Neues auf dzbank-derivate.de / 08.04.2020 | 11:07:27 Werbung

Beliebte Basiswerte: Allianz hält trotz Corona an Dividende fest

Oliver Saake
Autor Oliver Saake

Leiter Produktmanagement Strukturierte Produkte

Die Turbulenzen an den weltweiten Finanzmärkten im Zusammenhang mit der Corona-Krise spiegeln sich auch in den beliebtesten Basiswerten wider, die im März auf dzbank-derivate.de abgerufen wurden. Während immer mehr Unternehmen ihre Dividenden streichen, hält die Allianz an ihrer Ausschüttung fest.

Oliver Saake
Autor Oliver Saake

Leiter Produktmanagement Strukturierte Produkte

Brent, DAX und Wirecard

Der März 2020 wird in die Börsengeschichtsbücher eingehen. Denn solche dynamischen Bewegungen, wie sie im Berichtszeitraum zu verzeichnen waren, sind sehr selten und dürften daher künftig als Beispiel dafür herhalten, wie stark die Ausschläge an den Finanzmärkten ausfallen können. Ein sehr prägnantes Exempel sind die Entwicklungen am Ölmarkt. Sowohl der Preis für das US-Öl WTI als auch der Kurs für das Nordseeöl Brent hatten Anfang März die größten prozentualen Tagesverluste seit Januar 1991 verzeichnet. Brent und WTI gehörten daher zu den am häufigsten abgerufenen Basiswerten auf dzbank-derivate.de. Stark im Fokus der Investoren standen zudem Produkte auf den DAX. Hier waren es vor allem Hebelprodukte - in erster Linie Endlos-Turbos -, die abgerufen wurden. Dabei hielten sich die Abrufe bei den Endlos-Turbos Short und den Endlos-Turbos Long in etwa die Waage, mit einem leichten Überhang bei den Shorts.

Hohe Abrufzahlen auf dzbank-derivate.de gaben es zudem bei vielen DAX-Werten. So war auch im März das Interesse am Zahlungsabwickler Wirecard besonders hoch. Dieser hatte unter anderem mitgeteilt, dass die Sonderprüfung der Bücher mit Blick auf das Singapur-Geschäft weitestgehend abgeschlossen ist. Dabei haben sich laut Firmenangaben keine substanziellen Feststellungen ergeben, die für den Untersuchungszeitraum 2016 bis 2018 zu einem Korrekturbedarf führen. Die Überprüfung des Drittpartnergeschäfts läuft indes noch und verzögert sich wegen der Corona-Krise. Wir sehen Wirecard nach dem Kursrutsch im Zuge der Gesamtmarktschwäche als potenziellen Übernahmekandidaten. Bei den Investoren besonders stark abgerufen wurden Long-Produkte, wie Endlos-Turbos Long und Optionsscheine Classic Long. Bei Letzteren war beispielsweise ein Schein mit Laufzeit bis Dezember 2020 und einem Basispreis von 175,00 Euro gesucht.

 

Robustes Geschäftsmodell bei der Allianz

Zu den gefragtesten DAX-Werten gehörte im März auch die Allianz. Wir erwarten, dass insbesondere die Kapitalanlagen durch die Corona-Krise beeinträchtigt werden, was negative Auswirkungen auf die Gewinnentwicklung haben dürfte. Das operative Versicherungsgeschäft wird unserer Einschätzung nach dagegen weniger von der Krise betroffen sein. Stattdessen sollte die Allianz mit ihrem robusten Geschäftsmodell wahrscheinlich sehr gut aufgestellt sein, um die Krise zu überstehen.

Europas größter Versicherer signalisiert zudem selbst Zuversicht. Entgegen dem Rat der europäischen Aufseher, hält der Konzern an seiner Dividendenpolitik fest. Demnach sollen die Aktionäre auch für das Geschäftsjahr 2019 an der Gewinnentwicklung beteiligt werden. „Obwohl zu erwarten ist, dass sich das aktuelle Umfeld auch in unseren Ergebnissen niederschlagen wird, bleibt unsere Finanzkraft weiterhin sehr stark“, hieß es aus dem Unternehmen. Die Aktionäre sollen daher auf der Hauptversammlung am 6. Mai wie geplant über eine Dividende von 9,60 Euro je Aktie abstimmen. Diese soll jedoch ohne persönliche Präsenz stattfinden, sondern stattdessen in virtueller Form abgehalten werden.

Zu den Risiken zählt unserer Einschätzung nach die Unsicherheit im Zusammenhang mit den Belastungen der Corona-Krise für die Wirtschaft und den damit einhergehenden Zahlungsschwierigkeiten der Kunden. Eine Rezession könnte zudem das Neukundengeschäft beeinträchtigen. Trotz einer soliden Kapitalausstattung stellen zudem anhaltende Marktturbulenzen und eventuell weiter steigende Risikoprämien an den Kreditmärkten potenzielle Risiken dar.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Allianz

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Allianz SE zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 26.02.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 10,7 % zum Kurs der Aktie der Allianz SE notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 170,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Allianz SE an der Börse XETRA Frankfurt am 19.02.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 170,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 26.02.2021 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Allianz AG am 19.02.2021 auf oder über 170,00 Euro liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 08.04.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DDC4D9 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DDC4D9 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 21)

Discount 170 2021/02: Basiswert Allianz

DDC4D9 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 12:01:52, Brief 14.07. 12:01:52
DDC4D9 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 12:01:52, Brief 14.07. 12:01:52
159,49 EUR
Geld in EUR
159,53 EUR
Brief in EUR
0,22%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 184,40 EUR
Quelle : Xetra , 11:46:57
  • Max Rendite 6,56%
  • Max Rendite in % p.a. 10,76% p.a.
  • Discount in % 13,49%
  • Cap 170,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -7,81%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Allianz SE

08.07.2020 | 12:35:38 (dpa-AFX)
Bund der Versicherten vergibt Transparenzsiegel für Lebensversicherer

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Bund der Versicherten vergibt künftig ein Transparenzsiegel an Lebensversicherer. Das in Kooperation mit der Beratungsgesellschaft Zielke Research Consult erstellte Siegel in Gold, Silber und Bronze solle Kunden eine erste Orientierungshilfe in der Auswahl geben, sagte Vereinsvorstand Axel Kleinlein am Mittwoch.

Die Bewertung basiere auf den von der EU vorgeschriebenen Berichten, in denen die Versicherer ihre Solvenz- und Finanzlage offenlegen müssen. "Die Unternehmen, die besonders transparent sind, sind auch tendenziell diejenigen, die am ehesten bereit sind, sich mit den eigenen Problemen auseinanderzusetzen", erklärte Kleinlein.

Kunden sollten zuerst allerdings prüfen, ob sie überhaupt eine derartige Versicherung bräuchten. Der Verein der Versicherten rät von solchen Verträgen ab. Es sei derzeit keine gute Idee, als Kapitalanlage oder zum Sparen eine Lebensversicherung abzuschließen.

Im Moment stünden die Unternehmen in einer dreifachen Stresssituation, so Kleinlein: Die Zinsen seien niedrig, es gebe Unsicherheit bei den Unternehmensanleihen, und die Corona-Krise mache sich bemerkbar. "Die Tektonik der Lebensversicherer ist in Gefahr."/bsp/DP/mis

05.07.2020 | 15:22:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
05.07.2020 | 15:07:43 (dpa-AFX)
Mindestens 18 Tote bei Überschwemmungen in Japan
04.07.2020 | 17:11:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Schwere Unwetter in Japan: Zehntausende müssen Schutz aufsuchen
04.07.2020 | 13:07:18 (dpa-AFX)
Mehrere Tote bei schweren Unwettern in Japan befürchtet
04.07.2020 | 12:42:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Schwere Überschwemmungen in Japan: Hunderttausende müssen fliehen
04.07.2020 | 12:07:39 (dpa-AFX)
Schwere Unwetter in Japan: Zehntausende müssen Schutz aufsuchen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.