Neues auf dzbank-derivate.de / 09.10.2019 | 09:06:56 Werbung

Aktien-Signale für Trader

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Trader und Anleger, die auf der Suche nach Aktien sind, bei denen es aktuelle Signale gibt, werden in den DZ BANK Themenwelten fündig. Dort stellen wir verschiedene Strategien vor, mit denen Sie systematisch handeln können.

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Unter den zahlreichen Handelsansätzen in den DZ BANK Themenwelten finden sich auch Strategien, die sich für Trader und Anleger eignen, die aktuelle Signale bei Aktien sofort umsetzen wollen. Die Strategien berücksichtigen verschiedene Kriterien, anhand derer die Aktien des Auswahluniversums in Ranglisten sortiert werden.

Aktuelle Aktien-Signale in den DZ BANK Themenwelten auf dzbank-derivate.de

 

Strategie: Überkaufte/ Überverkaufte Aktien

An den Märkten kommt es immer wieder zu Übertreibungen nach oben und nach unten. Solche Situationen können Trader sich zunutze machen. So lassen sich mithilfe der Bollinger-Bänder Aktien identifizieren, die aktuell überkauft oder überverkauft sind. Tendenziell bewegt sich der Kurs einer Aktie innerhalb der Bollinger-Bänder. Je weiter sich der Kurs dem oberen Band nähert, desto mehr ist der Wert überkauft, je näher sich der Kurs dem unteren Band nähert, desto mehr ist der Wert überverkauft. Überkauft bedeutet, dass die Aktie einen langen oder starken Kursanstieg hinter sich hat. Je höher der Kurs steigt, desto weniger Anleger sind jedoch bereit, auf dem hohen Niveau noch zu kaufen. Umgekehrt gilt eine Aktie, die einen langen oder sehr starken Kursrückgang hinter sich hat, als überverkauft. Je tiefer der Kurs gefallen ist, desto weniger Anleger sind noch bereit, auf dem tiefen Niveau weiter zu verkaufen.

Im Rahmen der Strategie gilt eine Aktie als überkauft, wenn sie über das obere Bollinger-Band ausgebrochen ist. Umgekehrt wird von einer überverkauften Aktie ausgegangen, wenn diese unterhalb des unteren Bollinger-Bands notiert. Dabei gilt: Je größer der Abstand zum oberen bzw. unteren Bollinger-Band ausfällt, desto stärker ist die Aktie überkauft bzw. überverkauft.

In den Ranglisten können Sie die Aktien nach dem Abstand zum oberen oder dem unteren Bollinger-Band sortieren. Wie Sie mithilfe der Signale der Bollinger-Bänder und weiterer technischer Indikatoren ein Handelssystem erstellen können, können Sie in unserem 1x1 der Geldanlage nachlesen.

Zur Strategie

 

Strategie: Nahe Hochs

Aktien, die in der Nähe alter Hochs notieren, sind für Trader ebenfalls interessante Kandidaten. Erfolgt ein nachhaltiger Ausbruch über ein altes Hoch, findet oftmals ein Stimmungsumschwung bei den Investoren statt, der eine Grundlage für weiter steigende Notierungen bildet. Diesem Gedanken folgend werden im Rahmen der Strategie „Aktien nahe Hoch“ solche Aktien ausgewählt, die in der Nähe ihres 52-Wochen-Hochs bzw. in der Nähe ihres 3-Jahres-Hochs notieren, und in der Rangliste entsprechend den Abständen zum jeweiligen Hoch aufgeführt. Gelingt der Ausbruch, kann der Logik dieser Strategie folgend auf einen weiteren Kursanstieg der Aktie gesetzt werden.

Zur Strategie

 

Strategie: Monkey-Trader

Bei der Monkey-Trader-Strategie geht es darum, einfach zu handelnde Aktien zu finden. Einfach zu handelnde Aktien sind solche, bei denen rein zufällige Käufe und Verkäufe regelmäßig zu Gewinnen führen. Anders ausgedrückt: Es werden Aktien gefiltert, mit denen auch durchschnittliche Anleger häufig Treffer landen.

Im Rahmen der „Monkey-Trader“-Strategie, die sich besonders für Anfänger eignet, werden die ausgewählten Aktien bei einem scharfen Rücksetzer gekauft. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, mit einer „Monkey-Trader“-Aktie einen Gewinn zu erzielen, wird sowohl für den Zeitraum von einem Jahr als auch für den Zeitraum von drei Jahren ermittelt. Dazu wird entsprechend dem jeweiligen Zeitraum für jede Aktie der Anteil aller Handelstage mit einer positiven Tagesperformance ermittelt. Die Rangliste wird absteigend nach dem prozentualen Anteil an positiven Handelstagen sortiert. An erster Stelle steht die Aktie, welche die meisten positiven Handelstage aufweist.

Zur Strategie

 

Die Ranglisten können als Basis für die Anlageentscheidungen dienen, indem beispielsweise nur solche Werte in die engere Auswahl kommen, die in der Rangliste in den Top 3 sind. Bei der Auswahl der Aktien in den Ranglisten haben wir uns auf Werte beschränkt, für die Ihnen Produkte der DZ BANK zur Verfügung stehen. Die genaue Anzahl finden Sie in der Spalte Produkte, die ebenfalls in jeder Rangliste enthalten ist. Schauen Sie doch gleich einmal vorbei und nutzen Sie aktuelle Signale für Ihre Handelsentscheidungen!

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

DZ BANK Themenwelten

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 17)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.