Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

21.11.2017 | 12:37:23 (dpa-AFX)
OTS: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. / Zum vbw Index ...

Zum vbw Index Herbst 2017 - Gaffal: "Gute Konjunktur nicht

'verfrühstücken', sondern Weichen für morgen stellen" (FOTO)

München (ots) -

"Die bayerische Wirtschaft befindet sich in einem robusten

Aufschwung. Die Konjunktur hat sich im Jahresverlauf noch besser

entwickelt als erwartet. Die Unternehmen sind zuversichtlich. Dennoch

dürfen wir uns nicht auf dem Erreichten ausruhen", erklärte Alfred

Gaffal, Präsident der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.

V., bei der Vorstellung des vbw Index Herbst 2017.

Gaffal forderte eine stabile und handlungsstarke Bundesregierung,

die wieder mehr auf Wirtschaftspolitik setzt. Von zentraler Bedeutung

beim künftigen Kurs sind für ihn die Themen Arbeit, Steuern,

Soziales, der Komplex Energie, Umwelt und Klima sowie die Bereiche

Investitionen, Innovationen, Digitalisierung. So verlangte der vbw

Präsident eine Reform des Arbeitszeitgesetzes, die mehr Flexibilität

erlaubt, die Abschaffung von kalter Progression und

Solidaritätszuschlag sowie eine Deckelung der Lohnzusatzkosten bei 40

Prozent.

"Die vbw bedauert das Scheitern der Sondierungsgespräche. Die

politischen Ziele und Haltungen der vier Parteien lagen zu weit

auseinander. Wir brauchen jetzt so schnell wie möglich eine dauerhaft

stabile und handlungsstarke Regierung. Das ist besonders wichtig

angesichts verschiedener Gründe: Wir haben weltweit eine unsichere

politische Lage, die EU muss sich neu aufstellen und wartet auf

Deutschland. Außerdem stehen wir vor großen technischen

Herausforderungen angesichts der Digitalisierung", erklärte Gaffal.

"Für die Wirtschaft ist Unsicherheit über die politischen

Rahmenbedingungen Gift. Wir fordern alle Beteiligten einschließlich

der SPD dazu auf, umgehend wieder an einer Regierungsbildung zu

arbeiten", so der vbw Präsident.

Der vbw Index, der zweimal jährlich erstellt wird, verbesserte

sich im Vergleich zum Frühjahr um sechs Punkte und liegt nun bei 145

Zählern. Der Lageindex Wachstum nahm deutlich um zwölf auf 158 Punkte

zu. Der Prognoseindex Wachstum konnte sich um drei Punkte auf 137

verbessern. "Dahinter stehen steigende Auftragseingänge, eine

zunehmende Kapazitätsauslastung sowie optimistische Erwartungen der

Betriebe", sagte Gaffal. Der Lageindex Beschäftigung ist ebenfalls

gestiegen - um neun auf 145 Punkte. Um einen Punkt auf 140 nahm der

Prognoseindex Beschäftigung zu. Entsprechend fallen auch die

Prognosen der vbw für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts aus.

"Wir erwarten für das laufende Jahr ein BIP-Plus in Deutschland von

zwei Prozent und in Bayern von 2,5 Prozent", sagte Gaffal und mahnte

gleichzeitig, die "gute Konjunktur nicht zu 'verfrühstücken', sondern

Weichen für morgen zu stellen".

Der vbw Präsident, der auch Präsident der bayerischen Metall- und

Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm ist, verlangte mit Blick auf

die M+E Tarifrunde Zurückhaltung bei den Forderungen. "Durch

vernünftige, praxis- und realitätsnahe Regelungen muss unsere

Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden - und damit auch die

Tarifbindung. Hohe Lohnforderungen und Arbeitszeitverkürzungen sind

kontraproduktiv, weil sie der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts

schaden und auf lange Sicht Jobs gefährden", so Gaffal. "Das

Forderungspaket der IG Metall ist ein Sprengsatz für die

Tarifbindung."

Übersicht vbw Index seit Frühjahr 2016

Herbst Frühjahr Herbst Frühjahr

2017 2017 2016 2016

vbw Index gesamt: 145 139 132 131

Lageindex Wachstum: 158 146 141 136

Prognoseindex Wachstum: 137 134 126 122

Lageindex Beschäftigung: 145 136 128 137

Prognoseindex Beschäftigung: 140 139 131 128

OTS: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/73224

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_73224.rss2

Kontakt:

Dirk Strittmatter, Tel. 089-551 78-203, E-Mail:

dirk.strittmatter@ibw-bayern.de, www.vbw-bayern.de, www.ibw-bayern.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter

http://www.presseportal.de/pm/73224/3794038 -

21.11.2017 | 12:27:23 (dpa-AFX)
OTS: Berenberg / Elite Report: Berenberg auch 2018 wieder "Bester ...
21.11.2017 | 12:25:44 (dpa-AFX)
DGAP-News: BVB-Aktie: Bankhaus Lampe KG empfiehlt erneut 'Kaufen' (deutsch)
21.11.2017 | 12:19:48 (dpa-AFX)
Hochtief rüstet sich für milliardenschwere Übernahmeschlacht
21.11.2017 | 12:18:32 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Gesco AG (deutsch)
21.11.2017 | 12:15:57 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch)
21.11.2017 | 12:13:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Vapiano-Chef baut auf weiteres Wachstum - Schwarze Zahlen bis 2020

Werbung

DAX (Performance)

  • 13.124,60 PKT
  • +0,50%
  • WKN 846900
  • (21.11., 12:24:50)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD1025
Produkttyp long
Kurs 7,93 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.436,50 PKT
Hebel 16,53x

20 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD114Y
Produkttyp long
Kurs 6,73 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.470,00 PKT
Hebel 19,50x

564 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DD116L
Produkttyp long
Kurs 6,80 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.455,65 PKT
Hebel 19,29x

105 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Brent Crude Future Contract

  • 62,37 USD
  • +0,35%
  • WKN
  • (21.11., 12:29:36)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD2S7W
Produkttyp long
Kurs 5,70 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 58,35 USD
Hebel 9,26x

23 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD2S69
Produkttyp long
Kurs 3,20 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 58,45 USD
Hebel 16,47x

25 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Gold

  • 1.277,85 USD
  • +0,13%
  • WKN
  • (21.11., 12:39:25)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD00SX
Produkttyp long
Kurs 12,66 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.157,47 USD
Hebel 8,61x

4 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD2HDB
Produkttyp long
Kurs 5,52 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.213,88 USD
Hebel 19,72x

5 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

EUR/USD

  • 1,17261 USD
  • -0,06%
  • WKN 965275
  • (21.11., 12:39:44)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DGY16B
Produkttyp short
Kurs 17,66 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,3716 USD
Hebel 5,66x

2 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DGY6P4
Produkttyp short
Kurs 5,05 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,2325 USD
Hebel 19,77x

3 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DGY54G
Produkttyp short
Kurs 11,95 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,3125 USD
Hebel 8,36x

97 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Bund Future

  • 163,19 EUR
  • +0,20%
  • WKN 965264
  • (21.11., 12:24:48)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD2X6Y
Produkttyp long
Kurs 8,72 EUR
Basiswert Euro Bund Future
Knock-Out 154,49 EUR
Hebel 18,70x

4 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    21.11.2017

    Uniper lehnt Übernahme durch Fortum ab, ProSiebenSat.1 profitiert von Analyse

    Der Vorstand des Kraftwerksbetreibers Uniper empfiehlt seinen Aktionären, der geplanten Übernahme durch den finnischen Energiekonzern Fortum nicht zuzustimmen. Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 schafft es dagegen an die Dax-Spitze.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    13.11.2017

    13.11.2017 Webinar Teil 39: The Big Picture - Technische Analyse der DZ BANK

    Die Themen des Webinar sind:
    Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte – mit praxisnahen Trading-Strategien. Mit Dirk Oppermann und Armin Kremser (DZ BANK).

    Mehr
  • Dax Analyse

    DAX Analyse von Steffen Droemert

    Steffen Droemert ist Wirtschaftsjournalist bei menthamedia,
    wo er unter anderem die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

    Mehr

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

VTG AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 44,77 - 44,77
Starbucks Corp.
long
Bullischer Keil Kursziel EUR 48,57 - 48,57
CompuGroup Medical AG
short
Doppel Top Kursziel EUR 56,28 - 56,30
Delivery Hero AG
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 39,03 - 39,02
EUR/CHF
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel 1,17 - 1,17

Tools