Rohstoff-Trading / 16.01.2019 | 10:14:46 Werbung

Brent zeigt Stabilisierungstendenzen!

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Negative Nachrichten werden vom Markt ausgeblendet
  • China-Ölimporte weiter stark
  • US-Lagerbestände signalisieren Stabilisierung
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Hoffnungen auf Beilegung der Handelsstreitigkeiten triggern Ölpreis-Erholung!

Nach den Rücksetzern zum Jahresende sehen wir bei Brent Crude Oil seit Jahresbeginn eine deutliche Erholungsbewegung von den Tiefs knapp oberhalb der Marke von 50 USD. Befeuert wurde die Erholungsbewegung vor allem durch die Hoffnung auf eine baldige Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China. Denn viele Marktteilnehmer hatten in den vergangenen Monaten Bedenken geäußert, dass der schwelende Handelsstreit zwischen den beiden führenden Wirtschaftsnationen die Ölnachfrage vor allem in den Emerging Markets nachhaltig beeinträchtigen könnte. Als kurzfristiger Trigger für die scharfe Erholungsbewegung erwies sich daneben der unerwartet deutliche Rückgang der Ölexporte des führenden OPEC-Mitglieds Saudi-Arabien zum Ende des Kalenderjahres. Viele Marktteilnehmer hatten dies offenbar nicht auf der Rechnung, obwohl Saudi-Arabien zuletzt angekündigt hatte, seine Öl-Exporte und seine Förderkapazitäten im Zuge des Maßnahmenpakets der OPEC und anderer bedeutender Ölförderländer außerhalb des Kartells zurückfahren zu wollen.

 

Die Perspektive: Ölimporte in China ziehen an - US-Markt stabilisiert sich

Weitere Unterstützung für die zuletzt deutlich gesunkenen Ölpreisnotierungen boten die jüngsten Importdaten aus China, die ein überraschend deutliches Plus von 30% für den Monat Dezember auswiesen. Angesichts der jüngsten Spannungen im Handelsstreit mit den USA ist dies ein mehr als überraschendes Ergebnis. Auch in den USA scheint sich die Lage wieder etwas zu normalisieren. Darauf deuten die jüngsten US-Öllagerdaten hin, bei denen ein Rückgang von knapp 1,7 Millionen Barrel ausgewiesen wurde, obwohl die US-Ölproduktion mit 11,7 Millionen Barrel pro Tag weiter auf einem Rekordwert rangiert. Faktoren wie die eher schleppend verlaufende Umsetzung der jüngst beschlossenen Förderkürzungen durch Russland werden von den Marktteilnehmern aktuell ausgeblendet. Dies spricht aus unserer Sicht zumindest kurzfristig für ein bullisches Sentiment bei Bent Crude Oil.

 

Die Trading-Taktik: Fortsetzung der Erholung erwartet

Nach der scharfen Gegenbewegung vom Zwischentief knapp oberhalb der Marke von 51 USD wurde der Stop des zuletzt vorgestellten Short-Szenarios bei 57,30 USD ausgelöst. Im Anschluss sahen wir eine Fortsetzung der Erholungsbewegung bei Brent, wobei die Notierungen zuletzt im Bereich der Marke von 60 USD konsolidierten. Nach dem Test der Marke von 59 USD sollte sich die übergeordnete Erholungsbewegung unserer Einschätzung nach fortsetzen. Bei Long-Positionen bietet sich ein Stop-Loss im Bereich der Marke von 55 USD an.

 

Die Produkt-Idee: Mini-Future Long auf Brent

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Mini-Future Long auf den Brent Crude Future Contract steigende, aber auch fallende Kursnotierungen des Basiswerts gehebelt nach. Auf den Basiswert Brent Crude Future Contract stehen verschiedene Mini-Futures Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Mini-Future Long mit einem aktuellen Basispreis von 41,769 USD und einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 44,727 USD. Wird die Knock-Out-Barriere berührt, verfällt das Zertifikat wertlos.

 

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 16.01.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

 

> Mehr Rohstoff-Trading

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 16)

Mini-Future Long 44,647 open end: Basiswert Brent Crude Future Contract

DD8L62 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.02., Brief 22.02.
DD8L62 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.02., Brief 22.02.
22,42 EUR
Geld in EUR
22,43 EUR
Brief in EUR
0,13%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 66,91 USD
Quelle : ICE Fut Eur, 22.02.
  • Basispreis 41,71 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 37,66%
  • Knock-Out-Barriere 44,647 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 33,27%
  • Hebel 2,64x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Brent Crude Future Contract

22.02.2019 | 18:50:22 (dpa-AFX)
Ölpreise legen leicht zu

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag in einem wenig schwungvollen Handel leicht zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 67,16 Dollar. Das waren neun Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 35 Cent auf 57,31 Dollar.

Die Treiber am Ölmarkt sind seit mehreren Tagen die selben. Für Schwung sorgt vor allem der Optimismus, dass die USA und China sich in ihrem Handelsstreit annähern. Derzeit verhandeln die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt in Washington. Ausgehen von den Aktienmärkten profitieren riskantere Anlagen, zu denen Rohöl zählt, von der Aussicht auf eine Einigung.

Für Preisauftrieb sorgt zudem, dass das Rohölkartell Opec und mit ihm verbündete Staaten ihre Förderung deutlich heruntergefahren haben. Seit Jahresbeginn sind die Erdölpreise um etwa 25 Prozent gestiegen, womit sie ihren Einbruch vom vergangenen Herbst etwa zur Hälfte wettgemacht haben. "Die Ölpreise lassen sich scheinbar durch nichts von ihrem Weg nach oben abhalten", kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank die jüngste Preisentwicklung./bgf/he

22.02.2019 | 17:36:43 (dpa-AFX)
Atomenergiebehörde: Iran hält sich auch weiterhin an das Atomabkommen
22.02.2019 | 14:09:53 (dpa-AFX)
Ölpreise legen wieder zu
22.02.2019 | 13:03:32 (dpa-AFX)
Preis für Opec-Rohöl gestiegen
22.02.2019 | 07:45:25 (dpa-AFX)
Ölpreise kaum verändert
21.02.2019 | 19:38:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Streit um Hilfe für Venezuela: Maduro schließt Grenze zu Brasilien
21.02.2019 | 18:31:17 (dpa-AFX)
Ölpreise geben etwas nach - US-Förderung auf Rekordniveau

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.