Idee der Woche / 16.10.2020 | 08:05:19 Werbung

Sonnige Aussichten für SMA Solar?

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Der Solartechnikhersteller hat die Corona-Krise gut weggesteckt. Perspektivisch positive Katalysatoren sind die breitere Aufstellung des Geschäftsmodells, weitere Fortschritte in der Kostenstruktur sowie der günstige Branchentrend.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik

Bereits 1981 hat die Firmengeschichte von SMA begonnen. Bahntechnik und Industriecomputer gehörten zu den ersten Aktivitäten. Bekannt wurde das Unternehmen später aber vor allem für seine Solar-Wechselrichter, die zum Kerngeschäft avancierten. Diese Geräte sind nötig, um den in den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselspannung umzuwandeln. Das ist Voraussetzung, um die aus der Sonne gewonnene elektrische Energie ins Stromnetz einzuspeisen. Die Gesellschaft hat auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet und gehört heute zu den weltweit größten Anbietern. Wechselrichter dienen außerdem zur Überwachung und sind ein wichtiger Baustein, um die Energiegewinnung zu optimieren und damit die Rentabilität von Solaranlagen zu erhöhen.

SMA hat sich in den vergangenen Jahren zudem immer breiter aufgestellt. Durch diesen für uns sinnvollen Schritt ist man zu einem umfassenden Spezialisten für Photovoltaik-Systemtechnik geworden. Zum Angebot gehören nun beispielsweise auch Batterie-Wechselrichter, Batteriespeicher-Systeme, Ladelösungen für die Elektromobilität, Systemtechnikkomponenten sowie Lösungen für die Steuerung und Überwachung von Solaranlagen.

 

Photovoltaikmarkt bietet Wachstumschancen

Mit seinen Hard- und Software-Lösungen sowie ergänzenden Dienstleistungen rund um die solare Energieerzeugung bedient das Unternehmen einen Zukunftsmarkt. Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch und werden in vielen Ländern durch politische und regulatorische Initiativen gefördert. Zudem spielt auch in der Energiewirtschaft die Digitalisierung eine wichtige Rolle. Solarenergie gilt dabei als zukunftsträchtige, weil kostengünstige Energiequelle. Um ihr volles Potenzial ausnutzen, ist es jedoch nötig, die Erzeugung mit Speichersystemen und den Verbrauchern (z.B. E-Autos) zu vernetzen und diese Systeme in das gesamte Stromnetz zu integrieren.

Durch den Wandel vom Wechselrichterhersteller hin zu einem Lösungs- und Dienstleistungsanbieter sehen wir SMA zum einen gut gerüstet, um von den sich bietenden Chancen zu profitieren, die das Wachstum des Photovoltaikmarktes bietet. Immer mehr Hausbesitzer, gewerbliche Unternehmen, aber auch Stromerzeuger setzen auf Sonnenenergie. Zum anderen sehen wir, dass die Gesellschaft in der jüngsten Vergangenheit ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken konnte. Sie ist damit widerstandsfähiger gegenüber dem harten Konkurrenz- und Preisdruck. Einen Beitrag dazu geleistet haben auch die Prozessoptimierungen und Kostensenkungen, was zu einer gestiegenen Effizienz und damit verbesserten Profitabilität führte. Der intensive Wettbewerb bleibt aber nach wie vor ein Risiko für die Geschäftsentwicklung. Zudem ist die Gewinndecke nach wie vor dünn. Kritisch sehen wir ebenfalls den nach wie vor negativen operativen Cashflow.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf SMA Solar Technology

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert SMA Solar Technology AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 24.09.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 24% zum Kurs der Aktie der SMA Solar Technology AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 36,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der SMA Solar Technology AG an der Börse XETRA Frankfurt am 17.09.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 36,00 EUR.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.09.2021 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert SMA Solar Technology AG am 17.09.2021 auf oder über 36,00 EUR liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 16.10.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFT5ZF (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFT5ZF (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 21)

Discount 36 2021/09: Basiswert SMA Solar Technology

DFT5ZF / //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.10., Brief 30.10.
DFT5ZF // Quelle: DZ BANK: Geld 30.10., Brief 30.10.
30,05 EUR
Geld in EUR
30,38 EUR
Brief in EUR
0,60%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 37,160 EUR
Quelle : Xetra , 30.10.
  • Max Rendite 18,50%
  • Max Rendite in % p.a. 20,79% p.a.
  • Discount in % 18,25%
  • Cap 36,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -3,12%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / SMA Solar Technology AG

27.10.2020 | 11:14:34 (dpa-AFX)
Rekord beim Solarstrom: Erzeugung höher als im gesamten Vorjahr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - In Deutschland ist seit Jahresbeginn schon mehr Strom mit Sonnenenergie erzeugt worden als im gesamten Vorjahr. Nach Berechnungen des Energiekonzerns Eon <DE000ENAG999> speisten Solaranlagen 2020 bislang rund 43 Milliarden Kilowattstunden Strom ins Netz ein. Das seien etwa eine Milliarde Kilowattstunden mehr als im gesamten Jahr 2019, wie aus der Eon-Analyse hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag vorlag.

Auch die gesamte Ökostromproduktion in Deutschland ist laut Eon auf Rekordkurs. Seit Januar hätten Windräder, Solar- und Biomasseanlagen, Wasserkraftwerke und andere erneuerbare Energiequellen rund 195 Milliarden Kilowattstunden Strom eingespeist. Im vergangenen Jahr seien es bis Ende Oktober 187 Milliarden Kilowattstunden gewesen, sodass sich ein Plus von gut 4 Prozent ergebe. Mit dem bislang in diesem Jahr erzeugten Solarstrom ließe sich Eon zufolge rein rechnerisch annähernd zwei Mal der jährliche Strombedarf sämtlicher Privathaushalte in Deutschland decken.

Der Energieversorger sieht noch großes Potenzial beim Ausbau der Photovoltaik. Pro Jahr würden mehr als 80 000 Einfamilienhäuser in Deutschland fertiggestellt. "Würde man jedes davon mit einer durchschnittlichen PV-Anlage ausstatten, könnten wir deutschlandweit zusätzlich rund 600 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen", sagte die Chefin der Eon Energie Deutschland, Victoria Ossadnik. Gebäudesanierungen böten weitere erhebliche Ausbaumöglichkeiten./hff/DP/mis

20.10.2020 | 05:43:24 (dpa-AFX)
Liste für Stromanlagen: Behörde warnt Betreiber vor Auszahlungsstopp
12.10.2020 | 16:30:06 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Solarwirtschaft warnt vor 'Marktbremse' - Kritik an EEG-Novelle
07.10.2020 | 10:18:35 (dpa-AFX)
ANALYSE: Berenberg startet SMA Solar mit 'Buy' - Potenzial dank Energiewende
07.10.2020 | 08:20:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg startet SMA Solar mit 'Buy' - Ziel 50 Euro
07.10.2020 | 07:50:00 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg startet SMA Solar mit 'Buy' - Ziel 50 Euro
06.10.2020 | 13:31:52 (dpa-AFX)
SMA SOLAR IM FOKUS: Wolken verziehen sich langsam für den Solarzulieferer

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.