Zertifikate Spezial / 27.09.2017 | 16:52:00 Werbung

Wacker Chemie: Positiver Ausblick auf Q3 2017 / Unfall in US-Polywerk

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Wacker Chemie AG ist ein global operierender Chemiekonzern und mehrheitlich in Familienbesitz. Das Leistungsportfolio konzentriert sich auf die Silizium-Chemie (Silikone), Kunststoffe, Feinchemie sowie auf die Herstellung von Reinst-Polysilizium. Das Unternehmen hält eine Minderheitsbeteiligung an der börsennotierten Siltronic AG (Halbleiter-Scheiben).

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Gute Nachfrage bei Polysilizium und Silikon

Die Polysilizium- und Silikone-Nachfrage ist gut. Trotz guter Nachfrage stagnieren die Polysilizium-Preise auf niedrigem Niveau. Ein neues Tennessee-Poly-Werk liefert zusätzliche Mengen. Silikone laufen zurzeit hervorragend. Die 31%-Beteiligung an der Siltronic AG wird nicht mehr konsolidiert.

Perspektiven der Aktie

Einer geschätzten Umsatzsteigerung um 6,5% auf 281 Mio. EUR steht ein Unfall in einer US-Polysiliziumfabrik entgegen: Am 7. September kam es zu einer Wasserstoffexplosion in der Polysiliziumfabrik in Tennessee. Wacker kooperiert mit den zuständigen Behörden um die Ursache zu analysieren und den sicheren Weiterbetrieb zu gewährleisten. Der Unfall und der Gewinnausfall sind versichert. Die Erstattung der Versicherung haben wir noch nicht berücksichtigt. Dieser Erstattung könnten Schadensersatzzahlungen in unbekannter Höhe entgegenstehen.

Alternative Produktidee zum Direktinvestment: ein Discountzertifikat

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stehen verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Wacker Chemie zur Verfügung, z.B. Discountzertifikate.

Discountzertifikate verbriefen den Anspruch, an der Kursentwicklung eines Basiswerts begrenzt teilzuhaben. Dabei wird der Basiswert für weniger als den aktuellen Kurs erworben (Discount). Bis zur Höhe dieses Kursabschlags kann sich der Käufer gegen fallende Kurse des Basiswerts absichern. Im Gegenzug verzichtet er allerdings auf unbegrenzt hohe Gewinne, denn Discountzertifikate verfügen immer über eine Kappungsgrenze, den sogenannten „Cap“. Über den Cap hinaus partizipiert der Anleger nicht an höheren Kursen. Discountzertifikate sind während der gesamten Laufzeit preiswerter als der Basiswert, bewegen sich zu ihm allerdings nicht direkt linear. Mit fortschreitender Annäherung an das Laufzeitende verringert sich der Discount des Zertifikats und der Kurs nähert sich dem Basiswert bzw. dem Cap, welcher die Höchstgrenze bildet, an. Per Saldo verzichtet der Anleger auf Partizipation an Kursen oberhalb des Cap sowie auf Dividendenzahlungen und erhält dafür den Discount gegenüber dem aktuellen Preis des Basiswertes.

Ein Discountzertifikat eignet sich somit für Anleger, die eine Seitwärtsbewegung des zugrunde liegenden Basiswertes erwarten, eine positive Rendite anstreben und in der Lage sind, etwaige Verlustrisiken zu tragen.

Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: z.B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhält der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger ist als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko).

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn der Emittent eines Discount-zertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Anleger, die davon ausgehen, dass die Wacker Chemie-Aktie am 21.09.2018 auf oder über 120,00 EUR notieren wird, könnten mit dem DZ BANK Discountzertifikat mit der WKN DD13TL auf ein solches Szenario setzen:

Quelle: Bloomberg, eigene Darstellung

Hinweis: Der Chart veranschaulicht die Wertentwicklung der Wacker Chemie-Aktie in der Vergangenheit. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die im Chart eingezeichnete obere Preisgrenze (Cap) dient lediglich der Veranschaulichung. Sie gilt erst ab dem 19.09.2017 (Emissionstag des Discountzertifikates mit der WKN DD13TL).

Bei einem Discount-Zertifikat erwirbt der Anleger das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswertes liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Der Cap bei diesem Zertifikat liegt bei 120,00 EUR. Basiswert des hier beschriebenen Zertifikates ist die Wacker Chemie-Aktie. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 28.09.2018 fällig (Rückzahlungstermin). Die maximal mögliche Rückzahlung ist auf den Höchstbetrag von 120,00 EUR begrenzt. Für die Rückzahlung gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Der Schlusskurs der Wacker Chemie-Aktie an der maßgeblichen Börse am 21.09.2018 (Referenzpreis) notiert auf oder über dem Cap von 120,00 EUR. Der Anleger erhält in diesem Fall den Höchstbetrag von 120,00 EUR.

2. Der Referenzpreis notiert unter dem Cap von 120,00 EUR. Der Anleger erhält in diesem Fall eine Zahlung in EUR in Höhe des Referenzpreises unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Wacker Chemie-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 120,00 EUR hinaus erfolgt nicht. Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Wacker Chemie-Aktie am 21.09.2018 null ist.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Discountzertifikat mit Cap mit der WKN DD13TL, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Der bezüglich des öffentlichen Angebots von der DZ BANK erstellte Basisprospekt wird zusammen mit den zugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaigen Nachträgen zum Basisprospekt im Internet unter www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form sind außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTIR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland erhältlich.
 

Risikobeschreibung
 

Zum Archiv

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 0)

Discount 120 2018/09: Basiswert Wacker Chemie

DD13TL / DE000DD13TL3 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.11. 20.11., Brief 20.11. 20.11.
DD13TL DE000DD13TL3 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.11. 20.11., Brief 20.11. 20.11.
113,49
Geld in EUR
113,83
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 138,55 EUR
Quelle: Xetra, 20.11.
  • Max Rendite 5,42%
  • Max Rendite in % p.a. 6,39% p.a.
  • Discount in % 17,84%
  • Cap 120,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -13,39%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Wacker Chemie AG

30.10.2017 | 13:35:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Wacker Chemie auf 135 Euro - 'Hold'

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Wacker Chemie <DE000WCH8881> von 98 auf 135 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Spezialchemiekonzern habe sich dank einer starken Nachfrage nach Silikonen und Silizium im dritten Quartal überraschend gut erholt, schrieb Analyst Sean McLoughlin in einer Studie vom Montag. Er habe seine Gewinnschätzungen für die Jahre bis 2019 erhöht./she/zb

Datum der Analyse: 30.10.2017

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

30.10.2017 | 13:20:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Wacker Chemie auf 155 Euro - 'Buy'
27.10.2017 | 09:17:11 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Independent hebt Ziel für Wacker Chemie auf 132 Euro - 'Halten'
26.10.2017 | 10:43:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Wacker Chemie und Siltronic werden für 2017 noch optimistischer
26.10.2017 | 07:53:57 (dpa-AFX)
Wacker Chemie hebt Gewinnprognose auch dank starker Siltronic-Geschäfte an
26.10.2017 | 07:52:55 (dpa-AFX)
Halbleiter-Boom treibt Siltronic weiter an - Prognose erneut leicht erhöht
26.10.2017 | 07:14:34 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Chemie AG: NACH STARKEM 3. QUARTAL ERWARTET WACKER DAS EBITDA DES GESAMTJAHRES JETZT BEI 1 MRD. EUR (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.