•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Basiswert-Matrix

Basiswert-Matrix

Unsere Basiswert-Matrix unterstützt Sie dabei einen Überblick über relevante Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu bekommen. Am rechten Bildschirmrand können Sie den Zeitraum auswählen, in welchem die Veränderungen der Kurse zum heutigen Tag angezeigt werden sollen. Sie können die Basiswerte alphabetisch sowie nach Kursveränderungen ordnen.

 

News

02.03.2024 | 19:43:10 (dpa-AFX)
GNW-Adhoc: Monument veröffentlicht Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2024 ("2. Quartal des Geschäftsjahres 2024")

^VANCOUVER, British Columbia, March 02, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Monument Mining

Limited (TSX-V: MMY und FSE: D7Q1), ?Monument" oder das ?Unternehmen", hat heute

sein Produktions- und Finanzergebnis für das zweite Quartal des Geschäftsjahres

2024 für die drei Monate und sechs Monate bis zum 31. Dezember 2023

bekanntgegeben. Sofern keine anderen Angaben gemacht werden, verstehen sich

sämtliche Beträge in US-Dollar (?USD") (siehe www.sedar.com

(http://www.sedar.com/) für alle Finanzergebnisse).

President und CEO Cathy Zhai kommentierte dies wie folgt: ?Das zweite Quartal

des Geschäftsjahres 2024 war ein starkes Quartal in der Selinsing-Goldmine, wo

die Leistung der Sulfid-Goldaufbereitungsanlage optimiert und verbessert wurde,

was zu höheren Durchsatzraten und einem effizienteren Verkaufsprozess geführt

hat. Wir arbeiten hart an der Unternehmensentwicklung und der Erschließung des

Murchison-Goldprojekts und sind auf diesen Schritt vorbereitet."

Highlights des zweiten Quartals:

* Insgesamt überstieg die Goldproduktion im zweiten Quartal 2024 und im

Jahresverlauf 2024 die Produktion im gleichen Quartal und im Jahresverlauf

des Geschäftsjahres 2023. Deutliche Steigerung der Abbaurate, was zu einer

anhaltenden Erzlieferung auf das Haldenziel vor der Regenzeit führt.

* Kontinuierliche Verbesserung der Goldflotationsanlage mit höheren

Durchsatzraten und geringeren Ausfallzeiten.

* Positiver Cashflow aus der stabilisierten Sulfid-Goldproduktion in Höhe von

2,41 Mio. USD im 2. Quartal 2024 im Vergleich zu 2,75 Mio. USD im 2. Quartal

2023, als sich die Oxidproduktion im Übergang zur Sulfidproduktion befand:

* Wichtigste vierteljährliche Betriebskennzahlen:

* 6.809 Unzen (?oz") Gold produziert (2. Quartal des Geschäftsjahres

2023: 1.526 Unzen);

* 6.967 Unzen Gold zu einem durchschnittlich realisierten Preis von 1.946

USD/Unze und Einnahmen aus Konzentratverkäufen von 11,00 Mio. USD (2.

Quartal des Geschäftsjahres 2023: 3.350 verkaufte Unzen zu einem

durchschnittlichen realisierten Preis von 1.753 USD/Unze und Einnahmen

von 5,87 Mio. USD) (siehe Abschnitt 15 ?Non-IFRS-

Leistungskennzahlen" der Diskussion und Analyse der Geschäftsführung für

weitere Details zur Berechnung des durchschnittlichen realisierten

Goldpreises);

* Barkosten pro verkaufter Unze Gold bei 894 USD/Unze (2. Quartal des

Geschäftsjahres 2023: 1.507 USD/Unze);

* Bruttomarge von 4,77 Mio. USD (2. Quartal des Geschäftsjahres

2023: 0,82 Mio. USD);

* Rückgang der All-in-Sustaining-Kosten (?AISC") pro verkaufter Unze auf

1.175 USD/Unze (2. Quartal des Geschäftsjahres 2023: 1.627 USD/Unze)

(Leser finden Informationen dazu in Abschnitt 15 ?Non-IFRS-

Leistungskennzahlen" der Diskussion und Analyse der Geschäftsführung.)

Second Quarter and YTD Production and Financial Highlights

-------------------------------------------------------------------------------

Three months ended December Six months ended December

31, 31,

2023 2022 2023 2022

-------------------------------------------------------------------------------

Production

Ore mined (tonnes) 332,684 108,860 589,588 216,251

Waste removed (tonnes) 2,673,041 2,108,615 4,788,251 3,708,652

Gold Sulphide

Production

Ore processed (tonnes) 192,217 9,574 369,711 9,574

Average mill feed grade

(g/t) 1.55 1.81 1.68 1.81

Processing recovery

rate (%) 71.10 31.70 70.34 31.70

Gold produced (oz) 6,809 28 14,052 28

Gold sold (oz) 6,967 - 11,574 -

Gold Oxide Production

Ore processed (tonnes) - 62,817 - 195,264

Average mill feed grade

(g/t) - 1.03 - 1.03

Processing recovery

rate (%) - 42.10 - 44.90

Gold

produced ((1)) (oz) - 1,498 - 3,563

Gold sold (oz) - 3,350 - 3,750

Financial (expressed in

thousands of US$) $ $ $ $

Revenue 10,997 5,871 17,908 6,580

Gross margin from

mining operations 4,769 823 7,778 883

Income (Loss) before ) )

other items 1,818 (1,460 2,891 (2,163

Net loss (595 ) (3,196 ) (680 ) (3,485 )

Cash flows provided by

operations 2,414 2,754 2,434 2,100

Working capital 14,252 18,894 14,252 18,894

Loss per share - basic ) ) ) )

and diluted (US$/share) (0.00 (0.01 (0.00 (0.01

-------------------------------------------------------------------------------

Weighted average gold

price US$/oz US$/oz US$/oz US$/oz

Realized price - oxide

production ((2)) - 1,753 - 1,755

Realized price -

sulphide

production ((2)) 1,946 - 1,940 -

Cash cost per ounce

sold

Mining 298 545 285 554

Processing 341 784 344 782

Royalties 172 174 172 176

Operations, net of

silver recovery 83 4 74 7

-------------------------------------------------------

Total cash cost per

ounce sold( (3)) 894 1,507 875 1,519

By-product silver

recovery - 1 - 1

Operation expenses 5 - 6 -

Corporate expenses 8 2 6 9

Accretion of asset

retirement obligation 8 14 9 25

Exploration and

evaluation expenditures 2 52 2 47

Sustaining capital

expenditures 258 51 190 45

-------------------------------------------------------

Total all-in sustaining

costs per ounce

sold ((4)) 1,175 1,627 1,088 1,646

-------------------------------------------------------------------------------

((1) Defined as good delivery gold oxide production according to London

Bullion Market Association ("LBMA"), net of gold do?e in transit and refinery

adjustment.)

((2) Exclude gold prepaid delivery for comparison purposes.)

((3) Total cash cost for both oxide and sulphide plant production includes

production costs such as mining, processing, tailing facility maintenance and

camp administration, royalties, and operating costs such as storage, temporary

mine production closure, community development cost and property fees, net of

by-product credits. Cash cost excludes amortization, depletion, accretion

expenses, capital costs, exploration costs and corporate administration

costs.)

((4) All-in sustaining cost per ounce includes total cash costs, operation

expenses, and adds sustaining capital expenditures, corporate administrative

expenses for the Selinsing Gold Mine including share-based compensation,

exploration and evaluation costs, and accretion of asset retirement

obligations. Certain other cash expenditures, including tax payments and

acquisition costs, are not included.)

ERGEBNISSE DER GOLDPRODUKTION

Goldproduktion im zweiten Quartal

* Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2024 wurden insgesamt 3.005.725

Tonnen Material abgebaut, ein Anstieg um 36 % gegenüber 2.217.475 Tonnen im

zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023. Darin enthalten sind 332.684

Tonnen abgebautes Erz, ein Anstieg um 206 % gegenüber 108.860 Tonnen

abgebautes Erz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023, und 2.673.041

Tonnen abgebauter Abfall, ein Anstieg um 27 % gegenüber 2.108.615 Tonnen im

zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023. Die Abraumquote verbesserte sich

auf 8,03 im Vergleich zu 19,37 im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023.

* Die Sulfidflotationsproduktion produzierte im 2. Quartal des Geschäftsjahres

2024 6.809 Unzen Gold. Die Mühle verarbeitete 192.217 Tonnen sulfidisches

Erz mit einem Erzgehalt von 1,55 g/t und einer Ausbeute von 71,10 %. Diese

Leistung stellt eine bemerkenswerte Verbesserung gegenüber dem zweiten

Quartal des Geschäftsjahres 2023 dar, in dem 9.574 Tonnen sulfidisches Erz

mit einem Hauptgehalt von 1,81 g/t und einer Ausbeute von 31,70 % erzielt

wurden. Ein Schlüsselfaktor für diese verbesserte Ausbeute war die

Umstellung von der Verarbeitung von altem Haldenerz auf die Zuführung von

hochgradigem Übergangserz und frischem sulfidischem Erz sowie zahlreiche

Verbesserungen in der Aufbereitungsanlage. Die Förderleistung stieg

erwartungsgemäß von 101 auf 158 Tonnen pro Stunde (?tph"). Auch die

Verfügbarkeit der Flotationsanlage verbesserte sich im zweiten Quartal 2024

auf 90 %, was auf die laufende Optimierung zurückzuführen ist.

Goldproduktion im Jahresverlauf 2024

* Die Minenproduktion umfasste insgesamt 5.377.840 Tonnen abgebautes Material

(sechs Monate bis zum 31. Dezember 2022: 3.924.904 Tonnen), davon 589.588

Tonnen Erz (sechs Monate bis zum 31. Dezember 2022: 216.251 Tonnen) und

4.788.252 Tonnen Abfall (sechs Monate bis zum 31. Dezember 2022: 3.708.652

Tonnen). Die Abraumquote verbesserte sich auf 8,12 im Vergleich zu 17,15 im

Jahresverlauf des Geschäftsjahres 2023.

* Die Mühle verarbeitete in den sechs Monaten bis zum 31. Dezember

2023 369.711 Tonnen sulfidisches Erz mit einem durchschnittlichen Erzgehalt

von 1,68 g/t und einer Ausbeute von 70,34 %. Im Vergleich dazu wurden in den

sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2022 9.574 Tonnen Sulfiderz mit einem

Hauptgehalt von 1,81 g/t und einer Ausbeute von 31,70 % verarbeitet.

FINANZERGEBNISSE

Finanzergebnisse des zweiten Quartals

* Einnahmen in Höhe von 11,00 Mio. USD aus dem Verkauf von 5.191 trockenen

metrischen Tonnen (Dry Metrics Tonnes, ?DMT") Goldkonzentraten, die 6.967

Unzen Gold enthielten und zum durchschnittlichen realisierten Goldpreis von

1.946 USD/Unze verkauft wurden (2. Quartal des Geschäftsjahres 2023:

Einnahmen in Höhe von 5,87 Mio. USD für 3.350 Unzen Goldbarren, die zum

durchschnittlichen realisierten Preis von 1.753 USD/Unze verkauft wurden).

* Gesamtabbaukosten von 2,08 Mio. USD im Vergleich zu 1,82 Mio. USD im zweiten

Quartal des Geschäftsjahres 2023.

* In den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2023 beliefen sich die gesamten

Verarbeitungskosten im Zusammenhang mit dem Sulfidbetrieb auf 2,38 Mio. USD,

verglichen mit 2,63 Mio. USD im Zusammenhang mit dem Oxidbetrieb in den drei

Monaten bis zum 31. Dezember 2022.

* Der Abbaubetrieb vor nicht zahlungswirksamer Amortisierung und Abschreibung

erwirtschaftete eine Bruttomarge von 4,77 Mio. USD, ein Anstieg um 3,95 Mio.

USD gegenüber 0,82 Mio. USD im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2023.

* Die Cash-Kosten der Sulfidflotationsgoldproduktion lagen bei 894 USD/Unze

(2. Quartal des Geschäftsjahres 2023): 1.507 USD/Unze für den Oxidbetrieb).

Finanzielle Ergebnisse für den Jahresverlauf 2024

* Einnahmen in Höhe von 17,91 Mio. USD aus dem Verkauf von 8.910 DMT

Goldkonzentraten, die 11.574 Unzen Gold enthielten und zum

durchschnittlichen realisierten Goldpreis von 1.940 USD/Unze verkauft wurden

(Jahresverlauf 2023: Einnahmen in Höhe von 6,58 Mio. USD für 3.750 Unzen

Goldbarren, die zum durchschnittlichen realisierten Preis von 1.755 USD/Unze

verkauft wurden).

* Gesamtabbaukosten von 3,30 Mio. USD im Vergleich zu 2,08 Mio. USD in den

sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2022.

* In den sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2023 beliefen sich die gesamten

Verarbeitungskosten im Zusammenhang mit dem Sulfidbetrieb auf 3,99 Mio. USD,

verglichen mit 2,93 Mio. USD im Zusammenhang mit dem Oxidbetrieb in den

sechs Monaten bis zum 31. Dezember 2022.

* Der Abbaubetrieb vor nicht zahlungswirksamer Amortisierung und Abschreibung

erwirtschaftete eine Bruttomarge von 7,78 Millionen USD, ein Anstieg um

6,90 Mio. USD gegenüber 0,88 Mio. USD im Jahresverlauf des Geschäftsjahres

2023.

* Die Cash-Kosten der Sulfidflotationsgoldproduktion lagen bei 875 USD/Unze

(Jahresverlauf des Geschäftsjahres 2023): 1.519 USD für den Oxidbetrieb).

ENTWICKLUNG

Selinsing-Goldmine

Verbesserungen in der Anlage

Zu den laufenden Verbesserungen in der Anlage gehörte auch ein Upgrade der

Unterlaufleitung des Konzentrateindickers zum Wasserschloss der Filterpresse.

Eine der Überlaufpumpen des Konzentrateindickers wurde durch eine größere Pumpe

zusammen mit einer neuen Rohrleitung ersetzt; eine Reservepumpe wird

installiert, sobald die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind. Es wurden

Änderungen am Flotationskreislauf des Reinigers vorgenommen, um die Reinigung

des ersten Grobkonzentrats zu ermöglichen und ein saubereres Endkonzentrat bei

der Verarbeitung von Übergangserzen zu erzeugen.

Die Optimierung des Flotationsreagenziensatzes wurde fortgesetzt, wobei der

Schwerpunkt auf der Verfeinerung der Verwendung von Schlüsselkomponenten lag.

Darüber hinaus konnten Probleme, die zuvor mit den Flotationsluftgebläsen

aufgetreten waren, nach einer umfassenden Fehlersuche durch die Techniker von

Atlas Copco erfolgreich behoben werden. Als Ergebnis wurde für Dezember 2023

eine bereinigte Ausbeute von 71,10 % gemeldet. In einigen Fällen lag die

tägliche Ausbeute bei über 80 %, manchmal wurden sogar 90 % verzeichnet.

Der Bau des Konzentratlagers ist abgeschlossen und die Stromversorgung für die

Beleuchtung angeschlossen. Die Überdachung wurde über den gröberen und reineren

Flotationszellen angebracht. Das eine Tonne schwere Absacksystem wurde in Port

Klang angeliefert und zur Baustelle in Selinsing transportiert, wo es auf die

Fertigstellung wartet. Der Auftrag für den neuen Flotationsabraumtrichter wurde

vergeben und die Herstellung eingeleitet; die Bauarbeiten begannen Mitte

Dezember 2023, und die Installation des Abraumtrichters und der zugehörigen

Rohrleitungen ist für die erste Februarwoche 2024 geplant.

Der Beschaffungsplan und die Beschaffungsstrategien wurden zur Überprüfung

vorgelegt, wobei der Schwerpunkt auf kritischen Ersatzteilen für die

Sulfidflotationsanlage und auf der Zuteilung von Ressourcen lag, um dies noch

weiter zu verbessern und unvorhergesehene Betriebsunterbrechungen zu vermeiden.

Erweiterung der Tailings-Lagereinrichtung (TSF)

Die im Februar 2021 eingeleitete Erweiterung der TSF zielt darauf ab, die Höhe

der TSF auf 540 m üNN anzuheben, was eine zusätzliche Kapazität für die

Produktion von Sulfidkonzentrat für drei Jahre ermöglichen wird. Zum Ende des

Geschäftsjahres 2022 hatte das TSF-Ausbauprojekt eine bemerkenswerte

Fertigstellungsrate von 92,30 % erreicht, wobei die Hauptdammhöhe 537,00 m üNN

betrug. Eine weitere Bauphase wurde im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024

wieder aufgenommen und erreichte ein Niveau von 539,25 m üNN. Die zusätzlichen

0,75 m üNN, die erforderlich sind, um das erforderliche Niveau von 540 m üNN

bereitzustellen, wurden im zweiten Quartal 2024 erreicht.

Ein Überwachungssystem, das aus 11 Prismen besteht, die am TSF-Hauptdamm

installiert sind, hat entscheidend zur Gewährleistung der strukturellen

Integrität beigetragen. Die zweiwöchentlichen Ablesungen ergaben eine vertikale

Gesamtbewegung von nur 6,30 mm für das Quartal, wobei keine signifikanten

Abweichungen beobachtet wurden. Zum Ende des zweiten Quartals des

Geschäftsjahres 2024 liegt der Gesamtfortschritt der Auffüllarbeiten bei 100 %.

Murchison-Goldprojekt

Im zweiten Quartal 2024 arbeitete das Unternehmen weiter an der Überprüfung des

Murchison-Goldprojekts, einschließlich einer Neubewertung der Wirtschaftlichkeit

der potenziellen Cashflow-Generierung. Darüber hinaus führte das Unternehmen

eine Überprüfung aller historischen und aktuellen Bohrlochdaten für die

Gabanintha-Pachtgebiete durch, um Infill-Bohrprogramme zu planen, die in den

folgenden Quartalen abgeschlossen werden sollen, um möglicherweise NI-43-101-

konforme Ressourcen in diesem Gebiet zu melden.

Aufbereitungsanlagen, Unterkünfte, Verpflegungseinrichtungen, Büros und die

zugehörige Infrastruktur wurden auf einem hohen Niveau gehalten, um die

Betriebsbereitschaft für die Inbetriebnahme im Falle einer Wiederaufnahme der

Produktion zu gewährleisten. Die Unterkunfts- und Verpflegungseinrichtungen

waren im Laufe des Quartals voll einsatzfähig und so ausgestattet, dass sie die

Verwaltungs-, Explorations- und Abbauaktivitäten unterstützen.

Exploration

Malaysia

In Selinsing wurden in diesem Quartal keine Explorationsbohrungen durchgeführt.

Die Explorationsaktivitäten zur Identifizierung weiterer Oxid- und

Sulfidmineralisierungen werden voraussichtlich später im Geschäftsjahr 2024

wieder aufgenommen.

Westaustralien

Burnakura: Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2024 setzte das Unternehmen

die Überprüfung und Aktualisierung interner Studien für Produktionsmöglichkeiten

bei Burnakura fort, nachdem das Selinsing-Sulfid-Goldprojekt im Geschäftsjahr

2023 abgeschlossen worden war. Im Laufe des Quartals wurde der Bau eines neuen

Bohrkernlagers in Burnakura mit optimierten Regal-, Schneid- und

Kernprotokollierungseinrichtungen fortgesetzt, das im dritten Quartal 2024

fertiggestellt werden soll.

Gabanintha: Die Überprüfung der historischen Ressourcen des Gabanintha-

Goldprojekts wurde im Rahmen der Aktualisierung der internen Studien

fortgesetzt. Die von den Aufsichtsbehörden im 2. Quartal des Geschäftsjahres

2024 erhaltenen historischen Daten wurden in diesem Quartal überprüft. Die

Schätzung des Bedarfs an Infill-Bohrungen für die bestehenden Hauptgruben wurde

zur Überprüfung durch das Unternehmen abgeschlossen.

Tuckanarra: Im August 2023 erhielt das Unternehmen von Odyssey Gold Ltd.

(?Odyssey") die Mitteilung, dass beim Joint-Venture-Projekt Tuckanarra ein

wichtiger Meilenstein bei den Ressourcen erreicht wurde, was eine fällige

Leistungszahlung von 1,00 Mio. AUD auslöste. Sowohl Monument als auch Odyssey

erklärten sich bereit, die Zahlung um sechs Monate nach Erreichen des

Meilensteins zu verschieben, d. h. bis zum 2. Februar 2024. Nach dem 31.

Dezember 2023 einigten sich Monument und Odyssey auf eine zusätzliche

zweiwöchige Verlängerung. Die Zahlung von 1,00 Mio. AUD plus Zinsen ist am 23.

Februar 2024 eingegangen.

Über Monument

Monument Mining Limited (TSX-V: MMY, FSE:D7Q1) ist ein etablierter kanadischer

Goldproduzent, der die zu 100 % unternehmenseigene Selinsing-Goldmine in

Malaysia und das Murchison Gold Project in der Murchison-Region in

Westaustralien besitzt und betreibt. Das Unternehmen hält eine 20%ige

Beteiligung am Tuckanarra-Goldprojekt in Westaustralien, dessen Miteigentümer

Odyssey Gold Ltd seinen Sitz in derselben Region hat. Das Unternehmen

beschäftigt ungefähr 250 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die

höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der

Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden

Gemeinden ein.

Cathy Zhai, President und CEO

Monument Mining Limited

Suite 1580 -1100 Melville Street

Vancouver, BC V6E 4A6

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter

www.monumentmining.com (http://www.monumentmining.com) oder von:

Richard Cushing, MMY Vancouver

Tel.: +1-604-638-1661 Durchwahl 102

rcushing@monumentmining.com (mailto:rcushing@monumentmining.com)

?Weder TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungs-Serviceanbieter (entsprechend

der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture Exchange)

übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser

Pressemitteilung."

Haftungsausschluss in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung beinhaltet Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen

über Monument, sein Geschäft und seine Zukunftspläne enthalten

(?zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die

Erwartungen, Pläne, Ziele oder zukünftige Ereignisse beinhalten, bei denen es

sich nicht um historische Fakten handelt, und die die Pläne des Unternehmens

hinsichtlich seiner Mineralprojekte, die Erwartungen hinsichtlich des

Abschlusses der Hochlaufphase bis zum Erreichen des Zielproduktionsniveaus in

Selinsing und deren Zeitplan, die Erwartungen hinsichtlich der anhaltenden

Fähigkeit des Unternehmens, Sprengstoffe von Lieferanten zu beziehen, die

Erwartungen hinsichtlich der Fertigstellung des geplanten überdachten Lagers und

des Ammoniumnitratlagers und deren Zeitplan sowie den Zeitplan und die

Ergebnisse der anderen vorgeschlagenen Programme und Ereignisse, auf die in

dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, beinhalten. Im Allgemeinen sind

zukunftsgerichtete Aussagen an zukunftsgerichteten Begriffen wie ?plant",

?erwartet" oder ?erwartet nicht", ?wird erwartet", ?budgetieren", ?vorgesehen",

?schätzt", ?sagt voraus", ?beabsichtigt", ?erhofft" oder ?erhofft nicht" oder

?glaubt" sowie Variationen solcher Wörter und Phrasen erkennbar. Darüber hinaus

an Angaben, dass bestimmte Tätigkeiten, Ereignisse oder Ergebnisse

?unternommen", ?erscheinen" oder ?erreicht" ?könnten", ?werden könnten" oder

?werden". Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung

unterliegen zahlreichen Risiken, Unsicherheiten und weiteren Faktoren,

derentwegen sich tatsächliche Ergebnisse oder Errungenschaften wesentlich von

jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Aussagen geäußert

oder angedeutet werden. Diese Risiken und bestimmte weitere Faktoren umfassen

unter anderem: Risiken, die sich auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche,

wettbewerbliche, geopolitische und soziale Unsicherheiten, Unsicherheiten in

Bezug auf die Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten sowie

Unsicherheiten bezüglich des Fortschreitens und des Zeitpunkts von

Entwicklungsaktivitäten beziehen, einschließlich derjenigen, die mit dem

Hochfahrprozess in Selinsing und der Fertigstellung der geplanten Lagerhalle und

des Ammoniumnitratlagers zusammenhängen, sowie Ungewissheiten und Risiken im

Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, Sprengstoff von Lieferanten zu

beziehen. Darüber hinaus Risiken von Auslandsaktivitäten, weitere Risiken, die

der Bergbaubranche innewohnen, und weitere Risiken, die im Lagebericht des

Unternehmens und in den technischen Berichten über die Projekte des Unternehmens

beschrieben werden. Diese sind im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter

www.sedar.com einsehbar. Zu den wesentlichen Faktoren und Annahmen, die bei der

Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung verwendet

wurden, gehören: erwartungen in Bezug auf die geschätzten Bargeldkosten pro Unze

Goldproduktion und die geschätzten Cashflows, die aus den Betrieben generiert

werden können, allgemeine wirtschaftliche Faktoren und andere Faktoren, die sich

der Kontrolle von Monument entziehen können; Annahmen und Erwartungen in Bezug

auf die Ergebnisse der Explorationen auf den Projekten des Unternehmens;

Annahmen in Bezug auf den zukünftigen Preis von Gold und anderen Mineralien; der

Zeitplan und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktion; Annahmen in Bezug

auf den Zeitplan und die Ergebnisse der Erschließungsaktivitäten, einschließlich

des Hochlaufprozesses in Selinsing und der Fertigstellung des geplanten

überdachten Lagers und des Ammoniumnitratlagers; Erwartungen, dass das

Unternehmen weiterhin in der Lage sein wird, rechtzeitig Sprengstoff von

Lieferanten zu beziehen; Kosten zukünftiger Aktivitäten; Kapital- und

Betriebsausgaben; Erfolg von Explorationsaktivitäten; Abbau- oder

Verarbeitungsprobleme; Wechselkurse; und alle Faktoren und Annahmen, die in der

Diskussion und Analyse der Leitung des Unternehmens und in den technischen

Berichten über die Projekte des Unternehmens beschrieben werden, die alle im

Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Trotz der

Bemühungen des Unternehmens, wichtige Faktoren zu ermitteln, die erhebliche

Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten

Aussagen erwähnten hervorrufen könnten, treten unter Umständen weitere Faktoren

auf, die dazu führen könnten, dass Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder

angestrebt ausfallen. Es kann keine Zusicherung dahingehend ausgesprochen

werden, dass sich diese Aussagen als zutreffend erweisen, da tatsächliche

Ergebnisse und zukünftige Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen

getätigten abweichen können. Die Leser sollten dementsprechend kein absolutes

Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen legen. Das Unternehmen übernimmt

keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern

dies nicht den geltenden Wertpapiergesetzen unterliegt.

°

02.03.2024 | 17:31:00 (dpa-AFX)
GNW-Adhoc: Veracio stellt die nächste Generation von Erzkörpertechnologien für grundlegende Veränderung der Mineralexploration und des Bergbaus vor
02.03.2024 | 09:29:17 (dpa-AFX)
GNW-Adhoc: Momcozy expandiert weiter in die wichtigsten Einzelhandelskanäle in den USA und im Vereinigten Königreich
02.03.2024 | 01:30:48 (dpa-AFX)
IRW-News: bettermood Food Corporation: bettermoo(d) will nach erfolgreicher kanadaweiter Einführung von Moodrink Investitions- und potenzielle Übernahmemöglichkeiten untersuchen
01.03.2024 | 23:26:10 (dpa-AFX)
Richter will zeitnah über Absetzung von Trump-Anklägerin entscheiden
01.03.2024 | 23:09:53 (dpa-AFX)
Nicaragua verklagt Deutschland wegen Unterstützung für Israel
01.03.2024 | 22:59:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Boeing verhandelt über Kauf des Rumpf-Zulieferers Spirit
01.03.2024 | 19:10:55 (dpa-AFX)
Bulgarien ohne Erdöl aus Russland

SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien hat wegen Russlands Krieg gegen die Ukraine am Freitag den Import russischen Erdöls vorzeitig eingestellt. In dem EU-Land soll jetzt kein Treibstoff mehr aus russischem Erdöl hergestellt werden. Die Neuregelung betrifft die mehrheitlich russische Erdölraffinerie Lukoil <RU0009024277>Neftochim, westlich der bulgarischen Hafenstadt Burgas am Schwarzen Meer. Das russische Erdöl soll durch Lieferungen aus Kasachstan, dem Irak und Tunesien ersetzt werde, wie die bulgarische Zeitung "24 Tschassa" berichtete.

Bulgariens Importstopp erfolgte nach einer Gesetzesnovelle von Ende 2023. Damit verzichtete Sofia auf eine Sondererlaubnis der EU, wonach das Land eigentlich russisches Erdöl noch bis zum 1. Oktober dieses Jahres hätte importieren dürfen. Bulgarien will auf diese Weise Lukoil und damit auch dem Kreml Gewinne zur Finanzierung des Krieges entziehen.

Das einstige Ostblockland bezieht seit 2022 auch kein russisches Gas mehr. Der russische Konzern Gazprom <US3682872078> hatte die Lieferungen für eingestellt, da die Regierung in Sofia sich geweigert hatte, in Rubel zu bezahlen. Bis vor dem Ukrainekrieg war Bulgarien fast komplett vom russischen Erdgas abhängig./el/DP/he

01.03.2024 | 18:01:40 (dpa-AFX)
Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit Ende Dezember - Rekord kommt näher
01.03.2024 | 17:42:30 (dpa-AFX)
Ölpreise legen stark zu - US-Öl kostet erstmals seit November mehr als 80 Dollar
01.03.2024 | 17:10:37 (dpa-AFX)
GESAMT-ROUNDUP/Protest gegen Tesla: Besetzung soll dauern - Abwasser-Streit
01.03.2024 | 16:55:56 (dpa-AFX)
UN-Umwelttreffen fasst Beschlüsse zu Wasser, Chemikalien und Bergbau
01.03.2024 | 16:45:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Kein Entsorgungsstopp für Tesla - Eklat nach Verbandsversammlung
01.03.2024 | 14:47:41 (dpa-AFX)
Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit Anfang Februar

Werbung

DAX (Performance)

  • 17.735,07 PKT
  • +0,32%
  • WKN 846900
  • (01.03., 17:55:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DJ8VY6
Produkttyp long
Kurs 10,23 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 16.844,51 PKT
Hebel 17,33x

214 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DQ0M94
Produkttyp long
Kurs 9,71 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 16.825,00 PKT
Hebel 18,27x

432 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DQ036C
Produkttyp long
Kurs 9,14 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 16.848,00 PKT
Hebel 19,37x

518 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DJ8VY6 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DJ8VY6 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • 4.894,86 PKT
  • +0,35%
  • WKN 965814
  • (01.03., 18:00:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DJ81XZ
Produkttyp long
Kurs 3,66 EUR
Basiswert Euro Stoxx
Knock-Out 4.595,357 PKT
Hebel 13,38x

5 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DJ8ZW0
Produkttyp long
Kurs 3,29 EUR
Basiswert Euro Stoxx
Knock-Out 4.596,518 PKT
Hebel 14,93x

5 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DJ81XZ (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DJ81XZ (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Brent Crude Future Contract

  • 83,46 USD
  • +1,89%
  • WKN 967740
  • (01.03., 23:59:43)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DQ0FA4
Produkttyp long
Kurs 7,03 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 78,822 USD
Hebel 10,92x

34 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DQ0FB8
Produkttyp long
Kurs 4,25 EUR
Basiswert Brent Crude
Knock-Out 78,832 USD
Hebel 18,05x

25 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DQ0FA4 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DQ0FA4 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

EUR/USD

  • 1,08530 USD
  • 0,00%
  • WKN 965275
  • (02.03., 21:04:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DW0Y14
Produkttyp long
Kurs 52,74 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 0,5216 USD
Hebel 1,89x

1 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DJ9JLY
Produkttyp long
Kurs 5,16 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 1,03 USD
Hebel 19,32x

19 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DW0Y43
Produkttyp long
Kurs 35,40 EUR
Basiswert EUR/USD
Knock-Out 0,6995 USD
Hebel 2,82x

21 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW0Y14 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW0Y14 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Berichte & Analysen

  • Börsenbericht
    01.03.2024

    Inflationsdaten bremsen Dax-Rekordjagd

    Nicht nur bei US-Techwerten, sondern auch im Dax geht die Rekordjagd am Freitag weiter. Nach enttäuschenden Inflationsdaten aus der Eurozone schrumpften die Gewinne im Dax aber deutlich. Im Fokus standen mit VW und Daimler Truck zwei Autowerte.

    Mehr
  • Webinar - Trading für Berufstätige
    27.02.2024

    KI-Kursfantasie pur: Nvidia und Super Micro auf Rekordjagd

    Nvidia hat wieder einmal geliefert. Die jüngsten Quartalszahlen des Chip- und Grafikkartenherstellers bestätigen den Boom im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI). Dank der großen Chip-Nachfrage für KI-Anwendungen hat die Entwicklung von Nvidia eine große Strahlkraft auf die Branche und den..

    Mehr
  • TraderDaily

    Tägliche DAX Analyse

    Wohin läuft der DAX? Mithilfe der Instrumente der technischen Analyse untersuchen die Redakteure von TraderFox den DAX.

    Mehr

Tools