Zertifikate Spezial / 20.05.2019 | 15:38:00 Werbung

Wirecard: Gutes erstes Quartal

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Wirecard ist ein Software- und IT-Spezialist für Outsourcing- und White Label Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr auf Basis der Internettechnologie. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Die Kreditkartenakzeptanz wird mit Dienstleistungen rund um die Abwicklung und Risikoprüfung von Zahlungstransaktionen verknüpft.

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Gesamtjahresausblick erhöht

Basierend auf einem Anstieg des Transaktionsvolumens um 37,4% stieg der Umsatz um 34,8% auf 566,7 Mio. EUR. Auch das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) entwickelte sich mit einem Anstieg um 40,7% auf 158 Mio. EUR dynamisch und überproportional zum Umsatz-wachstum. Wirecard hat den Gesamtjahresausblick erhöht und erwartet für das Gesamtjahr 2019 ein EBITDA in der Spanne zwischen 760 Mio. und 810 Mio. EUR (zuvor 740 bis 810 Mio. EUR).

Perspektiven der Aktie

Die teilweise befürchtete Kundenzurückhaltung ist im ersten Quartal trotz der vielen Störfeuer nicht eingetreten. Stattdessen verzeichnete das Unternehmen ein gutes Quartal und erhöhte sogar die Gewinnprognose. Wir sind daher optimistisch, dass Wirecard den Wachstumskurs fortsetzen wird.

Alternative Produktidee zum Direktinvestment: ein Bonuszertifikat

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stehen verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Wirecard zur Verfügung, z.B. Bonuszertifikate.

Klassische Bonuszertifikate sind je nach Laufzeit und in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Merkmalen des zugrunde liegenden Basiswertes mit einer spezifischen Barriere und einem anfangs festgelegten Bonusbetrag ausgestattet. Anleger haben die Chance auf Auszahlung mindestens eines festen Bonusbetrages am Laufzeitende, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine anfangs festgelegte Kursschwelle, die sogenannte Barriere, niemals berührt oder unterschreitet. Das bedeutet, dass Anleger am Ende der Laufzeit auch dann mindestens den Bonusbetrag ausbezahlt bekommen können, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine leicht negative Wertentwicklung aufweist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Barriere nicht berührt oder unterschritten wurde.

Wird diese Barriere während der Laufzeit jedoch einmal berührt oder unterschritten, tragen Anleger mit dem Bonuszertifikat Verlustrisiken, die mit einer Direktinvestition in den zugrunde liegenden Basiswert vergleichbar sind.

Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: z.B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhält der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger ist als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn der Emittent eines Bonuszertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Ein Bonuszertifikat eignet sich somit für Anleger, die in erster Linie eine Seitwärtsbewegung des zugrundeliegenden Basiswertes erwarten, eine positive Rendite anstreben und in der Lage sind, etwaige Verlustrisiken zu tragen.

Bei Bonuszertifikaten mit Cap liegt der Unterschied zu klassischen Bonuszertifikaten darin, dass der Rückzahlungsbetrag nach oben hin auf den Bonusbetrag, der auch Höchstbetrag genannt wird, begrenzt ist. D.h. eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung des Basiswerts über den Cap (obere Preisgrenze) hinaus erfolgt nicht.

Anleger, die davon ausgehen, dass die Wirecard-Aktie vom 12.12.2018 bis 19.06.2020 nicht auf oder unter 85,00 EUR notieren wird, können mit dem DZ BANK Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDR08C auf ein solches Szenario setzen:



Quelle: Bloomberg


Zum Archiv

Rechtliche Hinweise

Hinweis: Der Chart veranschaulicht die Wertentwicklung der Wirecard-Aktie in der Vergangenheit. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die im Chart eingezeichnete Barriere sowie obere Preisgrenze (Cap/Bonus) dienen lediglich der Veranschaulichung. Sie gelten erst ab dem 12.12.2018 (Emissionstag des Bonuszertifikates mit Cap mit der WKN DDR08C).

Das Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDR08C zahlt am Ende der Laufzeit (26.06.2020) einen Bonusbetrag in Höhe von 160,00 EUR, sofern die Wirecard-Aktie während der Beobachtungstage (12.12.2018 bis 19.06.2020) immer über der Barriere von 85,00 EUR notiert.

Steigt der Kurs der Wirecard-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 160,00 EUR hinaus, so partizipiert der Anleger des Zertifikats daran nicht.

Notiert die Wirecard-Aktie an mindestens einem Zeitpunkt während der Beobachtungstage (12.12.2018 bis 19.06.2020) auf oder unter der Barriere von 85,00 EUR, erhält der Anleger am Laufzeitende eine Rückzahlung, deren Höhe vom Schlusskurs der Wirecard-Aktie am 19.06.2020 (Referenzpreis) abhängt.

Der Rückzahlungsbetrag in EUR entspricht dem Referenzpreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00. Die Rückzahlung ist auf den Höchstbetrag von 160,00 EUR begrenzt.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Wirecard-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 160,00 EUR hinaus erfolgt nicht. Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Wirecard-Aktie am 19.06.2020 null ist.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDR08C, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 13)

Bonus Cap 85 2020/06: Basiswert Wirecard

DDR08C / //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
DDR08C // Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
143,68 EUR
Geld in EUR
143,73 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 155,00 EUR
Quelle : Xetra , 18.06.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 160,00 EUR
  • Bonuszahlung 160,00 EUR
  • Barriere 85,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 45,16%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 11,29% p.a.

News / Wirecard AG

19.06.2019 | 07:32:09 (dpa-AFX)
OTS: Wirecard AG / Wirecard treibt Smart Biometrics mit innovativem ...

Wirecard treibt Smart Biometrics mit innovativem Handflächen-Scanner

voran / Biometrie ist der nächste Bezahltrend mit vielen

Einsatzszenarien darunter Veranstaltungen, Mobilität und im

Einzelhandel

Aschheim (München) (ots) - Wirecard, der weltweit führende

Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, bekräftigt seine

Position als Pionier und Zukunftsgestalter für bargeldlose

Shopping-Prozesse. So stellt Wirecard ein smartes Bezahlterminal vor,

an dem Konsumenten mit einem Scan ihrer Handfläche bezahlen können.

Der neue Prototyp wird das Wirecard Portfolio im Bereich

biometrischer Zahlungen erweitern und ermöglicht ein schnelles,

komfortables Zahlen ohne weitere proprietäre Infrastruktur - eine

Methode, die in Zukunft traditionelle Kassen ablösen kann. Damit

ergänzt Wirecard sein im Jahr 2018 vorgestelltes IoT-Regal auf

Gesichtserkennungsbasis und zeigt einmal mehr, wie das Einkaufs- und

Bezahlerlebnis zukünftig aussehen kann.

Die neue Lösung ist nicht nur für den Einsatz im Einzelhandel

geeignet, sondern bietet sich auch für die Zutrittskontrolle auf

Events wie Musik-Festivals und Sportveranstaltungen oder im

Mobilitätsbereich wie im öffentlichen Nahverkehr oder am Flughafen

an. Verbraucher erleben ein nahtloses, digitales Payment- und

Shopping-Erlebnis und können unterwegs komplett auf ihren Geldbeutel

und sogar auf ihr Smartphone verzichten.

Laut einer aktuellen internationalen Umfrage, die die Oxford

University und Mastercard durchgeführt haben, bevorzugt die große

Mehrheit (93%) der Befragten Biometrie gegenüber Passwörtern zum

Verifizieren einer Zahlung.

Jörn Leogrande, Executive Vice President der Wirecard Labs, sagt:

"Bei Wirecard sind wir fest davon überzeugt, dass Biometrie dem

Smartphone als Bezahlmittel folgen und auch zukünftig Passwörter

ablösen wird. Mit dem neuen Scanner liegen die Vorteile für den

Verbraucher wortwörtlich auf der Hand. Es ist schnell, einfach und

aufgrund der Einmaligkeit äußerst sicher. Wir wollen die Zukunft des

Einzelhandels und Verbrauchererlebnisses gestalten und entwickeln

schon heute die Technologien von morgen".

Die Smart Biometrics-Lösung funktioniert, indem der bereits

registrierte Kunde seine Handfläche auf den biometrischen Scanner zur

Identifizierung legt. Damit wird die Bezahlung in Echtzeit über die

digitale Wirecard Financial Commerce Platform angestoßen.

Über Wirecard:

Wirecard (GER:WDI) ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden

digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Wir bieten

sowohl Geschäftskunden als auch Verbrauchern ein ständig wachsendes

Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den innovativen

digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz.

Dieses Ökosystem konzentriert sich auf Lösungen aus den Bereichen

Payment & Risk, Retail & Transaction Banking, Loyalty & Couponing,

Data Analytics & Conversion Rate Enhancement in allen

Vertriebskanälen (Online, Mobile, ePOS). Wirecard betreibt regulierte

Finanzinstitute in mehreren Schlüsselmärkten und hält Lizenzen aus

allen wichtigen Zahlungs- und Kartennetzwerken. Die Wirecard AG ist

an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX und TecDAX, ISIN

DE0007472060). Besuchen Sie uns auf www.wirecard.de, folgen Sie uns

auf Twitter @wirecard und auf Facebook @wirecardgroup.

OTS: Wirecard AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/15202

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_15202.rss2

ISIN: DE0007472060

Wirecard-Medienkontakt:

Wirecard AG

Jana Tilz

Tel.: +49 (0) 89 4424 1363

E-Mail: jana.tilz@wirecard.com

18.06.2019 | 17:01:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktionäre kritisieren Wirecard-Chefs: Bessere Kommunikation gefordert
18.06.2019 | 13:16:21 (dpa-AFX)
Verärgerte Aktionäre kritisieren Wirecard-Chefs: Bessere Kommunikation gefordert
18.06.2019 | 06:29:29 (dpa-AFX)
Wirecard-Aktionäre stimmen über Softbank-Einstieg ab
17.06.2019 | 07:31:11 (dpa-AFX)
OTS: Wirecard AG / Wirecard erweitert Zusammenarbeit mit der KaDeWe Group, ...
14.06.2019 | 07:02:25 (dpa-AFX)
OTS: Wirecard AG / Wirecard und Crédit Agricole Payment Services verkünden ...
13.06.2019 | 08:04:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg nimmt Wirecard mit 'Buy' wieder auf - Ziel 210 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.