Neues auf dzbank-derivate.de / 15.01.2020 | 10:09:27 Werbung

Beliebte Basiswerte: Gold zündet den Turbo, aber…

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Große Preisbewegungen wecken oft das Interesse von Investoren. Das zeigt sich auch bei den Basiswerten, die im Dezember besonders häufig auf dzbank-derivate.de abgerufen wurden. Zu den beliebtesten Werten gehörten VARTA und Gold.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

VARTA in Bewegung

Der Batteriehersteller VARTA war im vergangenen Jahr der Highflyer am deutschen Aktienmarkt. Anfang Dezember hatte die Aktie mit 128 Euro ihren bisherigen Höchststand erreicht. Danach folgte zunächst eine Korrektur. Das hohe Preisniveau wurde offenbar für Gewinnmitnahmen genutzt. Eventuell auch, weil der VARTA-Großaktionär (Montana Tech Components) eine kleine Aktienposition im Volumen von knapp 98 Mio. Euro verkaufte. Sein Anteil sank damit um gut zwei Prozentpunkte auf 58,33%.

Die VARTA-Aktie stand zuletzt erneut im Fokus, nachdem sie aufgrund einer Analystenstudie deutlich eingebrochen war. In den Trendstabilitäts-Ranglisten unseres Trading-Events „Besser traden mit System“ gehörte sie aber weiterhin zu den trendstabilsten. Profi-Trader Simon Betschinger hat daher in der vergangenen Woche Mini-Future-Long-Zertifikate auf diesen Basiswert gekauft.

Mit der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft gehörte im Dezember ein weiterer Wert aus dem Trendfolge-Depot von Simon Betschinger zu den beliebtesten Basiswerten auf dzbank-derivate.de. Der DAX-Wert hatte seine positive Performance der vorangegangenen Monate fortgesetzt, die nach dem charttechnischen Ausbruch über das Juli-Hoch erfolgte.

 

Gold: große Short-Position der Commercials

Eine charttechnisch bemerkenswerte Konstellation gab es unseres Erachtens auch beim Goldpreis. Dieser hatte seit dem Zwischenhoch im September eine Korrektur im übergeordneten Aufwärtstrend gezeigt. Im Dezember nahm das Edelmetall dann wieder Fahrt auf. Es bildete sich ein dynamischer Aufwärtsimpuls. Insbesondere kurz vor dem Jahreswechsel gab es deutliche Zuwächse. Dadurch scheint sich Gold an das saisonale Muster zu halten, das ab Ende Dezember einen statistischen Aufwärtstrend bis in den Februar hinein zeigt.

Zu der positiven Entwicklung des Edelmetalls zum Jahresende hat die Schwäche des US-Dollars beigetragen. Nach dem Jahreswechsel gesellten sich die Spannungen im Nahen Osten zu den preistreibenden Katalysatoren. Gold gilt in Krisenzeiten als sicherer Hafen. Die anhaltende Stärke führte dazu, dass der Goldpreis in Euro zwischenzeitlich über das bisherige Allzeithoch von September geklettert war.

In US-Dollar hatte das Edelmetall das höchste Niveau seit März 2013 erreicht. Es war dabei kurzzeitig über die Marke von 1.600 US-Dollar gestiegen. Dann folgte jedoch eine Korrektur. Damit wurde der charttechnische Ausbruch über das Septemberhoch wieder negiert. Das veranlasst uns zu der Annahme, dass kurzfristig die Luft wieder raus ist. Für ein begrenztes Aufwärtspotenzial sprechen zudem die COT-Daten (Commitments of Traders). Die kommerziellen Marktteilnehmer (Commercials) haben in den jüngsten Preisanstieg hinein ihre ohnehin hohe Short-Position noch weiter ausgeweitet. Trotz positiver Saisonalität und dem übergeordneten charttechnischen Aufwärtstrend sehen wir daher kurzfristig Chancen auf der Short-Seite. Eine Eskalation der Krise im Nahen Osten, ein schwächerer Aktienmarkt oder ein schwächerer US-Dollar stellen Risiken für dieses Szenario dar. Zu beachten sind zudem eventuelle negative Wechselkurseffekte.

 

Produktidee: Endlos-Turbo Short auf Goldpreis (Spot) in US-Dollar

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Goldpreis (Spot) in US-Dollar stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Short mit einem Basispreis von 1.934,44 US-Dollar sowie einer Knock-Out-Barriere von 1.934,44 US-Dollar. Das Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts und eignet sich für Anleger, die auf fallende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Short auf den Goldpreis (Spot) in US-Dollar hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder über der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 15.01.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF9Q08 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF9Q08 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 19)

Endlos Turbo Short 1.931,92 open end: Basiswert Gold

DF9Q08 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.02. 15:05:39, Brief 20.02. 15:05:39
DF9Q08 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.02. 15:05:39, Brief 20.02. 15:05:39
29,22 EUR
Geld in EUR
29,23 EUR
Brief in EUR
-0,95%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1.615,20 USD
Quelle : UBS InvBK ZH Indikation , 15:05:38
  • Basispreis
    1.931,92 USD
  • Abstand zum Basispreis in %
    19,61%
  • Knock-Out-Barriere
    1.931,92 USD
  • Abstand zum Knock-Out in %
    19,61%
  • Hebel 5,11x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Gold

20.02.2020 | 13:30:26 (dpa-AFX)
Goldpreis setzt Rekordjagd in Euro fort - höchster Stand seit 7 Jahren in Dollar

LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Goldpreis hat am Donnerstag den Höhenflug der vergangenen Handelstage fortgesetzt und den höchsten Stand seit sieben Jahren erreicht. Unter anderem lässt die Sorge vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise die Investoren weiter verstärkt in das Edelmetall investieren, das am Markt als sicherer Anlagehafen geschätzt wird. Im Mittagshandel wurde eine Feinunze (31,1 Gramm) an der Börse in London zeitweise für 1617,84 US-Dollar gehandelt. Das Edelmetall war damit so wertvoll wie seit Februar 2013 nicht mehr.

Gold wird auf dem Weltmarkt in US-Dollar gehandelt. In Euro umgerechnet, erreichte der Goldpreis sogar ein neues Rekordhoch bei 1498,41 Euro. Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank verwies auf eine unverändert starke Goldnachfrage durch Finanzinvestoren. Demnach seien die Zuflüsse in Gold-ETFs, also Wertpapiere, die zum Teil mit physischem Gold hinterlegt werden, zuletzt weiter gestiegen.

Generell wird der Goldpreis auch durch die extrem niedrigen Zinsen in zahlreichen großen Volkswirtschaften der Welt angetrieben. Nach Einschätzung des Experten Briesemann wird am Markt mittlerweile auf noch tiefere Zinsen spekuliert und daher verstärkt Gold nachgefragt. Demnach könnten die chinesische Notenbank, aber auch andere führende Zentralbanken, ihre Leitzinsen weiter senken, um die Folgen der Coronavirus-Krise für die weitere konjunkturelle Entwicklung abzumildern./jkr/bgf/jha/

19.02.2020 | 12:08:56 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Goldpreis weiter im Höhenflug - Neues Rekordhoch in Euro
19.02.2020 | 08:37:28 (dpa-AFX)
Goldpreis über 1600 US-Dollar - Neuer Rekord in Euro
18.02.2020 | 09:54:34 (dpa-AFX)
Goldpreis in Euro steigt auf neues Rekordhoch
12.02.2020 | 07:20:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Der neue Goldrausch - Händler und Juweliere melden große Nachfrage
12.02.2020 | 05:54:04 (dpa-AFX)
Der neue Goldrausch - Händler und Juweliere melden große Nachfrage
31.01.2020 | 13:36:13 (dpa-AFX)
Nullzins lässt Gold glänzen - BayernLB erwartet weiteren Preisanstieg

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.