Zertifikate Spezial / 18.02.2019 | 16:35:00 Werbung

Deutsche Börse: kräftiges Wachstum im Geschäftsjahr 2018

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Deutsche Börse zählt zu den größten Börsenbetreibern weltweit. Der Konzern erwirtschaftet ca. 50% des Umsatzes mit dem Handel von Aktien und Derivaten, weitere ca. 50% entfallen auf das Clearing, die Bereitstellung von Marktinformationen und den Vertrieb elektronischer Handelssysteme.

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Nettoerlöse und EBITDA im Jahr 2018 besser als erwartet

Deutsche Börse berichtete im Rahmen vorläufiger Zahlen einen Anstieg der Nettoerlöse um 12,9% auf 2.780 Mio. Euro und übertraf damit die Markterwartung von 2.746 Mio. Euro. Sowohl die Geschäftsfelder mit strukturellen Wachstumschancen als auch die zyklischen Geschäftsfelder trugen zum Wachstum der Nettoerlöse etwa 6 Prozentpunkte bei. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) konnte überproportional um 17% auf 1.679 Mio. Euro gesteigert werden und lag ebenfalls über dem Konsens von 1.653 Mio. Euro.

Perspektiven der Aktie

Die Deutsche Börse befindet sich aufgrund der zahlreichen strukturellen Wachstumstreiber unseres Erachtens in einer guten Position, um Nettoerlöse und Gewinne über mehrere Jahre zu steigern. Die Entwicklung in den zyklischen Geschäftsfeldern war zu Jahresbeginn vergleichsweise schwach. Von möglichen Turbulenzen am Kapitalmarkt z. B. in Zusammenhang mit dem bevorstehenden Brexit würde die Börse dagegen eher profitieren. Daher bleiben wir gegenüber dem Unternehmen weiter positiv eingestellt.

Alternative Produktidee zum Direktinvestment: ein Bonuszertifikat

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stehen verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Deutsche Börse zur Verfügung, z.B. Bonuszertifikate.

Klassische Bonuszertifikate sind je nach Laufzeit und in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Merkmalen des zugrunde liegenden Basiswertes mit einer spezifischen Barriere und einem anfangs festgelegten Bonusbetrag ausgestattet. Anleger haben die Chance auf Auszahlung mindestens eines festen Bonusbetrages am Laufzeitende, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine anfangs festgelegte Kursschwelle, die sogenannte Barriere, niemals berührt oder unterschreitet. Das bedeutet, dass Anleger am Ende der Laufzeit auch dann mindestens den Bonusbetrag ausbezahlt bekommen können, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine leicht negative Wertentwicklung aufweist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Barriere nicht berührt oder unterschritten wurde.

Wird diese Barriere während der Laufzeit jedoch einmal berührt oder unterschritten, tragen Anleger mit dem Bonuszertifikat Verlustrisiken, die mit einer Direktinvestition in den zugrunde liegenden Basiswert vergleichbar sind.

Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: z.B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhält der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger ist als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn der Emittent eines Bonuszertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Ein Bonuszertifikat eignet sich somit für Anleger, die in erster Linie eine Seitwärtsbewegung des zugrundeliegenden Basiswertes erwarten, eine positive Rendite anstreben und in der Lage sind, etwaige Verlustrisiken zu tragen.

Bei Bonuszertifikaten mit Cap liegt der Unterschied zu klassischen Bonuszertifikaten darin, dass der Rückzahlungsbetrag nach oben hin auf den Bonusbetrag, der auch Höchstbetrag genannt wird, begrenzt ist. D.h. eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung des Basiswerts über den Cap (obere Preisgrenze) hinaus erfolgt nicht.

Anleger, die davon ausgehen, dass die Deutsche Börse-Aktie vom 30.01.2019 bis 18.12.2019 nicht auf oder unter 95,00 EUR notieren wird, können mit dem DZ BANK Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDU73A auf ein solches Szenario setzen:



Quelle: Thomson Reuters

Hinweis: Der Chart veranschaulicht die Wertentwicklung der Deutsche Börse-Aktie in der Vergangenheit. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die im Chart eingezeichnete Barriere sowie obere Preisgrenze (Cap) dienen lediglich der Veranschaulichung. Sie gelten erst ab dem 30.01.2019 (Emissionstag des Bonuszertifikates mit Cap mit der WKN DDU73A).

Das Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDU73A zahlt am Ende der Laufzeit (27.12.2019) einen Bonusbetrag in Höhe von 130,00 EUR, sofern die Deutsche Börse-Aktie während der Beobachtungstage (30.01.2019 bis 18.12.2019) immer über der Barriere von 95,00 EUR notiert.

Steigt der Kurs der Deutsche Börse-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 130,00 EUR hinaus, so partizipiert der Anleger des Zertifikats daran nicht.

Notiert die Deutsche Börse-Aktie an mindestens einem Zeitpunkt während der Beobachtungstage (30.01.2019 bis 18.12.2019) auf oder unter der Barriere von 95,00 EUR, erhält der Anleger am Laufzeitende eine Rückzahlung, deren Höhe vom Schlusskurs der Deutsche Börse-Aktie am 18.12.2019 (Referenzpreis) abhängt.

Der Rückzahlungsbetrag in EUR entspricht dem Referenzpreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00. Die Rückzahlung ist auf den Höchstbetrag von 130,00 EUR begrenzt.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Deutsche Börse-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 130,00 EUR hinaus erfolgt nicht. Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Deutsche Börse-Aktie am 18.12.2019 null ist.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Bonuszertifikat mit Cap mit der WKN DDU73A, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.


Zum Archiv

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 8)

Bonus Cap 95 2019/12: Basiswert Deutsche Boerse

DDU73A / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.05. 17:28:08, Brief 22.05. 17:28:08
DDU73A // Quelle: DZ BANK: Geld 22.05. 17:28:08, Brief 22.05. 17:28:08
128,75 EUR
Geld in EUR
128,76 EUR
Brief in EUR
0,37%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 124,10 EUR
Quelle : Xetra , 17:13:01
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 130,00 EUR
  • Bonuszahlung 130,00 EUR
  • Barriere 95,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 23,45%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 1,68% p.a.

News / Deutsche Boerse AG

15.05.2019 | 14:52:31 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Börse AG (deutsch)

Deutsche Börse AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Deutsche Börse AG

Deutsche Börse AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

15.05.2019 / 14:52

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: Deutsche Börse AG

Straße, Hausnr.: -

PLZ: 60485

Ort: Frankfurt am Main

Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 529900G3SW56SHYNPR95

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: Jupiter Fund Management PLC

Registrierter Sitz, Staat: London, Großbritannien

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

5. Datum der Schwellenberührung:

08.05.2019

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG

7.b.2.)

neu 2,99 % 0 % 2,99 % 190000000

letzte 3,10 % 0 % 3,10 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE0005810055 5695810 % 2,99 %

Summe 5695810 2,99 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

%

Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

%

Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des

Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten

zugerechnet werden.

X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, Instrumente in %, Summe in %,

wenn 3% oder wenn 5% oder wenn 5% oder

höher höher höher

Jupiter Fund % % %

Management plc

Jupiter Fund % % %

Management Group

Ltd

Jupiter Asset % % %

Management Group

Ltd

Knightsbridge Asset % % %

Management Limited

Jupiter Investment % % %

Management Group

Ltd.

Jupiter Asset % % %

Management Ltd.

Jupiter Fund % % %

Management plc

Jupiter Fund % % %

Management Group

Ltd

Jupiter Asset % % %

Management Group

Ltd

Knightsbridge Asset % % %

Management Limited

Jupiter Investment % % %

Management Group

Ltd.

Jupiter Asset % % %

Management Ltd.

Jupiter Unit Trust % % %

Managers Ltd.

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:

Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile

% % %

10. Sonstige Informationen:

Datum

13.05.2019

---------------------------------------------------------------------------

15.05.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Deutsche Börse AG

-

60485 Frankfurt am Main

Deutschland

Internet: www.deutsche-boerse.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

811455 15.05.2019

°

13.05.2019 | 09:31:14 (dpa-AFX)
WDH/Wichtige Hürde genommen: Euronext darf Börse in Oslo übernehmen
13.05.2019 | 08:41:46 (dpa-AFX)
Wichtige Hürde genommen: Euronext darf Börse in Oslo übernehmen
08.05.2019 | 13:18:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Börse-Chef Weimer: Erfolgsjahr 2018 nicht einfach so zu toppen
08.05.2019 | 10:56:27 (dpa-AFX)
Börsen-Chef Weimer: Gutes Jahr 2018 nicht einfach so zu toppen
08.05.2019 | 10:32:05 (dpa-AFX)
Börse hält Bußgeld in Insideraffäre nach wie vor für unbegründet
08.05.2019 | 05:50:01 (dpa-AFX)
Deutsche-Börse-Hauptversammlung: Dividendenplus und Wahlen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.