Idee der Woche / 17.05.2019 | 10:07:26 Werbung

Vonovia: Gewinnprognose erhöht!

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Starker Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2019
  • Rahmenbedingungen bleiben günstig
  • Fokus auf Neubau
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Zukäufe sorgen für starken Jahresauftakt

Vonovia ist mit 394.609 eigenen Wohneinheiten (Stand: 31. März 2019) das führende Wohnungsunternehmen in Deutschland. Eine anhaltende hohe Nachfrage, verbunden mit einem geringen Leerstand, höheren Mieteinnahmen und einem steigenden Verkehrswert des Immobilienbestands, begünstigten die Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019 setzte sich die positive Entwicklung fort. Mit 2,9% lag die Leerstandsquote Ende März nur minimal über dem Vorjahreswert von 2,8%. Der Wohnungsbestand war damit weiterhin fast vollständig vermietet. Die Mieteinnahmen erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 20,1% auf 502,2 Mio. Euro. Der starke Anstieg ist dabei im Wesentlichen auf die Zukäufe von BUWOG und Victoria Park zurückzuführen. Die monatliche Ist-Miete stieg um 6,1% auf 6,56 Euro je Quadratmeter, womit Vonovia Konzernchef Rolf Buch zufolge ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Das operative Ergebnis nach Zinsen und Steuern (Group FFO) erhöhte sich um 20,0% auf 303,6 Mio. Euro.

Erhöht haben sich auch die Investitionen in die Instandhaltung und Modernisierung (inkl. Neubau). Hier stieg das Gesamtvolumen gegenüber dem ersten Quartal 2018 um mehr als Hälfte von 221,1 Mio. Euro auf 339,7 Mio. Euro. Neben den allgemeinen Preissteigerungen trugen auch diese Investitionen zur Erhöhung des Verkehrswerts des Immobilienbestands von 38,5 Mrd. Euro auf 44,5 Mrd. Euro bei.

 

Die Perspektive: Rahmenbedingungen bleiben günstig

Für das laufende Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand eine Fortsetzung der dynamischen Entwicklung auf dem deutschen, österreichischen und schwedischen Wohnungsmarkt sowie weitere Effizienzsteigerungen in Schweden. Vor diesem Hintergrund und angesichts des guten ersten Quartals wurde die Prognose für den Group FFO im Gesamtjahr auf rund 1,17 Mrd. Euro bis 1,22 Mrd. Euro angehoben (zuvor: 1,14 Mrd. Euro bis 1,19 Mrd. Euro).

Nach unserer Einschätzung wird Vonovia weiterhin von den derzeit günstigen Rahmenbedingungen profitieren. Die anhaltende Nachfrage nach Wohnraum in Großstädten und Ballungsräumen wird die Preise für Mieten tendenziell steigen lassen. Auch der Verkehrswert der Immobilien sollte mit dem allgemeinen Markttrend und begünstigt durch Modernisierungen weiter zulegen. Zugleich leistet Vonovia durch Neubau, Nachverdichtung und Aufstockung einen Beitrag, um die Lage am Wohnungsmarkt etwas zu entspannen. Im ersten Quartal 2019 stiegen die Investitionen in den Neubau gegenüber dem Vorjahresquartal von 7,2 Mio. Euro auf 54,1 Mio. Euro. Rund 3.000 neue Wohnungen sollen 2019 fertiggestellt werden, ein Teil davon als öffentlich geförderter Wohnraum mit einem Quadratmeterpreis von 6,50 Euro. Um dem Markttrend entgegenzuwirken, sind dem Vorstand zufolge aber vor allem Maßnahmen von staatlicher Seite erforderlich, wie z.B. ein höherer Ausweis an Bauland, mehr Baugenehmigungen und geringe Kosten bzw. Auflagen.

Neben den allgemein positiven Rahmenbedingungen des Wohnimmobiliensektors basiert unsere Erwartung steigender Ergebnisse auch auf den verbleibenden Synergien aus den letzten Akquisitionen. Zusätzliches Wachstumspotenzial resultiert aus der innovativen Erweiterung des Serviceangebotes (Handwerker-, TV- und Messdienstleistungen sowie Versicherung und Wohnumfeld-Services). Das Zinsumfeld sollte vorerst weiterhin niedrig bleiben. Mit einer Anhebung der Leitzinsen ist unseres Erachtens nicht vor 2020 zu rechnen. Mögliche Risiken für die Geschäftsentwicklung stellen verschärfende regulierende Eingriffe seitens des Staates dar (Mietpreisbremse). Zudem können Verzögerungen bei Genehmigungsprozessen die Bautätigkeit und geplante Maßnahmen ausbremsen.

 

Die Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf Vonovia

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stehen verschiedene Discount-Zertifikate mit der Aktie der Vonovia SE als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 23.09.2020 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount (Abschlag) von rund 7,0% zum Kurs der Aktie der Vonovia SE notiert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 48,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Vonovia SE an der maßgeblichen Börse Xetra Frankfurt am 16.09.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 48,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis (1,00) bestimmte Anzahl von Aktien der Vonovia SE. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der Vonovia SE am Rückzahlungstermin unter dem Kaufpreis des Zertifikats liegt.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert. Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs der Aktie der Vonovia SE am 16.09.2020 auf oder über 48,00 Euro liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 17.05.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Anlageideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 21)

Discount 48 2020/09: Basiswert Vonovia

DF2U2F / //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
DF2U2F // Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
43,26 EUR
Geld in EUR
43,30 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 46,050 EUR
Quelle : Xetra , 18.06.
  • Max Rendite 10,85%
  • Max Rendite in % p.a. 8,48% p.a.
  • Discount in % 5,97%
  • Cap 48,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 4,23%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Vonovia SE

18.06.2019 | 18:53:35 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Immo-Werte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt

(Neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Wohnimmobilien-Aktien haben am Dienstag ihre anfänglich deutlichen Gewinne im Verlauf komplett eingebüßt. Auslöser der abrupten Talfahrt war die Nachricht, dass sich der rot-rot-grüne Senat in Berlin auf das Eckpunktepapier für einen Mietendeckel in der Hauptstadt geeinigt hat.

Demnach soll ein fünfjähriger Mietenstopp in der Hauptstadt eingeführt werden. Wie Bausenatorin Katrin Lompscher nach der Senatssitzung sagte, sollen die Eckpunkte den Rahmen für einen Gesetzentwurf bilden, der Mitte Oktober beschlossen werden soll. Das Gesetz soll - so der Plan - spätestens im Januar 2020 in Kraft treten.

Die Papiere der Deutsche Wohnen <DE000A0HN5C6>, die das größte Wohnungsportfolio in der Region Berlin besitzt, schlossen mit einem Minus von 1,2 Prozent. Gegen Mittag hatten sie in der Hoffnung auf eine Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) noch ein Kursplus von knapp 3 Prozent verzeichnet. Seit dem Beginn des Kursrutsches Anfang Juni war es für Deutsche Wohnen zunächst um rund 19 Prozent abwärts gegangen. Seit der Vorwoche hatten sich die Papiere dann jedoch wieder deutlich erholt.

Die Anteilsscheine von Ado Properties als reinem Berlin-Player endeten am Dienstag mit einem Verlust von 0,6 Prozent, nachdem sie zuvor in der Spitze 2,1 Prozent fester notiert hatten. Seit Anfang Juni haben die Ado-Aktien rund 17 Prozent an Wert verloren./edh/ag/tav

18.06.2019 | 15:22:28 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Gewinne bei Immo-Werten verpuffen - Mietdeckel kommt
18.06.2019 | 14:47:27 (dpa-AFX)
Senat beschließt Eckpunkte für fünfjährigen Mietenstopp in Berlin
18.06.2019 | 14:08:13 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl
18.06.2019 | 13:49:12 (dpa-AFX)
Kreise: Senat beschließt Eckpunkte für Mietendeckel in Berlin
18.06.2019 | 12:45:30 (dpa-AFX)
Mieterverein registriert Mieterhöhungswelle in Berlin
18.06.2019 | 12:45:01 (dpa-AFX)
FDP: Gegen Wohnungsnot hilft nur bauen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.