Zertifikate Spezial / 27.03.2019 | 15:43:00 Werbung

Aixtron: Zukunftweisendes Produktportfolio

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Aixtron ist ein führender Anbieter von Depositions-Anlagen für die Halbleiterindustrie, die zur Produktion von leistungsstarken Bauelementen für opto-elektronische und elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungs-, Silizium- und organischen Halbleitermaterialien genutzt werden.

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Anhaltende Absatzschwäche

Aixtron rechnet mit Umsätzen von 260 bis 290 (DZe:262) Mio. EUR, einer Bruttomarge von 35% bis 40%, einer EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern)-Marge von 8% bis 13% und Orders von 220 bis 260 Mio. EUR. In der ersten Halbjahreshälfte kommen LED-Anlagen mit niedrigeren Gewinnmargen zur Abrechnung. Die Erwartungen für 2019 beinhalten die Ergebnisse der Tochtergesellschaft APEVA inkl. aller notwendigen Investitionen, um die Entwicklung der OLED-Aktivitäten weiter voranzutreiben. Die Prognose wurde vom Markt mit Enttäuschung aufgenommen.

Perspektiven der Aktie

Die Fundamentaldaten (EK-Quote von gut 80%, positiver Free-Cash-Flow, keine Bankverbindlich-keiten, liquide Mittel von 263,7 Mio. EUR) sprechen für das Unternehmen. Zudem halten wir das Produktportfolio für zukunftsweisend (Anlagen zur Herstellung von Lasern für Anwendungen der 3D-Sensorik, für die optische Datenübertragung, für LED-Anwendungen, zur Herstellung von Leistungs-bauelementen).

Alternative Produktidee zum Direktinvestment: ein Discountzertifikat

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stehen verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Aixtron zur Verfügung, z.B. Discountzertifikate.

Discountzertifikate verbriefen den Anspruch, an der Kursentwicklung eines Basiswerts begrenzt teilzuhaben. Dabei wird der Basiswert für weniger als den aktuellen Kurs erworben (Discount). Bis zur Höhe dieses Kursabschlags kann sich der Käufer gegen fallende Kurse des Basiswerts absichern. Im Gegenzug verzichtet er allerdings auf unbegrenzt hohe Gewinne, denn Discountzertifikate verfügen immer über eine Kappungsgrenze, den sogenannten „Cap“. Über den Cap hinaus partizipiert der Anleger nicht an höheren Kursen. Discountzertifikate sind während der gesamten Laufzeit preis-werter als der Basiswert, bewegen sich zu ihm allerdings nicht direkt linear. Mit fortschreitender Annäherung an das Laufzeitende verringert sich der Discount des Zertifikats und der Kurs nähert sich dem Basiswert bzw. dem Cap, welcher die Höchstgrenze bildet, an. Per Saldo verzichtet der Anleger auf Partizipation an Kursen oberhalb des Cap sowie auf Dividendenzahlungen und erhält dafür den Discount gegenüber dem aktuellen Preis des Basiswertes.

Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: z.B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhält der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger ist als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko).

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn der Emittent eines Bonuszertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Ein Discountzertifikat eignet sich somit für Anleger, die eine Seitwärtsbewegung des zugrunde liegenden Basiswertes erwarten, eine positive Rendite anstreben und in der Lage sind, etwaige Verlustrisiken zu tragen.


Anleger, die davon ausgehen, dass die Aixtron-Aktie am 18.09.2019 auf oder über 8,00 EUR notieren wird, könnten mit dem DZ BANK Discountzertifikat mit der WKN DDQ2U4 auf ein solches Szenario setzen:



Quelle: Bloomberg


Risiko

 

Zum Archiv

Rechtliche Hinweise

Hinweis: Der Chart veranschaulicht die Wertentwicklung der Aixtron-Aktie in der Vergangenheit. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die im Chart eingezeichnete obere Preisgrenze (Cap) dient lediglich der Veranschaulichung. Sie gilt erst ab dem 06.12.2018 (Emissionstag des Discountzertifikates mit der WKN DDQ2U4).

Bei einem Discount-Zertifikat erwirbt der Anleger das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswertes liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Der Cap bei diesem Zertifikat liegt bei 8,00 EUR. Basiswert des hier beschriebenen Zertifikates ist die Aixtron-Aktie. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.09.2019 fällig (Rückzahlungstermin). Die maximal mögliche Rückzahlung ist auf den Höchstbetrag von 8,00 EUR begrenzt. Für die Rückzahlung gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Der Schlusskurs der Aixtron-Aktie an der maßgeblichen Börse am 18.09.2019 (Referenzpreis) notiert auf oder über dem Cap von 8,00 EUR. Der Anleger erhält in diesem Fall den Höchstbetrag von 8,00 EUR.

2. Der Referenzpreis notiert unter dem Cap von 8,00 EUR. Der Anleger erhält in diesem Fall eine Zahlung in EUR in Höhe des Referenzpreises unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Aixtron-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 8,00 EUR hinaus erfolgt nicht. Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Aixtron-Aktie am 18.09.2019 null ist.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Discountzertifikat mit Cap mit der DDQ2U4, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de (Rubrik Produkte)) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK AG für dieses Produkt erstellte Basisinformationsblatt kann in der jeweils aktuellen Fassung im Internet unter www.dzbank-derivate.de abgerufen werden, solange dieses Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 15)

Discount 8 2019/09: Basiswert AIXTRON

DDQ2U4 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.06. 11:28:06, Brief 19.06. 11:28:06
DDQ2U4 // Quelle: DZ BANK: Geld 19.06. 11:28:06, Brief 19.06. 11:28:06
7,39 EUR
Geld in EUR
7,40 EUR
Brief in EUR
1,51%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 8,300 EUR
Quelle : Xetra , 11:15:22
  • Max Rendite 8,11%
  • Max Rendite in % p.a. 33,69% p.a.
  • Discount in % 10,84%
  • Cap 8,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -3,61%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / AIXTRON AG

18.06.2019 | 18:50:02 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Siltronic-Aktien nach Gewinnwarnung unter Druck

(Neu: Schlusskurse, Tendenzwende bei anderen Tech-Werten)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein weiter eingetrübter Ausblick von Siltronic <DE000WAF3001> hat die Aktien des Herstellers von Halbleiter-Wafern am Dienstag auf steile Talfahrt geschickt. Allerdings halbierte sich das anfängliche Minus zum Handelsende. Andere Technologiewerte, die am Vormittag von der Gewinnwarnung in Mitleidenschaft gezogen wurden, drehten im Zuge der allgemeinen Markterholung am Nachmittag sogar ins Plus.

Am späten Vormittag notierten die Siltronic-Papiere fast 15 Prozent tiefer bei 49,13 Euro. Dies war der tiefste Stand seit Februar 2017. Damit summierte sich das Kursminus allein seit einem Zwischenhoch Mitte April auf fast 50 Prozent. Am Nachmittag verringerten die Anteilsscheine im Zuge einer allgemeinen Markterholung ihre Abgaben und schlossen mit einem Rückgang von 7,67 Prozent bei 53,22 Euro.

Als Gründe für die Gewinnwarnung nannte Siltronic geopolitische Unsicherheiten und die Exportbeschränkungen der US-Regierung für chinesische Technologieunternehmen. Bereits im April hatte der Zulieferer für die Solar- und die Halbleiterbranche die Erwartungen für das laufende Jahr gesenkt. Ein Händler hatte in einer ersten Reaktion am Morgen gesagt, dass das Vertrauen der Investoren nun beschädigt sei.

Analyst Stephane Houri von der Investmentbank Oddo BHF merkte an, dass der sich verschärfende US-chinesische Handelskonflikt seine Spuren auch bei Siltronic hinterlasse. Er kürzte seine Gewinnschätzungen für den Waferhersteller um 20 Prozent und kappte das Kursziel von 90 auf 60 Euro./edh/ag/tav

18.06.2019 | 11:36:08 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Technologiewerte unter Druck nach Siltronic-Gewinnwarnung
16.05.2019 | 08:49:56 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: AIXTRON SE (deutsch)
15.05.2019 | 15:07:55 (dpa-AFX)
DGAP-News: AIXTRON SE Hauptversammlung 2019 / Alle Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit angenommen (deutsch)
14.05.2019 | 12:02:38 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: AIXTRON SE (deutsch)
09.05.2019 | 14:03:53 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: AIXTRON SE (deutsch)
08.05.2019 | 14:09:24 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: AIXTRON SE (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.