Zertifikate Spezial / 13.08.2019 | 09:01:00 Werbung

Société Générale: Deutlich über Konsens

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Société Générale ist eine französische Universalbank und in den Bereichen Retail Banking, Firmenkundengeschäft, Investment Banking sowie im Asset und Wealth Management tätig. Regional operiert Société Générale in Europa, Russland und Afrika.

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Gutes zweites Quartal

Société Générale berichtete im zweiten Quartal ein bereinigtes EBT (Gewinn vor Steuern) von ca. 1,7 Mrd. Euro und schlug damit die Erwartungen deutlich um über 11%. Die Nettoerträge sanken erwartungsgemäß auf 6,3 Mrd. Euro (-2%). Das Nettoergebnis brach auf 1,05 Mrd. Euro (-13%) ein, der Markt hatte aber mit noch schwächeren Zahlen gerechnet. Das Ergebnis übertraf den Konsens folglich dennoch um rund 14%. Die operative Kostenbasis fiel hingegen auf 4,2 Mrd. Euro (-3%). Das Management senkt im Zuge der Umstrukturierung die Mitarbeiterzahl um 1.800 Stellen und reduziert kapitalintensive Geschäftsbereiche wie z.B. Rohstoffhandel.

Perspektiven der Aktie

Der Restrukturierungsplan der Société Générale hat bereits zu 0,6 Mrd. Euro Kostenreduktionen geführt, eine weitere Milliarde soll 2020 folgen. Die angekündigten und geplanten Verkäufe von Geschäftsfeldern zur notwendigen Verbesserung der Kapitalquoten dürfte die Ertragskraft der Bank belasten. Wir erachten daher einen gewissen Bewertungsabschlag gegenüber der Vergleichsgruppe für angebracht. Die Bank macht dennoch Fortschritte bei der Kapitalquote und auf der Kostenseite. Der derzeitige Abschlag ist u.E. daher momentan zu hoch.

Alternative Produktidee zum Direktinvestment: ein Bonuszertifikat

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stehen verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Société Générale zur Verfügung, z.B. Bonuszertifikate.

Klassische Bonuszertifikate sind je nach Laufzeit und in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Merkmalen des zugrunde liegenden Basiswertes mit einer spezifischen Barriere und einem anfangs festgelegten Bonusbetrag ausgestattet. Anleger haben die Chance auf Auszahlung mindestens eines festen Bonusbetrages am Laufzeitende, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine anfangs festgelegte Kursschwelle, die sogenannte Barriere, niemals berührt oder unterschreitet. Das bedeutet, dass Anleger am Ende der Laufzeit auch dann mindestens den Bonusbetrag ausbezahlt bekommen können, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine leicht negative Wertentwicklung aufweist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Barriere nicht berührt oder unterschritten wurde.

Wird diese Barriere während der Laufzeit jedoch einmal berührt oder unterschritten, tragen Anleger mit dem Bonuszertifikat Verlustrisiken, die mit einer Direktinvestition in den zugrunde liegenden Basiswert vergleichbar sind.

Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: z.B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhält der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger ist als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn der Emittent eines Bonuszertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Ein Bonuszertifikat eignet sich somit für Anleger, die in erster Linie eine Seitwärtsbewegung des zugrundeliegenden Basiswertes erwarten, eine positive Rendite anstreben und in der Lage sind, etwaige Verlustrisiken zu tragen.

Bei Bonuszertifikaten mit Cap liegt der Unterschied zu klassischen Bonuszertifikaten darin, dass der Rückzahlungsbetrag nach oben hin auf den Bonusbetrag, der auch Höchstbetrag genannt wird, begrenzt ist. D.h. eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung des Basiswerts über den Cap (obere Preisgrenze) hinaus erfolgt nicht.

Anleger, die davon ausgehen, dass die Société Générale-Aktie vom 26.06.2019 bis 18.09.2020 nicht auf oder unter 16,00 EUR notieren wird, können mit dem DZ BANK Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DF35CE auf ein solches Szenario setzen:
 

Quelle: Bloomberg


Zum Archiv

Rechtliche Hinweise

Hinweis: Der Chart veranschaulicht die Wertentwicklung der Société Générale-Aktie in der Vergangenheit. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die im Chart eingezeichnete Barriere sowie obere Preisgrenze (Cap) dienen lediglich der Veranschaulichung. Sie gelten erst ab dem 26.06.2019 (Emissionstag des Bonuszertifikates mit Cap mit der WKN DF35CE).

Das Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DF35CE zahlt am Ende der Laufzeit (25.09.2020) einen Bonusbetrag in Höhe von 26,00 EUR, sofern die Société Générale-Aktie während der Beobachtungstage (26.06.2019 bis 18.09.2020) immer über der Barriere von 16,00 EUR notiert.

Steigt der Kurs der Société Générale-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 26,00 EUR hinaus, so partizipiert der Anleger des Zertifikats daran nicht.

Notiert die Société Générale-Aktie an mindestens einem Zeitpunkt während der Beobachtungstage (26.06.2019 bis 18.09.2020) auf oder unter der Barriere von 16,00 EUR, erhält der Anleger am Laufzeitende eine Rückzahlung, deren Höhe vom Schlusskurs der Société Générale-Aktie am 18.09.2020 (Referenzpreis) abhängt.

Der Rückzahlungsbetrag in EUR entspricht dem Referenzpreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00. Die Rückzahlung ist auf den Höchstbetrag von 26,00 EUR begrenzt.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Société Générale-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 26,00 EUR hinaus erfolgt nicht. Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Société Générale-Aktie am 18.09.2020 null ist.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF35CE (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF35CE (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 5)

Bonus Cap 16 2020/09: Basiswert Société Générale

DF35CE / //
Quelle: DZ BANK: Geld 15.11. 20:35:34, Brief 15.11. 20:35:34
DF35CE // Quelle: DZ BANK: Geld 15.11. 20:35:34, Brief 15.11. 20:35:34
24,94 EUR
Geld in EUR
24,99 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 28,475 EUR
Quelle : Euronext Par , 17:38:19
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 26,00 EUR
  • Bonuszahlung 26,00 EUR
  • Barriere 16,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 43,81%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 4,81% p.a.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Société Générale S.A.

06.11.2019 | 18:45:58 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Banken nach Rally wieder ausgebremst - SocGen sehr fest

(neu: Überarbeitete Fassung, Schlusskurse)

FRANKFURT/PARIS/ZÜRICH (dpa-AFX) - Nur wenige Aktien aus dem Bankensektor haben am Mittwoch an ihre Gewinnserie anknüpfen können. Die Kursgewinne der Societe Generale <FR0000130809> waren nur zeitweise ein Treiber für den Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks <EU0009658806>. Nachdem dieser im Tagesverlauf zeitweise die insgesamt 19 europäischen Branchen angeführt hatte, schloss er nach drei Handelstagen mit deutlichen Gewinnen letztlich kaum verändert mit plus 0,01 Prozent. Die verbesserte Kapitalsituation der französischen Großbank reichte als allgemeiner Stimmungstreiber dann doch nicht aus.

Die Anteile der SocGen blieben indes Favorit im Index mit plus 3,4 Prozent. Laut Analyst Omar Fall von der Barclays Bank erhielten die Papiere trotz eines überraschend starken Gewinneinbruchs Auftrieb, was einem Potpourri an positiven Aspekten geschuldet sei. Viele Analysten hatten Lob übrig für eine besser als erwartete Kapitalausstattung. Fall jedoch hob auch Fortschritte bei der Umstrukturierung und das unerwartet schwungvolle französische Privatkundengeschäft hervor. Jean-Francois Neuez von Goldman Sachs sah den Vorsteuergewinn über den Erwartungen.

In Frankfurt folgten die Aktien der Deutschen Bank <DE0005140008> der positiven Branchenstimmung nur am Morgen. Dann bröckelten die Gewinne wieder vollständig ab. Die Papiere der Commerzbank <DE000CBK1001>, die im MDax <DE0008467416> zeitweise deutlich zugelegt hatten, beendeten den Tag ebenfalls fast unverändert. In Zürich gaben UBS <CH0244767585> ihre Gewinne großteils wieder ab. Sie konnten nur ein kleines Plus von 0,3 Prozent halten. Die Aktien der BNP Paribas <FR0000131104> hielten sich mit 1,6 Prozent gut im Plus. Intesa Sanpaolo <IT0000072618> dagegen beendeten den Tag mit leichten Verlusten, BBVA <ES0113211835> verloren sogar 1,0 Prozent./tih/la/mis/ck/edh

06.11.2019 | 14:57:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Scholz: Deutschland offen für europäisches Einlagen-Sicherungssystem
06.11.2019 | 12:57:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Societe Generale punktet trotz dürren Handelsgeschäfts - Aktie legt zu
06.11.2019 | 12:07:19 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: UBS belässt Societe Generale auf 'Neutral' - Ziel 25 Euro
06.11.2019 | 11:12:18 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC belässt Societe Generale auf 'Sector Perform' - Ziel 28 Euro
06.11.2019 | 10:12:20 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Banken setzen Rally europaweit fort - SocGen hebt die Stimmung
06.11.2019 | 09:22:25 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Societe Generale auf 'Overweight' - Ziel 28 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.