Neues auf dzbank-derivate.de / 28.09.2020 | 09:24:56 Werbung

Siemens Energy: ein Global Player betritt die Börsenbühne

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Diesen Montag hat Siemens die Tochter Siemens Energy an die Börse gebracht. Der Energietechnikspezialist ist weltweit zu Hause - geschätzt läuft rund ein Sechstel der globalen Energieproduktion über Siemens.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Profitabilität soll gesteigert werden

Siemens Energy ist das Energiegeschäft des Siemens-Konzerns. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 91.000 Mitarbeiter. Laut eigenen Angaben bietet Siemens Energy eine breite Palette von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen über nahezu die gesamte Energie-Wertschöpfungskette an. Die Geschäftstätigkeit gliedert sich in zwei Segmente, Gas and Power und Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE). Der Gas-and-Power-Bereich ist in den Gebieten der konventionellen Energieerzeugung sowie der Dekarbonisierung tätig. SGRE sitzt in Spanien und konzentriert sich auf die Förderung, Entwicklung und Herstellung von Produkten und Anlagen im Bereich erneuerbare Energien mit dem Fokus auf Windparks. Siemens Energy hält rund 67% an SGRE.

Der Großteil des Energiegeschäfts entfällt derzeit noch auf den Bereich Gas and Power. Allein in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat dieses Segment rund 13 Mrd. Euro zum Gesamtumsatz von 19,8 Mrd. Euro beigesteuert. Insgesamt erwirtschaftete Siemens Energy in den ersten drei Quartalen einen Verlust von fast 1,5 Mrd. Euro. Um das Unternehmen profitabler zu machen, sollen bis 2023 über 1 Mrd. Euro eingespart werden. Zudem will der Energietechnikspezialist die Profitabilität deutlich steigern. Ziel ist laut Vorstand Christian Bruch eine operative Umsatzrendite vor Sondereffekten von 6,5 bis 8,5% - 2019 waren es knapp 4%.

 

Größter Spin-off Deutschlands

Der Börsengang von Siemens Energy ist die größte Abspaltung, die es bis dato an der Deutschen Börse gab. Im Zuge eines sogenannten Spin-offs wurde das Unternehmen aus der Siemens AG herausgelöst. Jeder Siemens-Aktionär erhielt Montagmorgen für zwei Siemens-Aktien jeweils eine Siemens-Energy-Aktie ins Depot eingebucht. Aufgrund der Indexzugehörigkeit von Siemens ist Siemens Energy sogar einen Tag DAX- und EURO-STOXX-50-Mitglied, doch am Ende des ersten Handelstages muss die Aktie die Indizes wieder verlassen. Aus diesem Grund müssen Fonds, die den DAX bzw. EURO STOXX 50 abbilden, ihre Siemens-Energy-Bestände verkaufen. Dies könnte unseres Erachtens in den ersten Handelstagen bzw. -wochen für eine erhöhte Volatilität sorgen. Zudem trennen sich möglicherweise auch einige Anleger von ihren neuen Beständen.

Siemens Energy ist unserer Meinung nach in einem interessanten Segment tätig. Vor allem im Bereich nachhaltige Energie sehen wir Potenzial. Aktuell dominiert allerdings noch das Geschäft mit der konventionellen Energie. Der meiste Gewinn wird dabei durch den Service für bestehende Anlagen und Kunden erwirtschaftet. Die Entwicklung und der Bau von neuen konventionellen Kraftwerken dürften unserer Meinung nach jedoch mittel- bis langfristig rückläufig sein. Umso wichtiger ist es, dass Bruch mit der Restrukturierung des Unternehmens erfolgreich ist, Geld einspart und neue Geschäftsfelder, wie z.B. Wasserstoff, vorantreibt.

Die DZ BANK hat eine Vielzahl von interessanten Anlage- und Hebelprodukten auf die Siemens Energy AG im Angebot. Zudem werden kontinuierlich neue Produkte auf den Basiswert emittiert. Anleger können so das Produkt wählen, das am besten zu ihrer Meinung und ihrer Risikobereitschaft passt.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 16)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.