Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

24.01.2018 | 06:35:32 (dpa-AFX)
DAVOS/ROUNDUP: Weltwirtschaftsforum wartet auf Merkels europapolitische Rede

DAVOS (dpa-AFX) - Mit einer europapolitischen Rede will Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Weltwirtschaftsforum am Mittwoch (14.20 Uhr) das Thema vorgeben. Dabei erwarten die Teilnehmer des Treffens in Davos, dass Merkel auf Vorschläge des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zur weitreichenden Reform der Europäischen Union antwortet.

Ein Vier-Augen-Gespräch von Merkel und Macron sei aber nicht zu erwarten, hieß es in Berliner Regierungskreisen. Die beiden Politiker hatten sich in den vergangenen Tagen bereits persönlich gesehen. Auch mit US-Präsident Donald Trump wird die Bundeskanzlerin nicht zusammentreffen. Trump wird am Donnerstag in dem Schweizer Alpenort erwartet, seine Rede ist zum Abschluss des viertägigen Treffens am Freitag geplant.

Treffen will Merkel aber den israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu sowie den argentinischen Präsidenten Mauricio Macri. Dieser hat von Merkel die G20-Präsidentschaft übernommen. Zudem sei ein Mittagessen zum Thema "Compacts mit Afrika" mit deutschen und afrikanischen Unternehmern sowie Vertretern der afrikanischen Entwicklungsbank geplant, hieß es in den Berliner Regierungskreisen weiter. Merkel und die Bundesregierung wollen mit einer stärkeren Wirtschaftsförderung dazu beitragen, dass weniger Migranten den gefährlichen Weg nach Europa antreten.

Eine Rede von Macron selbst steht noch am selben Tag (17.30 Uhr) auf dem Programm. Frankreichs Staatspräsident will in Davos eine Diagnose der Globalisierung liefern. Für den 40 Jahre alten Senkrechtstarter stehen laut Élyséekreisen drei Herausforderungen im Vordergrund: wirtschaftliche und soziale Ungleichheiten, der Kampf gegen den gefährlichen Klimawandel und das globale Führungssystem angesichts von Nationalismus und Extremismus in vielen Regionen.

Bereits zu Wochenbeginn hatte der sozialliberale Staatschef in Versailles große Wirtschaftsunternehmen umworben. Ziel war es unter anderem gewesen, Investitionsprojekte in Frankreich voranzubringen. "Wir sagen den Wirtschaftsanführern der Welt: Frankreich ist zurück", schrieb Premierminister Edouard Philippe auf Twitter. Frankreich leidet weiter an einer vergleichsweise hohen Arbeitslosigkeit und einem hohen staatlichen Schuldenberg.

Ebenfalls am Mittwoch sollen der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni, der brasilianische Präsident Michel Temer und der spanische König Felipe in dem Skiort das Wort ergreifen.

Insgesamt diskutieren in Davos mehr als 3000 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unter dem Motto "Für eine gemeinsame Zukunft in einer zerrütteten Welt". Dabei hatten prominente Redner wie Indiens Regierungschef Narendra Modi und der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau mit Nachdruck für Freihandel und Globalisierung geworben sowie indirekt die Abschottungspolitik von US-Präsident Trump kritisiert. Der trifft am Donnerstag auch Netanjahu, bestätigte dessen Büro am Dienstagabend.

In Davos finden abseits der großen Bühne zahlreiche Workshops und Podiumsdiskussionen statt. Das Weltwirtschaftsforum, 1971 von dem aus Ravensburg stammenden Professor Klaus Schwab ins Leben gerufen, hat sich zum Ziel gesetzt, den "Zustand der Welt zu verbessern". Kritiker werfen der Organisation aber vor, Teil des Problems zu sein./bk/bvi/cb/sku/DP/zb

24.01.2018 | 06:35:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Unfallforscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
24.01.2018 | 06:35:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Umwelthilfe verklagt Städte: VW-Schummel-Diesel stilllegen
24.01.2018 | 06:34:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Haft statt Präsident? Lula-Urteil birgt Sprengkraft in Brasilien
24.01.2018 | 06:10:35 (dpa-AFX)
IRW-News: POWER METALS CORP: Power Metals gibt weitere hochgradige Analyseergebnisse aus dem Gesteinsgang Main bekannt
24.01.2018 | 06:05:10 (dpa-AFX)
TAGESVORSCHAU: Termine am 24. Januar 2018
24.01.2018 | 06:05:09 (dpa-AFX)
WOCHENVORSCHAU: Termine bis 6. Februar 2018

Werbung

DAX (Performance)

  • 13.559,60 PKT
  • +0,71%
  • WKN 846900
  • (23.01., 17:45:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD30XA
Produkttyp long
Kurs 8,07 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.875,00 PKT
Hebel 16,80x

35 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD4BSV
Produkttyp long
Kurs 7,17 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.880,00 PKT
Hebel 18,94x

624 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DD4BRN
Produkttyp long
Kurs 7,16 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.879,44 PKT
Hebel 18,96x

173 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 3.672,29 PKT
  • --
  • WKN 965814
  • (23.01., 17:50:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD102E
Produkttyp long
Kurs 2,68 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 3.457,92 PKT
Hebel 13,69x

2 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD4GBJ
Produkttyp long
Kurs 2,04 EUR
Basiswert Euro Stoxx 50
Knock-Out 3.478,932 PKT
Hebel 17,97x

24 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Brent Crude Future Contract

  • 69,82 USD
  • -0,03%
  • WKN
  • (24.01., 06:37:07)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DD31AD
Produkttyp short
Kurs 29,47 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 103,10 USD
Hebel 1,92x

8 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD31DK
Produkttyp short
Kurs 27,03 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 102,911 USD
Hebel 2,09x

8 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Gold

  • 1.340,05 USD
  • +0,30%
  • WKN
  • (24.01., 06:48:27)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD31EB
Produkttyp long
Kurs 7,85 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.272,00 USD
Hebel 13,85x

28 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD31GD
Produkttyp long
Kurs 5,73 EUR
Basiswert Gold
Knock-Out 1.271,36 USD
Hebel 18,95x

28 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

EUR/USD

  • 1,23151 USD
  • +0,15%
  • WKN 965275
  • (24.01., 06:48:26)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DGY82P
Produkttyp long
Kurs 5,44 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,1684 USD
Hebel 18,32x

49 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DGZ039
Produkttyp long
Kurs 5,06 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,17 USD
Hebel 19,74x

110 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DGY8D3
Produkttyp long
Kurs 4,95 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,169 USD
Hebel 20,14x

34 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    23.01.2018

    US-Berichtssaison "vielversprechend" gestartet

    Die Unternehmen öffnen wieder ihre Bücher - Experten zufolge ist die Berichtssaison in den USA vielversprechend angelaufen. Der Dow tritt nach der jüngsten Rekordjagd aber auf der Stelle, während der Dax einen neuen Höchststand erreicht.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    15.01.2018

    15.01.2018 Webinar Teil 2: The Big Picture - Technische Analyse der DZ BANK

    Die Themen des Webinar sind:
    Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte – mit praxisnahen Trading-Strategien. Mit Dirk Oppermann und Armin Kremser (DZ BANK).

    Mehr
  • Dax Analyse

    DAX Analyse von Steffen Droemert

    Steffen Droemert ist Wirtschaftsjournalist bei menthamedia,
    wo er unter anderem die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

    Mehr

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

USD/CAD
short
Unterstützungslinie Kursziel 1,24 - 1,24
USD/JPY
short
Unterstützungslinie Kursziel 110,21 - 110,21
USD/JPY
short
Unterstützungslinie Kursziel 110,28 - 110,28
Gilead Sciences Inc.
short
Doppel Top Kursziel EUR 65,70 - 65,75
3D Systems Corp.
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 8,61 - 8,60

Tools