Neues auf dzbank-derivate.de / 09.03.2018 | 10:39:34 Werbung

Beliebte Basiswerte: Siemens transformiert und optimiert

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Top-Produkte im Februar: Endlos-Turbo Calls auf den DAX
  • Top-3-Basiswerte im Februar: DAX, EUR/USD, Daimler
  • Anlageidee:  Discount-Zertifikat auf Siemens
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Top-Produkte: Auf DAX-Erholung gesetzt

Dem Rekordhoch des DAX bei 13.597 Punkten folgte gegen Ende Januar eine Korrektur. Den Rücksetzer auf 12.003 Punkte nahmen Anleger dabei offensichtlich zum Anlass, um verstärkt auf eine Gegenbewegung nach oben zu setzen. Darauf lässt zumindest die sprunghaft gestiegene Zahl der im Februar auf dzbank-derivate.de aufgerufenen Endlos-Turbo Calls auf den DAX schließen. Zwar legte auch die Zahl der aufgerufenen Endlos-Turbo Puts auf den deutschen Leitindex gegenüber dem Vormonat zu, jedoch überstieg die Zahl der Call-Aufrufe die Zahl der Put-Aufrufe um mehr als das Doppelte.
Durch den Hebeleffekt bieten Endlos-Turbo-Optionsscheine die Chance, überproportional an den Kursbewegungen eines Basiswerts teilzuhaben. Ein Vorteil, insbesondere dann, wenn eine Bewegung wie die im Februar beim DAX gesehene Gegenbewegung in ihrem Ausmaß eher überschaubar bleibt. Allerdings beinhalten Hebelprodukte zugleich ein hohes Risiko, denn der Hebel verstärkt sowohl steigende als auch fallende Kursbewegungen. Zudem verfallen die Produkte bei einer Berührung der Knock-out-Schwelle wertlos.

 

Die Top-Basiswerte: trendstabile Werte im Fokus

Die drei am häufigsten aufgerufenen Basiswerte waren im Februar erneut der DAX, das Währungspaar EUR/USD und Daimler. Auch unser Trading-Event „Besser traden mit System“ nimmt weiterhin Einfluss auf die Statistik. So tauchen mit der Deutschen Lufthansa und Allianz zwei Werte aus dem Trendfolge-Depot weit vorn in der Statistik auf. Der Endlos-Turbo Long auf die Aktie der Allianz wurde im Februar mit einem Gewinn von etwa 9% veräußert. Ebenfalls gesucht waren Werte wie Airbus, Fraport, die Commerzbank oder die Deutsche Börse, die sich in den Trendstabilitäts-Ranglisten nach oben arbeiteten und von Simon Betschinger im Trendfolge-Radar vorgestellt wurden.

 

Die Perspektive: Siemens bringt Medizintechnik an die Börse

Unter den Top 10 der beliebtesten Basiswerte tauchte im Februar auch das DAX-Schwergewicht Siemens auf. Der Konzern durchläuft derzeit einen Transformationsprozess (Portfolio-Restrukturierung, Reorganisation und Optimierung). Die Strategie „Vision 2020“ sieht vor, das Kerngeschäft nachhaltig zu stärken, die Effizienz und Leistungsfähigkeit zu steigern und attraktive Wachstumsfelder zu besetzen. Schwerpunkte bilden dabei die Gebiete Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Im Zuge der Portfolio-Restrukturierung bringt Siemens 15% seiner Medizintechniksparte an die Börse. Die Erstnotierung der Tochter Siemens Healthineers soll am 16. März erfolgen.

 

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (1.10.2017 bis 30.9.2018) legte der Auftragseingang bereinigt um Währungs- und Portfolioeffekte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7% auf 22,5 Mrd. Euro zu. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 1% auf 19,8 Mrd. Euro. Während die Sparte Mobility ein dynamisches Wachstum zeigte, lief es im Kraftwerksgeschäft (Power and Gas) sehr schlecht, zudem bremste ein schwacher US-Dollar. Das Ergebnis des Industriellen Geschäfts ging daher um 14% auf 2,2 Mrd. Euro zurück. Der Gewinn nach Steuern stieg, begünstigt durch positive Sondereffekte, um 12% auf 2,2 Mrd. Euro. Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet der Vorstand mit einem leichten Wachstum der Umsatzerlöse, bereinigt um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte. Die Ergebnismarge für das Industrielle Geschäft soll 11,0% bis 12,0% erreichen, das unverwässerte Ergebnis je Aktie wird in einer Bandbreite von 7,20 bis 7,70 Euro erwartet.

 

Wir glauben, dass die operative Gewinndynamik weiter andauert, da Verlustbringer über die Zeit hinweg profitabel gemacht werden. Zudem erwarten wir, dass die operative Marge ansteigt, insbesondere wenn der Öl- und Gassektor die Talsohle durchschreitet. Darüber hinaus sollten das Aktienrückkaufprogramm und die attraktive Ausschüttungsquote die Aktie unterstützen.

 

Die Anlageidee: Discount-Zertifikat auf Siemens

Als eine Anlagemöglichkeit stehen verschiedene Discount-Zertifikate mit der Aktie der Siemens AG als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 28.06.2019 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount (Abschlag) von rund 10,6% zum Kurs der Aktie der Siemens AG erworben werden kann. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) bei 105,00 Euro begrenzt.

 

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten: Liegt der Schlusskurs der Aktie der Siemens AG an der maßgeblichen Börse (Xetra Frankfurt) am 21.06.2019 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap von 105,00 Euro, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 105,00 Euro. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

 

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert. Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs der Aktie der Siemens AG am 21.06.2019 auf oder über 105,00 Euro liegen wird.

 

Das Zeichnungsprodukt: Express-Zertifikat auf Siemens

Darüber hinaus befinden sich weitere Zertifikate mit der Aktie der Siemens AG als Basiswert in der Zeichnung. Ein Beispiel ist ein Memory-Relax-Express-Zertifikat mit der WKN DGE2Z9. Die Zeichnungsfrist für dieses Produkt läuft noch bis zum 29.03.2018.

 

Risikobeschreibung

 

Glossar

Basiswert: Als Basiswert bezeichnet man das Finanzinstrument, z.B. eine Aktie oder ein Aktienindex, das einem Zertifikat zugrunde liegt.

Discount-Zertifikat: Ein Discount-Zertifikat gibt dem Anleger die Möglichkeit, den Basiswert, auf den sich das Produkt bezieht, mit einem Preisabschlag (Discount) zum aktuellen Kurs des Basiswerts zu erwerben. Die Kursentwicklung des dem Discount-Zertifikat zugrunde liegenden Basiswertes ist der ausschlaggebende Einflussfaktor auf die Wertentwicklung des Zertifikates.

Cap: Der Cap stellt die Höchstgrenze dar, bis zu der das Zertifikat an Kursbewegungen des Basiswerts partizipiert.

 

Stand: 09.03.2018
Emittentin: DZ BANK AG / Salesteam

 

> Mehr Anlageideen

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 17)

Discount 105 2019/06: Basiswert Siemens

Discount 105 2019/06: Basiswert Siemens

DD6EK4 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.06., Brief 22.06.
DD6EK4 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.06., Brief 22.06.
99,73 EUR
Geld in EUR
99,77 EUR
Brief in EUR
0,42%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 116,30 EUR
Quelle : Xetra, 22.06.
  • Max Rendite 5,24%
  • Max Rendite in % p.a. 5,18% p.a.
  • Discount in % 14,21%
  • Cap 105,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -9,72%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Siemens AG

22.06.2018 | 12:05:18 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Citigroup belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 133 Euro

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Siemens <DE0007236101> nach einem Magazinbericht auf "Buy" belassen und ein Kursziel von 133 Euro genannt. Die Erwartungen, dass die lange erwartete "Vision 2020+" im August präsentiert werde, dürften nun steigen, schrieb Analyst Martin Wilkie in einer am Freitag vorliegenden Studie. Höhere Margenziele und eine Verschlankung des Portfolios dürften die Neubewertung der Papiere vorantreiben./ag/la

Datum der Analyse: 22.06.2018

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

21.06.2018 | 12:04:59 (dpa-AFX)
'MM': Siemens will Zahl der Geschäftsdivisionen zusammenstreichen
18.06.2018 | 16:22:26 (dpa-AFX)
WDH: Gericht hat Zweifel an Berliner U-Bahn-Auftrag
18.06.2018 | 16:02:52 (dpa-AFX)
Gericht hat Zweifel an Berliner U-Bahn-Auftrag
15.06.2018 | 12:11:05 (dpa-AFX)
Siemens-Mobilitätssparte winkt Auftrag für Londoner U-Bahn
14.06.2018 | 12:53:33 (dpa-AFX)
Siemens schließt RRX-Erprobung ab - Erste Züge 2018 im Einsatz
13.06.2018 | 18:23:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Siemens auf 'Neutral' - Ziel 121 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.