochensicht aber dennoch ein Minus von rund 1,8 Prozent.

Der Pariser CAC-40 <FR0003500008> legte am Freitag um 1,34 Prozent auf 5387,38 Punkte zu. In London ging es für den FTSE 100 <GB0001383545> um 1,67 Prozent auf 7682,27 Punkte aufwärts.

Aus Branchensicht waren europaweit Bergbau-Aktien und Ölwerte unter den größten Gewinnern zu finden. Letztere profitierten von deutlich gestiegenen Ölpreisen. Die Opec-Staaten haben sich auf eine nur leicht erhöhte Ölförderung geeinigt. So gewannen die Papiere des Rohstoffkonzerns Glencore <JE00B4T3BW64> an der Spitze des Stoxx-50-Index 4,2 Prozent an Wert hinzu. Die Anteilsscheine der Ölkonzerne Shell <GB00B03MLX29>, Total <FR0000120271>, Eni <IT0003132476> und BP <GB0007980591> folgten auf den nächsten Plätzen mit Gewinnen zwischen 3,1 und 3,3 Prozent.

Auch Bankaktien <EU0009658806> waren gefragt. Die 35 größten Geldhäuser in den USA haben den jährlichen Stresstest der US-Notenbank (Fed) bestanden. Spannend wird es in einer Woche, wenn die Fed die Ergebnisse des zweiten Teils ihres Tests veröffentlicht. Hier stehen auch die internen Kontrollen und das Risikomanagement der Banken auf dem Prüfstand.

Gegen den Trend fielen in Oslo die Aktien von Yara <NO0010208051> um rund 1,8 Prozent. Analyst Chris Counihan von der Schweizer Bank Credit Suisse <CH0012138530> senkte seine operative Gewinnschätzungen für den Düngerhersteller. Der Experte bleibt skeptisch für den Stickstoffmarkt./edh/tos

22.06.2018 | 18:33:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Drohende US-Autoimportzölle lassen Dax kalt
22.06.2018 | 18:16:01 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Versöhnliches Ende einer schwachen Woche
22.06.2018 | 17:56:57 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Drohende US-Autoimportzölle lassen Dax kalt
22.06.2018 | 16:56:15 (dpa-AFX)
DAX-FLASH: Index rutscht ins Minus - Trump droht mit 20%-Zoll auf EU-Autoimporte
22.06.2018 | 14:45:33 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Moderates Plus nach einer bislang sehr schwachen Woche
22.06.2018 | 11:57:06 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Gute Konjunkturdaten sorgen zum Wochenschluss für eine Erholung

Werbung

DAX (Performance)

  • 12.579,72 PKT
  • +0,54%
  • WKN 846900
  • (22.06., 17:45:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD9E16
Produkttyp long
Kurs 6,36 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.950,00 PKT
Hebel 19,73x

71 weitere Turbos Zum Produkt

Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 3.441,60 PKT
  • +1,12%
  • WKN 965814
  • (22.06., 17:50:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD9FCL
Produkttyp long
Kurs 4,96 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 2.951,024 PKT
Hebel 6,94x

8 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Brent Crude Future Contract

  • 75,53 USD
  • +2,90%
  • WKN
  • (22.06., 23:58:56)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD8L62
Produkttyp long
Kurs 29,42 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 44,087 USD
Hebel 2,20x

1 weitere Mini-Futures Zum Produkt

Mini-Futures

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Gold

  • 1.268,53 USD
  • --
  • WKN
  • (22.06., 22:59:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD83MB
Produkttyp long
Kurs 27,29 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 951,95 USD
Hebel 4,00x

2 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

EUR/USD

  • 1,16080 USD
  • -0,50%
  • WKN 965275
  • (23.06., 02:08:03)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DD7NEJ
Produkttyp short
Kurs 5,53 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,2202 USD
Hebel 18,13x

1 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD7N21
Produkttyp short
Kurs 4,00 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,219 USD
Hebel 25,19x

24 weitere Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Bund Future

  • 162,13 EUR
  • -0,06%
  • WKN 965264
  • (22.06., 22:03:21)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DD8VJ6
Produkttyp short
Kurs 8,35 EUR
Basiswert Euro Bund Future
Knock-Out 170,47 EUR
Hebel 19,39x

9 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    22.06.2018

    Gute Kunde vom Ölmarkt und der Wall Street hilft Kursen

    Die OPEC-Länder wollen ihre Ölproduktion ausweiten - eine gute Nachricht für die Wirtschaft. Außerdem ist die Wall Street freundlich in den letzten Handelstag der Woche gestartet, und so legt auch der Dax bis zum Nachmittag etwas zu.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    18.06.2018

    18.06.2018 Webinar Teil 22: The Big Picture - Technische Analyse der DZ BANK

    Die Themen des Webinar sind:
    Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte – mit praxisnahen Trading-Strategien. Mit Armin Kremser (DZ BANK).

    Mehr
  • Dax Analyse

    DAX Analyse von Steffen Droemert

    Steffen Droemert ist Wirtschaftsjournalist bei menthamedia,
    wo er unter anderem die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

    Mehr

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

USD/JPY
long
Bullischer Keil Kursziel 110,00 - 110,00
General Electric Co.
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 11,21 - 11,20
Apple Inc.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 158,83 - 158,86
Unicredito Italiano S.p.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 14,53 - 14,53
Amazon.com Inc.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 1.474,14 - 1.474,14

Tools