Idee der Woche / 12.06.2020 | 08:48:22 Werbung

Nemetschek profitiert vom „schlauen“ Bauen

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Bereits seit einigen Jahren gibt es in vielen Wirtschaftsbereichen den Trend zur Digitalisierung. Durch die Corona-Krise wird diese Entwicklung beschleunigt. Das gilt auch für die Baubranche. Nemetschek ist ein Profiteur dieser Entwicklung.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Pionier und Marktführer in der AEC-Industrie

Gebäude zu planen und zu errichten ist ein zeitaufwändiges und kostspieliges Unterfangen. Deshalb sind Bauherren bestrebt, die Prozesse zu optimieren. Eine Möglichkeit bietet der Einsatz von Software, um vorausschauender zu planen sowie für eine engere und damit effizientere Zusammenarbeit aller Beteiligten zu sorgen. Nemetschek gehört zu den weltweit führenden Anbietern auf diesem Gebiet. Die 1963 gegründete Firma ist Pionier bei der Entwicklung von Software für die Architektur-, Ingenieurs- und Baubranche (AEC). Heute bietet sie ihren Kunden ein umfangreiches Portfolio an Lösungen, mit denen sich der gesamte Lebenszyklus von Bauwerken und Infrastrukturprojekten begleiten lässt.

Weltweit nutzen bereits rund 6 Millionen Anwender die Software aus dem Hause Nemetschek. Die Gesellschaft ist damit führend in der AEC-Industrie. Ausschlaggebend für diese starke Stellung sind unseres Erachtens die maßgeschneiderten Lösungen sowie die konsequente Kundenausrichtung. Damit konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren punkten, was sich in einer profitablen Geschäftsentwicklung mit einer steigenden Tendenz bei Umsatz und Gewinnen niederschlägt.

 

Niedriger Digitalisierungsgrad im Bau bietet Wachstumschancen

Wir gehen langfristig von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus. Als führender Hersteller von Spezialsoftware für die AEC-Industrie dürfte Nemetschek in besonderem Maße von der digitalen Transformation in dieser weltweit wachsenden Industrie (steigende Weltbevölkerung, Trend zur Urbanisierung) profitieren. Dem Unternehmen kommt dabei der derzeit noch niedrige Digitalisierungsgrad in der Baubranche in vielen Märkten zugute. Daraus leiten wir positive Perspektiven für den Ausbau des Geschäfts ab. Zudem nutzt die Gesellschaft einen Teil ihrer Cashflows, um mit signifikanten Investitionen in Forschung und Entwicklung ihre Innovationsführerschaft zu festigen.

Einen weiteren Pluspunkt sehen wir in dem Vertriebsmodell. Ein Teil (etwa 41%) der Software wird zwar klassisch über Lizenzen verkauft. Der größte Anteil an den Konzerneinnahmen entfällt jedoch bereits auf wiederkehrende Umsätze (Software-Serviceverträge, Mietmodelle). Damit sind die Umsätze besser planbar und sorgen für stabilere Cashflows. Eine solide Bilanz und eine hohe Finanzkraft runden unsere positive Einschätzung zur Tragfähigkeit des Geschäftsmodells ab. Kurzfristig sehen wir jedoch auch bei Nemetschek das Risiko von negativen Einflüssen der Corona-Krise auf die Geschäftsentwicklung. Nach dem unseres Erachtens guten Abschneiden im ersten Quartal dürfte vor allem das zweite Quartal beeinträchtigt werden. Ein weiteres grundsätzliches Risiko sehen wir darin, dass im Fall von gesamtwirtschaftlichen Schwächephasen als Erstes das größte Nemetschek-Segment „Design“ (Planungs- und Entwurfssoftware) in Mitleidenschaft gezogen wird. Bezogen auf den Aktienkurs sehen wir nach der jüngsten Kursrally eine hohe Bewertung, in der die günstigen Perspektiven bereits mehr als reflektiert werden.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Nemetschek

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Nemetschek SE zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 26.03.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 13% zum Kurs der Aktie der Nemetschek SE notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 60,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der Nemetschek SE an der Börse XETRA Frankfurt am 19.03.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 60,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 26.03.2021 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Nemetschek SE am 26.03.2021 auf oder über 60,00 Euro liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 12.06.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFG69Z (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFG69Z (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 21)

Discount 60 2021/03: Basiswert NEMETSCHEK

DFG69Z / //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 13:18:17, Brief 14.07. 13:18:17
DFG69Z // Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 13:18:17, Brief 14.07. 13:18:17
53,21 EUR
Geld in EUR
53,26 EUR
Brief in EUR
-1,97%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 59,75 EUR
Quelle : Xetra , 13:03:01
  • Max Rendite 12,65%
  • Max Rendite in % p.a. 18,60% p.a.
  • Discount in % 10,86%
  • Cap 60,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 0,42%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / NEMETSCHEK

14.07.2020 | 12:41:38 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Rally bei Tech-Werten macht auch in Deutschland eine Pause

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine Welle an Gewinnmitnahmen bei den US-Technologiegiganten ist am Dienstag auch auf die deutschen Branchenwerte übergeschwappt. Nachdem die zuletzt heiß gelaufenen Aktien der großen US-Tech-Giganten in New York spät aber meist kräftig ins Minus abgerutscht waren, wurden auch hierzulande die Aktien aus dem Software-, IT- und Halbleitersektor erfasst.

In den USA zollten die schwergewichtigen Technologietitel am Vorabend ihrer jüngsten Rekordrally Tribut. Die Aktien von Alphabet <US02079K3059>, Amazon <US0231351067>, Apple <US0378331005>, Facebook <US30303M1027> und Microsoft <US5949181045> waren um bis zu drei Prozent abgerutscht.

Im Dax <DE0008469008> zeigte sich dies nun bei den vor wenigen Tagen ebenfalls auf Rekordniveau angekommenen SAP-Aktien <DE0007164600> mit einem Rücksetzer um 4,3 Prozent. Infineon <DE0006231004> wurden mit 5,4 Prozent Minus zum Schlusslicht. Sie waren zuletzt auf dem höchsten Niveau seit fast zwei Jahren angekommen.

Auch unter den Nebenwerten wurden die Aktien von Tech-Unternehmen abgestoßen. Im MDax <DE0008467416> lagen die Software-, IT- und Chipzulieferkonzerne Nemetschek <DE0006452907>, Bechtle <DE0005158703> und Siltronic <DE000WAF3001> mit Abgaben von bis zu 6,5 Prozent ganz hinten. Im SDax <DE0009653386> gehörte der Chipausrüster Aixtron <DE000A0WMPJ6> mit 4,8 Prozent zu den größten Verlierern./tih/jha/

01.07.2020 | 12:52:24 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Nemetschek SE (deutsch)
01.07.2020 | 10:28:53 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Nemetschek SE (deutsch)
29.06.2020 | 11:35:15 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Nemetschek SE (deutsch)
23.06.2020 | 10:41:25 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Nemetschek SE (deutsch)
18.06.2020 | 11:09:21 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Nemetschek SE (deutsch)
29.05.2020 | 13:29:56 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FORKUS: Scout24, LEG, Nemetschek, Teamviewer gefragt

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.