Express Relax: Deutsche Bank AG

WGZ8GR / DE000WGZ8GR9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.03., Brief
WGZ8GR DE000WGZ8GR9 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.03., Brief
33,74 EUR
Geld in EUR
-- EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 7,754 EUR
Quelle : Xetra , 20.03.
  • Rückzahlungschwelle 22,0226 EUR
  • Rückzahlungsschwelle in % 100,00%
  • Startwert 22,0226 EUR
  • Nächster Bewertungstag 27.09.2019
  • Letzter Bewertungstag 27.09.2019
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Express Relax: Deutsche Bank AG
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 20.03. 19:59:40
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN WGZ8GR / DE000WGZ8GR9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Expresszertifikat
Produkttyp Express Relax
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 4,54079
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 28.09.2015
Barriere für Zinszahlung* 27.09.2019 / 14,3158 EUR
Zins 04.10.2019 / 3,00 EUR
Erster Handelstag 26.10.2015
Letzter Handelstag 24.09.2019
Handelszeiten Übersicht
Rückzahlungsschwellen 28.09.2016 / 100,00%
27.09.2017 / 100,00%
27.09.2018 / 100,00%
27.09.2019 / 100,00%
Bewertungspunkte 4
Bewertungstage / Rückzahlungslevel 28.09.2016 / 22,0226 EUR
27.09.2017 / 22,0226 EUR
27.09.2018 / 22,0226 EUR
27.09.2019 / 22,0226 EUR
Mögliche Zahlungstermine /
Möglicher Rückzahlungsbetrag pro Zertifikat*
04.10.2016 / 109,00 EUR
04.10.2017 / 109,00 EUR
04.10.2018 / 109,00 EUR
04.10.2019 / 109,00 EUR
Zinszahlungen (in EUR) 04.10.2016 / 0,00 EUR
04.10.2017 / 0,00 EUR
04.10.2018 / 0,00 EUR
Letzter Bewertungstag 27.09.2019
Zahltag 04.10.2019
Ausgabeaufschlag 2,00%
Emissionspreis 100,00 EUR
Startwert 22,0226 EUR
Nennbetrag 100,00 EUR
Barrierebeobachtung nur 27.09.2019
Barriere 14,3158 EUR
* Bzgl. der Zinszahlung gilt: Abhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts. Bzgl. der Rückzahlung gilt: Zeitpunkt, Höhe und ggf. Art der Rückzahlung sind abhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts. Details zur Funktionsweise des Produktes können den zugehörigen Endgültigen Bedingungen entnommen werden.

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 20.03.2019, 19:59:40 Uhr mit Geld 33,74 EUR / Brief --
Spread Absolut --
Spread Homogenisiert --
Spread in % des Briefkurses --
Abstand zum Protectlevel Absolut -6,5618 EUR
Abstand zum Protectlevel in % N/A
Barriere gebrochen Nein

Basiswert

Basiswert
Kurs 7,754 EUR
Diff. Vortag in % -3,34%
52 Wochen Tief 6,678 EUR
52 Wochen Hoch 12,752 EUR
Quelle Xetra, 20.03.
Basiswert Deutsche Bank AG
WKN / ISIN 514000 / DE0005140008
KGV -14,63
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 05.02.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,2

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
60,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 18,77 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE BANK AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 05.02.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 05.02.2019 bei einem Kurs von 7,79 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 1,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 1,6%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 01.03.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 01.03.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 7,65.
Wachstum KGV 5,1 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,2 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 28,9% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,8% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 17,68% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 09.11.2018 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 135 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,6%.
Beta 1,87 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,87% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 60,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 60,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,92 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,92 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,92 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 33,4%
Volatilität der über 12 Monate 36,4%

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

20.03.2019 | 13:56:52 (dpa-AFX)
Scholz: Mögliche Banken-Fusion Sache der Unternehmen

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat eine mögliche Fusion von Deutsche Bank <DE0005140008> und Commerzbank <DE000CBK1001> als Angelegenheit der beiden Unternehmen bezeichnet. Dies sei die "Sache zweier privater Bankvorstände", sagte Scholz am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung der Eckwerte für den Bundeshaushalt.

Die Bundesregierung habe die Fusionsgespräche "zur Kenntnis" genommen. "Wir sind noch lange nicht dran", sagte Scholz. Die Entscheidungen, die zu treffen seien, seien von den Unternehmen zu treffen. Das Finanzministerium werde sich "informiert halten" und die Meinungsbildung abwarten. Die möglichen Folgen einer möglichen Bankenfusion sind Scholz zufolge nicht im Bundesetat abgebildet.

Der Bund hat einen Anteil von gut 15 Prozent an der Commerzbank. Scholz wollte eine Frage nicht beantworten, ob der Bund erwäge, den Anteil zu veräußern.

Zugleich bekräftigte Scholz, Deutschland brauche eine starke Finanzindustrie. Scholz und Finanz-Staatssekretär Jörg Kukies werben seit Monaten für starke deutsche Banken. Die Bundesregierung stehe "wirtschaftlich sinnvollen Optionen offen gegenüber". In den vergangenen Wochen hatte es wiederholt Medienberichte gegeben, Scholz und Kukies hätten die Spitzen der Deutschen Bank und der Commerzbank gedrängt, ein Zusammengehen zu prüfen./hrz/hoe/DP/nas

19.03.2019 | 14:42:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Merkel: Mögliche Bankenfusion 'privatwirtschaftliche Entscheidung'
19.03.2019 | 12:02:13 (dpa-AFX)
Merkel: Mögliche Bankenfusion 'privatwirtschaftliche Entscheidung'
19.03.2019 | 11:41:41 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Deutsche Großbanken geben Teil der Vortagesgewinne wieder ab
19.03.2019 | 10:54:42 (dpa-AFX)
Bundesbank: Tragfähiges Geschäftsmodell entscheidend bei Bankfusionen
18.03.2019 | 18:41:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Aussicht auf Großbanken-Fusion beflügelt Aktionärs-Fantasien
18.03.2019 | 18:29:31 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 4: Deutsche Banken stark - Fusionsgespräche treiben auch DWS